Sidroga Passiflor® Sirup

Sidroga Passiflor® Sirup

Hersteller: Sidroga

Zulassungsland: Schweiz

Suchtgift
Nein

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

Sidroga

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Sidroga Passiflor ist ein mildes Mittel auf der Basis von Passionsblumenkraut und Weissdornblättern mit Blüten. Passionsblumenkraut und Weissdornblättern mit Blüten werden traditionsgemäss beruhigende und schlaffördernde Eigenschaften zugeschrieben. Sidroga Passiflor wird verwendet bei Einschlafstörungen und Durchschlaf­störungen, insbesondere auch bei Kindern, und bei Unruhe und Nervosität bei Erwachsenen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei Anhalten der Beschwerden über einen Monat sollte ärztliche Hilfe beansprucht werden.

Hinweis für Diabetiker: 10 ml Sirup entsprechen 1 Broteinheit.


Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe (siehe «Was ist in Sidroga Passiflor enthalten?»).

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen.


Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie wird es angewendet?

Als Einschlafhilfe, vor dem Schlafengehen: Erwachsene nehmen 20 ml, Kinder ab 1 Jahr 5?10 ml mit dem beigelegten Messbecher ein.

Bei Unruhe und Nervosität: Erwachsene nehmen 10?20 ml 3mal täglich zwischen den Mahlzeiten mit dem beigelegten Messbecher ein.

Der Sirup kann unverdünnt oder mit etwas Wasser eingenommen werden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei der Einnahme von Sidroga Passiflor können Hautreizungen (Jucken, Rötung) auftreten. Bei Auftreten von Hautreizungen ist die Behandlung abzubrechen und gegebenenfalls ein Arzt bzw. eine Ärztin zu befragen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Sidroga Passiflor ist bei Raumtemperatur (15?25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Weitere Informationen

10 ml enthalten: 2,9 g Spissumextrakt einer Mischung aus 1,07 g Passionsblumenkraut und 0,54 g Weissdornblätter mit Blüten (Auszugsmittel für Spissumextrakt: Ethanol 70% m/m), Aromatika, die Konservierungsmittel Kaliumsorbat (E202) und Natriumbenzoat (E211).

Dieses Präparat enthält Sorbit 5,6 g und weitere Hilfsstoffe.