Violaforce®

Violaforce®

Hersteller: BIOFORCE

Zulassungsland: Schweiz

Suchtgift
Nein

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

BIOFORCE

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Violaforce ist ein Frischpflanzen-Präparat aus dem blühenden Stiefmütterchenkraut.

Stiefmütterchen-Tinktur wird innerlich verwendet und unterstützt die Behandlung von Hauterkrankungen, wie z.B. Akne vulgaris, neben gezielter lokaler Therapie.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?


Violaforce darf nicht eingenommen werden:

von Kleinkindern und bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der Wirkstoffe (Salicylate).

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.


Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene nehmen 3mal täglich 15?30 Tropfen; Kinder nehmen 3mal täglich 5?15 Tropfen in etwas Wasser zu den Mahlzeiten ein.

Bei Akne vulgaris können zusätzlich die betroffenen Hautpartien mit einem getränkten Wattebausch betupft werden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Für Violaforce sind bisher bei bestimmungsgemässem Gebrauch keine Nebenwirkungen beobachtet worden.

Wenn sie dennoch Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Violaforce enthält einen herstellungsbedingten Alkoholgehalt von 51

Weitere Informationen

Tinktur aus frischem, blühendem Stiefmütterchenkraut*, Droge-Extraktionsmittel-Verhältnis 1:7?17, Auszugsmittel Ethanol 51% (V/V).

* aus kontrolliert biologischem Anbau.

Enthält 51 Vol.-% Alkohol.

1 ml = 33 Tropfen.