Wirkstoff(e) Colchicin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Kwizda Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 09.02.2016
ATC Code M04AC01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Gichtmittel

Zulassungsinhaber

Kwizda Pharma GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Colctab 0,5 mg Tabletten Colchicin Kwizda Pharma GmbH
Colchicin ‚ÄěAgepha‚Äú 0,372 mg -Tabletten Colchicin Agepha Pharma sro
Colchicin Ysat 0,5 mg Tabletten Colchicin Tiofarma B.V.
Colchanova 1 mg Tabletten Colchicin Pharmaselect International Beteiligungs GmbH
Colchicin Ysat 1 mg Tabletten Colchicin Tiofarma B.V.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Colctab enthält den Wirkstoff Colchicin.

Erwachsene

Colctab wird angewendet zur Behandlung eines akuten Gichtanfalls sowie zur Vorbeugung eines Gichtanfalls zu Beginn einer harns√§uresenkenden Behandlung. Colchicin hemmt Entz√ľndungen sowie die Ablagerung von Harns√§urekristallen, lindert daher Schmerzen eines akuten Gichtanfalls und verringert auch die Anfallsh√§ufigkeit.

Weiters wird Colctab zur Behandlung einer akuten sowie einer wiederkehrenden Herzbeutelentz√ľndung als Erg√§nzung zu nicht-steroidalen Antirheumatika (bestimmte entz√ľndungshemmende Arzneimittel) angewendet.

Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Colctab ist bei der Behandlung des famili√§rem Mittelmeerfiebers angezeigt zur Vermeidung von Fiebersch√ľben und Amyloidose (anormale Ablagerung von Proteinen in Geweben und Organen).

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Colctab darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Colchicin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie eine schwere Nierenerkrankung haben.
  • wenn Sie eine schwere Lebererkrankung haben.
  • wenn Sie eine schwere Erkrankung des Blutes haben.
  • w√§hrend der Schwangerschaft und Stillzeit, au√üer wenn Sie an famili√§rem Mittelmeerfieber leiden.
  • wenn Sie an einer Leber- oder Nierenfunktionsst√∂rung leiden und gleichzeitig mit bestimmten anderen Arzneimitteln (P-Glykoprotein-Hemmer bzw. starke CYP3A4-Hemmer) behandelt werden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, falls Sie an einer Nieren- oder Leberfunktionsstörung leiden und gleichzeitig andere Arzneimittel einnehmen!

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Colctab kann giftig sein. Es ist daher wichtig, dass Sie die von Ihrem Arzt verschriebene Dosis nicht √ľberschreiten.

Es besteht nur ein geringer Unterschied zwischen einer wirksamen Dosis von Colchicin (dem Wirkstoff in Colctab) und einer Dosis, die Beschwerden einer Arzneimittelvergiftung (Intoxikation) verursacht; das hei√üt, dass auch eine etwas zu hohe Dosis akute Anzeichen einer Arzneimittelvergiftung hervorrufen kann. Wenn Sie Beschwerden wie √úbelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchfall bemerken, nehmen Sie Colctab nicht weiter ein und sprechen Sie sofort mit einem Arzt (siehe auch Abschnitt 4 ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú).

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Colctab einnehmen, wenn einer oder mehrere der folgenden Zustände auf Sie zutreffen oder in der Vergangenheit zutrafen:

  • wenn Sie eine Erkrankung der Leber oder der Nieren haben.
  • wenn Sie eine Herz- oder Gef√§√üerkrankung haben.
  • wenn Sie Probleme mit dem Verdauungssystem haben.
  • wenn Sie √§lter und geschw√§cht sind.
  • wenn Sie eine Erkrankung des Blutes haben.

Colchicin kann zu einer schweren Verminderung der Knochenmarkfunktion f√ľhren (Mangel an bestimmten wei√üen Blutk√∂rperchen (Agranulozytose), Mangel an Blutpl√§ttchen (Thrombozytopenie), Abnahme der roten Blutk√∂rperchen und des Blutfarbstoffs aufgrund einer mangelnden Produktion von roten Blutk√∂rperchen (aplastische An√§mie)).

Zur Überwachung möglicher Veränderungen muss Ihr Blut regelmäßig untersucht werden.

Wenn Sie Beschwerden wie Fieber, eine Entz√ľndung im Mund, Halsschmerzen, l√§nger anhaltende Blutungen, Bluterg√ľsse oder Hautprobleme bemerken, nehmen Sie das Arzneimittel nicht weiter ein und wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Diese Beschwerden k√∂nnten Zeichen f√ľr eine schwerwiegende St√∂rung des Blutes sein und der behandelnde Arzt m√∂chte eventuell sofort Ihr Blut untersuchen lassen (siehe auch Abschnitt 4 ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú).

Eine langfristige Anwendung von Colchicin kann zu einem Vitamin-B12-Mangel f√ľhren.

Kinder und Jugendliche

Zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen darf Colchicin nur unter Aufsicht eines Facharztes verschrieben werden. Es liegen keine Daten zur Wirkung einer langfristigen Anwendung von Colchicin bei Kindern und Jugendlichen vor.

Einnahme von Colctab zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Vorsicht ist geboten, wenn dieses Arzneimittel zusammen mit anderen Arzneimitteln angewendet wird, die das Blutbild verschlechtern oder Ihre Leber- oder Nierenfunktion negativ beeinflussen können. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Arzt.

Wenn Colctab zusammen mit einem der folgenden Arzneimittel angewendet wird, treten Nebenwirkungen aufgrund der Toxizit√§t (Giftigkeit) von Colchicin h√§ufiger auf und diese k√∂nnen sehr schwerwiegend sein. Sie m√ľssen mit Ihrem Arzt oder Apotheker sprechen, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

  • Erythromycin, Telithromycin, Clarithromycin und Azithromycin (bestimmte Antibiotika, Arzneimittel zur Behandlung bakterieller Infektionen). Die Anwendung dieser Art von Antibiotika kann w√§hrend der Zeit, in der Sie mit Colchicin behandelt werden, eine Arzneimittelvergiftung hervorrufen. Wenn m√∂glich, wenden Sie diese Art von Antibiotika nicht in der Zeit an, in der Sie mit Colchicin behandelt werden. Wenn keine andere Behandlung m√∂glich ist, kann Ihr Arzt die Dosis von Colchicin verringern und Sie √ľberwachen;
  • Ketoconazol, Itraconazol, Voriconazol (Arzneimittel gegen Pilzinfektionen). Wenden Sie diese Arzneimittel nicht w√§hrend der Zeit an, in der Sie mit Colchicin behandelt werden;
  • Ritonavir, Atazanavir, Amprenavir, Fosamprenavir und Indinavir (bestimmte Proteasehemmer zur Behandlung einer HIV-Infektion). Sie d√ľrfen diese Arzneimittel nicht w√§hrend der Zeit anwenden, in der Sie mit Colchicin behandelt werden;
  • Verapamil, Chinidin und Diltiazem (Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen);
  • Ciclosporin (Arzneimittel zur Verminderung der Abwehr des K√∂rpers gegen Infektionen durch Unterdr√ľckung des Immunsystems).

Informieren Sie auch Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen/anwenden:

  • Die Anwendung der folgenden Arzneimittel w√§hrend der Zeit, in der Sie mit Colchicin behandelt werden, kann eine schwerwiegende Muskelerkrankung (Myopathie) und einen Zerfall von Muskelgewebe verursachen, der mit Muskelkr√§mpfen, Fieber und rotbrauner Verf√§rbung des Urins einhergeht (Rhabdomyolyse):
    • Statine (Arzneimittel zur Senkung des Cholesterinspiegels)
    • Fibrate (Arzneimittel zur Senkung des Cholesterinspiegels und einiger Blutfette)
    • Digoxin (Arzneimittel zur Behandlung von Herzschw√§che und Herzrhythmusst√∂rungen)
  • Cimetidin (zur Behandlung von Darm- oder Magengeschw√ľren) und Tolbutamid (zur Senkung des Blutzuckerspiegels). Sie k√∂nnen die Wirkung von Colchicin verst√§rken.
  • Vitamin B12 (Cyanocobalamin). Die Aufnahme von Vitamin B12 aus dem Magen-Darm-Trakt kann durch Colchicin verringert werden.
  • Aprepitant (Arzneimittel zur Vorbeugung von √úbelkeit und Erbrechen im Zusammenhang mit einer Chemotherapie)
  • Fluconazol (Arzneimittel gegen Pilzinfektionen)

Das Risiko f√ľr Wechselwirkungen, die zu schweren Nebenwirkungen f√ľhren, ist besonders bei Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsst√∂rungen erh√∂ht.

Einnahme von Colctab zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Grapefruit-Saft kann die schädigende Wirkung (Toxizität) von Colchicin verstärken.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Behandlung von Gicht oder Herzbeutelentz√ľndung

Sie d√ľrfen Colctab nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder schwanger werden k√∂nnen. Bei Frauen im geb√§rf√§higen Alter muss vor der Behandlung eine bestehende Schwangerschaft ausgeschlossen werden. W√§hrend und bis 3 Monate nach der Behandlung ist eine entsprechende Empf√§ngnisverh√ľtung durchzuf√ľhren. Wenn in diesem Zeitraum dennoch eine Schwangerschaft eintritt, muss eine genetische Beratung in Anspruch genommen werden.

Behandlung von Familiärem Mittelmeerfieber

Da der Verlauf von Familiärem Mittelmeerfieber ohne Behandlung eine Schwangerschaft auch negativ beeinflussen kann, muss ihr Arzt die Vorteile einer Behandlung mit Colctab gegen die möglichen Risiken abwägen, und eine Behandlung kann in Betracht gezogen werden, sofern es klinisch notwendig ist.

Stillzeit

Der Wirkstoff Colchicin geht in die Muttermilch √ľber.

Behandlung einer Gicht oder Herzbeutelentz√ľndung

Colctab 1 mg Tabletten sollen nicht von stillenden Frauen mit Gicht oder Herzbeutelentz√ľndung angewendet werden.

Behandlung von Familiärem Mittelmeerfieber

Bei stillenden M√ľttern mit Famili√§rem Mittelmeerfieber muss von Ihrem Arzt eine Entscheidung getroffen werden, ob entweder abgestillt werden muss oder auf eine Colchicin-Therapie verzichtet bzw. die Behandlung beendet werden muss, wobei die Vorteile des Stillens f√ľr das Kind und der Nutzen der Therapie f√ľr die Mutter zu ber√ľcksichtigen sind.

Fortpflanzungsfähigkeit

Es kann zu einer Hemmung der Bildung von Spermien kommen (siehe auch Abschnitt 4. ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú).

Behandlung von Gicht oder Herzbeutelentz√ľndung

M√§nnliche Patienten d√ľrfen w√§hrend und mindestens 6 Monate nach dem Ende der Colchicin- Therapie kein Kind zeugen. Wenn in diesem Zeitraum dennoch eine Schwangerschaft eintritt, muss eine genetische Beratung in Anspruch genommen werden.

Behandlung von Familiärem Mittelmeerfieber

Da der Verlauf von Famili√§rem Mittelmeerfieber ohne Behandlung auch zu Unfruchtbarkeit f√ľhren kann, muss von Ihrem Arzt der Nutzen einer Anwendung von Colctab gegen die m√∂glichen Risiken abgewogen werden und eine Anwendung kann, falls klinisch notwendig, in Betracht gezogen werden.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Colctab hat keinen oder einen zu vernachl√§ssigenden Einfluss auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen.

Colctab enthält Lactose und Saccharose

Bitte nehmen Sie Colctab erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr√§glichkeit leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Dosierung

Die Dosierung wird vom Arzt entsprechend dem Krankheitsbild festgelegt. √Ąndern Sie nicht von sich aus die verordnete Dosierung.

In zu hohen Dosen ist Colchicin m√∂glicherweise giftig, daher ist es wichtig, die vom Arzt verschriebene Dosis nicht zu √ľberschreiten.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung der Colchicin-Tabletten zu stark oder nicht stark genug ist.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:

Bei einem akuten Gichtanfall:

So fr√ľh wie m√∂glich (innerhalb von 12 Stunden nach Anfallsbeginn): 1 Tablette, gefolgt von ¬Ĺ Tablette nach einer Stunde.

Nach einer 12-st√ľndigen Pause kann die Behandlung mit einer Maximaldosis von ¬Ĺ Tablette alle 8 Stunden fortgesetzt werden.

Die Behandlung wird beendet, sobald die Beschwerden gelindert sind oder insgesamt 6 Tabletten (6 mg Colchicin) eingenommen wurden.

Sie d√ľrfen w√§hrend eines Behandlungszyklus nicht mehr als insgesamt 6 Tabletten (6 mg Colchicin) einnehmen. Nach dem Ende eines Behandlungszyklus d√ľrfen Sie mindestens 3 Tage lang keinen neuen Zyklus beginnen.

Bei Durchfall oder Erbrechen muss die Behandlung sofort abgebrochen werden.

Nach Beendigung eines Behandlungszyklus kann die Behandlung mit ¬Ĺ bis 1 Tablette t√§glich (Prophylaxedosis) fortgesetzt werden.

Zur Vorbeugung eines Gichtanfalls zu Beginn einer harnsäuresenkenden Therapie:

¬Ĺ bis 1 Tablette t√§glich (0,5 bis 1 mg Colchicin pro Tag) f√ľr maximal 6 Monate.

√Ąltere Patienten (ab 65 Jahren)

Mit besonderer Vorsicht anwenden. Ihr Arzt wird gegebenenfalls die Dosis herabsetzen oder die Dosisintervalle verlängern.

Behandlung einer akuten Herzbeutelentz√ľndung (als Erg√§nzung zu nicht-steroidalen Antirheumatika):

Die empfohlene Dosis betr√§gt ¬Ĺ Tablette zweimal t√§glich f√ľr mindestens 3 Monate, bei einem K√∂rpergewicht von mehr als 70 kg bzw. ¬Ĺ Tablette einmal t√§glich f√ľr mindestens 3 Monate, bei einem K√∂rpergewicht von weniger als 70 kg oder wenn h√∂here Dosen nicht vertragen werden. Ihr Arzt wird die Dosis entsprechend Ihrem Allgemeinzustand bzw. der Leber- und Nierenfunktion anpassen.

Behandlung einer wiederkehrenden Herzbeutelentz√ľndung (als Erg√§nzung zu nicht-steroidalen Antirheumatika):

Die empfohlene Dosis betr√§gt ¬Ĺ Tablette zweimal t√§glich f√ľr mindestens 6 Monate bei einem K√∂rpergewicht von mehr als 70 kg bzw. ¬Ĺ Tablette einmal t√§glich f√ľr mindestens 6 Monate bei einem K√∂rpergewicht von weniger als 70 kg oder wenn h√∂here Dosen nicht vertragen werden. Ihr Arzt wird die Dosis entsprechend Ihrem Allgemeinzustand bzw. der Leber- und Nierenfunktion anpassen.

Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion

Wenn Sie eine eingeschr√§nkte Leber- oder Nierenfunktion haben, betr√§gt die empfohlene Dosis 0,5 mg Colchicin pro Tag, und Sie m√ľssen sorgf√§ltig √ľberwacht werden. Wenn Sie eine stark eingeschr√§nkte

Leber- oder Nierenfunktion haben, d√ľrfen Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen (siehe auch Abschnitt 2 ‚ÄěColctab darf nicht eingenommen werden,‚Äú).

Kinder und Jugendliche

Colctab ist nicht zur Behandlung von Gicht oder Herzbeutelentz√ľndung bei Kindern und Jugendlichen vorgesehen.

Anwendung bei familiärem Mittelmeerfieber (FMF):

Die folgenden Tagesdosen können als Einzeldosis eingenommen werden oder können auf zwei Dosen täglich aufgeteilt (bei Dosen von mehr als 1 Tablette täglich) eingenommen werden.

Die empfohlene Dosis f√ľr Erwachsene betr√§gt 1-3 Tabletten t√§glich.

Wenn Sie sich nicht besser f√ľhlen, kann Ihr Arzt die Dosis von Colchicin schrittweise bis auf maximal 3 Tabletten (3 mg Colchicin) t√§glich erh√∂hen. Bei jeder Dosissteigerung von Colchicin m√ľssen Sie von Ihrem Arzt sorgf√§ltig hinsichtlich Nebenwirkungen √ľberwacht werden.

Kinder und Jugendliche

Bei Kindern und Jugendlichen darf Colchicin nur unter Aufsicht eines Facharztes mit den erforderlichen Kenntnissen und Erfahrungen angewendet werden.

Bei Kindern mit familiärem Mittelmeerfieber richtet sich die empfohlene Dosierung nach dem Alter:

  • Kindern unter 5 Jahren: ¬Ĺ Tablette einmal t√§glich
  • Kindern zwischen 5 und 10 Jahren: 1 Tablette einmal t√§glich
  • Kindern √ľber 10 Jahren und Jugendliche: 1 ¬Ĺ Tabletten einmal t√§glich

Wenn sich ihr Kind nicht besser f√ľhlt, kann der Arzt die Dosis von Colchicin schrittweise bis auf maximal 2 Tabletten (2 mg Colchicin) t√§glich erh√∂hen. Bei jeder Dosissteigerung von Colchicin muss Ihr Kind von Ihrem Arzt sorgf√§ltig hinsichtlich Nebenwirkungen √ľberwacht werden.

Bei Kindern mit amyloider Nephropathie (eine Nierenerkrankung) ist es möglich, dass die Dosis auf bis zu 2 mg täglich erhöht werden muss.

Es liegen keine Daten zur Wirkung einer langfristigen Anwendung von Colchicin bei Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre vor.

Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion

Wenn Sie eine eingeschr√§nkte Leber- oder Nierenfunktion haben, wird die empfohlene Dosis halbiert. Wenn Sie eine stark eingeschr√§nkte Leber- oder Nierenfunktion haben, d√ľrfen Sie dieses Arzneimittel nicht anwenden.

Art der Anwendung

Zum Einnehmen.

Die Tabletten unzerkaut mit etwas Wasser zu den Mahlzeiten einnehmen.

Wenn Sie eine größere Menge von Colctab eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Colctab als verschrieben eingenommen haben oder wenn zum Beispiel ein Kind aus Versehen diese Tabletten geschluckt hat, wenden Sie sich bitte umgehend an einen Arzt oder die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses. Es besteht das Risiko einer Vergiftung.

Anzeichen einer Vergiftung:

Nach der Einnahme einer zu hohen Dosis von Colctab treten erst nach mehreren Stunden erste Anzeichen einer √úberdosierung auf.

Zu diesen Anzeichen z√§hlen ein Brennen und Kratzen in Mund, Rachen sowie der Haut, Schluckbeschwerden, √úbelkeit, h√§ufiges und heftiges Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchf√§lle. Die Durchf√§lle k√∂nnen heftig und blutig sein und mit Gef√§√üsch√§den oder Darmverschluss (paralytischem Ileus) verbunden sein, was letztendlich zu Fl√ľssigkeitsverlust (Dehydratation), stark erniedrigtem Blutdruck und Schock f√ľhren kann.

Sp√§ter, 24 bis 72 Stunden nach der Einnahme einer zu hohen Dosis, k√∂nnen die folgenden lebensbedrohlichen Komplikationen auftreten: Verwirrung, Herzschw√§che, Herzrhythmusst√∂rungen, Leber- und Nierenfunktionsst√∂rungen, Abnahme aller Arten von Blutzellen und dadurch ausgel√∂ste Blutungsneigung, Atemnot, erh√∂hte K√∂rpertemperatur und gest√∂rte Blutbildung im Knochenmark (sog. ‚ÄěKnochenmarksdepression‚Äú). Dies kann in schweren F√§llen in ein Multiorganversagen √ľbergehen, mit Zeichen von Hirn-Toxizit√§t (Verwirrung, Delirium, manchmal Koma), Knochenmarksdepression, Leberzellsch√§digung, Muskelsch√§den, Funktionsst√∂rungen peripherer Nerven (Neuropathie), Atemstillstand, Herzmuskelfunktionsst√∂rungen und akutem Nierenversagen.

Auch von einer toxischen epidermalen Nekrolyse (lebensbedrohliche Hautreaktion mit Blasenbildung) wurde berichtet.

Der Tod kann eintreten durch eine herabgesetzte Atmung, Herz-Kreislauf-Versagen oder die Knochenmarksdepression.

Nach √úberdosierungen k√∂nnen bei Patienten nach ungef√§hr einer Woche vor√ľbergehender Haarausfall, ‚ÄěRebound-Leukozytose‚Äú (reaktive, vor√ľbergehende Erh√∂hung der wei√üen Blutk√∂rperchen) und eine Entz√ľndung der Mundschleimhaut auftreten.

Hinweis f√ľr √Ąrzte und medizinisches Fachpersonal:

Informationen zur Behandlung einer √úberdosierung finden Sie am Ende der Gebrauchsinformation.

Wenn Sie die Einnahme von Colctab haben

Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben, nehmen Sie zum √ľblichen Zeitpunkt die n√§chste Dosis ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Beenden Sie die Einnahme von Colctab und wenden Sie sich umgehend an einen Arzt oder die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses, wenn eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen): Bauchschmerzen und -krämpfe, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall;

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen): Nierenschäden

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen): Nervenentz√ľndungen und Sch√§digung der Nerven (welche Schmerzen, Taubheitsgef√ľhl und manchmal eine St√∂rung der Nervenfunktion hervorrufen kann); Hautausschl√§ge und Haarausfall; Muskelschmerzen, -schw√§che (Myopathie), Muskelfaserzerfall mit roter bis brauner Verf√§rbung des Urins (Rhabdomyolyse); Hemmung der Bildung von Spermien

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen): Knochenmarksfunktionsstörungen mit Abnahme der weißen und roten Blutkörperchen sowie der Blutplättchen

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar): Magen-Darm- Blutungen; Lebersch√§digung

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5 1200 Wien √ĖSTERREICH

Fax: +43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Bewahren sie die Blisterpackung im Umkarton auf, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach ‚ÄěVerwendbar bis:‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Colctab enthalten

  • Der Wirkstoff ist: Colchicin. Jede Tablette enth√§lt 1 mg Colchicin.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, Saccharose, Gummi arabicum und Magnesiumstearat.

Wie Colctab aussieht und Inhalt der Packung

Wei√üliche (wei√üe ‚Äď gelbliche), runde, bikonvexe Tabletten, mit einem Durchmesser von 6 mm, einer Dicke von ca. 2,4 mm und mit einer Bruchkerbe auf einer Seite. Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

PVC/Aluminiumblisterpackung in einem Umkarton mit 10, 20, 30 oder 60 Tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Kwizda Pharma GmbH

Effingergasse 21

1160 Wien

Hersteller

Haupt Pharma Amareg GmbH

Donaustaufer Str. 378

93055 Regensburg

Deutschland

Z.Nr.: 136766

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im August 2022.

Die folgenden Informationen sind f√ľr medizinisches Fachpersonal bestimmt: Therapie der √úberdosierung

Es ist kein spezifisches Antidot verf√ľgbar.

Es ist essentiell, den Patienten auf einer Intensivstation zu behandeln, die f√ľr eine Magensp√ľlung und eine Duodenalaspiration ausger√ľstet ist. Im Falle einer √úberdosierung oder akuten Vergiftung ist der Patient sorgf√§ltig √ľber einige Zeit im Krankenhaus klinisch und biologisch zu √ľberwachen, da die Symptome verz√∂gert auftreten k√∂nnen.

Eine Magensp√ľlung zur Beseitigung der Toxine kann bei erwachsenen Patienten innerhalb einer Stunde nach der akuten Vergiftung durchgef√ľhrt werden.

Die Anwendung von oraler Aktivkohle ist bei Erwachsenen, die mehr als 0,1 mg/kg Körpergewicht und bei Kindern, die jegliche Menge innerhalb einer Stunde vor Vorstellung, eingenommen haben in Erwägung zu ziehen.

Die Hämodialyse ist nicht wirksam (hohes scheinbares Verteilungsvolumen).

Die Behandlung ist symptomatisch (Kontrolle der Atemfunktion, Erhaltung des Blutdruckes und der Blutzirkulation, Korrektur des Fl√ľssigkeits- und Elektrolytgleichgewichtes, Behandlung von Kr√§mpfen und Spasmen).

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Colctab 1 mg Tabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Colchicin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Kwizda Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 09.02.2016
ATC Code M04AC01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Gichtmittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden