Kyntheum 210 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze

Kyntheum 210 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze
Wirkstoff(e) Brodalumab
Zulassungsland EuropĂ€ische Union (Österreich)
Hersteller Leo Pharma A/S
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.07.2017
ATC Code L04AC12
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Immunsuppressiva

Zulassungsinhaber

Leo Pharma A/S

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Kyntheum enthÀlt den Wirkstoff Brodalumab. Brodalumab ist ein monoklonaler Antikörper, ein spezialisierter Proteintyp, der bestimmte Proteine im Körper erkennt und sich daran bindet.

Brodalumab gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Interleukin-Inhibitoren (IL-Inhibitoren) bezeichnet werden. Dieses Arzneimittel wirkt, indem es die AktivitÀt von IL-17-Proteinen blockiert, die bei Krankheiten wie Psoriasis in erhöhten Konzentrationen vorliegen.

Kyntheum wird zur Behandlung einer Hautkrankheit angewendet, die als „Plaque-Psoriasis“ bezeichnet wird und die zu EntzĂŒndungen und zur Bildung schuppiger Plaques auf der Haut fĂŒhrt. Kyntheum wird bei Erwachsenen zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die große Bereiche des Körpers betrifft, angewendet.

Die Anwendung von Kyntheum fĂŒhrt zu einer Verbesserung Ihres Hautzustands und zu Verringerung Ihrer Psoriasis-Symptome wie Jucken, Rötung, Schuppung, Brennen, Stechen, Rissbildung, AbschĂ€len der Haut und Schmerzen.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Kyntheum darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Brodalumab oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Wenn Sie glauben, dass Sie eventuell allergisch sind, fragen Sie Ihren Arzt um Rat, bevor Sie Kyntheum anwenden.
  • wenn Sie an aktivem Morbus Crohn leiden.
  • wenn Sie eine Infektion haben, die Ihr Arzt als bedeutend einstuft (zum Beispiel aktive Tuberkulose).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Kyntheum anwenden,

  • wenn Sie an einer entzĂŒndlichen Darmerkrankung leiden, die als Morbus Crohn bezeichnet wird.
  • wenn Sie an einer entzĂŒndlichen Erkrankung des Dickdarms leiden, die als Colitis ulcerosa bezeichnet wird.
  • wenn Sie von Selbstmordgedanken oder -handlungen, Depressionen, Angst oder Stimmungsproblemen betroffen sind oder jemals waren.
  • wenn Sie zurzeit an einer Infektion leiden oder oft Infektionen haben.
  • wenn Sie an einer langfristigen (chronischen) Infektion leiden.
  • wenn Sie an Tuberkulose (TB) leiden, ein TB-Test bei Ihnen positiv war oder Sie engen Kontakt mit einer mit TB infizierten Person hatten. Sie werden eventuell mit einem anderen Arzneimittel gegen TB behandelt, bevor Sie die Behandlung mit Kyntheum beginnen.
  • wenn Sie vor Kurzem eine Impfung erhalten haben oder demnĂ€chst erhalten sollen. Sie sollten bestimmte Arten von Impfstoffen (sogenannte „Lebendimpfstoffe“) nicht erhalten, wĂ€hrend Sie mit Kyntheum behandelt werden.
  • wenn Sie Kyntheum in den letzten drei Monaten der Schwangerschaft angewendet haben, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie Ihren SĂ€ugling impfen lassen.
  • wenn Sie eine andere Behandlung fĂŒr Ihre Psoriasis erhalten, wie etwa ein Immunsuppressivum oder Phototherapie mit ultraviolettem (UV) Licht.

Nach Beginn der Behandlung mit Kyntheum sprechen Sie unverzĂŒglich mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal,

  • wenn Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, dass bei Ihnen Morbus Crohn aufgetreten ist.
  • wenn Sie sich depressiv oder Ă€ngstlich fĂŒhlen oder Selbstmordgedanken oder ungewöhnliche StimmungsverĂ€nderungen haben.
  • wenn Sie eine Infektion haben oder eines der in Abschnitt 4 „Welche Nebenwirkungen sind möglich?“ aufgefĂŒhrten Zeichen einer Infektion bemerken.
  • wenn Ihnen mitgeteilt wurde, dass Sie Tuberkulose haben.

EntzĂŒndliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa)

Beenden Sie die Anwendung von Kyntheum und informieren Sie Ihren Arzt oder suchen Sie unverzĂŒglich Ă€rztliche Hilfe auf, wenn Sie BauchkrĂ€mpfe und -schmerzen, Durchfall, Gewichtsverlust oder Blut im Stuhl (jegliche Zeichen von Darmproblemen) bei sich feststellen.

Achten Sie auf allergische Reaktionen

Kyntheum kann potenziell schwere Nebenwirkungen, einschließlich allergische Reaktionen, hervorrufen. WĂ€hrend der Behandlung mit Kyntheum mĂŒssen Sie auf Anzeichen dieser Erkrankungen achten.

Beenden Sie die Anwendung von Kyntheum und informieren Sie Ihren Arzt oder suchen Sie sofort Ă€rztliche Hilfe auf, wenn Sie Anzeichen fĂŒr eine allergische Reaktion bemerken. Solche Anzeichen sind unter „Schwere Nebenwirkungen“ in Abschnitt 4. aufgefĂŒhrt.

Kinder und Jugendliche

Kyntheum wird fĂŒr Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren) nicht empfohlen, da es in dieser Altersgruppe nicht untersucht wurde.

Anwendung von Kyntheum zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker,

wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

  • wenn Sie oder Ihr SĂ€ugling vor Kurzem eine Impfung erhalten haben oder demnĂ€chst erhalten sollen. Siehe „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“ unter Abschnitt „2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Kyntheum beachten?“.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Kyntheum wurde nicht bei Schwangeren untersucht und es ist nicht bekannt, ob dieses Arzneimittel Ihrem ungeborenen Kind schaden kann. Die Anwendung von Kyntheum wĂ€hrend der Schwangerschaft sollte daher vermieden werden. Wenn Sie eine gebĂ€rfĂ€hige Frau sind, wird Ihnen geraten, eine Schwangerschaft zu vermeiden und wĂ€hrend der Anwendung von Kyntheum und fĂŒr mindestens 12 Wochen nach der letzten Kyntheum-Dosis eine geeignete VerhĂŒtungsmethode anzuwenden.

Es ist nicht bekannt, ob Brodalumab in Ihre Muttermilch ĂŒbergeht. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie stillen oder planen zu stillen. Ihr Arzt wird Ihnen helfen zu entscheiden, ob Sie abstillen oder die Anwendung von Kyntheum unterbrechen. Sie werden zusammen mit Ihrem Arzt den Nutzen des Stillens fĂŒr das Kind gegen den Nutzen von Kyntheum fĂŒr Sie abwĂ€gen.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es ist unwahrscheinlich, dass Kyntheum Ihre VerkehrstĂŒchtigkeit und Ihre FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen beeinflusst.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Kyntheum sollte Ihnen von einem Arzt mit Erfahrung in der Diagnose und Behandlung von Psoriasis verschrieben werden.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wie viel Kyntheum wird verabreicht?

  • Ihr Arzt wird darĂŒber entscheiden, wie viel Kyntheum Sie ĂŒber welchen Zeitraum benötigen. Die empfohlene Dosis betrĂ€gt 210 mg (eine Injektion).
  • Nach der ersten Dosis werden Sie zunĂ€chst wöchentliche Injektionen in Woche 1 (eine Woche nach der ersten Dosis) und in Woche 2 (zwei Wochen nach der ersten Dosis) benötigen. Danach benötigen Sie alle zwei Wochen eine Injektion.
  • Kyntheum ist zur Langzeit-Behandlung bestimmt. Ihr Arzt wird Ihre Erkrankung regelmĂ€ĂŸig kontrollieren, um zu prĂŒfen, ob die Behandlung die gewĂŒnschte Wirkung erzielt. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie denken, dass sich Ihre Symptome der Psoriasis nach der Anwendung von Kyntheum nicht verbessern.

Wie wird Kyntheum verabreicht?

Kyntheum wird unter die Haut gespritzt (eine sogenannte subkutane Injektion).

Anweisungen zur Selbstanwendung

Siehe die dem Arzneimittel beiliegende ausfĂŒhrliche „Gebrauchsanweisung“ mit Informationen zur richtigen Lagerung, Zubereitung und Selbstanwendung der Injektionen zu Hause.

  • Wenn Ihr Arzt entscheidet, dass Sie oder das Pflegepersonal die Injektionen zu Hause verabreichen können, sollten Sie oder Ihr Pflegepersonal darin geschult werden, Kyntheum richtig vorzubereiten und zu injizieren. Versuchen Sie nicht, Kyntheum zu injizieren, bevor Sie oder Ihr Pflegepersonal von Ihrem Arzt darin unterwiesen worden sind, wie Kyntheum zu injizieren ist.
  • Die Fertigspritze vor dem Gebrauch nicht schĂŒtteln.
  • Kyntheum wird von Ihnen selbst oder von Ihrem Pflegepersonal in den Oberschenkel oder den Bauch injiziert. Das Pflegepersonal kann Ihnen die Injektion auch in die Außenseite des Oberarms verabreichen.
  • Nicht in einen Hautbereich injizieren, in dem die Haut schmerzempfindlich, verletzt, rot, hart oder von Psoriasis betroffen ist.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Kyntheum angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von diesem Arzneimittel angewendet haben, als Ihnen verschrieben wurde, oder die Dosis frĂŒher als erforderlich verabreicht haben, informieren Sie Ihren Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Kyntheum vergessen haben

Wenn Sie die Injektion einer Kyntheum-Dosis vergessen haben, injizieren Sie die nĂ€chste Dosis so schnell wie möglich nach der ausgelassenen Dosis. Sprechen Sie dann mit Ihrem Arzt darĂŒber, wann Sie die nĂ€chste Dosis injizieren sollten. Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Kyntheum abbrechen

Sie sollten die Anwendung von Kyntheum nicht ohne vorherige Absprache mit Ihrem Arzt abbrechen. Wenn Sie die Behandlung abbrechen, können Ihre Symptome der Psoriasis wieder auftreten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Schwere Nebenwirkungen

Beenden Sie die Anwendung von Kyntheum und benachrichtigen Sie umgehend Ihren Arzt oder suchen Sie unverzĂŒglich Ă€rztliche Hilfe auf, wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bei sich feststellen. Ihr Arzt wird entscheiden, ob und wann Sie die Behandlung wieder aufnehmen können.

Schwere allergische Reaktion (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen), Anzeichen hierfĂŒr sind:

  • Atem- oder Schluckbeschwerden
  • niedriger Blutdruck, der Schwindel oder Benommenheit verursachen kann
  • Anschwellen des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder des Rachens
  • starker Juckreiz der Haut, mit rotem Ausschlag oder Anschwellung.

Mögliche schwere Infektionen (können bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen), Anzeichen hierfĂŒr sind:

  • Fieber, grippeartige Symptome, nĂ€chtliches Schwitzen
  • MĂŒdigkeitsgefĂŒhl oder Kurzatmigkeit, anhaltender Husten
  • warme, gerötete und schmerzhafte Haut oder schmerzhafter Hautausschlag mit BlĂ€schen

Andere Nebenwirkungen

HÀufig (können bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Rötung, Schmerzen, Jucken, blaue Flecken oder Blutung an der Injektionsstelle
  • ErmĂŒdung
  • Mund- oder Halsschmerzen
  • Tinea-Infektionen (Infektion der Haut durch Pilze), einschließlich der FĂŒĂŸe und der Leiste
  • Grippe (Influenza)
  • Kopfschmerz
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen

Gelegentlich (können bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

  • Candida-Infektionen (Infektionen durch Pilze) von Mund, Rachen oder Genitalien
  • Absonderungen aus dem Auge mit Juckreiz, Rötung und Schwellung (BindehautentzĂŒndung)
  • niedrige Anzahl an weißen Blutzellen

Die Mehrzahl dieser Nebenwirkungen ist leicht bis mittelschwer. Wenn eine dieser Nebenwirkungen schwerwiegend wird, informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

Es wurde im Zusammenhang mit IL-17-Inhibitoren, wie Kyntheum, auch ĂŒber BauchkrĂ€mpfe und - schmerzen, Durchfall, Gewichtsverlust oder Blut im Stuhl (Zeichen von Darmproblemen) berichtet.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt ĂŒber das in Anhang V aufgefĂŒhrte nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett der Fertigspritze nach „EXP“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Die Fertigspritze im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂŒtzen.

Im KĂŒhlschrank lagern (2 °C – 8 °C). Nicht einfrieren.

Kyntheum kann im Umkarton ĂŒber einen Zeitraum von 14 Tagen bei Zimmertemperatur (bis zu 25 °C) aufbewahrt werden. Entsorgen Sie Kyntheum, wenn es nach 14 Tagen Lagerung bei Zimmertemperatur nicht verwendet wird.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie bemerken, dass die Lösung trĂŒb oder verfĂ€rbt ist oder KlĂŒmpchen, Flocken oder Partikel enthĂ€lt.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Kyntheum enthÀlt

  • Der Wirkstoff ist Brodalumab. Jede Fertigspritze enthĂ€lt 210 mg Brodalumab in 1,5 ml Lösung.
  • Die sonstigen Bestandteile sind Prolin, Glutamat, Polysorbat 20 und Wasser fĂŒr Injektionszwecke.

Wie Kyntheum aussieht und Inhalt der Packung

Kyntheum ist eine Injektionslösung, die klar bis leicht schimmernd sowie farblos bis leicht gelblich ist und keine Partikel enthÀlt.

Kyntheum ist in Einzelpackungen mit 2 Fertigspritzen und in BĂŒndelpackungen mit 3 Packungen zu jeweils 2 Fertigspritzen erhĂ€ltlich. Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

LEO Pharma A/S

Industriparken 55

DK-2750 Ballerup

DĂ€nemark

Hersteller

Laboratoires LEO 39 route de Chartres 28500 Vernouillet Frankreich

LEO Pharma A/S

Industriparken 55

DK-2750 Ballerup

DĂ€nemark

Falls Sie weitere Informationen ĂŒber das Arzneimittel wĂŒnschen, setzen Sie sich bitte mit dem örtlichen Vertreter des pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

België/Belgique/BelgienLietuva
LEO Pharma N.V./S.ALEO Pharma A/S
TĂ©l/Tel: +32 3 740 7868Tel: +45 44 94 58 88
EbJraphsLuxembourg/Luxembur
Borola Ltd Teji.: +359 29156 136LEO Pharma N.V./S.A TĂ©l/Tel: +32 3 740 7868
CeskĂĄ republika LEO Pharma s.r.o. Tel: +420 225 992 272MagyarorszĂĄg LEO Pharma Tel: +36 1 888 0525
DanmarkMalta
LEO Pharma AB Tlf: +45 70 22 49 11E.J. Busuttil Ltd Tel: +356 2144 7184
Deutschland LEO Pharma GmbH Tel: +49 6102 2010Nederland LEO Pharma B.V. Tel: +31 205104141
EestiNorge
LEO Pharma A/S Tel: +45 44 94 58 88LEO Pharma AS Tlf: +47 22514900
Österreich
LEO Pharmaceutical Hellas S.A. Tnt: +30 210 68 34322LEO Pharma GmbH Tel: +43 1 503 6979
EspañaPolska
Laboratorios LEO Pharma, S.A. Tel: +34 93 221 3366LEO Pharma Sp. z o.o. Tel.: +48 22 244 18 40
FrancePortugal
LEO Pharma TĂ©l: +33 1 3014 4000LEO FarmacĂȘuticos Lda. Tel: +351 21 711 0760
HrvatskaRomĂąnia
Remedia d.o.o Tel: +385 1 3778 770LEO Pharma Romania Tel: +40 213121963
IrelandSlovenija
LEO Laboratories Ltd Tel: +353 (0) 1 490 8924PHARMAGAN d.o.o. Tel: +386 4 2366 700
ÍslandSlovenská republika
Vistor hf. SĂ­mi: +354 535 7000LEO Pharma s.r.o. Tel: +421 2 5939 6236
Italia LEO Pharma S.p.A Tel: +39 06 52625500Suomi/Finland LEO Pharma Oy Puh/Tel: +358 20 721 8440
KĂłzposSverige
The Star Medicines Importers Co. Ltd. Tna: +357 2537 1056LEO Pharma AB Tel: +46 40 3522 00
Latvija LEO Pharma A/S Tel: +45 44 94 58 88United Kingdom LEO Laboratories Ltd Tel: +44 (0) 1844 347333

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im

Weitere Informationsquellen

AusfĂŒhrliche Informationen zu diesem Arzneimittel sind auf den Internetseiten der EuropĂ€ischen Arzneimittel-Agentur http://www.ema.europa.eu/ verfĂŒgbar.

Anzeige

Wirkstoff(e) Brodalumab
Zulassungsland EuropĂ€ische Union (Österreich)
Hersteller Leo Pharma A/S
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.07.2017
ATC Code L04AC12
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Immunsuppressiva

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden