Wirkstoff(e) Scopolamin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 17.10.1984
ATC Code A04AD01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antiemetika und Mittel gegen √úbelkeit

Zulassungsinhaber

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Boro-Scopol N Scopolamin Omnivision GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Scopoderm TTS geh√∂rt zur Substanzklasse der Antiemetika ‚Äď Antivertiginosa (Mittel gegen √úbelkeit/Erbrechen und gegen Schwindel)

Anwendungsgebiet

Zur Vorbeugung gegen die Symptome der Reise- bzw. Seekrankheit wie Schwindel, √úbelkeit und Erbrechen.

Wie alle Arzneimittel kann Scopoderm TTS Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei je- dem auftreten m√ľssen.

Wenn Sie oder Ihr Kind eines der folgenden Symptome aufweisen, bei denen es sich um Anzeichen einer allergischen Reaktion handeln kann, STOPPEN Sie die Verwendung von Scopoderm TTS, und suchen Sie sofort einen Arzt auf:

  • Schwierigkeiten beim Atmen oder Schlucken
  • Anschwellen des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder der Kehle
  • Starker Juckreiz der Haut, mit rotem Hautausschlag oder Schwellungen

Einige Nebenwirkungen können schwerwiegend sein, diese sind sehr selten (KANN

BIS ZU 1 VON 10.000 BEHANDELTEN BETREFFEN)

√Ąnderungen des Sehverm√∂gens mit erh√∂htem Druck in den Augen (m√∂gliche Anzei- chen eines Glaukoms)

Entfernen Sie in solchen Fällen Scopoderm TTS sofort und suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf.

Einige Nebenwirkungen sind sehr häufig (KANN MEHR ALS 1 VON 10 BEHANDELTEN BETREF-

FEN)

  • Mundtrockenheit
  • Schl√§frigkeit, Schwindel
  • Verschwommenes Sehen (Nahsicht) und Vergr√∂√üerung der Pupillen (auch einseitig), vor allem dann, wenn Wirkstoffreste von den H√§nden in die Augen gelangen.
  • Verlust der F√§higkeit, Gegenst√§nde in der N√§he oder Ferne scharf zu sehen (visuelle Akkommodation)
  • 6 -

  • Scopoderm TTS kann unter Umst√§nden die Tr√§nensekretion hemmen. Bei Dauer- kontaktlinsentr√§gern ist deshalb f√ľr eine ausreichende Befeuchtung der Augen zu sorgen (k√ľnstliche Tr√§nenfl√ľssigkeit).

Einige Nebenwirkungen sind häufig (KANN BIS ZU 1 VON 10 BEHANDELTEN BETREFFEN)

  • Reizung der Augenlider
  • Hautreizung

Einige Nebenwirkungen sind selten (KANN BIS ZU 1 VON 1.000 BEHANDELTEN BETREFFEN)

  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen (Urinieren)
  • Beeintr√§chtigung des Ged√§chtnisses oder der Konzentration, Ruhelosigkeit, Desorien- tierung, Verwirrtheit oder Halluzinationen

Einige Nebenwirkungen sind sehr selten (KANN BIS ZU 1 VON 10.000 BEHANDELTEN BE-

TREFFEN)

Hautausschlag

Bei einigen Nebenwirkungen sind die H√§ufigkeiten nicht bekannt und k√∂nnen auf- grund der verf√ľgbaren Datenlage nicht abgesch√§tzt werden.

  • Reaktionen an der Anwendungsstelle wie Jucken, R√∂tung und Brennen

Unerw√ľnschte Ereignisse nach Absetzen von Scopoderm TTS

Nach Absetzen von Scopoderm TTS wurde in seltenen F√§llen, meist nach mehrt√§giger Anwendung, √ľber Symptome wie Schwindel, √úbelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Gleichgewichtsst√∂rungen berichtet. Suchen Sie in diesem Fall einen Arzt auf.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medi- zinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Websi- te: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON SCOPODERM TTS BEACHTEN? Scopoderm TTS darf nicht angewendet werden, wenn Sie

    • √ľberempfindlich (allergisch) gegen Scopolamin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile von Scopoderm TTS sind,
    • an erh√∂htem Augeninnendruck leiden (Glaukom = gr√ľner Star).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Vor der Anwendung von Scopoderm TTS fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat, falls Sie:

an einer Pylorusstenose (Verengung im Bereich des Magenausganges) leiden,

  • 2 -

  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben (z. B. bei Vergr√∂√üerung der Vorsteher- dr√ľse),
  • an einer teilweisen oder vollst√§ndigen Verstopfung des D√ľnn- oder Dickdarmes (Darmverschluss) leiden
  • an Herzrhythmusst√∂rungen sowie besonders niedriger Pulsfrequenz und ausge- pr√§gten arteriosklerotischen Ver√§nderungen der Hirngef√§√üe leiden,
  • an Stoffwechselst√∂rungen, Beeintr√§chtigung der Leber- oder Nierenfunktion leiden oder gelitten haben,
  • in der Vergangenheit oder zur Zeit Augenschmerzen, verschwommenes Sehen oder Regenbogenringe um Lichtquellen bemerkt haben bzw. bemerken,
  • an einer atopischen Hauterkrankung (z. B. Neurodermitis) leiden,
  • an Epilepsie oder epileptischen Anf√§llen leiden (erh√∂hte Anzahl an Anf√§llen wurde berichtet).
  • eine √§ltere Person sind.

Unter diesen Umst√§nden kann Scopoderm TTS f√ľr Sie ungeeignet sein.

In Einzelfällen - besonders bei älteren Personen - kann es zu Verwirrtheitszuständen und/oder optischen Sinnestäuschungen kommen. In solchen Fällen soll Scopoderm TTS sofort entfernt und der Arzt aufgesucht werden.

Überempfindlichkeitsreaktionen können bei gewöhnlichen therapeutischen Dosen von Scopolamin auftreten; ein Arzt ist dann sofort aufzusuchen.

Um zu verhindern, dass Wirkstoffreste in die Augen gelangen, was vor√ľbergehend zu leicht verschwommenem Sehen und zu einer Pupillenerweiterung (auch einseitig) f√ľhren k√∂nnte, sollen nach jeder Ber√ľhrung des transdermalen Pflasters die H√§nde und nach dessen Entfernen auch die Anwendungsstelle gewaschen werden.

Nach dem Entfernen des transdermalen Pflasters sollte auf Nebenwirkungen geachtet werden, da diese bis zu 24 Stunden oder länger anhalten können.

Entfernen Sie das Pflaster vor bildgebenden Verfahren.

Kinder unter 10 Jahre

Da bei Kindern noch wenig Erfahrungen vorliegen, sollen Kinder unter 10 Jahren von der Behandlung ausgeschlossen werden.

√Ąltere Personen

√Ąltere Personen k√∂nnen anf√§lliger f√ľr Nebenwirkungen von Scopolamin sein (siehe 4. Nebenwirkungen).

Anwendung von Scopoderm TTS zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Scopoderm TTS und H2-Rezeptorenblockern (Mittel zur Behandlung von Magen und Zw√∂lffingerdarmgeschw√ľren) ist ein gesteigerter Effekt in Bezug auf die Hemmung der Magens√§uresekretion m√∂glich.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Belladonnapräparaten, Antihistaminika, trizyklischen Antidepressiva (wie Amitriptylin und Imipramin), Amantadin, Chinidin ist eine Verstärkung der substanzeigenen (anticholinergen) Wirkung möglich. Die Dosierung dieser Medikamente muss dementsprechend angepasst werden.

Scopoderm TTS sollte nicht zusammen mit anderen Mitteln gegen Reisekrankheit an- gewendet werden.

Falls Sie in √§rztlicher Behandlung sind oder andere Medikamente einnehmen, fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob Scopoderm TTS f√ľr Sie geeignet ist.

Anwendung von Scopoderm TTS zusammen mit Alkohol

Das Trinken von Alkohol während der Anwendung von Scopoderm TTS ist zu vermeiden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Scopoderm TTS darf w√§hrend der Schwangerschaft und Stillzeit nur bei zwingenden Gr√ľnden nach R√ľcksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Dieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsver- mögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.

Sie können dann auf unerwartete und plötzliche Ereignisse nicht mehr schnell genug reagieren. Fahren Sie nicht Auto oder andere Fahrzeuge!

Bedienen Sie keine elektrischen Werkzeuge und Maschinen! Arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt!

Beachten Sie besonders, dass Alkohol Ihre Verkehrst√ľchtigkeit noch weiter verschlech- tert!

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Scopoderm TTS immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Soweit nicht anders verordnet, sollte ein transdermales Pflaster Scopoderm TTS etwa 5 - 6 Stunden oder schon am Abend VOR dem Reiseantritt an einer intakten unbehaarten Stelle hinter dem Ohr aufgeklebt werden (siehe unten Gebrauchsanweisung).

Eine Dosierungsanpassung kann nicht durch Zerschneiden eines transdermalen Pflasters oder durch Aufkleben mehrerer Pflaster erreicht werden. Es kann beim Zerschneiden zu einer Abnahme der Wirksamkeit kommen, die √ľber die Reduzierung der Klebefl√§che hinausgeht. Zudem besteht die M√∂glichkeit, dass Scopolamin austreten k√∂nnte.

Um zu verhindern, dass Wirkstoffreste in die Augen gelangen, was vor√ľbergehend zu leicht verschwommenem Sehen und zu einer Pupillenerweiterung (auch einseitig) f√ľhren k√∂nnte, sollen nach jeder Ber√ľhrung des transdermalen Pflasters die H√§nde und nach dessen Entfernen auch die Anwendungsstelle gewaschen werden. Sollte das normalerweise gut haftende transdermale Pflaster unbeabsichtigt entfernt worden sein, so muss es durch ein neues ersetzt werden.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Scopoderm TTS kann bei Kindern √ľber 10 Jahren angewendet werden. Die empfohlene Dosis darf nicht √ľberschritten werden.

Art der Anwendung

Gebrauchsanweisung: Jedes transdermale Pflaster muss vor Gebrauch frisch aus der Einzelpackung entnommen werden.

Abb. 1

Abb. 2

Abb. 3

Abb. 4

Einzelpackung seitlich aufrei√üen (Abb. 1); das transdermale Pflaster kann nicht besch√§digt werden, da durch Plastikk√§rtchen gesch√ľtzt. Transdermales Pflaster mit der sechseckigen Schutzfolie entnehmen.

Schutzfolie vom transdermalen Pflaster abziehen (Abb. 2). Dabei ist das transdermale Pflaster nur am Rand, m√∂glichst ohne Ber√ľhrung der silbrigen Klebeseite anzufassen.

Die Schutzfolie muss unbedingt abgezogen werden!

Abgezogene sechseckige Schutzfolie wegwerfen (Abb. 3).

Das transdermale Pflaster mit der silbrigen Klebeseite auf die trockene Haut hinter dem Ohr kleben (Abb.4).

Kr√§ftig andr√ľcken.

Nach Aufkleben des transdermalen Pflasters sollte es w√§hrend des Tragens nicht mehr ber√ľhrt werden, da auf Druck m√∂glicherweise Scopolamin am Rand austreten k√∂nnte.

Nach dem Anbringen und dem Entfernen des transdermalen Pflasters sollen die H√§nde (nach dem Entfernen auch die Anwendungsstelle) gr√ľndlich mit Seife gewaschen werden, um zu verhindern, dass Wirkstoffreste durch Fingerkontakt in die Augen gelangen, was vor√ľbergehend zu leicht verschwommenem Sehen (Nahsicht) und zu einer Pupillenerweiterung (auch einseitig) f√ľhren k√∂nnte.

Nicht allzu langes Schwimmen, Duschen oder Haarewaschen beeinträchtigen weder die Haftfähigkeit noch die Wirkung von Scopoderm TTS.

Dauer der Anwendung

Das Anbringen eines einzigen transdermalen Pflaster ist vollkommen ausreichend, um den gew√ľnschten Schutz √ľber einen Zeitraum von 72 Stunden zu erzielen. Bei k√ľrzerer Reisedauer kann das Pflaster aber selbstverst√§ndlich fr√ľher entfernt werden.

Wird ein Schutz f√ľr l√§nger als 72 Stunden gew√ľnscht, so wird Scopoderm TTS entfernt und ein neues transdermales Pflaster zu Beginn des 4. Reisetages hinter dem anderen Ohr aufgeklebt.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Scopoderm TTS zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Scopoderm TTS angewendet haben, als Sie sollten

Bei höheren Dosen gleichen die zentralen Wirkungen von Scopolamin denen des Atro- pins. Sie beginnen mit Unruhe, Erregungszuständen und Verwirrtheit; mit steigender Dosis treten Delirium, Halluzinationen und Krämpfe auf. Bei sehr hohen Dosen kommt es zu Koma und Atemlähmung.

Bei Auftreten der genannten Symptome ist umgehend ein Arzt zu benachrichtigen und das transdermale Pflaster sofort zu entfernen. Gr√ľndliche Reinigung der Aufklebestelle wird empfohlen.

Das wirksamste Gegenmittel (Antidot) ist Physostigmin, das in Abh√§ngigkeit vom Schweregrad der Vergiftung in Dosen von 1 - 4 mg (0,5 mg bei Kindern) langsam intraven√∂s injiziert werden soll. Da Physostigmin schnell metabolisiert wird, kann der Patient innerhalb von 1 - 2 Stunden wieder ins Koma zur√ľckfallen, was erneute Injek- tionen erforderlich macht.

Kleinere Dosen von Diazepam k√∂nnen bei Erregungszust√§nden und Kr√§mpfen n√ľtzlich sein. H√∂here Dosen sollten wegen der M√∂glichkeit einer zus√§tzlichen Atemdepression vermieden werden. In schweren F√§llen kann eine k√ľnstliche Beatmung erforderlich sein. Bei Hyperthermie (W√§rmestauung im K√∂rper) ist als dringlichste Ma√ünahme f√ľr W√§rmeableitung (kalte B√§der) zu sorgen.

Wenn Sie die Anwendung von Scopoderm TTS vergessen haben

Wenden Sie bei einem Anwendungsfehler (z. B. zu später Wechsel des transdermalen Pflasters) auf keinen Fall die doppelte Menge oder eine zusätzliche Tagesdosis an.

Wenn Sie die Anwendung von Scopoderm TTS abbrechen

Informieren Sie auf jeden Fall Ihren behandelnden Arzt √ľber die Unterbrechung oder Beendigung der Behandlung, und nennen Sie ihm bitte die Gr√ľnde (z. B. Neben- wirkungen).

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf. Dies gilt auch f√ľr gebrauchte transdermale Pflaster, da diese noch Wirkstoff enthalten.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Aufbewahrungsbedingungen

Nicht √ľber 25 ¬įC lagern. Nicht einfrieren.

Kindersicherheitshinweis

Jedes transdermale Pflaster Scopoderm TTS ist aus folgenden Gr√ľnden in einem kin- dersicheren Beutel eingesiegelt:

Scopolamin ist eine giftige Substanz. Auch in einer Dosierung, die f√ľr Erwachsene w√§hrend der Behandlung mit Scopoderm TTS durchaus vertr√§glich ist, kann Scopolamin bei kleinen Kindern zu schweren Vergiftungserscheinungen f√ľhren, d. h. das spielerische Aufkleben von Scopoderm TTS kann, wenn es nicht rechtzeitig bemerkt wird, bei Kindern bis hin zu Koma und Ateml√§hmung f√ľhren. Deshalb muss Scopoderm TTS jederzeit f√ľr Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Nach Entfernen des transdermalen Pflasters von der Haut falten Sie es in der Mitte mit der Klebeschicht nach innen so zusammen, dass die beiden H√§lften miteinander verkleben. W√§hlen Sie f√ľr die Beseitigung einen Ort, an dem es f√ľr Kinder unerreichbar ist.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Scopoderm TTS enthält

Der Wirkstoff ist: 1,5 mg Scopolamin.

Durchschnittliche Wirkstoff-Freigabe auf der Haut 1,0 mg/72 Stunden.

Die sonstigen Bestandteile sind: Pegoterat, silikonisiert; Laminat (best. aus: Polyethylen; Pegoterat, aluminiumbeschichtet; Ethylenvinylacetat-Copolymer); d√ľnnfl√ľssiges Paraffin; Polyisobutylen; Polypropylen.

Wie Scopoderm TTS aussieht und Inhalt der Packung

Scopoderm TTS ist ein flaches rundes Pflaster 5 transdermale Pflaster

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG ÔÄ™ 80258 M√ľnchen

ÔĀ≤ Barthstra√üe 4, 80339 M√ľnchen Telefon (089) 78 77-209

Telefax (089) 78 77-304

Email: medical.contactcenter@gsk.com

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im M√§rz 2018.

[GSK LOGO]

F 111 232 / A 70-2

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 04.07.2022

Quelle: Scopoderm TTS - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Scopolamin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 17.10.1984
ATC Code A04AD01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antiemetika und Mittel gegen √úbelkeit

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden