Wirkstoff(e) Fusidinsäure
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller LEO Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 20.12.1968
ATC Code D06AX01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antibiotika zur topischen Anwendung

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

LEO Pharma GmbH

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Fucidin ist eine antibiotikahaltige Salbe zur lokalen Behandlung von:

  • Entz√ľndung und eitrigen Erkrankungen der Haut, die durch bakterielle Infekte hervorgerufen wurden.
  • von Bakterien befallene Hautausschl√§gen

Der enthaltene Wirkstoff ist Fusidinsäure.

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Sprechen Sie bitte vor der Anwendung mit einem Arzt oder Apotheker. Fucidin - Salbe darf nicht angewandt werden, wenn sie allergisch auf einen der enthaltenen Stoffe sind.

Bevor Sie Fucidin - Salbe zu sich nehmen sprechen Sie bitte mit einem Arzt oder Apotheker. Falls Sie an einer der hier aufgelisteten Beschwerden leiden, darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden.

Wie wird es angewendet?

Die Salbe sollte 2-3 mal taglich auf die betroffenen Stellen augetragen werden. Bei größeren Stellen wird dazu ein Deckverband empfohlen.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen, die häufig auftreten, sind nicht bekannt. Gelegentliche Nebenwirkungen können sein:

  • Hautreizungen und R√∂tungen
  • Hautjucken

Hier finden Sie eine Auflistung der seltenen Nebenwirkungen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf. Besondere Lagerungsbedingungen sind nicht erforderlich.

Die Kurzinformation

Alle f√ľr die Kurzinformation herangezogenen Informationen stammen von der Gebrauchsinformation des jeweiligen Medikaments. Kurzinformationen sollen Ihnen dabei helfen einen schnellen √úberblick √ľber ein Medikament zu gewinnen. Diese Informationen sind aus Gr√ľnden der Lesbarkeit bewusst verk√ľrzt und beinhalten nicht alle Anwendungsgebiete, Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation - speziell bei Fragen zu Gegenanzeigen, Dosierungen und Nebenwirkungen.
Markus Falkenstätter, BSc

Markus Falkenstätter, BSc
Autor

Markus Falkenstätter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der Universität Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der Universität Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Dieses Arzneimittel ist eine antibiotikahältige Salbe zur lokalen Behandlung von

  • Entz√ľndungen und eitrigen Erkrankungen der Haut, die durch Bakterien ausgel√∂st werden, wie z.B. Abszesse, Furunkel, Karbunkel und Nagelbetteiterungen
  • von Bakterien befallenen, n√§ssenden, juckenden Hautausschl√§gen (Ekzeme), Wunden und Verbrennungenn.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Fucidin - Salbe darf nicht angewendet werden, wenn Sie allergisch gegen Natriumfusidat oder einen der sonstigen Bestandteile von Fucidin - Salbe sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Fucidin Salbe anwenden.

Vorsicht bei der Anwendung in der Nähe der Augen, da die Salbe im Auge eine Reizung verursachen kann.

Bei Anwendung von Fucidin - Salbe mit anderen Arzneimitteln

Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Bitte informieren Sie dennoch Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Über die Anwendung von Fucidin während der Schwangerschaft und Stillzeit entscheidet Ihr Arzt

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Fucidin - Salbe hat keinen Einfluss auf die Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Fucidin - Salbe

Fucidin - Salbe enthält Cetylalkohol und Lanolin, die lokale Hautreaktionen hervorrufen können (z.B. Kontaktdermatitis).

Fucidin - Salbe enthält Butylhydroxytoluol (E321), das lokale Hautreaktionen (z.B. Kontaktdermatitis) oder Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen kann.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, tragen Sie Fucidin - Salbe 2-3 mal t√§glich auf die erkrankten Hautstellen auf. Ein Deckverband ist ‚Äď besonders bei kleineren Stellen ‚Äď nicht unbedingt erforderlich. Wird jedoch ein Deckverband verwendet, so ist darauf zu achten, dass dieser mit der erkrankten Hautstelle nicht verklebt.

Besonders wichtig ist, dass Fucidin - Salbe auch nach dem Abheilen der Erkrankung mindestens 2-3 Tage angewendet wird, damit tatsächlich alle schädlichen Bakterien abgetötet sind. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Beschwerden erneut auftreten.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Fucidin - Salbe zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Fucidin - Salbe angewendet haben, als Sie sollten

Setzen Sie die Behandlung wie vorgeschrieben fort.

Wenn Sie die Anwendung von Fucidin - Salbe vergessen haben

Verwenden Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern setzen Sie die Behandlung wie vorgeschrieben fort.

Wenn Sie die Anwendung von Fucidin - Salbe abbrechen

Bedenken Sie, wenn Sie die Anwendung vorzeitig abbrechen, dass die Wirkung möglicherweise nicht gegeben ist und die Beschwerden erneut auftreten können.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden √ľblicherweise folgende H√§ufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10                                              
Häufig: mehr als 1 Behandelter von 100
Gelegentlich: mehr als 1 Behandelter von 1000
Selten: mehr als 1 Behandelter von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar

¬†Gelegentlich wurde von verschiedenen Hautreaktionen und vor allem Beschwerden am Verabreichungsort, wie z.B. entz√ľndliche Hautreaktionen bei Hautkontakt, Hautjucken, Hautreizungen, vor√ľbergehendes Brennen oder Stechen der Haut, Hautr√∂tungen und Hautausschlag berichtet.

Selten wurden eine Reizung der Bindehaut, Nesselausschlag, √Ėdeme im Augenh√∂hlenbereich und Schwellungen der Lippen sowie allergische Reaktionen beobachtet.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen: Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5 1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Haltbarkeit nach dem √Ėffnen: 90 Tage.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton bzw. dem Beh√§ltnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Fucidin - Salbe - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Fusidinsäure
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller LEO Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 20.12.1968
ATC Code D06AX01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antibiotika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden