Eprosartan-CT 600 mg Filmtabletten

Abbildung Eprosartan-CT 600 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Eprosartan
Zulassungsland Deutschland
Hersteller CT Arzneimittel GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code C09CA02
Pharmakologische Gruppe Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten, rein

Zulassungsinhaber

CT Arzneimittel GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Teveten Plus 600/12,5mg Eprosartan Hydrochlorothiazid (HCT) Abbott Arzneimittel GmbH
Teveten Mono 600 mg Filmtabletten Eprosartan Mylan Healthcare GmbH
Teveten 400mg Eprosartan Mylan Healthcare GmbH
Epratenzide Plus 600/12,5 mg Eprosartan Hydrochlorothiazid (HCT) Abbott Arzneimittel GmbH
Eprosartan-ratiopharm 600 mg Filmtabletten Eprosartan Ratiopharm GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Der Name Ihres Arzneimittels lautet: Eprosartan-CT 600 mg Filmtabletten.
Eprosartan-CT 600 mg wird zur Behandlung von essentiellem Bluthochdruck angewendet. Essentiell bedeutet, dass die Ursache f√ľr Ihren Bluthochdruck unbekannt ist.
Eprosartan-CT 600 mg enthält den Wirkstoff Eprosartan. Eprosartan gehört zu einer Gruppe von Arzneistoffen, die ?Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten? genannt werden. Diese Arzneistoffe senken Ihren Blutdruck dadurch, dass sie das körpereigene gefäßverengende Angiotensin II blockieren und auf diese Weise die Blutgefäße erweitern.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Eprosartan-CT 600 mg darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen√ľber Eprosartan oder einem der sonstigen Bestandteile von Eprosartan-CT 600 mg sind (siehe Abschnitt 6).
  • w√§hrend der letzten 6 Monate einer Schwangerschaft. (Es wird empfohlen, Eprosartan-CT 600 mg auch in der fr√ľhen Phase der Schwangerschaft nicht anzuwenden, siehe Abschnitt Schwangerschaft und Stillzeit.)
  • wenn Sie an einer schweren Lebererkrankung leiden.
  • wenn bei Ihnen die Durchblutung beider Nieren gest√∂rt ist oder die Arterie zu einer Niere schwerwiegend verengt ist.


Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob einer der genannten Punkte auf Sie zutrifft.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Eprosartan-CT 600 mg ist erforderlich
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

  • wenn Sie an einer Lebererkrankung leiden.
  • wenn Sie an einer schweren Nierenerkrankung oder einer Verengung der Nierenarterien leiden.
  • falls Sie Arzneimittel einnehmen, die den Kaliumspiegel im Blut erh√∂hen (siehe ?Einnahme mit anderen Arzneimitteln?).
  • wenn Sie an einer √úberproduktion des Hormons Aldosteron leiden, eines Steroidhormons, das den Natrium- und Kaliumspiegel in Ihrem Blut kontrolliert.
  • wenn Sie an einer Erkrankung der Herzkranzgef√§√üe leiden.
  • wenn Sie irgendwelche Probleme mit dem Herzen haben, wie z. B. eine Verengung der Herzklappen oder eine Erkrankung des Herzmuskels.
  • wenn Sie eine salzarme Di√§t einhalten.
  • wenn Sie an Durchfall leiden.
  • wenn Sie an Erbrechen leiden.
  • wenn Sie schwarzafrikanischer Abstammung sind, da dies Arzneimittel dann m√∂glicherweise schw√§cher wirksam ist.
  • wenn Sie j√ľnger als 18 Jahre sind.
  • wenn Sie unter einer Lactose-Unvertr√§glichkeit leiden.


Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie vermuten, schwanger zu sein (oder schwanger werden k√∂nnten). Die Einnahme von Eprosartan-CT 600¬†mg in der fr√ľhen Phase der Schwangerschaft wird nicht empfohlen, und Eprosartan-CT 600¬†mg darf nicht mehr nach dem dritten Schwangerschaftsmonat eingenommen werden, da die Einnahme von Eprosartan-CT 600¬†mg in diesem Stadium zu schweren Sch√§digungen Ihres ungeborenen Kindes f√ľhren kann (siehe Abschnitt Schwangerschaft und Stillzeit).
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Schwangerschaft
Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie vermuten, schwanger zu sein (oder schwanger werden k√∂nnten). In der Regel wird Ihr Arzt Ihnen empfehlen, Eprosartan-CT 600 mg vor einer Schwangerschaft bzw. sobald Sie wissen, dass Sie schwanger sind, abzusetzen, und er wird Ihnen ein anderes Arzneimittel empfehlen. Die Anwendung von Eprosartan-CT 600 mg in der fr√ľhen Schwangerschaft wird nicht empfohlen und Eprosartan-CT 600 mg darf nicht mehr nach dem dritten Schwangerschaftsmonat eingenommen werden, da die Einnahme von Eprosartan-CT 600 mg in diesem Stadium zu schweren Sch√§digungen Ihres ungeborenen Kindes f√ľhren kann.
Stillzeit
Teilen sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie stillen oder mit dem Stillen beginnen wollen. Die Einnahme von Eprosartan-CT 600 mg wird stillenden M√ľttern nicht empfohlen. Ihr Arzt wird eine andere Behandlung ausw√§hlen, wenn Sie stillen wollen, vor allem, solange Ihr Kind im Neugeborenenalter ist oder wenn es eine Fr√ľhgeburt war.
Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Dieses Arzneimittel k√∂nnte bei Ihnen Schwindel und M√ľdigkeit hervorrufen. Wenn Sie davon betroffen sind, sollten Sie nicht Auto fahren oder Maschinen bedienen.
Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Eprosartan-CT 600 mg:
Dieses Arzneimittel enth√§lt Lactose. Bitte nehmen Sie Eprosartan-CT 600 mg daher erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Eprosartan-CT 600 mg einzunehmen?
Nehmen Sie Eprosartan-CT 600 mg immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

  • Die √ľbliche Dosis ist eine Filmtablette pro Tag und sollte am besten morgens eingenommen werden.
  • Schlucken Sie die Tablette mit einem Glas Wasser.
  • Nehmen Sie die Tablette nach M√∂glichkeit immer zum selben Zeitpunkt ein.
  • Es ist wichtig, dass Sie die Einnahme der Tabletten so lange fortsetzen, bis der Arzt den Abbruch der Behandlung anordnet.


Wenn Sie eine größere Menge von Eprosartan-CT 600 mg eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie (oder jemand anderes) versehentlich zu viele Filmtabletten eingenommen haben oder Sie vermuten, dass ein Kind diese Tabletten geschluckt hat, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt oder an die Notaufnahme eines Krankenhauses. Nehmen Sie in einem solchen Fall, sofern möglich, immer die Verpackung des Arzneimittels mit, selbst wenn diese leer ist.
Wenn Sie die Einnahme von Eprosartan-CT 600 mg vergessen haben
Wenn Sie die Einnahme einer Tablette vergessen haben, holen Sie diese so schnell wie m√∂glich nach. Wenn Sie erst bei der Einnahme der n√§chsten Tablette bemerken, dass Sie eine Dosis ausgelassen haben, nehmen Sie nur eine Tablette ein. Folgen Sie dann weiter Ihrem gewohnten Einnahmeschema und nehmen Sie die n√§chste Tablette zur √ľblichen Zeit am folgenden Tag.
Nehmen Sie NICHT die doppelte Dosis ein, um die vergessene Dosis nachzuholen.
Wenn Sie die Einnahme von Eprosartan-CT 600 mg abbrechen:
Brechen Sie die Behandlung mit Eprosartan-CT 600 mg NICHT ab, solange Ihr Arzt nicht den Abbruch der Behandlung anordnet.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Eprosartan-CT 600 mg mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Dies betrifft vor allem Arzneimittel f√ľr
Ihr Herz-Kreislauf-System (Herz, Blutgefäße und Blut):

  • andere blutdrucksenkende Arzneimittel (z.B. ACE-Hemmer)
  • Heparin (angewendet zur Verhinderung von Blutgerinnseln)


Ihr zentrales Nervensystem (Gehirn und Nervenzellen im R√ľckenmark):

  • Lithium (angewendet zur Behandlung Ihrer Gem√ľtsverfassung)


Ihren Stoffwechsel:

jedes Arzneimittel, das den Kaliumspiegel in Ihrem Blut beeinflusst (z.B. Kaliumpräparate, kaliumsparende Diuretika, kaliumhaltiger Salzersatz)


Bei Einnahme von Eprosartan-CT 600 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:

  • Sie k√∂nnen die Filmtabletten mit oder ohne Nahrung einnehmen.
  • Alkoholkonsum kann zu einem Blutdruckabfall f√ľhren und ein M√ľdigkeits- bzw. Schwindelgef√ľhl hervorrufen.


Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Eprosartan-CT 600 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.
Häufige Nebenwirkungen
(treten bei etwa 1 bis 10 Behandelten von 100 auf)
Infektionen und parasitäre Erkrankungen: virale Infekte
Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Hypertriglyceridämie (erhöhte Fettsäurespiegel im Blut)
Erkrankungen des Nervensystems: Kopfschmerzen, Schwindel, Erschöpfung, Depression
Herzerkrankungen: Brustschmerzen, Herzklopfen (Gef√ľhl eines schnellen Herzschlags in der Brust)
Erkrankungen der Atemwege: Husten, Nasenschleimhautentz√ľndung, Halsentz√ľndung, Atembeschwerden, Infektionen der oberen Atemwege
Muskeln und Knochen: R√ľckenschmerzen, Gelenkschmerzen
Harnwegserkrankungen: Harnwegsinfekte
Magen- und Darm-Beschwerden: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, unspezifische Magen- und Darmbeschwerden, Verdauungsstörungen
Andere Beschwerden: Schwäche, Verletzungen, Schmerzen
Gelegentliche Nebenwirkungen
(treten bei etwa 1 bis 10 Behandelten von 1000 auf)
Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Hyperkaliämie (erhöhte Kaliumspiegel im Blut)
Seltene Nebenwirkungen
(treten bei etwa 1 bis 10 Behandelten von 10 000 auf)
Laborbefunde: niedrige Hämoglobinspiegel, erhöhte Harnstoffspiegel im Blut
Nebenwirkungen mit unbekannter Häufigkeit
(H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar.)
Gefäßerkrankungen: niedriger Blutdruck, einschließlich Blutdruckabfall beim Aufstehen
Erkrankungen der Haut und des
Unterhautgewebes: Allergische Hautreaktionen (z.B. Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht), Gesichtsschwellung, schwere allergische Reaktionen, die zu Schwellungen von Lippen und im Gesicht f√ľhren.
Folgende zus√§tzlichen Nebenwirkungen sind seit der Markteinf√ľhrung berichtet worden:
Beeinträchtigung der Nierenfunktion bis hin zum Nierenversagen bei Risikopatienten.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
Nicht √ľber 25¬įC lagern.
Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton sowie den Blisterpackungen angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Weitere Informationen
Der Wirkstoff ist Eprosartan.
Jede Filmtablette enthält 600 mg Eprosartan (als Mesilat).
Die sonstigen Bestandteile sind:

  • Tablettenkern: Lactose-Monohydrat, Mikrokristalline Cellulose, Vorverkleisterte St√§rke (Mais), Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich], Gereinigtes Wasser
  • Film√ľberzug: Hypromellose, Titandioxid, Macrogol 400, Polysorbat 80


Wie Eprosartan-CT 600 mg aussieht und Inhalt der Packung:
Weiße, kapselförmige Filmtablette mit der Einprägung ?5046 auf einer Seite.
Eprosartan-CT 600 mg ist in Packungen mit 28, 56 und 98 Filmtabletten erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
CT Arzneimittel GmbH
Lengeder Str. 42a, 13407 Berlin
Telefon: 0 30 90 08-0, Telefax: 0 30 90 08-21
www.ct-arzneimittel.de
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im
Juni 2009
CT Arzneimittel w√ľnscht Ihnen gute Besserung!

Anzeige

Wirkstoff(e) Eprosartan
Zulassungsland Deutschland
Hersteller CT Arzneimittel GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code C09CA02
Pharmakologische Gruppe Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten, rein

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden