Wirkstoff(e) Extrakt aus Baldrianwurzel Extrakt aus Passionsblumenkraut
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Krewel Meuselbach GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code N05CP51
Pharmakologische Gruppe Hypnotika und Sedativa

Zulassungsinhaber

Krewel Meuselbach GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Was IST Valocordin®-Phyto und wofür wird es angewendet?
Valocordin®-Phyto ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung.
Valocordin®-Phyto wird angewendet
bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschlafstörungen.
Falls diese Beschwerden länger als 2 Wochen andauern oder sich verschlimmern, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Valocordin®-Phyto darf nicht eingenommen werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Passionsblumenkraut, Baldrianwurzel, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile von Valocordin®-Phyto sind.
Valocordin®-Phyto darf nicht eingenommen werden, wenn Sie an der selten ererbten Fructose-Unverträglichkeit leiden.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Valocordin®-Phyto ist erforderlich
Kinder
Zur Anwendung von Valocordin®-Phyto bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Deshalb wird die Einnahme von Valocordin®-Phyto für Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme / Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Aus der verbreiteten Anwendung von Baldrianwurzel und Passionsblumenkraut als Arzneimittel haben sich bisher keine Anhaltspunkte für Risiken in der Schwangerschaft und in der Stillzeit ergeben, Ergebnisse experimenteller Untersuchungen liegen aber nicht vor. Sie sollten deshalb Valocordin®-Phyto in der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht einnehmen.
VerkehrstĂĽchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Sie sollten bis zu 2 Stunden nach der Einnahme von Valocordin®-Phyto sich nicht an das Steuer eines Kraftfahrzeuges setzen, Maschinen bedienen oder Arbeiten ohne sicheren Halt durchführen, weil Ihr Reaktionsvermögen auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch beeinträchtigt werden kann. Das gilt im verstärkten Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Valocordin®-Phyto
Dieses Arzneimittel enthält 25,5 Vol.-% Alkohol.
Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme bis zu 3,0 g Alkohol zugefĂĽhrt. Vorsicht ist geboten.
Dieses Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Patienten mir organischen Erkrankungen des Gehirns, Schwangeren, Stillenden und Kindern.
Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.
Im Straßenverkehr und bei der Bedienung von Maschinen kann das Reaktionsvermögen beeinträchtigt werden.
Dieses Arzneimittel enthält Sorbitol. Bitte nehmen Sie Valocordin®-Phyto erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie IST Valocordin®-Phyto einzunehmen?
Nehmen Sie Valocordin®-Phyto immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ĂĽbliche Dosis:
ĂĽr Erwachsene und Kinder ĂĽber 12 Jahre
- zur Behandlung von Unruhezuständen bis zu 2-mal täglich (vormittags und nachmittags) 10 ml Flüssigkeit.
- zur Behandlung von nervös bedingten Einschlafstörungen 15 ml Flüssigkeit ½ bis 1 Stunde vor dem Schlafengehen.
Art der Anwendung
Zum Einnehmen.
Dauer der Anwendung
Die Anwendungsdauer von Valocordin®-Phyto ist nicht prinzipiell begrenzt. Bei Anhalten der Beschwerden über 2 Wochen oder bei Verschlimmerung müssen Sie Rücksprache mit einem Arzt nehmen.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Valocordin®-Phyto zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Valocordin®-Phyto eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie versehentlich einmal das doppelte oder dreifache der vorgesehenen Dosierung (entspricht 30 ml bzw. 45 ml dieses Arzneimittels) eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Setzen Sie in diesem Fall die Einnahme so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.
Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich ĂĽberdosiert haben, sollten Sie RĂĽcksprache mit einem Arzt nehmen.
Wenn Sie die Einnahme von Valocordin®-Phyto vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme bzw. Anwendung so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.
Wenn Sie die Einnahme von Valocordin®-Phyto abbrechen
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Valocordin®-Phyto mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Es sind bisher keine Wechselwirkungen bekannt.
Bei Einnahme von Valocordin®-Phyto zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Während der Anwendung dieses Arzneimittels sollten Sie möglichst keinen Alkohol trinken.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Valocordin®-Phyto Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Baldrianwurzel und Passionsblumenkraut, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Mögliche Nebenwirkungen:
Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:
Sehr selten: Allergische Hauterscheinungen.
Valocordin®-Phyto kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie ist Valocordin®-Phyto aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton bzw. Behältnis nach ?Verwendbar bis? angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen:
Nicht über 25 °C lagern.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch
Haltbarkeit nach Anbruch: 4 Wochen

Anzeige

Weitere Informationen

Was Valocordin®-Phyto enthält
Die Wirkstoffe sind: Passionsblumenkraut und Baldrianwurzel.
10 ml (entsprechend 11,4 g) FlĂĽssigkeit enthalten:
2,85 g Fluidextrakt aus Passionsblumenkraut in einem Verhältnis von Droge zu Extrakt wie (1:1), das Auszugsmittel ist Ethanol 40 % (V/V)
1,43 g Fluidextrakt aus Baldrianwurzel in einem Verhältnis von Droge zu Extrakt wie (1:1), das Auszugsmittel ist Ethanol 70 % (V/V)
Die sonstigen Bestandteile sind:
Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) Ph. Eur., Phospholipide aus Sojabohnen, Kaliumsorbat, gereinigtes Wasser, Ethanol 96 %.
Wie Valocordin®-Phyto aussieht und Inhalt der Packung:
Valocordin®-Phyto ist eine dunkelbraune Lösung.
In der Packung von Valocordin®-Phyto ist ein Messbecher enthalten.
Valocordin®-Phyto ist in Packungen mit 150 ml Flüssigkeit (N2) erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Krewel Meuselbach GmbH
Krewelstr. 2
53783 Eitorf
Telefon: 02243 /
Telefax: 02243 /
E-Mail: Info@krewel-meuselbach.de
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂĽberarbeitet im Mai 2008.

Anzeige

Wirkstoff(e) Extrakt aus Baldrianwurzel Extrakt aus Passionsblumenkraut
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Krewel Meuselbach GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code N05CP51
Pharmakologische Gruppe Hypnotika und Sedativa

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden