Apotheker Wimmers Hustenbalsam

Abbildung Apotheker Wimmers Hustenbalsam
Wirkstoff(e) Eukalyptusöl Fichtennadelöl Terpentinöl Thymianöl Menthol Campher
Zulassungsland Österreich
Hersteller St. - Berthold - Apotheke
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 27.05.1993
ATC Code R05X
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Zubereitungen gegen ErkÀltungskrankheiten

Zulassungsinhaber

St. - Berthold - Apotheke

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
GeloMyrtol 300 mg - Kapseln Eukalyptusöl SĂŒĂŸorangenöl Myrtenöl G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG
Apotheker Bauer's Petzen-Einreibung Menthol Latschenkiefernöl Eukalyptusöl Jauntal-Apotheke Dr. Klaus Bauer e.U.
Tussamag - Salbe Speiköl Eukalyptusöl Terpentinöl Pharmazeutische Fabrik Montavit
Lindoment - Salbe Menthol Eukalyptusöl Latschenkiefernöl team santé linden apotheke Magister Wolfgang Fellner KG
GeloMyrtol 120 mg - Kapseln Eukalyptusöl SĂŒĂŸorangenöl Myrtenöl G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Dieses Arzneimittel ist ein Zubereitung zur Ă€ußerlichen Anwendung bei ErkĂ€ltungskrankheiten mit Husten. Apotheker Wimmers Hustenbalsam wirkt schleimlösend, hustenreizlindernd und krampflösend auf die Atemwege.

Wenn Sie sich innerhalb von 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fĂŒhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Apotheker Wimmers Hustenbalsam darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile von Apotheker Wimmers Hustenbalsam sind.
  • auf offenen Wunden oder auf SchleimhĂ€uten, auf großflĂ€chigen HautverĂ€nderungen, wie auf entzĂŒndeter oder verletzter Haut, bei Ekzemen
  • bei Keuchhusten
  • wĂ€hrend der Stillperiode im Bereich der Brust bzw. Brustwarzen
  • bei SĂ€uglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes)
  • bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegsbeschwerden, die mit

einer ausgeprĂ€gten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation von Apotheker Wimmers Hustenbalsam kann zu Atemnot fĂŒhren oder einen Asthmaanfall auslösen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Nicht im Gesicht anwenden und nicht in die Augen bringen.

Waschen Sie sich nach der Anwendung die HĂ€nde grĂŒndlich mit warmem Wasser und Seife.

Falls innerhalb von 7 Tagen keine Besserung eintritt, sich ihre Symptome verschlimmern, oder Fieber, Atemnot, oder eitriger Auswurf auftreten, mĂŒssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Kinder:

Dieses Arzneimittel ist nicht zur Anwendung an Kindern unter 2 Jahren bestimmt.

Anwendung von Apotheker Wimmers Hustenbalsam mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen oder angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen oder anzuwenden.

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Bei großflĂ€chiger Anwendung können Wechselwirkungen jedoch nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Apotheker Wimmers Hustenbalsam sollte wĂ€hrend der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach RĂŒcksprache mit einem Arzt angewendet werden. Die Anwendung darf in jedem Fall nur kleinflĂ€chig und kurzfristig erfolgen.

Stillende dĂŒrfen Apotheker Wimmers Hustenbalsam nicht im Bereich der Brust bzw. Brustwarzen anwenden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Apotheker Wimmers Hustenbalsam immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Zur Anwendung auf der Haut.

Die empfohlene Dosis betrÀgt:

Bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren wird 2 – 4 mal tĂ€glich ein 2 – 5cm langer Salbenstrang dĂŒnn auf Brust, RĂŒcken und Hals aufgetragen (leicht einmassieren). Eventuell mit warmen TĂŒchern abdecken.

Bei Kleinkindern zwischen 2 und 6 Jahren wird 2 – 4 mal tĂ€glich ein 1 – 2cm langer Salbenstrang dĂŒnn im oberen RĂŒckenbereich aufgetragen (leicht einmassieren). Eventuell mit warmen TĂŒchern abdecken.

Eine Anwendung bei Kindern zwischen 2 und 6 Jahren sollte unter Àrztlicher Aufsicht und nur kurzfristig und möglichst kleinflÀchig erfolgen.

Anwendung bei Kindern:

Apotheker Wimmers Hustenbalsam darf nicht bei Kindern unter 2 Jahren angewendet werden.

Eine großflĂ€chige Anwendung sollte vor allem bei Kindern, sowie wĂ€hrend Schwangerschaft und Stillzeit vermieden werden.

Wenn sich die Beschwerden innerhalb von 7 Tagen durchgehender Anwendung nicht bessern, mĂŒssen Sie jedenfalls einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Apotheker Wimmers Hustenbalsam angewendet haben, als Sie sollten

Das enthaltene Terpentinöl kann bei großflĂ€chiger lĂ€ngerfristiger Anwendung zu SchĂ€digungen von Nieren und Zentralnervensystem fĂŒhren.

Falls ein Kind versehentlich Apotheker Wimmers Hustenbalsam verschluckt, ist es wichtig, unverzĂŒglich einen Arzt aufzusuchen, der die notwendige Behandlung durchfĂŒhren kann. Versuchen Sie nicht, Erbrechen herbeizufĂŒhren.

Wenn Sie die Anwendung von Apotheker Wimmers Hustenbalsam vergessen haben

Verwenden Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Apotheker Wimmers Hustenbalsam Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Selten können Juckreiz, Rötung, BlÀschenbildung, Schwellung, allergische Hautreaktionen oder Ekzeme auftreten.

Sehr selten können asthmaÀhnliche ZustÀnde auftreten. Beenden Sie in diesem Fall die Behandlung und verstÀndigen Sie sofort Ihren Arzt.

Apotheker Wimmers Hustenbalsam kann bei SÀuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt ĂŒber das

Bundesamt fĂŒr Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

AT-1200 WIEN

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Tube fest verschlossen halten.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf dem BehĂ€ltnis und auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Sie dĂŒrfen Apotheker Wimmers Hustenbalsam nicht verwenden, wenn Sie folgendes bemerken: VerfĂ€rbung der Salbe.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Apotheker Wimmers Hustenbalsam enthÀlt

  • Die Wirkstoffe in 100g sind: Eucalyptusöl 3g, Fichtennadelöl 3g, Terpentinöl 5g, Thymianöl 1g, Menthol (razemisch) 2g, Kampfer (razemisch) 5g
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Isopropylmyristat , weißes Vaselin

Wie Apotheker Wimmers Hustenbalsam aussieht und Inhalt der Packung

Weiße Salbe mit charakterischischen Geruch nach Menthol und Kampfer PackungsgrĂ¶ĂŸe: 40g

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Registrierungsinhaber und Hersteller St. Berthold Apotheke

St. Berthold Allee 23 4451 Garsten

Tel. 07252 / 53131

Fax 07252 / 531316

email: wimmer@berthold-apotheke.at

Reg.Nr. APO-5-00909

Die Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Dezember 2016

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Apotheker Wimmers Hustenbalsam - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Eukalyptusöl Fichtennadelöl Terpentinöl Thymianöl Menthol Campher
Zulassungsland Österreich
Hersteller St. - Berthold - Apotheke
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 27.05.1993
ATC Code R05X
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Zubereitungen gegen ErkÀltungskrankheiten

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden