Wirkstoff(e) Gemeprost
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MSD Sharp & Dohme GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code G02AD03
Pharmakologische Gruppe Wehen fördernde Mittel

Zulassungsinhaber

MSD Sharp & Dohme GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Cergem Gemeprost MSD Sharp & Dohme Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Was IST Cergem und wof√ľr wIRD ES angewendet?
Stoff- oder Indikationsgruppe bzw. Wirkungsweise
Prostaglandine
Anwendungsgebiete
Zervixerweichung und -erweiterung zur Vorbereitung einer Ausräumung des Uterus bei Nichtschwangeren und bei Schwangeren bis zur 12. Schwangerschaftswoche.
Einleitung einer Schwangerschaftsbeendigung im 2. Trimenon (mittleren Schwangerschaftsdrittel) bei gesunden Frauen, eine instrumentelle Nachbehandlung ist erforderlich.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Cergem darf nicht angewendet werden,
- wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Prostaglandin (Prostaglandin-Allergie) oder einen der sonstigen Bestandteile von Cergem sind;
- bei Fieber infolge Infektionen der inneren Geschlechtsorgane (Genitale);
- bei Entz√ľndung der Schleimhaut des Geb√§rmutterhalses (Zervizitis) oder Scheidenentz√ľndung (Vaginitis);
- bei Verstopfung der Atemwege (obstruktiven Atemwegserkrankungen) und erh√∂htem Augeninnendruck, da in diesen F√§llen Prostaglandine gesundheitssch√§digende unerw√ľnschte Reaktionen ausl√∂sen k√∂nnen;
- bei erh√∂htem Risiko f√ľr einen Geb√§rmutterriss (uterine Rupturen)wie z. B. Geb√§rmuttermissbildungen, Geb√§rmutternarben, hohe Zahl vorausgegangener Schwangerschaften;
- bei Blutungsrisiko durch eine Verlagerung der Plazenta (Placenta praevia) und Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter (ektopischer Schwangerschaft).
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Cergem ist erforderlich - Vorsichtsma√ünahmen f√ľr die Anwendung und Warnhinweise
Da bei der Anwendung von Cergem bei einem Teil der Patientinnen mit Kreislaufreaktionen wie Blutdruckabfall oder -anstieg gerechnet werden muss, darf Cergem bei Patientinnen mit Kreislauferkrankungen nur unter fortlaufender Kontrolle aller wichtigen Kreislaufparameter angewendet werden.
Bei Cergem besteht ein geringes Risiko einer √úberstimulation mit der Gefahr einer Uterusruptur. Cergem ist unter Beachtung der Gegenanzeigen in der niedrigsten effektiven Dosis anzuwenden.
Jeder Schwangerschaftsabbruch, bei dem Cergem eingesetzt wird, ist mit einer vollständigen Ausräumung der Gebärmutter zu beenden.
Cergem ist nicht zur Entbindung eines lebenden Neugeborenen anzuwenden.
Bei Anwendung von Cergem mit anderen ArzneimittelnBitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzen eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Da die hinzukommenden (additiven) Wirkungen von Oxytocin und seinen abgeleiteten Stoffen (Derivaten) nicht abzusch√§tzen sind, d√ľrfen diese Medikamente nicht gleichzeitig angewendet werden.
Nichtsteroidale Entz√ľndungshemmer k√∂nnen die Prostaglandinwirkungen abschw√§chen, sie d√ľrfen deshalb nicht gleichzeitig gegeben werden. Hierauf ist besonders bei der Schmerzstillung unter der Prostaglandin-Behandlung zu achten.
Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch f√ľr vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten k√∂nnen.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

WIE IST CERGEM ANZUWENDEN?
Die Anwendung des Cergem Vaginalz√§pfchens muss unter Aufsicht eines Arztes erfolgen, der √ľber Einrichtungen zur mehrst√ľndigen √úberwachung der Kreislauffunktionen verf√ľgt, und der vom Zeitpunkt der Einlage des Vaginalz√§pfchens bis zum Ende des Eingriffes (einschlie√ülich der postoperativen √úberwachung) f√ľr die Betreuung der Patientin verantwortlich ist.
Es gelten folgende Dosierungsrichtlinien:
- Zur Zervixerweichung und -erweiterung bei Nichtschwangeren und bei Schwangeren im
1. Trimenon pro Eingriff nur ein Vaginalzäpfchen.
- Zur Schwangerschaftsbeendigung im 2. Trimenon kann die Anwendung der Vaginalzäpfchen alle drei Stunden wiederholt werden, bis zu einer Gesamtmenge von maximal 5 Zäpfchen.
Besonderer Hinweis:
Jeder Schwangerschaftsabbruch, bei dem Cergem zur Zervixerweichung und -erweiterung eingesetzt wird, ist mit einer vollst√§ndigen Ausr√§umung der Geb√§rmutter zu beenden, da √ľber eine teratogene Wirkung (Entstehung von Missbildungen) von Cergem keine Kenntnisse vorliegen.
Art der Anwendung
Vor der Anwendung soll das Vaginalzäpfchen im verschlossenen Beutel der Raumtemperatur angeglichen werden.
Cergem Vaginalz√§pfchen sind dazu bestimmt, mindestens 3 Stunden vor dem Eingriff in das hintere Scheidengew√∂lbe eingef√ľhrt zu werden. Eine intrazervikale Lage des Z√§pfchens muss vermieden werden. Die Erweichung und Erweiterung der Zervix halten bis zu 12 Stunden an. Jedes nicht innerhalb von 12 Stunden bei Raumtemperatur verwendete Vaginalz√§pfchen ist zu vernichten.
Dauer der Anwendung
Dauer der Anwendung im 1. Trimenon:
Cergem ist nur zur einmaligen Anwendung vor einem gynäkologischen, intrauterinen Eingriff bestimmt.
Dauer der Anwendung im 2. Trimenon:
24 Stunden nach dem ersten Zäpfchen des ersten Behandlungszyklus kann die Behandlung wiederholt werden.
Wenn Cergem in zu großen Mengen angewendet wurde
Die toxische Dosis von Cergem ist bei Frauen unbekannt. Bei Tieren sind die akuten Toxizitätswirkungen vergleichbar mit denen von Prostaglandin E1: Erschlaffung der glatten Muskulatur, Blutdruckabfall und Dämpfung des Zentralnervensystems.
Klinische Anzeichen einer drohenden Vergiftung (Intoxikation) sind: D√§mpfung (Sedierung), Zittern, Kr√§mpfe, Atemnot, Unterleibsschmerzen, Herzklopfen oder Verlangsamung des Herzschlages und Durchfall, der blutig sein kann. Die Behandlung erfolgt je nach Beschwerden und ist bei Verdacht auf eine Intoxikation unter intensivmedizinischer Betreuung durchzuf√ľhren.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND M√ĖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Cergem Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.
In der Zeit zwischen dem Einf√ľhren des Z√§pfchens und dem operativen Eingriff treten gelegentlich Vaginalblutungen und Geb√§rmutterschmerzen auf, die mit Menstruationsschmerzen zu vergleichen sind; diese Erscheinungen k√∂nnen aber auch st√§rker ausgepr√§gt sein.
Mit √úbelkeit, Erbrechen oder Durchfall muss gerechnet werden. Eine medikament√∂se Behandlung ist gelegentlich notwendig. Mittel gegen Erbrechen oder Durchfall k√∂nnen ebenso wie schmerz- bzw. krampfl√∂sende Mittel angezeigt sein. Wehenhemmende Mittel geh√∂ren nicht zu den √ľblicherweise anzuwendenden Mitteln, welche gegen diese Beschwerden eingesetzt werden.
Weitere Nebenwirkungen, die unter der Behandlung mit Cergem auftreten k√∂nnen, sind Kopfschmerzen, Fieber, Hitzegef√ľhl, Sch√ľttelfrost, R√ľckenschmerzen, Muskelschw√§che, Benommenheit, Herzklopfen, Blutdruckanstieg und Blutdruckabfall. Es besteht die Gefahr von Uterusruptur und Zervixeinriss. Allergische Schockreaktionen k√∂nnen selten auftreten.
In sehr seltenen Einzelfällen sind Koronarspasmen mit nachfolgendem Herzinfarkt beobachtet worden.
Hinweis:
Auf weitere, zentral bedingte Nebenwirkungen ist zu achten. Sie wurden zwar in den klinischen Studien nicht beobachtet, können jedoch nicht ausgeschlossen werden.
Gegenmaßnahmen bei Nebenwirkungen
Treten Atemnot, Brustschmerzen, Blutdruckabfall oder Koronarspasmen auf, hat der behandelnde Arzt sofort alle erforderlichen Ma√ünahmen zur Aufrechterhaltung von Herz-, Kreislauf- und Atemfunktion zu treffen und eine intensivmedizinische Behandlung durchzuf√ľhren.
Allergische Schockreaktionen, die selten auftreten, sind je nach dem Schweregrad ihres Auftretens mit der entsprechenden Therapie und erforderlichenfalls klinisch zu behandeln.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation aufgef√ľhrt sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

WIE IST CERGEM AUFZUBEWAHREN?
Das Arzneimittel darf nach dem auf der Faltschachtel und dem Beutel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwendet werden.
Tiefgek√ľhlt lagern und transportieren (bei oder unter -10 ¬įC).
CergemIn der Originalverpackung aufbewahren.
Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch
Nach √Ėffnen des Beutels ist das Vaginalz√§pfchen innerhalb von 12 Stunden zu verwenden, ansonsten muss es vernichtet werden.
Jedes nicht innerhalb von 12 Stunden bei Raumtemperatur verwendete Vaginalzäpfchen ist zu vernichten.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Cergem enthält
Der Wirkstoff ist: Gemeprost.
1 Vaginalzäpfchen enthält:
Gemeprost 1,0 mg.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Ethanol 99,5 % 8,0 mg, Glycerol(mono,di,tri)alkanoat(C12-C18)-Polyethylenglycoldodecylether-Gemisch 98:2 (Witepsol S-52).
Inhalt der Packung:
Packungen mit
1 Vaginalzäpfchen
5 Vaginalzäpfchen
10 Vaginalzäpfchen
Pharmazeutischer Unternehmer
Organon GmbH
85762 Oberschleißheim
Telefon: 089 31562-00
Telefax: 089 315 62-218
Hersteller
Pharbil Waltrop GmbH
Im Wirrigen 25
45731 Waltrop
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im Dezember 2007.
Bei Schriftwechsel bitte die hinter Ch.-B. (Chargenbezeichnung) aufgef√ľhrte Zahlenreihe angeben.
Warenzeicheninhaber: May & Baker Limited

Anzeige

Wirkstoff(e) Gemeprost
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MSD Sharp & Dohme GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code G02AD03
Pharmakologische Gruppe Wehen fördernde Mittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden