Brust- und Lungenkräutertee

Abbildung Brust- und Lungenkräutertee
Wirkstoff(e) Thymianbl√§tter Eibischbl√§tter Spitzwegerichbl√§tter Lungenkraut (Pulmonaria officinalis) Isl√§ndische/s Moos/Flechte (Cetraria islandica) K√∂nigskerzenbl√ľten Fenchelfr√ľchte S√ľ√üholzwurzel Eibischwurzel Ringelblumenbl√ľten Kornblumenbl√ľten Pfingstrosenbl√ľten
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Engel - Apotheke
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 07.12.1994
ATC Code R05X
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Zubereitungen gegen Erkältungskrankheiten

Zulassungsinhaber

Engel - Apotheke

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Der Brust- und Lungenkräutertee ist eine Teemischung mit auswurffördernder und schleimlösender Wirkung.

Er wird angewendet bei Erkältungskrankheiten der Luftwege.

Die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren sollte nur auf ärztliche Anweisung erfolgen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Der Brust- und Lungenkräutertee darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen einen der Bestandteile sind, insbesondere bei bekannter √úberempfindlichkeit gegen√ľber Lippenbl√ľtlern wie z. B. Thymian, gegen√ľber Korbbl√ľtlern wie z.B. Ringelblume oder gegen√ľber Fenchel oder Sellerie,
  • bei schweren Lebererkrankungen
  • bei schweren Herz-/Kreislauferkrankungen,
  • bei Kaliummangel,
  • bei Diabetes (Zuckerkrankheit),
  • bei schwerer Einschr√§nkung der Nierenfunktion,
  • w√§hrend der Schwangerschaft und Stillzeit.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Brust- und Lungenkräutertees ist erforderlich

  • Bei Asthma,
  • Bei einer hormonabh√§ngigen Erkrankung ( z. B. einem √∂strogenabh√§ngigen Tumor) sollten Sie den Brust- und Lungenkr√§utertee nur nach R√ľcksprache mit einem Arzt anwenden. Beim Auftreten von Atemnot, Fieber oder Husten mit eitrigem Auswurf sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bei Anwendung des Brust- und Lungenkräutertees mit anderen Arzneimitteln

Ein Abstand von mindestens zwei Stunden zwischen der Anwendung des Brust- und Lungenkräutertees und der Einnahme anderer Medikamente wird empfohlen, da die Aufnahme anderer, gleichzeitig eingenommener Arzneimittel verzögert werden kann.

Kaliumverluste durch andere Arzneimittel, z.B. die Harnausscheidung steigernde Arzneimittel, k√∂nnen verst√§rkt werden. Durch Kaliumverluste nimmt die Empfindlichkeit gegen√ľber bestimmten den Herzmuskel st√§rkenden Arzneimitteln (Herzglykoside) zu.

Schwangerschaft und Stillzeit

Der Brust- und Lungenkräutertee darf während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Zur Einnahme nach Bereitung eines Aufgusses.

F√ľr 1 Tasse werden 1 bis 2 Teel√∂ffel Tee mit siedendem Wasser (150 ml) √ľbergossen, bedeckt etwa 5 Minuten stehengelassen und dann abgeseiht.

2 bis 3 Mal täglich eine Tasse frisch zubereiteten Tee trinken.

Die Teemischung sollte ohne R√ľcksprache mit dem Arzt oder Apotheker nicht √ľber mehrere Wochen eingenommen werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung von Brust- und Lungenkräutertee haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

In Einzelfällen können allergische Reaktion, Magenbeschwerden und Übelkeit auftreten. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine weiteren Nebenwirkungen bekannt. Bei Langzeitanwendung kann es zu einer vermehrten Wasseransammlung im Gewebe, zu Bluthochdruck, Muskelschwäche und Herzrhythmusstörungen kommen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt, oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Vor Licht und Feuchtigkeit gesch√ľtzt aufbewahren.

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Anzeige

Weitere Informationen

100 g enthalten: Thymianbl√§tter 12 g, Eibischbl√§tter 12 g, Spitzwegerichbl√§tter 12 g, Lungenkraut 12 g, Isl√§ndisches Moos 12 g, K√∂nigskerzenbl√ľten 8 g, Fenchelfr√ľchte 4 g, S√ľ√üholzwurzel 8 g, Eibischwurzel 8 g, Ringelblumenbl√ľten 4 g, Kornblumenbl√ľten 4 g, Pfingstrosenbl√ľten 4 g.

Reg.Nr. APO-5-02040

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im November 2010.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Brust- und Lungenkräutertee - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Thymianbl√§tter Eibischbl√§tter Spitzwegerichbl√§tter Lungenkraut (Pulmonaria officinalis) Isl√§ndische/s Moos/Flechte (Cetraria islandica) K√∂nigskerzenbl√ľten Fenchelfr√ľchte S√ľ√üholzwurzel Eibischwurzel Ringelblumenbl√ľten Kornblumenbl√ľten Pfingstrosenbl√ľten
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Engel - Apotheke
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 07.12.1994
ATC Code R05X
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Zubereitungen gegen Erkältungskrankheiten

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden