Phytovir | Schweiz

Phytovir

Hersteller: ebi-pharm ag

Standardarzneimittel Human
Suchtgift
Nein
Zulassungsland Schweiz
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Dermatika

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

ebi-pharm ag

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Phytovir ist ein pflanzliches Heilmittel mit einem Extrakt aus Rhabarberwurzel sowie einem Extrakt aus Salbeiblättern. Sowohl die Rhabarberwurzel als auch die Salbeiblätter haben eine antivirale Wirkung gegen Herpesviren. Salbeiblätter wirken zusätzlich entzündungshemmend und wundheilend. Die sich in ihrer Wirkung ergänzenden Pflanzen beschleunigen die Abheilung von Herpes labialis (Lippenherpes oder Fieberbläschen). Phytovir wird äusserlich zur Behandlung von Herpes labialis (Fieberbläschen) angewendet.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollte dazu beachtet werden?

Fieberbläschen können durch starkes UV-Licht (z.B. Sonne), Stress und andere Faktoren ausgelöst werden. Fieberbläschen sind ansteckend. Besonders bei frischen Läsionen ist zu beachten, dass die Infektion (z.B. beim Küssen) übertragen werden kann. Achten Sie nach Anwendung der Creme darauf, dass Sie mit den Fingern bevor sie gewaschen sind, nicht andere Körperteile berühren, speziell nicht die Augen.

Wann darf Phytovir nicht angewendet werden?

Phytovir darf nicht angewendet werden bei bekannter Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe (siehe Zusammensetzung).

Wann ist bei der Anwendung von Phytovir Vorsicht geboten?

Phytovir soll nicht auf Schleimhäuten (z.B. Mund oder Genitalbereich) oder am Auge angewendet werden. Tritt keine Abheilung der Fieberbläschen ein oder werden sie sogar schlimmer, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, wenn Allergien (Arzneimittel, Nahrungsmittel, Haushalt, Beruf) bekannt sind, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden oder wenn Sie andere Medikamente (auch selbstgekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Phytovir während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Medikamente verzichten oder den Arzt um Rat fragen.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene:

Phytovir wird während der Wachzeit etwa alle vier Stunden auf die betroffene Stelle aufgetragen. Die Behandlung sollte so früh als möglich nach dem Auftreten der ersten Symptome wie Kribbeln, Jucken oder Brennen beginnen und bis zum Abklingen der Symptome oder maximal 10 Tage weitergeführt werden. Die Hände sollten vor und nach dem Auftragen der Creme gewaschen werden, um so eine mögliche Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Die Anwendung und Sicherheit von Phytovir bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden. Halten Sie sich an die im Prospekt angegebene oder vom Arzt verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Es kann eine vorübergehende, harmlose gelbliche Verfärbung der Haut auftreten. Gelegentlich wurde ein kurzdauerndes Brennen oder ein Austrocknen an der behandelten Stelle beobachtet. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren. Bei Raumtemperatur (15-25 °C) aufbewahren. Das Medikament darf nur bis zu dem auf der Verpackung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Weitere Informationen

Was ist in Phytovir enthalten?

1 g Creme enthält 13.8-22.5 mg Trockenextrakt aus Rhabarberwurzel (DEV 3-6:1); eingestellt auf 0.92-1.38 mg Hydroxyanthracenderivate, berechnet als Rhein (Auszugsmittel Ethanol 70% V/V) sowie 18.4 mg Trockenextrakt aus Salbeiblättern (DEV 4-7: 1), (Auszugsmittel Wasser). Ferner als Hilfsstoffe Propylenglycolum, Natrium laurylsulfas, Adeps lanae, conserv.: Propylis parahydroxybenzoas (E216), Methylis parahydroxybenzoas (E218), sowie weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

55369 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Phytovir? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliches Rezept in Tuben zu 5 g.

Zulassungsinhaberin

ebi-pharm ag, Lindachstr. 8c, 3038 Kirchlindach

Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2012 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden