Clomethiazol

Clomethiazol

Grundlagen

Clomethiazol ist ein Wirkstoff, der zur Behandlung von Alkoholentzug, Schlafstörungen und Verwirrung eingesetzt wird. Er wirkt dämpfend, schlaffördernd und krampflösend. Clomethiazol gehört zur Gruppe der Sedativa und interagiert mit den GABA-Rezeptoren. Clomethiazol kann abhängig machen und sollte daher nur kurzzeitig eingesetzt werden. Durch die Interaktion mit den CYP450-Enzymen kann es auch zu zahlreichen Neben- und Wechselwirkungen kommen. Als wichtigstes Mittel zur Bekämpfung von schweren Alkoholentzugserscheinungen war Clomethiazol bis zum Jahre 2000 jahrelang im Einsatz. Clomethiazol wurde inzwischen durch nebenwirkungsärmere Mittel wie Diazepam ersetzt und ist heute nur mehr sehr selten im Einsatz.

Grafik Strukturformel des Wirkstoffs Chlomethiazol

Medikamente mit Clomethiazol

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Distraneurin Kapsel Clomethiazol Cheplapharm Arzneimittel GmbH
Distraneurin Mixtur Clomethiazol Cheplapharm Arzneimittel GmbH

Wirkung

Clomethiazol wirkt, indem es die Gamma-Aminobuttersäure (GABA) imitiert, welche an den GABA-A-Rezeptoren bindet und dort die Wirkung des hemmenden Neurotransmitters GABA verstärkt. Durch diese Bindung kommt es zur beruhigenden, schlaffördernden und krampflösenden Wirkung. 

Die Bioverf√ľgbarkeit - also zu wie viel Prozent der Wirkstoff im Blut verf√ľgbar ist - von Clomethiazol ist sehr gering (genaue Werte nicht bekannt). Die Halbwertszeit, also die Zeit, die der K√∂rper ben√∂tigt, um die H√§lfte des Wirkstoffes auszuscheiden, liegt bei 4 Stunden.¬†

Dosierung

Nehmen Sie Clomethiazol immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein.

Eine √ľbliche empfohlene Dosis bei Clomethiazol gibt es nicht, da f√ľr jede Behandlung eine individuelle Dosis gew√§hlt werden muss.¬†

Wichtig ist, dass Clomethiazol ein hohes Abhängigkeitspotential besitzt. 

Clomethiazol sollte immer ausgeschlichen werden, das heißt die Dosis langsam reduzieren, bis man das Medikament weglassen kann. Die Einnahme sollte nie abrupt beendet werden, da es sonst zu schweren Entzugserscheinungen kommen kann.

Nebenwirkungen

ACHTUNG: Clomethiazol kann in zu hohen Dosierungen zum Tod durch Ateml√§hmung f√ľhren. Nehmen Sie daher immer nur die verschriebene oder die in der Packungsbeilage angef√ľhrte Dosierung ein.¬†

Es kann zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • starke Speichelbildung
  • erh√∂hte Schleimsekretion in den oberen Atemwegen
  • Magenschmerzen
  • Sodbrennen
  • √úbelkeit und Erbrechen
  • Durchfall
  • Brennen in Hals und Nase
  • Schnupfengef√ľhl und Hustenreiz
  • Blutdruckabfall
  • Hemmung der Atem-Kreislauffunktion
  • Blasenausschl√§ge der Haut
  • Gesichtsschwellungen
  • √úberempfindlichkeitsreaktionen
  • Herzstillstand
  • M√ľdigkeit
  • Benommenheit
  • Kopfschmerzen
  • Herzklopfen
  • Taubheits- oder Kribbelgef√ľhl
  • Juckreiz
  • Bindehautentz√ľndung

Wechselwirkungen

Bei gleichzeitiger Einnahme von folgenden Arzneimitteln können Wechselwirkungen auftreten:

  • andere Medikamente, die d√§mpfend auf das Zentralnervensystem wirken - ACHTUNG:¬†es kann dadurch zu einer nicht absch√§tzbaren Wirkungsverst√§rkung kommen und somit zum Tod durch Ateml√§hmung f√ľhren
  • Carbamazepin - es kann zur Wirkungsabschw√§chung kommen
  • Medikamente, die den Leberstoffwechsel beeinflussen (z.B. Cimetidin)
  • Propranolol - es kann zu einem extrem verlangsamten Herzschlag (Bradykardie)¬†kommen
  • Chlorzoxazon - es kann zur Wirkungsverl√§ngerung von Chlorzoxazon kommen
  • Alkohol - wirkt ebenfalls d√§mpfend auf das Zentralnervensystem -¬†ACHTUNG: es kann zum Tod durch Ateml√§hmung kommen

Gegenanzeigen

Clomethiazol darf in folgenden Fällen nicht eingenommen werden:

  • bei einer Allergie gegen Clomethiazol
  • bei einem Schlafapnoesyndrom, also anfallsartigen Atemstillst√§nden von mehr als 10 Sekunden
  • bei Atemst√∂rungen, die eine St√∂rung im Zentralnervensystem als Ursache haben
  • bei einer akuten Alkoholvergiftung
  • bei einer akuten Vergiftung durch andere auf das Zentralnervensystem d√§mpfende Substanzen
  • bei Alkoholabh√§ngigkeit
  • bei Abh√§ngigkeit von psychotropen Substanzen

Altersbeschränkung

Clomethiazol sollte unter 18 Jahren NICHT angewendet werden. 

Bei √§lteren Menschen kann die Verf√ľgbarkeit von Clomethiazol erh√∂ht und gleichzeitig die Ausscheidung des Wirkstoffes verz√∂gert werden. Dadurch kann es zu einer Wirkungsverst√§rkung und zu einer verl√§ngerten Wirkungsdauer kommen.

Schwangerschaft & Stillzeit

In der Schwangerschaft & Stillzeit darf Clomethiazol NICHT eingenommen¬†werden, au√üer Ihr Arzt empfindet es f√ľr zwingend notwendig. Clomethiazol ist plazentag√§ngig, das hei√üt, dass der Wirkstoff in den Blutkreislauf des ungeborenen Babys gelangen kann und dort ebenfalls Wirkungen und Nebenwirkungen erzeugen kann. Dasselbe gilt f√ľr die Muttermilch. Clomethiazol geht in die Muttermilch √ľber und kann somit Wirkungen und Nebenwirkungen beim S√§ugling hervorrufen. Sollte die Behandlung von Clomethiazol in der Stillzeit notwendig sein, sollten Sie abstillen.¬†

Geschichte zum Wirkstoff

Clomethiazol wurde urspr√ľnglich als Wirkstoff zur Behandlung von Schlaganf√§llen erforscht. Au√üerdem wurde Clomethiazol in der Vergangenheit immer wieder als d√§mpfendes Rauschmittel missbraucht. Es kann dabei aber zur psychischen oder k√∂rperlichen Abh√§ngigkeit kommen.

Chemische & physikalische Eigenschaften

ATC Code N05CM02
Summenformel C6H8ClNS
Molare Masse (g¬∑mol‚ąí1) 161,652
Aggregatzustand fest
Dichte (g¬∑cm‚ąí3) 1,2
Siedepunkt (¬įC) 245,8
CAS-Nummer 533-45-9
PUB-Nummer 10783
Drugbank ID DB06470

Redaktionelle Grundsätze

Alle f√ľr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von gepr√ľften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter Universit√§ten). Dabei legen wir gro√üen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Thomas Hofko

Thomas Hofko
Autor

Thomas Hofko befindet sich im letzten Drittel seines Bachelorstudiums der Pharmazie und ist Autor f√ľr pharmazeutische Themen. Er interessiert sich besonders f√ľr die Bereiche Klinische Pharmazie und Phytopharmazie.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden