Kamillosan - Fl├╝ssigkeit

Abbildung Kamillosan - Fl├╝ssigkeit
Zulassungsland ├ľsterreich
Hersteller Meda
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code D02AX
Abgabestatus Abgabe durch eine (├Âffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Emollientia und Hautschutzmittel

Zulassungsinhaber

Meda

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

100 g Kamillosan-Fl├╝ssigkeit enth├Ąlt 100 g Auszug aus Kamillenbl├╝ten (1: 4,0-4,5), eingestellt auf einen Gehalt von 100 mg Levomenol / 100 g Auszug. Das Auszugsmittel ist Ethanol 38,5 % (m/m).

Kamillosan ist eine Fl├╝ssigkeit zur Herstellung einer L├Âsung zur Anwendung auf der Haut, eine Fl├╝ssigkeit zur Herstellung einer L├Âsung zur Anwendung im Rachen und in der Mundh├Âhle, eine Fl├╝ssigkeit zur Herstellung einer L├Âsung zum Einnehmen oder eine Fl├╝ssigkeit zur Herstellung einer L├Âsung zum Inhalieren.

Zur ├Ąu├čeren Anwendung:

  • bei Entz├╝ndungen im Bereich der Mundh├Âhle und des Rachens, Geschw├╝ren der Mundschleimhaut, Entz├╝ndungen der Zunge oder des Rachens, Angina, Druckgeschw├╝ren unter Zahnprothesen Zahnfleischentz├╝ndung mit leicht blutendem Zahnfleisch, bei Aphthen. (Anwendung zum Gurgeln bzw. Sp├╝len oder unverd├╝nnt zur Pinselung)
  • bei Juckreiz der Haut, Entz├╝ndungen, Abszessen, Furunkeln, infizierten Wunden und Verbrennungen. (als Umschl├Ąge oder Sp├╝lung)
  • bei Analfissuren, Analekzemen, H├Ąmorrhoiden, und bei gyn├Ąkologischen Erkrankungen. (als Sitz- oder Teilbad)
  • bei hautempfindlichen S├Ąuglingen mit wunden Stellen im Windelbereich. (als S├Ąuglingsbad)
  • bei entz├╝ndlichen Genitalerkrankungen, wie Scheidenentz├╝ndung mit Juckreiz oder Ausflu├č. (als Vaginalsp├╝lung oder Sitzbad)
  • bei Schnupfen oder Nebenh├Âhlenentz├╝ndung. (Anwendung als Inhalation)
  • zur Unterst├╝tzung der Lokalbehandlung der Akne. (als Gesichtsdampfbad)

Zur inneren Anwendung:

  • bei Kr├Ąmpfen der Bauchorgane und unterst├╝tzend bei Entz├╝ndung oder Geschw├╝r im Magen oder Zw├Âlffingerdarm, Gallenblasenleiden, Darmreizungen; w├Ąhrend und im Anschlu├č an l├Ąngeres Fasten.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Kamillosan-Fl├╝ssigkeit darf nicht eingenommen bzw. angewendet werden, wenn Sie allergisch gegen

  • einen der Wirkstoffe des Kamillenextraktes sind.
  • einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile der Fl├╝ssigkeit sind.
  • wenn Sie eine bekannte Allergie gegen Kamille oder andere Korbbl├╝tler (z.B. Beifu├č, Schafgarbe, Chrysanthemen oder Margeriten) haben.

Warnhinweise und Vorsichtsma├čnahmen

Besondere Vorsicht bei der Einnahme, bzw Anwendung von Kamillosan-Fl├╝ssigkeit ist erforderlich, wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 7 Tagen keine Besserung eintritt. In diesen F├Ąllen m├╝ssen Sie eine/n Arzt/├ärztin aufsuchen.

  • Dieses Arzneimittel enth├Ąlt pro Einzeldosis (5 ml) ca. 2 g Alkohol und darf daher von Alkoholkranken, Patienten mit Lebererkrankungen, Epilepsie oder Hirnsch├Ąden, Schwangeren und Kindern innerlich nicht angewendet werden.
  • Bitte achten Sie auf die richtige Verd├╝nnung.
  • Das Pr├Ąparat sollten Sie nicht zur Darmsp├╝lung verwenden.
  • Sie sollten Kamillosan wegen der Gefahr von Reizerscheinungen im Augenbereich nicht verwenden.
  • Die inhalative Anwendung sollte nur mittels Wasserdampfinhalation erfolgen.

Einnahme bzw Anwendung von Kamillosan-Fl├╝ssigkeit mit anderen Arzneimitteln,

sollten Sie beachten, dass der Alkoholgehalt der Fl├╝ssigkeit die Wirkung von anderen Arzneimitteln beeintr├Ąchtigen oder verst├Ąrken kann.

Bitte informieren Sie Ihre/n Arzt/Ärztin oder Apotheker/in, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Einnahme bzw Anwendung von Kamillosan-Fl├╝ssigkeit zusammen mit Nahrungsmitteln und Getr├Ąnken, sind keine speziellen Vorkehrungen zu treffen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Geb├Ąrf├Ąhigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zusein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme bzw. Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Kamille findet vielf├Ąltige Anwendung beim Menschen, daher ergeben sich keine Anhaltspunkte f├╝r Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit. Ergebnisse experimenteller Untersuchungen liegen nicht vor.

Wegen des Alkoholgehaltes sollte Sie Kamillosan-Fl├╝ssigkeit in der Schwangerschaft und Stillzeit innerlich jedoch nicht anwenden.

Verkehrst├╝chtigkeit und F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen

Bisher sind keine Auswirkungen beschreiben worden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Bitte fragen Sie bei Ihrem/Ihrer Arzt/Ärztin oder Apotheker/in nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt/Ärztin nicht anders verordnet:

  • Zum Inhalieren: 15 ml (3 Teel├Âffel) auf ┬Ż Liter hei├čes Wasser 1-3 mal t├Ąglich.
  • F├╝r Gesichtsdampfb├Ąder: 15 ml (3 Teel├Âffel) auf 1 Liter hei├čes Wasser 1-2 mal t├Ąglich.
  • Zur Mundsp├╝lung und zum Gurgeln: 5 ml (1 Teel├Âffel) auf 1 Glas (100 ml) warmes Wasser 3 mal t├Ąglich oder ├Âfter je nach Bedarf.
  • Zur Pinselung: Unverd├╝nnt mit Pinsel oder Wattest├Ąbchen 1 mal bis mehrmals t├Ąglich nach Bedarf aufbringen.

  • F├╝r Umschl├Ąge, Waschungen und Sp├╝lungen: 15-30 ml auf 1 Liter Wasser 1 mal bis mehrmals t├Ąglich.
  • F├╝r Sitz- und Teilb├Ąder: 15 ml auf 1 Liter Wasser 1 mal bis mehrmals t├Ąglich.
  • F├╝r S├Ąuglingsb├Ąder: 15 ml auf 10 Liter Wasser 1 mal t├Ąglich.
  • Zur innerlichen Anwendung: Erwachsene nehmen 5 ml (1 Teel├Âffel) bis zu 4 mal t├Ąglich auf 1 Tasse (100 ml) warmes Wasser

Wenn Sie eine gr├Â├čere Menge von Kamillosan-Fl├╝ssigkeit eingenommen bzw angewendet haben, als Sie sollten, kontaktieren Sie bitte Ihre/n Arzt/├ärztin.

Eine ├ťberdosierung mit Kamillosan ist unwahrscheinlich. Bei Einnahme von gro├čen Mengen unverd├╝nnter Kamillosan-L├Âsung kann es zu Reizungen der Magenschleimhaut und den bekannten Folgen der Alkohol├╝berdosierung kommen.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Unerw├╝nschte Wirkungen werden ├Ąu├čerst selten beobachtet, auch wenn die Behandlung gro├čfl├Ąchig und/oder ├╝ber einen langen Zeitraum erfolgt.

Bei der Bewertung der Nebenwirkungen werden ├╝blicherweise folgende H├Ąufigkeitsangaben zugrunde gelegt.

Sehr h├Ąufig:

mehr als 1 von 10 Behandelten

H├Ąufig:

weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten

Gelegentlich:

weniger als 1 von 100, aber mehr 10 von 1000 Behandelten

Selten:

weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten

Sehr selten:

weniger als 1 von 10.000 Behandelten

Nicht bekannt:

H├Ąufigkeit auf Grundlage der verf├╝gbaren Daten nicht absch├Ątzbar

Erkrankungen des Immunsystems: ├ťberempfindlichkeitsreaktion gegen Kamille (z.B. Kontaktdermatitis), Kreuzreaktionen gegen Allergene von Korbbl├╝tlern (z.B. Beifu├č, Schafgarbe, Chrysanthemen oder Margeriten); schwere allergische Reaktionen(Asthma, Gesichts├Âdem, Kreislaufkollaps, allergischer Schock) bei unsachgem├Ą├čer Anwendung von fl├╝ssigen Kamillenzubereitungen auf Schleimh├Ąuten.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f├╝r Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt ├╝ber das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt f├╝r Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN ├ľSTERREICH

Fax: +43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht ├╝ber 25┬░C lagern.

Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich aufbewahren.

Sie d├╝rfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Beh├Ąltnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Die mitunter auftretenden nat├╝rlichen Ausflockungen haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit des Pr├Ąparates.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie dieses Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Kamillosan-Fl├╝ssigkeit enth├Ąlt

  • Die Wirkstoffe sind: Auszug aus Kamillenbl├╝ten. 100 g Kamillosan-Fl├╝ssigkeit enth├Ąlt 100 g Auszug aus Kamillenbl├╝ten (DEV 1: 4,0-4,5), eingestellt auf einen Gehalt von 100 mg Levomenol / 100 g Auszug. Auszugsmittel: Ethanol 38,5 % (m/m).
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Arlatone 975, Natriumacetat, Natriumhydroxid, Natrium-L-(+)Ascorbat, Ethanol, Wasser.

Wie Kamillosan-Fl├╝ssigkeit aussieht und Inhalt der Packung

Oliv-braune alkoholische L├Âsung mit dem charakteristischen Geruch nach Kamille.

Braunglasflasche zu 30 ml, 100 ml, 500 ml, 1000 ml

Es werden m├Âglicherweise nicht alle Packungsgr├Â├čen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Meda Pharma GmbH, 1110 Wien

Hersteller:

MEDA Pharma GmbH & Co. KG, Bad Homburg, Deutschland

Zulassungsnummer: 1660

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ├╝berarbeitet im April 2016.

Anzeige

Zulassungsland ├ľsterreich
Hersteller Meda
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code D02AX
Abgabestatus Abgabe durch eine (├Âffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Emollientia und Hautschutzmittel

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden