Anzeige

Autor: GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH


Langinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Vitawund ist eine Wund- und Heilsalbe. Chlorhexidin verhindert das Wachstum von Keimen, die zu einer Wundinfektion führen können.

Die Salbengrundlage unterstützt die Wundheilung.

Vitawund wird angewendet zur örderung der Wundheilung bei oberflächlichen Wunden aller Art mit Infektionsgefahr:

  • Schürf- und Kratzwunden
  • Hautreizungen
  • leichte kleinflächige Verbrennungen.
Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Vitawund - Salbe darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Chlorhexidin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn das Trommelfeld beschädigt ist, dürfen Sie Vitawund – Salbe nicht im Ohr anwenden.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Vitawund – Salbe anwenden.

Nur zur äußerlichen Anwendung.

Seite 2 von 4

Die Salbe soll nicht bei tiefen Wunden, Unterschenkelgeschwüren (Ulcus cruris), schweren bzw. großflächigen Verbrennungen sowie unter undurchlässigen Verbänden (Okklusivverbände) angewendet werden.

Die Anwendung am Auge sowie in unmittelbarer Augennähe, auf Schleimhäuten oder im Gehörgang ist zu vermeiden.

Anwendung von Vitawund - Salbe zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Die gleichzeitige Anwendung mit anderen keimtötenden Mitteln (Antiseptika) sowie Seifen soll vermieden werden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Während der Schwangerschaft soll eine großflächige Anwendung vermieden werden. Stillende sollen die Salbe nicht im Bereich der Brust und nicht großflächig anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und ähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Keine Auswirkungen bekannt.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die Salbe sollte 1-3-mal täglich auf die betroffene Hautstelle aufgetragen werden.

Anwendung bei Kindern

Bei Neugeborenen und Säuglingen soll nur eine kleinflächige Behandlung erfolgen.

Wenn Sie eine größere Menge von Vitawund – Salbe angewendet haben, als Sie sollten

Es wurden keine älle von Überdosierung berichtet.

Im Zweifelsfall nehmen Sie Kontakt mit einem Arzt oder Apotheker auf.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

In seltenen ällen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000) können Hautreizungen wie leichtes Brennen oder Jucken nach dem Auftragen auftreten.

In sehr seltenen ällen (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000) können allergische Überempfindlichkeitsreaktionen (häufig einhergehend mit Blutdruckabfall, Schwindel, Übelkeit und evtl. Atemnot), Angiooedem (allergische schmerzhafte Schwellung von Haut und Schleimhaut v.a. im Gesichtsbereich) und Nesselsucht auftreten.

Seite 3 von 4

Kinder und Jugendliche

Bei Kindern und Jugendlichen wurden keine Untersuchungen durchgeführt. Allerdings wird angenommen, dass die Häufigkeit, Art und Schwere von Nebenwirkungen bei Kindern und Jugendlichen dieselben wie bei Erwachsenen sind.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem (Details siehe unten) anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25 °C lagern. Tube fest verschlossen aufbewahren.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube nach „Verw. bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach dem ersten Öffnen 6 Monate haltbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

  • Der Wirkstoff ist: Chlorhexidindigluconat. 1 g Salbe enthält 5,25 mg Chlorhexidindigluconat.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Lebertran A, Weißes Vaselin, Glycerolmonoisostearat, Polyglyceryloleat, gebleichtes Wachs, Glycerol, hydriertes Rizinusöl, Trometamol, Essigsäure, Natriumedetat-Dihydrat, gereinigtes Wasser.
Wie Vitawund – Salbe aussieht und Inhalt der Packung

Vitawund ist eine weiche, weiße bis hellgelbe, glänzende Salbe. Vitawund ist in Tuben à 40 g, 100 g erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Seite 4 von 4

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH

Bahnhofbichl 13

A-6391 Fieberbrunn

Tel. +43 / (0)5354 563350

E-Mail: gsk@gebro.com

Z.Nr.: 1-19407

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2016.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK