Allergodil Kombipackung

Abbildung Allergodil Kombipackung
Wirkstoff(e) Azelastin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co. KG
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 13.04.2004
ATC Code R01AC03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Optilast akut Augentropfen Azelastin MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Vividrin Azelastin 1 mg/ml Nasenspray, Lösung Azelastin Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik Gesellschaft mit beschrÀnkter Haftung
Astepro 1,5 mg/ml Nasenspray, Lösung Azelastin MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Dymista Nasenspray 137 Mikrogramm/50 Mikrogramm pro SprĂŒhstoß Nasenspray, Suspension Azelastin Fluticason MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Azedil Kombi-Packung mit 0,5 mg/ml Augentropfen, Lösung und 1 mg/ml Nasenpray, Lösung Azelastin Dermapharm Aktiengesellschaft

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Die Allergodil Kombipackung ist ein Antiallergikum/Antihistaminikum und enthÀlt den Wirkstoff Azelastinhydrochlorid..

Die Allergodil Kombipackung wird angewendet zur symptomatischen Behandlung von ganzjĂ€hriger oder saisonaler allergischer Rhinokonjunktivitis (z. B. Heuschnupfen in Kombination mit allergischer BindehautentzĂŒndung) bei Patienten > 12 Jahren.

palde-allergodil-kombi-20200930-clean

 

Augentropfen 0,5 mg/1 ml

Nasenspray 1 mg/1 ml

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Augentropfen: Zur Anwendung am Auge.

Soweit nicht anders verordnet, 2 x tÀglich (morgens und abends) je 1 Tropfen in jedes Auge eintrÀufeln. Bei starken Beschwerden kann diese Dosis bis auf 4 x tÀglich je 1 Tropfen pro Auge erhöht werden. An Tagen mit starker Allergenbelastung sollten die Augentropfen bereits morgens nach dem Aufstehen angewendet werden.

Nasenspray: Nasale Anwendung.

Soweit vom Arzt nicht anders verordnet, wird 2 x tĂ€glich (morgens und abends) je 1 SprĂŒhstoß pro Nasenloch eingesprĂŒht.

FĂŒr Erwachsene, Jugendliche und Kinder > 12 Jahren gilt die gleiche Dosierung.

Art der Anwendung

Augentropfen:

palde-allergodil-kombi-20200930-clean

 

Augentropfen 0,5 mg/1 ml

Nasenspray 1 mg/1 mlNehmen Sie ein sauberes Papiertaschentuch und entfernen Sie die TrĂ€nenflĂŒssigkeit vom unteren Lidrand (s. Abb. 1).

Schrauben Sie die Flasche auf.

Legen Sie den Kopf etwas zurĂŒck, ziehen Sie das Unterlid leicht vom Auge ab (s. Abb. 2) und trĂ€ufeln Sie vorsichtig einen Tropfen in den Bindehautsack (s. Abb. 3). Achten Sie darauf, dass die Tropferspitze das Auge nicht berĂŒhrt.

Lassen Sie das untere Augenlid wieder los und pressen Sie vom Augenwinkel aus leicht gegen die Nase (s. Abb. 4). Blinzeln Sie mehrmals langsam, um den Tropfen ĂŒber den Augapfel zu verteilen.

Wiederholen Sie den Vorgang fĂŒr das andere Auge.

Nasenspray:

Die Anwendung des Nasensprays soll bei aufrechter Kopfhaltung erfolgen (siehe Anleitung/Bildfolge).

1. Nach Abziehen

2. ....ist nur bei der ersten

der Schutzkappe....

Anwendung mehrmals zu

 

pumpen, bis gleichmĂ€ĂŸiger

 

SprĂŒhnebel austritt.

3. Einen SprĂŒhstoß pro Nasenloch bei aufrechter Kopfhaltung einsprĂŒhen.

  1. Schutzkappe wieder aufstecken.
  2. Nach der Anwendung aufrechte Kopfhaltung beibehalten.

Bei unsachgemĂ€ĂŸer Anwendung des Nasensprays (mit nach hinten geneigtem Kopf) kann ein bitterer Geschmack auftreten,

der unter UmstĂ€nden Übelkeit verursachen kann.

palde-allergodil-kombi-20200930-clean

 

Augentropfen 0,5 mg/1 ml

Nasenspray 1 mg/1 mlDauer der Anwendung

Sie sollten auch nach dem Abklingen der Beschwerden die Behandlung mit der Allergodil Kombipackung so lange fortfĂŒhren, wie Sie den allergieauslösenden Substanzen (z. B. Pollen, Hausstaub) ausgesetzt sind. Die Allergodil Kombipackung kann bis zum Abklingen der Beschwerden angewendet werden. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Beschwerden. Das Nasenspray ist zur Langzeitbehandlung geeignet. Die Augentropfen sollen nicht lĂ€nger als 6 Wochen ununterbrochen angewendet werden. Die Haltbarkeit der Flaschen nach Anbruch ist zu beachten.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge der Allergodil Kombipackung angewendet haben, als Sie sollten

Nach Anwendung an Auge und Nase sind keine spezifischen Überdosierungsreaktionen bekannt und bei dieser Art der Anwendung auch nicht zu erwarten. Aufgrund der geringen Wirkstoffmenge ist selbst bei extremer lokaler Überdosierung nicht mit Vergiftungserscheinungen zu rechnen.

Sollten jedoch versehentlich grĂ¶ĂŸere Mengen (z. B. der Gesamtinhalt einer Flasche des Nasensprays durch ein Kind) verschluckt werden, sollte auf jeden Fall der Arzt zu Rate gezogen werden.

Erfahrungen beim Menschen nach Anwendung toxischer (sehr hoher, giftiger) Dosen von Azelastinhydrochlorid liegen nicht vor. Aufgrund tierexperimenteller Befunde ist bei extremer Überdosierung und Intoxikation (Vergiftung) jedoch mit zentralnervösen Erscheinungen (z. B. Unruhe, Erregung oder stark ausgeprĂ€gte, andauernde MĂŒdigkeit oder SchlĂ€frigkeit) zu rechnen. Die Behandlung sollte daher symptomatisch erfolgen.

Wenn Sie die Anwendung der Allergodil Kombipackung vergessen haben

Sollten Sie einmal die Anwendung von Allergodil Kombipackung vergessen haben, sind keine speziellen Maßnahmen erforderlich. Setzen Sie die Therapie mit der gleichen Dosierung zum nĂ€chsten vorgesehenen Zeitpunkt fort. Bei Bedarf können Sie die Augentropfen und das Nasenspray auch zwischen zwei vorgesehenen Zeitpunkten anwenden.

Wenn Sie die Anwendung der Allergodil Kombipackung abbrechen:

Die Behandlung mit der Allergodil Kombipackung sollte nach Möglichkeit regelmĂ€ĂŸig bis zum Erreichen der Beschwerdefreiheit erfolgen. Sollten Sie die Anwendung von Allergodil Kombipackung unterbrechen, so mĂŒssen Sie damit rechnen, dass sich bald wieder die typischen Symptome Ihrer Erkrankung an Auge und Nase zeigen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Bei den HĂ€ufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000Nicht bekannt: HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar.

Augentropfen 0,5 mg/1 ml

Nasenspray 1 mg/1 ml

Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000Nicht bekannt: HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar.

HÀufig: Leichte Reizerscheinungen am Auge (z. B. Brennen, Jucken, TrÀnen)

Gelegentlich: Leicht bitterer, substanzeigener Geschmack

Sehr selten: Allergische Reaktionen

Nasenspray:

HĂ€ufig: Bitterer Geschmack meist aufgrund unsachgemĂ€ĂŸer Anwendung (zurĂŒckgeneigtem Kopf, s. Dosierungsanleitung), der zuweilen Übelkeit verursachen kann

Gelegentlich: Reizung der bereits entzĂŒndlich verĂ€nderten Nasenschleimhaut (Brennen, Kribbeln), Niesen, Nasenbluten.

Selten: Übelkeit

Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen, Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht. Es können Abgeschlagenheit (Mattigkeit, Erschöpfung), Somnolenz (Benommenheit, SchlĂ€frigkeit), Schwindel- oder SchwĂ€chegefĂŒhl auftreten, die auch durch das Krankheitsgeschehen selbst bedingt sein können.

Maßnahmen falls Sie von Nebenwirkungen betroffen sind:

Die genannten Nebenwirkungen klingen in der Regel rasch wieder ab. Besondere Gegenmaßnahmen sind deshalb nicht zu ergreifen.

Sollten Sie nach der Anwendung der Allergodil Kombipackung einen bitteren Geschmack verspĂŒren, so können Sie diesem mit einem alkoholfreien GetrĂ€nk (z. B. Saft, Milch) entgegenwirken.

Wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt, wenden Sie die Allergodil Kombipackung nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt beim Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg- Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn (Website: http://www.bfarm.de) anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

palde-allergodil-kombi-20200930-clean

 

Augentropfen 0,5 mg/1 ml

Nasenspray 1 mg/1 mlBewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem BehĂ€ltnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen

Augentropfen

Keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Nasenspray

Nicht unter +8 oC (also z. B. nicht im KĂŒhlschrank) lagern.

Sollte das Nasenspray versehentlich lĂ€ngere Zeit unter +8 oC (z. B. im KĂŒhlschrank) gelagert werden, beginnt der Wirkstoff teilweise auszukristallisieren. Durch lĂ€ngere Lagerung (einige Stunden) der Lösung bei Raumtemperatur lösen sich die Kristalle jedoch wieder vollstĂ€ndig. Diese klare Lösung kann dann weiter verwendet werden.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch

Verwenden Sie die Augentropfen innerhalb von 4 Wochen nach Anbruch.

Das Nasenspray soll nach Anbruch nicht lÀnger als 6 Monate verwendet werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was die Allergodil Kombipackung enthÀlt

Der Wirkstoff ist Azelastinhydrochlorid.

Augentropfen

1 ml Lösung enthÀlt 0,5 mg Azelastinhydrochlorid. Ein Tropfen Augentropfen (Lösung) enthÀlt 0,015 mg Azelastinhydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Benzalkoniumchlorid (Konservierungsmittel), Natriumedetat (Ph.Eur.) Hypromellose, Sorbitol-Lösung 70 % (kristallisierend) (Ph.Eur.), Natriumhydroxid-Lösung 4 % und Wasser fĂŒr Injektionszwecke.

Nasenspray

1 ml Lösung enthÀlt 1 mg Azelastinhydrochlorid

1 SprĂŒhstoß (0,14 ml Lösung) enthĂ€lt 0,14 mg Azelastinhydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Natriumedetat (Ph.Eur.), Hypromellose, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph.Eur.), CitronensÀure (Ph.Eur.), Natriumchlorid, gereinigtes Wasser.

Wie die Allergodil Kombipackung aussieht und Inhalt der Packung

palde-allergodil-kombi-20200930-clean

 

Augentropfen 0,5 mg/1 ml

Nasenspray 1 mg/1 mlEine Originalpackung der Allergodil Kombipackung enthÀlt 6 ml Augentropfen (klare Lösung) in einer Tropfflasche aus Polyethylen sowie 17 ml Nasenspray (klare Lösung) in einer Glasflasche mit aufgeschraubter Pumpe.

Sowohl die Augentropfen als auch das Nasenspray sind klare, farblose Lösungen.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

MEDA Pharma GmbH & Co. KG Benzstrasse 1

61352 Bad Homburg Telefon (06172) 888-01 Telefax (06172) 888-27 40 medinfo@medapharma.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im Oktober 2020.

Die Allergodil Kombipackung ist verschreibungspflichtig.

Eine Allergie ist eine Überreaktion des körpereigenen Abwehrsystems auf harmlose Stoffe. Eine Allergie kann z. B. durch den Kontakt mit BlĂŒtenpollen, Hausstaubmilben, Katzen- oder Hundehaar ausgelöst werden.

Ihr Arzt hat Ihnen zur raschen Linderung Ihrer allergischen Beschwerden die Allergodil Kombipackung mit dem Wirkstoff Azelastinhydrochlorid verschrieben. Dieser Wirkstoff blockiert die Effekte von Histamin und anderen entzĂŒndlich wirkenden Stoffen, die bei einer Allergie vermehrt freigesetzt werden.

Allergische Beschwerden am Auge, wie Rötung, Jucken und TrÀnen der Augen, werden sehr schnell gelindert, da die Augentropfen direkt auf die Bindehaut des Auges einwirken.

Das Nasenspray hemmt u. a. ĂŒberhöhte Nasensekretion, quĂ€lenden Niesreiz und Schwellung der Nasenschleimhaut. Da das Nasenspray direkt auf die Nasenschleimhaut einwirkt, werden trotz der geringen Wirkstoffdosierung die allergischen Beschwerden an der Nase schnell und wirksam vermindert.

palde-allergodil-kombi-20200930-clean

 

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 22.08.2022

Quelle: Allergodil Kombipackung - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Azelastin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co. KG
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 13.04.2004
ATC Code R01AC03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden