Knoblauch Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid

Knoblauch Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid

Spreewälder Arzneimittel GmbH

magensaftresistente Tablette Human
Wirkstoff
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 09.09.1999

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Spreewälder Arzneimittel GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid sind ein traditionelles Arzneimittel.

Anwendungsgebiete:
Traditionell angewendet zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion. Diese Angabe beruht aus- schließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

Hinweis: Beim Auftreten von Krankheitszeichen, insbesondere bei Ansammlung von Wasser in den Beinen, ist eine Rücksprache mit dem Arzt zu empfehlen. Bei Schmerzen in der Herzgegend, die in Arme, Oberbauch oder die Halsgegend ausstrahlen können, oder bei Atemnot ist eine ärztliche Abklä- rung zwingend erforderlich.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid dürfen nicht eingenommen werden,

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Knoblauch, Rutosid, Weißdorn, Mistel, Weizenstärke oder einem der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittles

sind.

Bei Blutgerinnungsstörungen im Sinne einer vermehrten Blutungsneigung dürfen Sie Knoblauch- Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid nicht einnehmen.

Besondere Vorsicht bei Einnahme von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid ist

erforderlich:

Da Knoblauchpräparate die Gerinnungsfähigkeit des Blutes herabsetzen können, müssen sie vor einer Operation abgesetzt werden. Zu Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid liegen diesbezüglich keine Untersuchungen vor. Informieren Sie bitte vor einer Operation rechtzeitig Ihren Arzt, der über das weitere Vorgehen entscheidet.

Sie dürfen Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen,

  • bei gleichzeitiger Einnahme von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln wie beispielsweise Cumarinabkömmlingen (Phenprocoumon, Warfarin) und Acetylsalicylsäure (Thrombozytenaggregationshemmern), da deren Wirkung durch Knoblauch- Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid verstärkt werden kann und eventuell die Dosierung angepasst werden muss. Daher sollten bei gleichzeitiger Einnahme engmaschig Kontrollen der Gerinnungsparameter bis zu 14 Tage nach Absetzen von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid erfolgen,
  • bei gleichzeitiger Einnahme von Saquinavir (ein Medikament zur Behandlung der HIV („AIDS“)- Infektion), da nicht ausgeschlossen werden kann, dass bei gleichzeitiger Einnahme dessen Wirksamkeit vermindert wird. Daher sollten bei gleichzeitiger Einnahme regelmäßige geeignete Therapiekontrollen für die Anti-HIV-Medikation und bis zu 14 Tage nach Absetzen von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid erfolgen.
Kinder

Zur Anwendung dieses Arzneimittels liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor.

Es soll deshalb und aufgrund der Indikation bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Ältere Menschen
Hinsichtlich der besonderen Situation älterer Menschen ist Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid nicht untersucht.

Beachten Sie bitte die Angaben unter „Wechselwirkungen mit anderen Mitteln“ und „Wie sind Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid einzunehmen“.

Einnahme von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid zusammen mit anderen

Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen / anzuwenden.

Wie beeinflussen Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid die Wirkung von anderen

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apo- theker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung:
Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 3mal täglich 2 – 3 magensaftresistente Tabletten.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Zur Anwendung von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid soll deshalb bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden. Dar- über hinaus ist die Anwendung bei Kindern und Heranwachsenden unter 18 Jahren aufgrund der Indika- tion nicht vorgesehen.

Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion liegen keine ausreichenden Untersuchungsergebnisse vor.

Art der Einnahme:
Die Einnahme erfolgt unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit.

Dauer der Einnahme:

Die Dauer der Einnahme ist prinzipiell nicht begrenzt. Beachten Sie jedoch die Angaben unter Punkt 1 und 2.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid eingenommen

haben, als Sie sollten

Bei versehentlicher Einnahme größerer Mengen von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid können die aufgeführten Nebenwirkungen wie z.B. Magen-Darm-Beschwerden verstärkt auftreten. In diesem Fall sollten Sie Ihren Arzt informieren.

Berichte über Vergiftungsfälle mit Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid sind bisher nicht bekannt geworden.

Wenn Sie die Einnahme von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid vergessen haben

Wenn Sie einmal eine Einnahme vergessen haben, fahren Sie bitte am nächsten Tag mit der Einnahme von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid in der angegebenen Menge fort.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel können Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid Nebenwirkungen ha- ben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Es können Magen-Darm-Beschwerden und allergische Reaktionen als Nebenwirkungen auftreten. Es kann zum Auftreten von Blutungen kommen.

Die Häufigkeit ist auf der Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

Die für Knoblauch typischen Veränderungen des Geruchs von Haut und Atemluft können nach der Einnahme von Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid auftreten.

Andere mögliche Nebenwirkungen:
Weizenstärke kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.

Gegenmaßnahmen:
Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion oder bei schweren Nebenwirkungen, ins- besondere beim Auftreten von Blutungen, dürfen Sie Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid nicht nochmals einnehmen. Informieren Sie einen Arzt, damit dieser über den Schweregrad und gege- benenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.

Meldungen von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt- Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Webseite: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkun- gen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimit- tels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Blister und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen :

Nicht über 25 °C aufbewahren.

Knoblauchzwiebel-Pulver115,0 mg
Trockenextrakt aus Weißdornblättern mit Blüten (4-7:1)15,0 mg
Auszugsmittel: Methanol 35% (m/m)
Trockenextrakt aus Mistelkraut (4,0-6,0:1)10,0 mg
Auszugsmittel: Ethanol 35% (m/m)
Rutosid-Trihydrat3,0 mg

Die sonstigen Bestandteile sind:

Kartoffelstärke, Povidon K 25, Magnesiumstearat [pflanzlich], Lactose-Monohydrat, Cellulosepulver, Gelatine, Poly(methacrylsäure-comethylmethacrylat) (1:1) (Eudragit L 12,5), Methacrylsäure – Ethac- rylat-Copolymer (1:1) (Eudragit L 30 D), Arabisches Gummi, Saccharose, Polysorbat 80, Talkum, Hochdisperses Siliciumdioxid, Weizenstärke, Kaliumsorbat, Carmellose-Natrium, Glucosesirup, Natri- ummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Carnaubawachs, Montanglycolwachs, Maltodextrin Farbstoffe: Chinolingelb, Aluminiumsalz (E 104), Calciumcarbonat (E 170), Titandioxid (E 171).

Wie Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees aussehen und Inhalt der Packung

Knoblauch-Mistel-Weißdorn Dragees mit Rutosid sind gelbe, gewölbte Dragees.

Originalpackung mit 240 magensaftresistenten Tabletten.

Pharmazeutischer Unternehmer

SUNLIFE Produktions- und Vertriebsgesellschaft mbH

Schierbusch 3

D-33161 Hövelhof

Euro Vital Pharma GmbH

Borsteler Chaussee 49

Nordrhein-Westfalen

Hersteller und Zulassungsinhaber

Spreewälder Arzneimittel GmbH Schulstr. 9

15913 Märkische Heide

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2017.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.