Apotheker Bauer's Petzen-Einreibung

Abbildung Apotheker Bauer's Petzen-Einreibung
Wirkstoff(e) Menthol Latschenkiefernöl Eukalyptusöl Terpentinöl
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Jauntal-Apotheke Dr. Klaus Bauer e.U.
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 03.11.2004
ATC Code M02AX; R05X
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Topische Mittel gegen Gelenk- und Muskelschmerzen

Zulassungsinhaber

Jauntal-Apotheke Dr. Klaus Bauer e.U.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

„Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ ist ein altbewährtes Hausmittel und enthält verschiedene ätherische Öle (Latschenkieferöl, Eukalyptusöl, gereinigtes Terpentinöl) sowie Kampfer und Menthol in einer gut verträglichen Salbengrundlage. Die enthaltenen Wirkstoffe haben entzündungshemmende, schmerzstillende und durchblutungsfördernde Eigenschaften und werden durch ihre Verarbeitung

gut von der Haut und der darunter liegenden Muskulatur aufgenommen (Tiefenwirkung). Durch

die damit verbundene gesteigerte Durchblutung kommt es zur Linderung von Muskel-, Gelenk- bzw. Nervenschmerzen und zur Besserung von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Aufgrund des Gehaltes von Menthol und Kampfer kann „Apotheker Bauer`s Petzen-Einreibung“ auch zur Einreibung von Brust und Rücken bei Erkältungskrankheiten verwendet werden.

„Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ wird auf der intakten Haut angewendet bei:

  • Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen
  • rheumatischen Beschwerden, Hexenschuss
  • AbnĂĽtzungserscheinungen der Wirbelsäule und Gelenke
  • bei RĂĽckenschmerzen
  • nach stumpfen Unfallverletzungen (Prellungen, Zerrungen), ohne offene Wunden
  • als Einreibung von Brust und RĂĽcken bei Erkältungskrankheiten

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ sollte daher während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Die Anwendung darf in jedem Fall nur kleinflächig und kurzfristig erfolgen.

Stillende dürfen „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ nicht im Bereich der Brust bzw. Brustwarzen anwenden.

VerkehrstĂĽchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

„Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von „Apotheker Bauer´s Petzen- Einreibung“

Dieses Arzneimittel enthält Cetylstearylalkohol und Wollwachsalkohole. Kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ immer genau nach Anweisung dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie Ihren Apotheker oder Arzt, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Erwachsene und Kinder ĂĽber 2 Jahren:

Je nach Größe der zu behandelnden Körperoberfläche wird bis zu 3 Mal täglich eine tee- bis esslöffelgroße Menge Salbe auf die entsprechenden Körperpartien dünn aufgetragen und leicht einmassiert. Zur Steigerung der Wirksamkeit kann die behandelte Körperstelle mit einem warmen Tuch (Flanell oder Ähnlichem) abgedeckt werden.

Bei Erkältungskrankheiten wird empfohlen, die Salbe auf Brust und Rücken aufzutragen.

(Kleinkinder über 2 Jahren, Kinder bis 12 Jahre : 1 teelöffelgroße Menge Salbe
Jugendliche über 12 Jahren und Erwachsene: 1 esslöffelgroße Menge Salbe)

„Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ darf nicht bei Kindern unter 2 Jahren angewendet werden.

Wenn sich die Beschwerden nach mehreren Tagen durchgehender Anwendung nicht bessern, mĂĽssen Sie jedenfalls einen Arzt aufsuchen.

Eine großflächige Anwendung sollte vor allem bei Kindern, sowie während Schwangerschaft und Stillzeit vermieden werden.

Wenn Sie eine größere Menge von „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ angewendet haben, als Sie sollten

Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet.

Falls ein Kind versehentlich „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ verschluckt, ist es wichtig, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, der die notwendige Behandlung durchführen kann. Versuchen Sie nicht, Erbrechen herbeizuführen.

Wenn Sie die Anwendung von „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ vergessen haben

Verwenden Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Selten können Juckreiz, Rötung, Bläschenbildung, Schwellung, allergische Hautreaktionen und verstärkte Empfindlichkeit gegen Sonnenlicht (direkte Sonneneinstrahlung meiden!) auftreten. Sehr selten können asthmaähnliche Zustände auftreten. Beenden Sie in diesem Fall die Behandlung und verständigen Sie sofort einen Arzt.

„Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ kann bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen.

Informieren Sie bitte Ihren Apotheker oder Arzt, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern.

Tiegel stets gut verschlossen aufbewahren.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dĂĽrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Anzeige

Weitere Informationen

WEITERE INFORMATIONEN

Was „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ enthält

Die Wirkstoffe sind: 100g enthalten

Kampfer (razemisch) 1,00g
Menthol 1,25g
Latschenkieferöl 4,00g
Eukalyptusöl 7,00g
gereinigtes Terpentinöl 1,00g

Die sonstigen Bestandteile sind:

Lemongrasöl; Weißes Vaseline; Cetylstearylalkohol; Wollwachsalkohole

Wie „Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung“ aussieht und Inhalt der Packung

“Apotheker Bauer´s Petzen-Einreibung” ist eine gelblich-weiße, homogene, fette Salbe mit kampferartigem Geruch.

Die Salbe ist im Salbentiegel im Umkarton erhältlich.

Inhalt 75 g

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Registrierungsinhaber und Hersteller: Jauntal-Apotheke, Dr. Klaus Bauer e. U. Bleiburger StraĂźe 16, A-9141 Eberndorf Tel.-Nr. : 04236/5110

Fax-Nr.: 04236/5110-20

e-mail: jauntal-apotheke@happynet.at

Reg.Nr.: APO-5-02446

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Februar 2011.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2023

Quelle: Apotheker Bauer's Petzen-Einreibung - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Menthol Latschenkiefernöl Eukalyptusöl Terpentinöl
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Jauntal-Apotheke Dr. Klaus Bauer e.U.
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 03.11.2004
ATC Code M02AX; R05X
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Topische Mittel gegen Gelenk- und Muskelschmerzen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden