Autor: Servier


Langinformationen

Wie wird es angewendet?

???

  • Was sollten Sie vor der Einnahme von Daflon 500 mg - Filmtabletten beachten?
  • Wie sind Daflon 500 mg - Filmtabletten einzunehmen?
  • Inhaltsverzeichnis
    Was sind mögliche Nebenwirkungen?
    Wie soll es aufbewahrt werden?
    Weitere Informationen

    Was sind mögliche Nebenwirkungen?

    Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

    Daflon 500 mg – Filmtabletten werden meist gut vertragen.

    Folgende Nebenwirkungen könnten auftreten:

    Häufig (1 bis 10 Behandelte von 100): Beschwerden des Magen-Darmtraktes (Durchfall, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen).

    Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000): Colitis (Dickdarmentzündung).

    Selten (1 bis 10 Behandelte von 10.000):Schwindel, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Jucken, Ausschlag, Nesselausschlag).

    Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

    Eingegrenzte Ödeme (Schwellungen) an Gesicht, Lippe und Augenlid, in Ausnahmefällen Quincke Ödem (plötzlich auftretende Gewebsschwellungen z.B. an Gesicht, Lippe, Mund, Zunge oder im Hals welche zu erschwerter Atmung führen können), Bauchschmerzen

    Meldung von Nebenwirkungen

    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

    Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

    Österreich

    Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

    1200 WIEN ÖSTERREICH

    Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website:http://www.basg.gv.at/

    Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

    4. Wie sind Daflon 500 mg – Filmtabletten

    Wie soll es aufbewahrt werden?

    ?

    Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

    Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

    Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

    Weitere Informationen

    Was Daflon 500 mg – Filmtabletten enthalten

    • Wirkstoff: 1 Filmtablette enthält 500 mg gereinigte, mikronisierte Flavonoidfraktion, bestehend aus 450 mg Diosmin und 50 mg Flavonoiden, dargestellt als Hesperidin.
    • Die sonstigen Bestandteile sind Natriumstärkeglykolat, mikrokristalline Zellulose, Gelatine, Magnesiumstearat, Talkum, Glycerin, Natriumlaurylsulfat, Hydroxypropylmethylzellulose, Polyethylenglykol 6000, Titandioxid (E 171), gelbes Eisenoxid (E 172) und rotes Eisenoxid (E 172).

    Wie Daflon 500 mg – Filmtabletten aussehen und Inhalt der Packung

    Ovale, lachsfarbene Filmtabletten.

    Die Filmtabletten sind in Packungen zu 30 und 60 Filmtabletten erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

    Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

    PharmazeutischerUnternehmer: Servier Austria GmbH Mariahilferstraße 20

    1070 Wien

    Tel.: 024 39 99

    Fax.: 024 39 99 9 office@at.netgrs.com

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK