Revinty Ellipta 92 Mikrogramm/22 Mikrogramm einzeldosiertes Pulver zur Inhalation

Abbildung Revinty Ellipta 92 Mikrogramm/22 Mikrogramm einzeldosiertes Pulver zur Inhalation
Wirkstoff(e) Fluticasonfuroat Vilanterol
Zulassungsland Europ√§ische Union (√Ėsterreich)
Hersteller GlaxoSmithKline (Ireland) Limited
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 02.05.2014
ATC Code R03AK10
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Inhalative Sympathomimetika

Zulassungsinhaber

GlaxoSmithKline (Ireland) Limited

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Revinty Ellipta enth√§lt zwei Wirkstoffe: Fluticasonfuroat und Vilanterol. Es stehen zwei verschiedene Wirkst√§rken von Revinty Ellipta zur Verf√ľgung: Fluticasonfuroat 92 Mikrogramm/Vilanterol

22 Mikrogramm und Fluticasonfuroat 184 Mikrogramm/Vilanterol 22 Mikrogramm.

Die Stärke mit 92/22 Mikrogramm wird zur regelmäßigen Behandlung der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) bei Erwachsenen und von Asthma bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren angewendet.

Die Stärke mit 184/22 Mikrogramm wird zur Behandlung von Asthma bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren angewendet.

Die Stärke mit 184/22 Mikrogramm ist nicht zur Behandlung der COPD zugelassen.

Revinty Ellipta ist t√§glich anzuwenden und nicht nur wenn Sie akute Atembeschwerden oder andere COPD- oder Asthma-Symptome haben. Es darf nicht angewendet werden, um einen pl√∂tzlichen Anfall von Atemnot oder pfeifenden Atemger√§uschen zu lindern. Wenn Sie einen solchen Anfall bekommen, m√ľssen Sie eine schnell wirksame Akutmedikation (wie z. B. Salbutamol) inhalieren. Falls Sie keine schnell wirksame Akutmedikation haben, kontaktieren Sie Ihren Arzt.

Fluticasonfuroat geh√∂rt zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Kortikosteroide oder oft einfach als Kortikoide bezeichnet werden. Kortikosteroide lindern Entz√ľndungen. Sie reduzieren die Schwellung und Reizung der kleinen Atemwege in der Lunge und f√ľhren auf diese Weise zu einer allm√§hlichen Linderung von Atembeschwerden. Kortikosteroide beugen auch Asthmaanf√§llen oder einer Verschlimmerung der COPD vor.

Vilanterol gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als langwirksame Bronchodilatatoren bezeichnet werden. Es entspannt die Muskeln der kleinen Atemwege in der Lunge. Dies hilft, die Atemwege zu erweitern und erleichtert das Ein- und Ausatmen. Bei regelmäßiger Anwendung hilft es, die kleinen Atemwege offen zu halten.

Wenn Sie diese beiden Wirkstoffe regelmäßig zusammen anwenden, können Ihre Atembeschwerden besser unter Kontrolle gebracht werden, als jeweils einzeln angewendet.

Asthma ist eine schwerwiegende, langandauernde Lungenerkrankung, bei der die Muskeln um die kleineren Atemwege herum verkrampft (Bronchokonstriktion), geschwollen und gereizt sind (Entz√ľndung). Die Symptome kommen und gehen und umfassen Atemnot, pfeifende Atemger√§usche, Engegef√ľhl im Brustraum und Husten. Es wurde gezeigt, dass Revinty Ellipta das Wiederauftreten und die Symptome von Asthma verringern kann.

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine schwerwiegende, langandauernde Lungenerkrankung, bei der sich die Atemwege entz√ľnden und verdicken. Die Symptome sind Atemnot, Husten, Beschwerden im Brustraum und Abhusten von Schleim. Es wurde gezeigt, dass Revinty Ellipta das Wiederauftreten von COPD-Symptomen verringern kann.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Revinty Ellipta darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Fluticasonfuroat, Vilanterol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie vermuten, dass dies auf Sie zutrifft, d√ľrfen Sie Revinty Ellipta nicht ohne vorherige R√ľcksprache mit Ihrem Arzt anwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Revinty Ellipta anwenden,

  • wenn Sie eine Lebererkrankung haben, da bei Ihnen dann eher Nebenwirkungen auftreten k√∂nnen. Wenn Sie eine mittelschwere oder schwere Lebererkrankung haben, wird Ihr Arzt Ihre Dosis auf die niedrige Wirkst√§rke von Revinty Ellipta (einmal t√§glich 92/22 Mikrogramm) beschr√§nken.
  • wenn Sie Herzerkrankungen oder hohen Blutdruck haben.
  • wenn Sie Lungentuberkulose (TB) oder langwierige oder unbehandelte Infektionen haben.
  • wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie Diabetes oder einen hohen Blutzucker haben.
  • wenn Sie eine Erkrankung der Schilddr√ľse haben.
  • wenn Sie einen niedrigen Kaliumgehalt im Blut haben.
  • wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Sehst√∂rungen auftreten.
    Sprechen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt, wenn Sie vermuten, dass einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft.

Während Sie Revinty Ellipta anwenden

  • Kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Sehst√∂rungen auftreten.
  • Kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn bei Ihnen verst√§rkter Durst, h√§ufiges Wasserlassen oder unerkl√§rliche M√ľdigkeit auftreten (Anzeichen eines hohen Blutzuckers).

Akute Atembeschwerden

Wenn sich direkt nach der Anwendung von Revinty Ellipta Ihre Atmung verschlechtert oder pfeifende Atemgeräusche auftreten, brechen Sie die Anwendung ab und begeben Sie sich sofort in ärztliche Betreuung.

Lungenentz√ľndung

Wenn Sie dieses Arzneimittel wegen COPD anwenden, besteht unter Umst√§nden ein erh√∂htes Risiko, dass bei Ihnen eine Lungenentz√ľndung (Pneumonie) auftritt. In Abschnitt 4. sind die Symptome aufgef√ľhrt, auf

die Sie achten m√ľssen, w√§hrend Sie dieses Arzneimittel anwenden. Informieren Sie so schnell wie m√∂glich Ihren Arzt, wenn eines dieser Symptome auftritt.

Kinder und Jugendliche

Wenden Sie dieses Arzneimittel nicht bei Kindern unter 12 Jahren zur Behandlung von Asthma oder bei Kindern und Jugendlichen jeden Alters zur Behandlung von COPD an.

Anwendung von Revinty Ellipta zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Ihre Arzneimittel enthalten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Einige Arzneimittel können die Wirkung von Revinty Ellipta beeinflussen oder das Risiko, dass bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten, erhöhen. Dazu gehören:

  • Betablocker, wie z. B. Metoprolol, die zur Behandlung von hohem Blutdruck oder einer Herzerkrankung angewendet werden.
  • Ketoconazol, zur Behandlung von Pilzinfektionen.
  • Ritonavir oder Cobicistat, zur Behandlung von HIV-Infektionen.
  • langwirksame beta2-adrenerge Agonisten, wie z. B. Salmeterol.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines dieser Arzneimittel anwenden. Ihr Arzt wird Sie m√∂glicherweise sorgf√§ltig √ľberwachen, wenn Sie diese Arzneimittel einnehmen, da diese die Nebenwirkungen von Revinty Ellipta verst√§rken k√∂nnen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat. Wenden Sie das Arzneimittel nicht an, wenn Sie schwanger sind, außer Ihr Arzt erlaubt es Ihnen.

Es ist nicht bekannt, ob die Wirkstoffe dieses Arzneimittels in die Muttermilch √ľbergehen k√∂nnen. Wenn Sie stillen, fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, bevor Sie Revinty Ellipta anwenden. Wenden Sie das Arzneimittel nicht an, wenn Sie stillen, au√üer Ihr Arzt erlaubt es Ihnen.

Wenn Sie stillen, fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, bevor Sie Revinty Ellipta anwenden.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es ist unwahrscheinlich, dass dieses Arzneimittel einen Einfluss auf Ihre Verkehrst√ľchtigkeit oder Ihre F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen hat.

Revinty Ellipta enthält Lactose

Bitte wenden Sie dieses Arzneimittel daher erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt an, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern oder gegen Milcheiwei√ü leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wie viel ist anzuwenden

Asthma

Die empfohlene Dosis zur Behandlung von Asthma ist eine Inhalation (92 Mikrogramm Fluticasonfuroat und 22 Mikrogramm Vilanterol) einmal täglich jeweils zur gleichen Tageszeit.

Wenn Sie schweres Asthma haben, kann Ihr Arzt entscheiden, dass Sie eine Inhalation des Inhalators mit der höheren Wirkstärke anwenden sollen (184 Mikrogramm Fluticasonfuroat und 22 Mikrogramm Vilanterol). Diese Dosis wird ebenfalls einmal täglich jeweils zur gleichen Tageszeit inhaliert.

COPD

Die empfohlene Dosis zur Behandlung der COPD ist eine Inhalation (92 Mikrogramm Fluticasonfuroat und 22 Mikrogramm Vilanterol) einmal täglich jeweils zur gleichen Tageszeit.

F√ľr die Behandlung der COPD ist die h√∂here Wirkst√§rke von Revinty Ellipta (184 Mikrogramm Fluticasonfuroat und 22 Mikrogramm Vilanterol) nicht geeignet.

Revinty Ellipta ist zur Inhalation bestimmt.

Wenden Sie Revinty Ellipta t√§glich jeweils zur gleichen Tageszeit an, da es √ľber 24 Stunden wirksam ist.

Es ist sehr wichtig, dass Sie dieses Arzneimittel jeden Tag, entsprechend der Anweisung Ihres Arztes anwenden. Dies hilft Ihnen, tags√ľber und nachts symptomfrei zu bleiben.

Revinty Ellipta darf nicht angewendet werden, um einen pl√∂tzlichen Anfall von Atemnot oder pfeifenden Atemger√§uschen zu lindern. Wenn Sie einen solchen Anfall bekommen, m√ľssen Sie eine schnell wirksame Akutmedikation (wie z. B. Salbutamol) inhalieren.

Wenn Sie bemerken, dass Sie √∂fter als √ľblich unter Atemnot oder pfeifenden Atemger√§uschen leiden oder wenn Sie Ihre schnell wirksame Akutmedikation √∂fter als sonst inhalieren, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.

Wie ist Revinty Ellipta anzuwenden

Beachten Sie die vollst√§ndigen Informationen in der ‚ÄěSchritt-f√ľr-Schritt-Anleitung‚Äú nach Abschnitt 6. dieser Packungsbeilage.

Revinty Ellipta ist zur Inhalation bestimmt. Sie m√ľssen Revinty Ellipta in keiner Weise speziell vorbereiten; auch nicht, wenn Sie es das erste Mal anwenden.

Wenn sich Ihre Symptome nicht bessern

Wenn sich Ihre Symptome (Atemnot, pfeifende Atemgeräusche, Husten) nicht bessern oder sich verschlechtern oder wenn Sie Ihre schnell wirksame Akutmedikation öfter als sonst inhalieren:

Informieren Sie sobald wie möglich Ihren Arzt.

Wenn Sie eine größere Menge von Revinty Ellipta angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich eine gr√∂√üere Menge von Revinty Ellipta, als von Ihrem Arzt verordnet, angewendet haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. M√∂glicherweise bemerken Sie, dass Ihr Herz schneller als sonst schl√§gt oder dass Sie sich schwindlig f√ľhlen oder Kopfschmerzen haben.

Wenn Sie √ľber lange Zeit gr√∂√üere Mengen als verordnet angewendet haben, ist es besonders wichtig, dass Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen. Der Grund ist, dass h√∂here Dosen von Revinty Ellipta die Menge der in Ihrem K√∂rper nat√ľrlicherweise gebildeten Steroidhormone verringern k√∂nnen.

Wenn Sie die Anwendung von Revinty Ellipta vergessen haben

Inhalieren Sie nicht die doppelte Menge, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Wenden Sie Ihre n√§chste Dosis einfach zur √ľblichen Zeit an.

Wenn Sie pfeifende Atemgeräusche oder Atemnot bekommen oder wenn sich andere Symptome eines Asthmaanfalls entwickeln, inhalieren Sie Ihre schnell wirksame Akutmedikation (z. B. Salbutamol) und wenden Sie sich dann an einen Arzt.

Brechen Sie die Anwendung von Revinty Ellipta nicht ohne ärztlichen Rat ab

Wenden Sie dieses Arzneimittel so lange an, wie es Ihnen Ihr Arzt empfohlen hat. Es ist nur wirksam, solange Sie es anwenden. Brechen Sie die Anwendung nicht ohne Anweisung Ihres Arztes ab, selbst wenn Sie sich besser f√ľhlen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Allergische Reaktionen

Allergische Reaktionen sind selten (können bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen).

Wenn Sie nach der Anwendung von Revinty Ellipta eine der folgenden Beschwerden haben, brechen Sie die Anwendung dieses Arzneimittels ab und wenden sich sofort an Ihren Arzt.

  • Hautausschlag (Nesselausschlag) oder R√∂tung
  • Schwellung, manchmal des Gesichts oder Munds (Angio√∂dem)
  • sehr starke pfeifende Atemger√§usche, Husten oder Schwierigkeiten bei der Atmung
  • pl√∂tzliches Gef√ľhl von Schw√§che oder Benommenheit (die zu einem Kollaps oder Bewusstseinsverlust f√ľhren kann)

Akute Atembeschwerden

Akute Atembeschwerden nach Anwendung von Revinty Ellipta sind selten.

Wenn sich direkt nach der Anwendung dieses Arzneimittels Ihre Atmung oder die pfeifenden Atemgeräusche verschlechtern, brechen Sie die Anwendung ab und begeben Sie sich sofort in ärztliche Betreuung.

Pneumonie (Lungenentz√ľndung) (h√§ufige Nebenwirkung, kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen) Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie w√§hrend der Anwendung von Revinty Ellipta folgende Beschwerden bemerken ‚Äď dies k√∂nnten Symptome einer Lungenentz√ľndung sein:

  • Fieber oder Sch√ľttelfrost
  • vermehrte Bildung von Schleim, Farb√§nderung des Schleims
  • st√§rkerer Husten oder verst√§rkte Atembeschwerden

Weitere Nebenwirkungen umfassen:

Sehr häufige Nebenwirkungen

Diese können mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen:

Häufige Nebenwirkungen

Diese können bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen:

  • wunde, erhabene Flecken in Mund oder Rachen infolge einer Pilzinfektion (Candidiasis). Das Auftreten dieser Nebenwirkung kann vermieden werden, wenn Sie Ihren Mund direkt nach der Anwendung von Revinty Ellipta mit Wasser aussp√ľlen.
  • Entz√ľndung in der Lunge (Bronchitis)
  • Infektion von Nasennebenh√∂hlen oder Rachen
  • Grippe (Influenza)
  • Schmerzen und Reizung in Mundh√∂hle und Rachen
  • Entz√ľndung der Nasennebenh√∂hlen
  • juckende, laufende oder verstopfte Nase
  • Husten
  • Beeintr√§chtigung der Stimme
  • Schw√§chung der Knochen, die zu Knochenbr√ľchen f√ľhrt
  • Bauchschmerzen
  • R√ľckenschmerzen
  • erh√∂hte Temperatur (Fieber)
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelkr√§mpfe

Gelegentliche Nebenwirkungen

Diese können bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen:

  • unregelm√§√üiger Herzschlag
  • verschwommenes Sehen
  • erh√∂hter Blutzucker (Hyperglyk√§mie)

Seltene Nebenwirkungen

Diese können bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen:

  • beschleunigter Herzschlag (Tachykardie)
  • Herzklopfen (Palpitationen)
  • Zittern
  • Angstzust√§nde

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das in Anhang V aufgef√ľhrte nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Packung nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú bzw. ‚ÄěEXP‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht √ľber 25¬įC lagern.

Bewahren Sie den Inhalator in der verschlossenen Schale auf, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu sch√ľtzen und entnehmen Sie den Inhalator erst unmittelbar vor der ersten Anwendung. Sobald die Schale ge√∂ffnet wurde, kann der Inhalator ab dem Datum des √Ėffnens der Schale f√ľr bis zu 6 Wochen verwendet werden.

Notieren Sie sich bitte das Datum, ab dem der Inhalator zu entsorgen ist, auf dem daf√ľr vorgesehenen Platz auf dem Etikett. Das Datum sollte erg√§nzt werden, sobald der Inhalator aus der Schale genommen wird.

Wenn der Inhalator im K√ľhlschrank aufbewahrt wird, sollte er vor der Anwendung √ľber mindestens eine Stunde wieder auf Raumtemperatur gebracht werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Revinty Ellipta enthält

  • Die Wirkstoffe sind: Fluticasonfuroat und Vilanterol.
  • F√ľr die 92/22 Mikrogramm St√§rke: jede einzelne Inhalation enth√§lt eine abgegebene Dosis (die aus dem Mundst√ľck abgegebene Dosis) von 92 Mikrogramm Fluticasonfuroat und 22 Mikrogramm Vilanterol (als Trifenatat).
  • F√ľr die 184/22 Mikrogramm St√§rke: jede einzelne Inhalation enth√§lt eine abgegebene Dosis (die aus dem Mundst√ľck abgegebene Dosis) von 184 Mikrogramm Fluticasonfuroat und 22 Mikrogramm Vilanterol (als Trifenatat).
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat (siehe Abschnitt 2) und

Magnesiumstearat (Ph.Eur.).

Wie Revinty Ellipta aussieht und Inhalt der Packung

Revinty Ellipta ist ein einzeldosiertes Pulver zur Inhalation.

Der Ellipta-Inhalator selbst ist ein hellgrauer Inhalator mit einer gelben Schutzkappe √ľber dem Mundst√ľck und einem Z√§hlwerk. Es ist in einer Schale aus Folienlaminat mit abziehbarer Deckfolie verpackt. Die Schale enth√§lt einen Beutel mit Trockenmittel, um die Feuchtigkeit in der Packung zu verringern. Werfen Sie das Trockenmittel weg, sobald Sie die Deckfolie der Schale ge√∂ffnet haben ‚Äď Sie d√ľrfen es nicht essen oder inhalieren. Nach dem √Ėffnen muss der Inhalator nicht mehr in der Schale aus Folienlaminat aufbewahrt werden.

Der Inhalator enthält zwei Streifen aus Aluminiumfolienlaminat mit 14 oder 30 Dosen. Mehrfachpackungen enthalten 3 Inhalatoren mit je 30 Dosen.

Pharmazeutischer Unternehmer:

GlaxoSmithKline (Ireland) Limited

12 Riverwalk

Citywest Business Campus

Dublin 24

Irland

Hersteller:

Glaxo Wellcome Production

Zone Industrielle No.2,

23 Rue Lavoisier,

27000 Evreux,

Frankreich

Falls Sie weitere Informationen √ľber das Arzneimittel w√ľnschen, setzen Sie sich bitte mit dem √∂rtlichen Vertreter des pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

Belgi√ę/Belgique/Belgien Lietuva
GlaxoSmithKline Pharmaceuticals s.a./n.v. UAB ‚ÄúBERLIN-CHEMIE MENARINI BALTIC‚ÄĚ
Tél/Tel: + 32 (0) 10 85 52 00 Tel: +370 52 691 947
  lt@berlin-chemie.com
–Ď—ä–Ľ–≥–į—Ä–ł—Ź Luxembourg/Luxemburg
‚Äú–Ď–Ķ—Ä–Ľ–ł–Ĺ-–•–Ķ–ľ–ł/–ź. –ú–Ķ–Ĺ–į—Ä–ł–Ĺ–ł –Ď—ä–Ľ–≥–į—Ä–ł—Ź‚ÄĚ E–ě–ě–Ē GlaxoSmithKline Pharmaceuticals s.a./n.v.
Te–Ľ.: +359 2 454 0950 Belgique/Belgien
bcsofia@berlin-chemie.com Tél/Tel: + 32 (0) 10 85 52 00

ńĆesk√° republika

GlaxoSmithKline s.r.o. Tel: + 420 222 001 111 cz.info@gsk.com

Danmark

GlaxoSmithKline Pharma A/S Tlf: + 45 36 35 91 00 dk-info@gsk.com

Deutschland

BERLIN-CHEMIE AG

Tel: +49 (0) 30 67070

Eesti

O√ú Berlin-Chemie Menarini Eesti Tel: +372 667 5001 ee@berlin-chemie.com

őēőĽőĽő¨őīőĪ

Guidotti Hellas A.E.

ő§ő∑őĽ: + 30 210 8316111-13

Espa√Īa

FAES FARMA, S.A. Tel: + 34 900 460 153 aweber@faes.es

France

MENARINI France

Tél: + 33 (0)1 45 60 77 20

Hrvatska

Berlin-Chemie Menarini Hrvatska d.o.o. Tel: +385 1 4821 361 office-croatia@berlin-chemie.com

Ireland

GlaxoSmithKline (Ireland) Limited

Tel: + 353 (0)1 4955000

Magyarorsz√°g

Berlin-Chemie/A. Menarini Kft. Tel.: +36 23501301 bc-hu@berlin-chemie.com

Malta

GlaxoSmithKline (Ireland) Limited

Tel: +356 80065004

Nederland

GlaxoSmithKline BV

Tel: + 31 (0) 33 2081100

Norge

GlaxoSmithKline AS

Tlf: + 47 22 70 20 00

√Ėsterreich

GlaxoSmithKline Pharma GmbH Tel: + 43 (0)1 97075 0 at.info@gsk.com

Polska

GSK Services Sp. z o.o.

Tel.: + 48 (0)22 576 9000

Portugal

BIAL, Portela & Ca. SA. Tel: + 351 22 986 61 00 info@bial.com

Rom√Ęnia

GlaxoSmithKline (Ireland) Limited

Tel: +40 800672524

Slovenija

Berlin-Chemie / A. Menarini Distribution Ljubljana d.o.o.

Tel: +386 01 300 2160 slovenia@berlin-chemie.com

√ćsland Slovensk√° republika
Vistor hf. Berlin-Chemie / A. Menarini Distribution
Sími: + 354 535 7000 Slovakia s.r.o.
  Tel: +421 2 544 30 730
  slovakia@berlin-chemie.com
Italia Suomi/Finland
A. Menarini Industrie Farmaceutiche Riunite s.r.l. GlaxoSmithKline Oy
Tel: +39-055 56801 Puh/Tel: + 358 (0)10 30 30 30
őöŌćŌÄŌĀőŅŌā Sverige

GlaxoSmithKline (Ireland) Limited ő§ő∑őĽ: +357 80070017

Latvija

SIA Berlin-Chemie/Menarini Baltic Tel: +371 67103210 lv@berlin-chemie.com

GlaxoSmithKline AB Tel: + 46 (0)8 638 93 00 info.produkt@gsk.com

United Kingdom (Northern Ireland)

GlaxoSmithKline (Ireland) Limited Tel: + 44 (0)800 221441 customercontactuk@gsk.com

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im {MM/JJJJ}.

Weitere Informationsquellen

Ausf√ľhrliche Informationen zu diesem Arzneimittel sind auf den Internetseiten der Europ√§ischen Arzneimittel-Agentur http://www.ema.europa.eu verf√ľgbar.

Anzeige

Wirkstoff(e) Fluticasonfuroat Vilanterol
Zulassungsland Europ√§ische Union (√Ėsterreich)
Hersteller GlaxoSmithKline (Ireland) Limited
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 02.05.2014
ATC Code R03AK10
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Inhalative Sympathomimetika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden