Portrazza 800 mg Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung

Portrazza 800 mg Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung
Wirkstoff(e) Necitumumab
Zulassungsland Europ√§ische Union (√Ėsterreich)
Hersteller Eli Lilly Nederland BV
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 15.02.2016
ATC Code L01XC22
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere antineoplastische Mittel

Zulassungsinhaber

Eli Lilly Nederland BV

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Portrazza enth√§lt den Wirkstoff Necitumumab, der zur Substanzgruppe ‚Äěmonoklonale Antik√∂rper‚Äú geh√∂rt.

Necitumumab erkennt und bindet spezifisch an ein Protein auf der Oberfläche einiger Krebszellen. Das Protein ist bekannt als epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor (EGFR). Andere Körperproteine (sogennante Wachstumsfaktoren) können an den EGFR binden und dabei die Krebszellen dazu bringen, zu wachsen und sich zu teilen. Necitumumab hindert andere Proteine daran, an den EGFR zu binden und verhindert damit, dass die Krebszellen weiter wachsen und sich teilen können.

Portrazza wird in Kombination mit anderen Arzneimitteln gegen Krebs zur Behandlung von Erwachsenen mit einem bestimmten Typ von fortgeschrittenem Lungenkrebs (plattenepitheliales, nichtkleinzelliges Lungenkarzinom [NSCLC]), dessen Krebszellen auf ihrer Oberfläche das EGFR- Protein haben, eingesetzt. Die anderen Arzneimittel, mit denen es kombiniert wird, sind Gemcitabin und Cisplatin.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Portrazza darf nicht angewendet werden,

wenn Sie jemals eine schwere allergische Reaktion gegen Necitumumab oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels gezeigt haben.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt oder dem medizinischen Fachpersonal, falls einer der folgenden Punkte während der Behandlung mit Portrazza oder irgendwann danach bei Ihnen eintritt (oder wenn Sie nicht sicher sind, ob dies so ist):

Portrazza kann dazu f√ľhren, dass sich Blutgerinnsel in Ihren Arterien oder Venen bilden. Symptome dazu k√∂nnen sein: Schwellung, Schmerzen und Ber√ľhrungsempfindlichkeit der Glieder, Schwierigkeiten beim Atmen, Brustschmerzen, unregelm√§√üiger oder beschleunigter Herzschlag und Unbehagen. Ihr Arzt wird mit Ihnen besprechen, ob bei Ihnen vorbeugende Ma√ünahmen n√∂tig sind. Siehe auch Abschnitt 4 zu den Symptomen bei Blutgerinnseln.

Kardiorespiratorische Ereignisse

F√§lle kardiorespiratorischer Erkrankungen und unerkl√§rbarem Tod wurden bei Patienten beobachtet, die mit Portrazza in Kombination mit Gemcitabin und Cisplatin oder die mit Gemcitabin und Cisplatin allein behandelt wurden. Die Gr√ľnde f√ľr diese Todesf√§lle und deren Zusammenhang mit der Behandlung waren nicht immer bekannt. Portrazza k√∂nnte dieses Risiko erh√∂hen. Ihr Arzt wird dies mit Ihnen besprechen.

  • Infusionsbedingte Reaktionen:
    Infusionsbedingte Reaktionen k√∂nnen w√§hrend der Behandlung mit Portrazza auftreten. Solche Reaktionen k√∂nnen allergisch bedingt sein. Ihr Arzt wird mit Ihnen besprechen, ob Sie vorbeugende Ma√ünahmen oder Behandlungen ben√∂tigen. Ihr Arzt oder das medizinische Fachpersonal wird Sie hinsichtlich des Auftretens von Nebenwirkungen √ľberwachen, w√§hrend Sie die Infusion verabreicht bekommen. Falls bei Ihnen schwere infusionsbedingte Reaktionen auftreten, k√∂nnte Ihr Arzt eine Anpassung der Dosis von Portrazza empfehlen oder Ihre Behandlung mit Portrazza stoppen. Siehe Abschnitt 4 f√ľr ausf√ľhrlichere Informationen zu infusionsbedingten Reaktionen, die w√§hrend oder nach der Infusion auftreten k√∂nnen.
  • Hautreaktionen:
    Portrazza kann Nebenwirkungen verursachen, die die Haut betreffen. Ihr Arzt wird mit Ihnen besprechen, ob Sie vorbeugende Ma√ünahmen oder eine fr√ľhzeitige Behandlung ben√∂tigen. Falls bei Ihnen eine schwere Hautreaktion auftritt, k√∂nnte Ihr Arzt eine Anpassung der Dosis von Portrazza empfehlen oder Ihre Behandlung mit Portrazza stoppen. Siehe Abschnitt 4 f√ľr ausf√ľhrlichere Informationen zu Hautreaktionen.
  • Blutwerte von Magnesium, Kalzium, Kalium und Phosphat
    Ihr Arzt wird w√§hrend Ihrer Behandlung verschiedene Ihrer Blutwerte wie Magnesium, Kalzium, Kalium und Phosphat regelm√§√üig √ľberpr√ľfen. Sollten diese Werte zu niedrig sein, wird Ihr Arzt m√∂glicherweise geeignete Pr√§parate zur Normalisierung dieser Blutwerte verschreiben.
  • Infektionen
    Wenn Sie Anzeichen einer Infektion vor Beginn der Behandlung bemerken, berichten Sie Ihrem Arzt davon,

Kinder und Jugendliche

Portrazza sollte Patienten unter 18 Jahren nicht verabreicht werden, weil keine Informationen dar√ľber verf√ľgbar sind, wie es in dieser Altersgruppe wirkt.

Anwendung von Portrazza zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen oder angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen oder anzuwenden. Dies schlie√üt auch nicht-verschreibungspflichtige und pflanzliche Arzneimittel ein.

Schwangerschaft und Stillzeit

Bevor Sie die Behandlung beginnen, m√ľssen Sie Ihrem Arzt mitteilen, ob Sie schwanger sind oder stillen, ob Sie vermuten, schwanger zu sein oder planen, schwanger zu werden.

Vermeiden Sie w√§hrend der Behandlung sowie f√ľr mindestens 3 Monate nach Erhalt der letzten Dosis Portrazza schwanger zu werden, da Portrazza das ungeborene Kind m√∂glicherweise sch√§digen kann. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt √ľber f√ľr Sie geeignete Methoden zur Schwangerschaftsverh√ľtung.

Stillen Sie Ihr Baby w√§hrend der Behandlung mit Portrazza sowie f√ľr mindestens 4 Monate nach Erhalt der letzten Dosis nicht, da dieses Arzneimittel Wachstum und Entwicklung Ihres Babys gef√§hrden kann.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Sollten Sie feststellen, dass Ihre F√§higkeit sich zu konzentrieren oder Ihre Reaktionsf√§higkeit beeintr√§cht sind, nehmen Sie nicht am Stra√üenverkehr teil oder bedienen Sie keine Maschinen, bis sich diese Beeintr√§chtigungen zur√ľckgebildet haben.

Portrazza enthält Natrium

Dieses Arzneimittel enth√§lt 76 mg Natriumchlorid pro Dosis. Dies sollte bei Patienten, die sich unter einer kontrollierten Natrium-Di√§t befinden, ber√ľcksichtigt werden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Ein im Umgang mit Krebsmedikamenten erfahrener Arzt wird die Behandlung mit Portrazza bei Ihnen √ľberwachen.

Vorbehandlung

Vor der Verabreichung von Portrazza erhalten Sie m√∂glicherweise Arzneimittel, um das Risiko f√ľr eine infusionsbedingte Reaktion oder eine Hautreaktion zu verringern.

Dosierung und Häufigkeit der Anwendung

Die empfohlene Dosis Portrazza betr√§gt 800 mg an den Tagen 1 und 8 eines jeden 3-w√∂chigen Zyklus. Portrazza wird als Kombinationstherapie mit den Arzneimitteln Gemcitabin und Cisplatin f√ľr bis zu 6 Zyklen verabreicht und anschlie√üend allein weitergegeben. Die Anzahl an Infusionen, die Sie erhalten, wird davon abh√§ngen, wie gut und wie lange Sie auf die Behandlung mit Portrazza ansprechen. Ihr Arzt wird dies mit Ihnen besprechen.

Dieses Arzneimittel wird als intraven√∂se Infusion (√ľber einen Tropf) √ľber eine Zeit von etwa 60 Minuten verabreicht.

Am Ende dieser Packungsbeilage (unter ‚ÄěHinweise f√ľr die Handhabung‚Äú) wird Ihrem Arzt bzw. dem Pflegepersonal genau erkl√§rt, wie die Portrazza-Infusion vorzubereiten ist.

Dosisanpassung

Ihr Arzt oder das medizinische Fachpersonal wird Sie w√§hrend jeder Infusion hinsichtlich des Auftretens von Nebenwirkungen √ľberwachen. Wenn bei Ihnen w√§hrend der Behandlung eine infusionsbedingte Reaktion auftritt, wird die Infusionsgeschwindigkeit f√ľr diese und nachfolgende Infusionen verringert. Die Infusionsdauer sollte 2 Stunden nicht √ľberschreiten. Siehe auch Abschnitt 2 unter ‚ÄěWarnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen‚Äú.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Wichtige Nebenwirkungen von Portrazza sind Hautreaktionen und Blutgerinnsel in den Venen.

Suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf, wenn bei Ihnen etwas der folgenden Dinge eintritt:

Blutgerinnsel in den Venen

Es ist davon auszugehen, dass Blutgerinnsel in den Venen bei ungef√§hr 8 von 100 Patienten auftreten. Bei ca. 4 von 100 Patienten sind diese Nebenwirkungen voraussichtlich schwerer Auspr√§gung. Ven√∂se Blutgerinnsel k√∂nnen zu einem Verschluss der Blutgef√§√üe im Bein f√ľhren. Symptome k√∂nnen sein: Schwellung, Schmerzen und Ber√ľhrungsempfindlichkeit der Glieder. Blutgerinnsel k√∂nnen auch zu einem Verschluss von Blutgef√§√üen in der Lunge f√ľhren. M√∂gliche Symptome k√∂nnen sich als Schwierigkeiten beim Atmen, Brustschmerzen, unregelm√§√üiger oder beschleunigter Herzschlag und Unwohlsein √§u√üern.

Hautreaktionen

Hautreaktionen k√∂nnen bei ungef√§hr 80 von 100 mit Portrazza behandelten Patienten auftreten und sind meistens leicht bis mittelschwer. Bei ungef√§hr 5 von 100 Patienten sind diese Hautreaktionen wahrscheinlich schwerer Auspr√§gung. Symptome schwerer Hautreaktionen k√∂nnen akneartige Hautver√§nderungen und Hautausschl√§ge sein. Der Hautausschlag √§hnelt √ľblicherweise einer Akne. Oft sind Gesicht, Dekollet√© und R√ľcken betroffen, jedoch kann der Hautausschlag prinzipiell jeden K√∂rperbereich betreffen. Die meisten dieser Nebenwirkungen bilden sich nach Beendigung der Portrazzatherapie wieder zur√ľck.

Sonstige Nebenwirkungen:

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Personen betreffen)

  • Jucken, trockene Haut, Sch√§len der Haut, Nagelver√§nderungen (Hautreaktionen)
  • Erbrechen
  • Fieber oder erh√∂hte Temperatur (Pyrexie)
  • Gewichtsabnahme
  • Geschw√ľre / Aphten in der Mundschleimhaut und Fieberbl√§schen (Stomatitis)

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Personen betreffen)

  • Schmerzen beim Urinieren (Dysurie)
  • Schwierigkeiten beim Schlucken (Dysphagie)
  • Muskelkr√§mpfe
  • Entz√ľndung der Beinvenen (Phlebitis)
  • Allergische Reaktionen
  • Schmerzen in Mund und Hals (oropharyngeale Schmerzen)

Portrazza kann auch zu Ver√§nderungen der Blutwerte f√ľhren. Diese umfassen erniedrigte Spiegel von Magnesium, Kalzium, Kalium oder Phosphat.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das in Anhang V aufgef√ľhrte nationale Meldesystem anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Im K√ľhlschrank aufbewahren (2 ¬įC ‚Äď 8 ¬įC). Nicht einfrieren.

In der Orginalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Infusionsl√∂sung: Nach Verd√ľnnung und Herstellung muss das Arzneimittel unverz√ľglich angewendet werden.

Wird das Produkt nicht umgehend verwendet, liegen die Aufbewahrungsdauer und ‚Äďbedingungen nach Anbruch vor Anwendung in der Verantwortung des Anwenders, wobei die Aufbewahrungsdauer bei 2 bis 8 ¬įC normalerweise 24 Stunden oder bei 9 bis 25 ¬įC 4 Stunden nicht √ľberschreiten sollte. Die Infusionsl√∂sung nicht einfrieren oder sch√ľtteln. Verwenden Sie die L√∂sung nicht, wenn Sie sichtbare Partikel und Verf√§rbungen feststellen.

Das Arzneimittel ist nur f√ľr den einmaligen Gebrauch bestimmt.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Portrazza enthält

Der Wirkstoff ist Necitumumab. Jeder ml des Konzentrats zur Herstellung einer Infusionslösung enthält 16 mg Necitumumab. Jede 50 ml Durchstechflasche enthält 800 mg Necitumumab.

  • Die sonstigen Bestandteile sind Natiumcitrat-Dihydrat (E331), wasserfreie Zitronens√§ure (E330), Natriumchlorid (siehe Abschnitt 2 ‚ÄěPortrazza enth√§lt Natrium‚Äú), Glycin (E640), Mannitol (E421), Polysorbat 80 (E433) und Wasser f√ľr Injektionszwecke.

Wie Portrazza aussieht und Inhalt der Packung

Portrazza 800 mg Konzentrat zur Herstellung einer Infusionsl√∂sung (steriles Konzentrat) ist eine klare bis leicht opaleszierende und farblose bis leicht gelbliche Fl√ľssigkeit in einer Glas- Durchstechflasche mit einem Gummistopfen.

Es ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: - Eine 50 ml-Durchstechflasche

Pharmazeutischer Unternehmer

Eli Lilly Nederland B.V.

Papendorpseweg 83,

3528 BJ Utrecht

Niederlande

Hersteller

Lilly, S.A.

Avda de la Industria, 30 Alcobendas

28108 Madrid Spanien

Falls Sie weitere Informationen √ľber das Arzneimittel w√ľnschen, setzen Sie sich bitte mit dem √∂rtlichen Vertreter des pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

Belgique/Belgi√ę/BelgienLietuva
Eli Lilly Benelux S.A./N.V.Eli Lilly Holdings Limited atstovybé
Tél/Tel: + 32-(0)2 548 84 84Tel. +370 (5) 2649600
Luxembourg/Luxemburg
TII JInJIh E.B. - TEJI. + 359 2 491 41 40Eli Lilly Benelux S.A./N.V. Tél/Tel: + 32-(0)2 548 84 84
Cesk√° republika ELI LILLY CR, s.r.o. Tel: + 420 234 664 111Magyarorsz√°g Lilly Hung√°ria Kft. Tel: + 3613285100
DanmarkMalta
Eli Lilly Danmark A/S Tlf: +45 45 26 60 00Charles de Giorgio Ltd. Tel: + 356 25600 500
Deutschland Lilly Deutschland GmbH Tel. + 49-(0) 6172 273 2222Nederland Eli Lilly Nederland B.V. Tel: + 31-(0) 30 60 25 800
EestiNorge
Eli Lilly Holdings Limited Eesti filiaal Tel: +372 6 817 280Eli Lilly Norge A.S. Tlf: + -47 22 88 18 00
√Ėsterreich
QAPMAZEPB-AIAAY A.E.B.E.Eli Lilly Ges.m.b.H.
Tnt: +30 210 629 4600Tel: + 43-(0) 1 711 780
Espa√ĪaPolska
Lilly S.A.Eli Lilly Polska Sp. Z o.o.
Tel: + 34-91 663 50 00Tel: +48 22 440 33 00
FrancePortugal
Lilly France SAS Tél: +33-(0) 1 55 49 34 34Lilly Portugal Produtos Farmacêuticos, Lda Tel: + 351-21-4126600
HrvatskaRom√Ęnia
Eli Lilly Hrvatska d.o.o. Tel: +385 1 2350 999Eli Lilly Rom√Ęnia S.R.L. Tel: + 40 21 4023000
IrelandSlovenija
Eli Lilly and Company (Ireland) Limited Tel: + 353-(0) 1 661 4377Eli Lilly farmacevtska druzba, d.o.o. Tel: +386 (0)1 580 00 10
√ćsland Icepharma hf. S√≠mi + 354 540 8000Slovensk√° republika Eli Lilly Slovakia, s.r.o. Tel: + 421 220 663 111
ItaliaSuomi/Finland
Eli Lilly Italia S.p.A. Tel: + 39- 055 42571Oy Eli Lilly Finland Ab Puh/Tel: + 358-(0) 9 85 45 250
Kózpos Phadisco Ltd Tnt: +357 22 715000Sverige Eli Lilly Sweden AB Tel: + 46-(0) 8 7378800
LatvijaUnited Kingdom
Eli Lilly Holdings Limited pãrstävnieciba Latvijã Tel: +371 67364000Eli Lilly and Company Limited Tel: + 44-(0) 1256 315000

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im {Monat YYYY}.

Ausf√ľhrliche Informationen zu diesem Arzneimittel sind auf den Internetseiten der Europ√§ischen Arzneimittel-Agentur http://www.ema.europa.eu/ verf√ľgbar.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Handlungsanweisungen

Portrazza 800 mg

Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung

Necitumumab

Die folgenden Informationen sind f√ľr medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Bereiten Sie die Infusionslösung unter aseptischen Bedingungen zu, um die Sterilität der zubereiteten Lösung zu gewährleisten.

Jede Durchstechflasche ist f√ľr den einmaligen Gebrauch bestimmt. √úberpr√ľfen Sie den Inhalt der Durchstechflaschen auf sichtbare Partikel und Verf√§rbungen. Das Konzentrat zur Herstellung einer Infusionsl√∂sung muss vor der Verd√ľnnung klar bis leicht opaleszierend und farblos bis leicht gelblich sein. Wenn Sie sichtbare Partikel oder Verf√§rbungen feststellen, entsorgen Sie die Durchstechflasche.

Jede Durchstechflasche mit Konzentrat enth√§lt 800 mg Necitumumab (16 mg/ml); eine 50 ml Durchstechflasche enth√§lt somit die komplette Dosis. Als Verd√ľnnungsmittel darf ausschlie√ülich 0,9 %ige Natriumchlorid-Injektionsl√∂sung verwendet werden.

Bei Nutzung von vorgef√ľllten Infusionsbeh√§ltnissen:

Entnehmen Sie unter aseptischen Bedingungen 50 ml der 0,9 %igen Natriumchlorid- Injektionsl√∂sung aus einem vorgef√ľllten 250 ml Infusionsbeh√§ltnis und √ľberf√ľhren Sie in dieses unter aseptischen Bedingungen 50 ml Necitumumab-Konzentrat zur Herstellung einer Infusionsl√∂sung, damit das Endvolumen in dem Beh√§ltnis wieder 250 ml betr√§gt. Das Beh√§ltnis soll vorsichtig gewendet werden, um eine ad√§quate Durchmischung sicherzustellen. Die Infusionsl√∂sung NICHT EINFRIEREN ODER SCH√úTTELN. NICHT mit anderen Infusionsl√∂sungen verd√ľnnen oder mit anderen elektrolythaltigen Infusionen oder Arzneimitteln √ľber den gleichen ven√∂sen Zugang verabreichen.

Bei Nutzung von nicht-vorgef√ľllten Infusionsbeh√§ltnissen:

√úberf√ľhren Sie unter aseptischen Bedingungen 50 ml Necitumumab-Konzentrat zur Herstellung einer Infusionsl√∂sung in ein leeres Infusionsbeh√§ltnis und geben Sie in dieses zus√§tzlich 200 ml einer 0,9 %igen Natriumchlorid-Injektionsl√∂sung, damit das Endvolumen 250 ml betr√§gt. Das Beh√§ltnis soll vorsichtig gewendet werden, um eine ad√§quate Durchmischung sicherzustellen. Die Infusionsl√∂sung NICHT EINFRIEREN ODER SCH√úTTELN. NICHT mit anderen Infusionsl√∂sungen verd√ľnnen oder mit anderen elektrolythaltigen Infusionen oder Arzneimitteln √ľber den gleichen ven√∂sen Zugang verabreichen.

Die Infusion erfolgt √ľber eine Infusionspumpe: F√ľr die Infusion muss ein separates Infusionsbesteck genutzt werden; das Infusionsbesteck muss am Ende der Infusion mit einer 0,9 %igen Natriumchlorid-L√∂sung gesp√ľlt werden.

Parenteral zu applizierende Arzneimittel m√ľssen vor der Anwendung visuell auf Partikel kontrolliert werden. Bei sichtbaren Partikeln ist die Infusionsl√∂sung zu verwerfen.

In der Durchstechflasche verbliebenes, nicht verwendetes Arzneimittel ist zu verwerfen, da das Produkt keine antimikrobiellen Konservierungsmittel enthält.

Nicht verwendetes Arzneimittel oder Abfallmaterial ist entsprechend den geltenden Anforderungen zu entsorgen.

Anzeige

Wirkstoff(e) Necitumumab
Zulassungsland Europ√§ische Union (√Ėsterreich)
Hersteller Eli Lilly Nederland BV
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 15.02.2016
ATC Code L01XC22
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere antineoplastische Mittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden