Allergodil akut Nasenspray

Abbildung Allergodil akut Nasenspray
Wirkstoff(e) Azelastin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 20.09.1991
ATC Code R01AC03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Azelastin-POS 0,5 mg/ml Augentropfen, Lösung Azelastin Ursapharm Arzneimittel GmbH
Allergodil Akut Augentropfen Azelastin MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Allergodil Kombipackung Azelastin MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Allergodil Nasenspray Azelastin MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Vividrin akut Azelastin Nasenspray gegen Heuschnupfen Azelastin MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Allergodil akut Nasenspray ist ein Antiallergikum / Antihistaminikum und enthält den Wirkstoff Azelastinhydrochlorid.

Allergodil akut Nasenspray wird angewendet zur symptomatischen Behandlung von Heuschnupfen (saisonale allergische Rhinitis) bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Allergodil akut Nasenspray darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Azelastinhydrochlorid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Allergodil akut Nasenspray anwenden.

Kinder

Allergodil akut Nasenspray soll bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden.

√Ąltere Menschen

F√ľr √§ltere Patienten sind keine besonderen Hinweise zu beachten.

Anwendung von Allergodil akut Nasenspray zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bislang nicht beobachtet worden.

Anwendung von Allergodil akut Nasenspray zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Wechselwirkungen mit Nahrungsmitteln und Getränken sind bisher nicht beobachtet worden.

Generell sollte aber bei einer medikamentösen Behandlung auf die Einnahme alkoholischer Getränke verzichtet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Obwohl es bis weit √ľber den therapeutischen Dosierungsbereich hinaus aus tierexperimentellen Studien keine Anhaltspunkte f√ľr eine fruchtsch√§digende Wirkung gibt, entspricht es der gegenw√§rtigen allgemeinen Auffassung √ľber den Arzneimittelgebrauch, Allergodil akut Nasenspray im ersten Drittel der Schwangerschaft nicht anzuwenden.

Stillzeit

Da ausreichende Erfahrungen noch nicht vorliegen, sollte Allergodil akut Nasenspray während der Stillzeit nicht appliziert werden.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Bei Anwendung von Allergodil akut Nasenspray sind in Einzelf√§llen Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Mattigkeit, Ersch√∂pfung, Schwindel- oder Schw√§chegef√ľhl, die auch durch das Krankheitsgeschehen bedingt sein k√∂nnen, m√∂glich. In diesen F√§llen kann die F√§higkeit zum F√ľhren eines Kraftfahrzeuges und zur Bedienung von Maschinen beeintr√§chtigt sein. Dies gilt in verst√§rktem Ma√üe im Zusammenwirken mit Alkohol und Medikamenten, die ihrerseits das Reaktionsverm√∂gen beeintr√§chtigen k√∂nnen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis betr√§gt: 2-mal t√§glich (morgens und abends) 1 Spr√ľhsto√ü Allergodil akut Nasenspray pro Nasenloch (entspricht 0,56 mg Azelastinhydrochlorid/Tag).

Art der Anwendung

Die Anwendung von Allergodil akut Nasenspray soll bei aufrechter Kopfhaltung erfolgen (siehe Anleitung/Bildfolge).

1. Nach Abziehen 2. ....ist nur bei der ersten
der Schutzkappe.... Anwendung mehrmals zu
  pumpen, bis gleichmäßiger
¬† Spr√ľhnebel austritt.

3. Einen Spr√ľhsto√ü pro Nasenloch bei aufrechter Kopfhaltung einspr√ľhen.

4. Schutzkappe wieder aufstecken.

Dauer der Anwendung

Die Dauer der Anwendung von Allergodil akut Nasenspray richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Beschwerden.

Allergodil akut Nasenspray ist zur Langzeitbehandlung geeignet.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Allergodil akut Nasenspray zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Allergodil akut Nasenspray angewendet haben, als Sie sollten

Allergodil akut Nasenspray wird lokal in der Nase angewendet. Aufgrund der geringen Wirkstoffmenge ist selbst auch bei extremer lokaler √úberdosierung nicht mit Vergiftungserscheinungen zu rechnen.

Sollten jedoch versehentlich größere Mengen verschluckt werden (z. B. der Inhalt der Flasche durch ein Kind), sollte auf jeden Fall der Arzt zu Rate gezogen werden.

Erfahrungen beim Menschen nach Anwendung toxischer (sehr hoher, giftiger) Dosen von Azelastinhydrochlorid liegen nicht vor. Aufgrund tierexperimenteller Befunde ist bei extremer √úberdosierung und Intoxikation (Vergiftung) jedoch mit zentralnerv√∂sen Erscheinungen (z. B. Unruhe, Erregung oder stark ausgepr√§gte, andauernde M√ľdigkeit oder Schl√§frigkeit) zu rechnen. Die Behandlung sollte daher symptomatisch erfolgen.

Wenn Sie die Anwendung von Allergodil akut Nasenspray vergessen haben

Sollten Sie einmal die Anwendung von Allergodil akut Nasenspray vergessen haben, sind keine speziellen Maßnahmen erforderlich. Setzen Sie die Therapie mit der gleichen Dosierung zum nächsten vorgesehenen Zeitpunkt fort. Bei Bedarf können Sie Allergodil akut Nasenspray auch zwischen zwei vorgesehenen Zeitpunkten anwenden.

Wenn Sie die Anwendung von Allergodil akut Nasenspray abbrechen

Die Behandlung mit Allergodil akut Nasenspray sollte nach M√∂glichkeit regelm√§√üig bis zum Erreichen der Beschwerdefreiheit erfolgen. Sollten Sie die Anwendung von Allergodil akut Nasenspray unterbrechen, so m√ľssen Sie damit rechnen, dass sich bald wieder die typischen Symptome Ihrer Erkrankung zeigen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig:Häufig:
mehr als 1 Behandelter von 101 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter 10.000 Behandelten
Nicht bekannt: H√§ufigkeit auf Grundlage derverf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar

Nicht bekannt: H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar

H√§ufig: Bitterer Geschmack meist aufgrund unsachgem√§√üer Anwendung (zur√ľckgeneigtem Kopf, s. Dosierungsanleitung), der zuweilen √úbelkeit verursachen kann

Gelegentlich: Reizung der bereits entz√ľndlich ver√§nderten Nasenschleimhaut (Brennen, Kribbeln), Niesen, Nasenbluten

Selten: √úbelkeit

Sehr selten: √úberempflindlichkeitsreaktionen, Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht, Abgeschlagenheit (Mattigkeit, Ersch√∂pfung), Schwindel- oder Schw√§chegef√ľhl, die auch durch das Krankheitsgeschehen selbst bedingt sein k√∂nnen

Gegenmaßnahmen

Die o. g. Nebenwirkungen treten in der Regel vor√ľbergehend auf. Besondere Gegenma√ünahmen sind deshalb nicht zu ergreifen.

Sollten Sie in Ihrem Mund nach der Anwendung von Allergodil akut Nasenspray einen bitteren Geschmack versp√ľren, so k√∂nnen Sie diesem mit einem alkoholfreien Getr√§nk (z. B. Saft, Milch) entgegenwirken.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt beim Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn (Website: http://www.bfarm.de) anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen

Nicht unter 8 ¬įC lagern.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch

Allergodil akut Nasenspray soll nach Anbruch der Flasche nicht länger als 6 Monate verwendet werden.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie Folgendes bemerken:

Sollte Allergodil akut Nasenspray versehentlich l√§ngere Zeit unter +8 ¬įC (z. B. im K√ľhlschrank) gelagert werden, beginnt der Wirkstoff von Allergodil akut Nasenspray teilweise auszukristallisieren. Diese Kristallbildung (‚ÄěAusflockung‚ÄĚ) ist sichtbar, wenn die Flasche gegen das Licht gehalten wird. Diese L√∂sung sollte nicht verwendet werden.

Durch längere Lagerung (einige Stunden) der Lösung bei Raumtemperatur lösen sich die Kristalle jedoch wieder vollständig. Diese klare Lösung (keine Ausflockung mehr sichtbar) kann dann weiter verwendet werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Allergodil akut Nasenspray enthält

Der Wirkstoff ist Azelastinhydrochlorid.

1 Spr√ľhsto√ü zu 0,14 ml enth√§lt 0,14 mg Azelastinhydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Natriumedetat, Hypromellose, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Citronensäure, Natriumchlorid, gereinigtes Wasser.

Wie Allergodil akut Nasenspray aussieht und Inhalt der Packung

Allergodil akut Nasenspray ist eine klare, farblose L√∂sung zum Einspr√ľhen in die Nase (nasale Anwendung).

Allergodil akut Nasenspray ist in einer braunen Glasflasche mit Spr√ľhpumpe erh√§ltlich.

Packungsgrößen: 5, 10, 20 ml Nasenspray, Lösung

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

MEDA Pharma GmbH & Co. KG Benzstraße 1

61352 Bad Homburg Telefon (06172) 888-01 Telefax (06172) 888-27 40 medinfo@medapharma.de

Hersteller

MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Benzstraße 1

61352 Bad Homburg

Telefon: (06172) 888-01

Telefax: (06172) 888-2740

Alternativ:

MEDA Manufacturing GmbH

Neurather Ring 1

51603 Köln

Telefon: (0221) 6472-0

Telefax: (0221) 6472 -606

Alternativ:

MADAUS GmbH

51101 Köln

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im Juli 2018

Allergodil akut Nasenspray ist apothekenpflichtig.

Eine Allergie ist eine √úberreaktion des k√∂rpereigenen Abwehrsystems auf harmlose Stoffe. Eine Allergie kann z. B. durch den Kontakt mit Bl√ľtenpollen, Hausstaubmilben, Katzen- oder Hundehaar ausgel√∂st werden.

Sie haben sich in der Apotheke zur Linderung Ihrer allergischen Beschwerden Allergodil akut Nasenspray mit dem Wirkstoff Azelastinhydrochlorid gekauft. Dieser Wirkstoff blockiert die Effekte von Histamin und anderen entz√ľndlich wirkenden Stoffen, die bei einer Allergie vermehrt freigesetzt werden.

Allergodil akut Nasenspray hemmt u. a. √ľberh√∂hte Nasensekretion, qu√§lenden Niesreiz und Schwellung der Nasenschleimhaut. Da Allergodil akut Nasenspray direkt auf die Nasenschleimhaut einwirkt, werden trotz der geringen Wirkstoffdosierung die allergischen Beschwerden an der Nase schnell und wirksam vermindert.

Allergodil akut Nasenspray wird ohne Zusatz von Konservierungsstoffen hergestellt

Liebe Patientin, lieber Patient,

das Allergodil-Team hat eine Anzahl von n√ľtzlichen Tools f√ľr Sie und Ihre Familie entwickelt, damit Sie Ihre Polleninformationen so schnell und effektiv wie m√∂glich erhalten.

Informationen zu den kostenlosen Services und Downloadmöglichkeiten erhalten Sie unter www.allergodil.de oder www.heuschnupfen.de.

Wir w√ľnschen Ihnen eine gute Besserung

Ihre MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 22.08.2022

Quelle: Allergodil akut Nasenspray - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Azelastin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 20.09.1991
ATC Code R01AC03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden