Medikament kaufen

Menge wählen:
DocMorris
Unguentum Oxytetracyclini 20 g 20 G
Lagernd ‚ÄĘ
DocMorris
15,21 ‚ā¨
Update vor 20 Stunden
Zum Shop
Wirkstoff(e) Oxytetracyclin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Pharmachem Pößneck GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
ATC Code D06AA03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antibiotika zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Pharmachem Pößneck GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Unguentum Oxytetracyclini ist ein Breitbandantibiotikum zur Anwendung auf der Haut.

Die Salbe wird bei bakteriellen Infektionen mit Oxytetracyclin-empfindlichen Erregern angewendet.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Unguentum Oxytetracyclini beachten?

Unguentum Oxytetracyclini darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Oxytetracyclinhydrochlorid, andere Tetracycline oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
  • bei Pilzerkrankungen,
  • wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Unguentum Oxytetracyclini ist erforderlich:

Seite 1 von 4Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Unguentum Oxytetracyclini anwenden.

Die topische Anwendung von Oxytetracyclin bei Hautinfektionen birgt das Risiko allergischer und phototoxischer Reaktionen. Die Sensibilisierungsgefahr nimmt mit zunehmender Therapiedauer zu. Komplette Kreuzallergien bestehen zwischen Oxytetracyclin und anderen Tetracyclinen wie Doxycyclin und Minocyclin. Die topisch erworbene Oxytetracyclin-Allergie schließt eine spätere systemische Anwendung von Oxytetracyclin und anderen Tetracyclinen aus.

Die topische Anwendung von Antibiotika birgt das Risiko einer Resistenzentwicklung der Erreger. Bedeutsam ist, dass es Parallelresistenzen zwischen den Keimen und den verschiedenen Tetracyclin-Antibiotika gibt.

Da Tetracycline wichtige systemische Antibiotika sind, sollten die Behandlungsfälle streng ausgesucht werden, um einer weiteren unnötigen Selektion von unempfindlichen Keimen vorzubeugen. Eine Anwendung von Unguentum Oxytetracyclini sollte nur bei Nachweis Oxytetracyclin-empfindlicher Erreger und bei fehlenden Behandlungsalternativen (z. B. Antiseptika) erfolgen.

Auf Pilz√ľberwucherung oder Erregerwechsel ist zu achten.

Kinder:

Die Einnahme oder Injektion von tetracyclinhaltigen Arzneimitteln kann w√§hrend der Zahnentwicklung bei Kindern unter 8 Jahren zu bleibenden Zahnverf√§rbungen, zur Unterentwicklung des Zahnschmelzes (Zahnschmelzhypoplasien) und zur Verz√∂gerung der Knochenentwicklung f√ľhren. Obwohl diese Effekte aufgrund der niedrigen Dosis von Oxytetracyclin bei Anwendung der Unguentum Oxytetracyclini auf der Haut unwahrscheinlich sind, sollte ein m√∂gliches Auftreten dieser Effekte in Betracht gezogen werden.

Bei Anwendung von Unguentum Oxytetracyclini mit anderen Arzneimitteln:

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Die Wirkung hormoneller Verh√ľtungsmittel (der sog. ‚ÄěPille‚Äú) kann beeintr√§chtigt sein. Es empfiehlt sich daher, zus√§tzlich nichthormonale empf√§ngnisverh√ľtende Ma√ünahmen anzuwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Unguentum Oxytetracyclini darf in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Schwangerschaft

Nach Einnahme von Oxytetracyclin, einem wirksamen Bestandteil von Unguentum Oxytetracyclini, w√§hrend der Schwangerschaft wurde eine erh√∂hte Fehlbildungsrate (Neuralrohrdefekte, Gaumenspalten, sowie multiple Anomalien, insbesondere Neuralrohrdefekte zusammen mit Herzmissbildungen) bei Neugeborenen beobachtet. Weiterhin k√∂nnen durch Oxytetracyclin beim Feten irreversible Zahnsch√§den (Verf√§rbungen, Defekte im Zahnschmelz, erh√∂hte Anf√§lligkeit f√ľr Karies) sowie Verz√∂gerungen des Knochenwachstums ausgel√∂st werden. Es besteht besonders in der Schwangerschaft die Gefahr einer m√ľtterlichen Lebersch√§digung, die dem Krankheitsbild nach der akuten Schwangerschaftshepatopathie √§hnelt (in der Schwangerschaft auftretende Lebersch√§digung). Oxytetracyclin tritt in die Muttermilch √ľber.

Stillzeit

Wenn Sie stillen, d√ľrfen Sie Unguentum Oxytetracyclini nicht anwenden. Falls Ihr Arzt eine Behandlung mit Unguentum Oxytetracyclini in der Stillzeit f√ľr zwingend erforderlich erachtet, m√ľssen Sie abstillen, da der Wirkstoff aus Unguentum Oxytetracyclini in die Muttermilch √ľbergeht und unerw√ľnschte Wirkungen auf den S√§ugling nicht auszuschlie√üen sind.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Unguentum Oxytetracyclini:

Wollwachs kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Unguentum Oxytetracyclini immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:

Die Salbe wird 1 ‚Äď 3-mal t√§glich d√ľnn auf die zu behandelnden Hautstellen aufgetragen und leicht einmassiert.

Die Dauer der Anwendung richtet sich nach den Anweisungen des Arztes.

Wenn Sie eine größere Menge Unguentum Oxytetracyclini angewendet haben, als Sie sollten:

√úberdosierungen sind auf Grund der Anwendung als Salbe und der nur geringen Resorption nicht zu erwarten.

Wenn Sie die Anwendung von Unguentum Oxytetracyclini vergessen haben:

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Unguentum Oxytetracyclini Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten m√ľssen.

In seltenen Fällen (bis zu 1 von 1000 Behandelten) kann es zu juckendem und brennendem Hautempfinden und Rötungen der Haut kommen.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton/Beh√§ltnis nach angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:

Stets im Originalbeh√§ltnis, dicht verschlossen, vor Licht gesch√ľtzt aufbewahren. Nicht √ľber 25¬ļC lagern.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch:

Nach Anbruch 6 Monate verwendbar.

Anzeige

Weitere Informationen

Der Wirkstoff ist: Oxytetracyclinhydrochlorid

100 g Salbe enthalten 1,0 g Oxytetracyclinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind:

Gelbes Vaselin, dickfl√ľssiges Paraffin, Wollwachsalkohole.

Wie Unguentum Oxytetracyclini aussieht und Inhalt der Packung:

Unguentum Oxytetracyclini ist eine hellgelbe bis gelbe Salbe. Sie ist in den Packungsgrößen 20 g, 50 g und 100 g erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer:

Pharmachem GmbH & Co. KG

Pharmachem Straße 1

07381 Fößneck

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im August 2018.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 21.08.2022

Quelle: Unguentum Oxytetracyclini - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Oxytetracyclin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Pharmachem Pößneck GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
ATC Code D06AA03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antibiotika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden