Yaluvea 0,06 mg/0,015 mg Filmtabletten

Abbildung Yaluvea 0,06 mg/0,015 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Gestoden Ethinylestradiol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Hormosan Pharma Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 04.07.2012
ATC Code G03AA10
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Hormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Hormosan Pharma Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Alessia HEXAL 0,06 mg/ 0,015 mg Filmtabletten Ethinylestradiol Gestoden Hexal Aktiengesellschaft
Femovan 0,03mg/0,075mg √ľberzogene Tabletten Ethinylestradiol Gestoden Jenapharm GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

  • Yaluvea ist eine Tablette zur Schwangerschaftsverh√ľtung (sog. ‚ÄěPille‚ÄĚ).
  • Jede gelbe Tablette enth√§lt eine geringe Menge von zwei verschiedenen weiblichen Hormonen, und zwar 0,06 mg Gestoden und 0,015 mg Ethinylestradiol.
  • Die wei√üen Tabletten enthalten keine Wirkstoffe (nur wirkungsfreie Inhaltsstoffe oder sonstige Bestandteile) und werden als Placebotabletten bezeichnet.
  • Empf√§ngnisverh√ľtende ‚ÄěPillen‚Äú, die zwei verschiedene Hormone enthalten, werden ‚ÄěKombinationspillen" genannt. Aufgrund des geringen Gehalts an Hormonen wird Yaluvea auch als ‚Äěleichte Pille‚Äú bezeichnet.
  • Yaluvea ist ein so genanntes Einphasen-Kombinationspr√§parat, da alle gelben Tabletten eines Folienstreifens beide Hormone zusammen in gleicher Menge enthalten (‚ÄěKombinationspille‚Äú).

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wann und wie wird Yaluvea eingenommen

Jede Blisterpackung enthält 24 wirkstoffhaltige gelbe Tabletten sowie 4 weiße Placebotabletten.

Die Yaluvea-Tabletten in den beiden unterschiedlichen Farben sind der Reihenfolge nach angeordnet. Ein Folienstreifen enthält 28 Tabletten.

Nehmen Sie täglich 1 Tablette von Yaluvea, wenn nötig mit etwas Wasser ein. Sie können die Tabletten mit oder ohne Nahrung einnehmen. Die Einnahme der Tabletten soll jedoch jeden Tag etwa zur gleichen Uhrzeit erfolgen.

Verwechseln Sie die Tabletten nicht: Nehmen Sie je eine gelbe Tablette an den ersten 24 Tagen und dann je eine wei√üe Tablette an den letzten 4 Tagen. Anschlie√üend m√ľssen Sie sofort mit einem neuen Folienstreifen beginnen (24 gelbe Tabletten und dann 4 wei√üe Tabletten). Zwischen zwei Folienstreifen wird folglich keine Pause eingelegt.

Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung der Tabletten ist es notwendig, mit der ersten Tablette oben links zu beginnen und die Tabletten jeden Tag einzunehmen. Folgen Sie der Pfeilrichtung auf dem Folienstreifen. Auf diese Weise halten Sie die richtige Reihenfolge ein.

Vorbereitung des Folienstreifens

Jedem Folienstreifen von Yaluvea liegen 7 Aufkleber mit jeweils den 7 Wochentagen bei, die Ihnen helfen sollen, den √úberblick zu behalten. W√§hlen Sie den Wochenaufkleber aus, der mit dem Wochentag Ihrer ersten Tabletteneinnahme beginnt. Wenn Sie die Einnahme zum Beispiel an einem Mittwoch beginnen, nehmen Sie den Aufkleber, der mit ‚ÄěMI‚Äú anf√§ngt.

Kleben Sie den Wochenaufkleber oben links auf die Blisterpackung, so dass der erste Tag √ľber der Tablette mit der Markierung ‚ÄěStart‚Äú steht. √úber jeder Tablette ist nun ein Wochentag angegeben, und Sie k√∂nnen sehen, ob Sie eine bestimmte Tablette eingenommen haben. Die Pfeile geben die Reihenfolge an, in der die Tabletten einzunehmen sind.

Während der 4 Tage, an denen Sie die weißen Placebotabletten einnehmen (Placebotage), sollte eine Blutung einsetzen (eine so genannte Abbruchblutung). Diese beginnt normalerweise am zweiten oder dritten Tag nach Einnahme der letzten gelben wirkstoffhaltigen Tablette von Yaluvea. Sobald Sie die letzte weiße Tablette eingenommen haben, beginnen Sie mit dem nächsten Folienstreifen, unabhängig davon, ob Ihre Blutung aufgehört hat oder nicht. Das bedeutet, dass Sie immer am gleichen Wochentag mit dem neuen Folienstreifen beginnen und dass Ihre Abbruchblutung jeden Monat an den gleichen Tagen auftritt.

Wenn Sie Yaluvea vorschriftsmäßig einnehmen, besteht der Empfängnisschutz auch an den 4 Tagen, an denen Sie eine Placebotablette einnehmen.

Wann können Sie mit der Einnahme aus dem ersten Folienstreifen beginnen

Wenn Sie im vergangenen Monat kein hormonales Empf√§ngnisverh√ľtungsmittel

angewendet haben

Beginnen Sie mit der Einnahme von Yaluvea am ersten Tag Ihres Monatszyklus (das hei√üt am ersten Tag Ihrer Monatsblutung). Wenn Sie mit der Einnahme von Yaluvea am ersten Tag Ihrer Monatsblutung beginnen, besteht der Empf√§ngnisschutz sofort. Wenn Sie mit der Einnahme zwischen Tag 2 und 5 Ihres Monatszyklus beginnen, m√ľssen Sie w√§hrend der ersten 7 Tage der Einnahme zus√§tzliche empf√§ngnisverh√ľtende Ma√ünahmen (z. B. ein Kondom) anwenden.

  • Wenn Sie von einem kombinierten hormonalen Empf√§ngnisverh√ľtungsmittel oder von einem kombinierten Verh√ľtungsmittel wie einem Vaginalring oder Pflaster

wechseln

Sie k√∂nnen die Einnahme von Yaluvea vorzugsweise am Tag nach der Einnahme der letzten wirkstoffhaltigen Tablette (die letzte Tablette, die die Wirkstoffe enth√§lt) Ihrer zuvor eingenommenen ‚ÄěPille‚ÄĚ beginnen, sp√§testens aber am Tag nach den einnahmefreien Tagen Ihres Vorg√§ngerpr√§parates (oder nach der Einnahme der letzten wirkstofffreien Tablette Ihres Vorg√§ngerpr√§parates). Wenn Sie bisher ein kombiniertes Kontrazeptivum wie einen Vaginalring oder ein Pflaster angewendet haben, folgen Sie den Anweisungen Ihres Arztes.

Wenn Sie von einem Mittel, das nur ein Hormon (Gestagen) enth√§lt (sog. Minipille, Injektionspr√§parat, Implantat oder gestagenfreisetzendes Intrauterinpessar (‚ÄěSpirale")) wechseln Sie k√∂nnen die Minipille an jedem beliebigen Tag absetzen und am n√§chsten Tag direkt mit der Einnahme von Yaluvea beginnen (nach Umstellung von einem Implantat oder einer ‚ÄěSpirale" beginnen Sie mit der Einnahme an dem Tag, an

dem das Implantat oder die ‚ÄěSpirale" entfernt wird, nach einer Injektion zu dem Zeitpunkt, an dem normalerweise die n√§chste Injektion erfolgen m√ľsste). In jedem Fall m√ľssen Sie w√§hrend der ersten 7 Tage der Tabletteneinnahme eine zus√§tzliche Methode zur Empf√§ngnisverh√ľtung anwenden (z. B. ein Kondom).

  • Nach einer Fehlgeburt
    Befolgen Sie den Rat Ihres Arztes.
  • Nach einer Geburt
    Sie k√∂nnen mit der Einnahme von Yaluvea zwischen dem 21. und 28. Tag nach der Entbindung beginnen. Wenn Sie nach dem 28. Tag mit der Einnahme beginnen, m√ľssen Sie w√§hrend der ersten 7 Einnahmetage von Yaluvea zus√§tzlich eine Barrieremethode (z. B. ein Kondom) zur Empf√§ngnisverh√ľtung anwenden.
    Wenn Sie nach der Entbindung bereits Geschlechtsverkehr hatten, m√ľssen Sie vor (erneutem) Beginn der Einnahme von Yaluvea sicher sein, dass Sie nicht schwanger sind oder Sie m√ľssen Ihre n√§chste Monatsblutung abwarten.
  • Wenn Sie nach der Geburt Ihres Kindes stillen und (wieder) mit der Einnahme
    von Yaluvea beginnen wollen
    Lesen Sie den Abschnitt ‚ÄěStillzeit‚ÄĚ.

Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie nicht sicher sind, wann Sie beginnen können.

Wenn Sie eine größere Menge von Yaluvea angewendet haben als Sie sollten

Es liegen keine Berichte √ľber schwerwiegende sch√§dliche Wirkungen vor, wenn zu viele Tabletten von Yaluvea auf einmal eingenommen wurden. Wenn Sie mehrere Tabletten auf einmal eingenommen haben, kann es zu √úbelkeit, Erbrechen und Blutungen aus der Scheide kommen. Wenn Sie bemerken, dass ein Kind mehrere Tabletten eingenommen hat, fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Wenn Sie die Einnahme von Yaluvea vergessen haben

Die letzten 4 Tabletten in der vierten Reihe des Folienstreifens sind Placebotabletten. Wenn Sie die Einnahme einer dieser Tabletten vergessen, hat dies keine Auswirkungen auf die Zuverlässigkeit von Yaluvea. Verwerfen Sie die vergessene Placebotablette.

Wenn Sie die Einnahme einer gelben wirkstoffhaltigen Tablette (Tabletten 1-24 Ihres Folienstreifens) vergessen, m√ľssen Sie folgenderma√üen vorgehen:

  • Wenn Sie die √ľbliche Einnahmezeit um weniger als 12 Stunden √ľberschritten haben, ist die empf√§ngnisverh√ľtende Wirkung noch gew√§hrleistet. Nehmen Sie die Tablette sobald Sie daran denken ein, und nehmen Sie die n√§chsten Tabletten wieder zur gewohnten Zeit.
  • Wenn Sie die √ľbliche Einnahmezeit um mehr als 12 Stunden √ľberschritten haben, kann die Wirksamkeit der ‚ÄěPille‚Äú eingeschr√§nkt sein. Je mehr aufeinander folgende Tabletten Sie vergessen haben, desto h√∂her ist das Risiko einer Schwangerschaft.

Das Risiko eines unvollständigen Empfängnisschutzes ist besonders hoch, wenn Sie eine gelbe Tablette am Anfang oder am Ende des Folienstreifens vergessen. Deshalb sollten Sie nachstehende Anweisungen befolgen (siehe auch das weiter unten stehende Schema):

Sie haben mehr als eine Tablette im aktuellen Folienstreifen vergessen:

Fragen Sie Ihren Arzt.

  • Sie haben eine Tablette zwischen Tag 1 und 7 (erste Reihe) vergessen:
    Holen Sie die Tabletteneinnahme so schnell wie m√∂glich nach, auch wenn dies bedeutet, dass Sie zwei Tabletten zur gleichen Zeit einnehmen m√ľssen. Setzen Sie danach die Tabletteneinnahme wie gewohnt fort. Sie m√ľssen jedoch in den n√§chsten 7 Tagen zus√§tzliche empf√§ngnisverh√ľtende Ma√ünahmen (z. B. ein Kondom) anwenden. Wenn Sie in der Woche vor der vergessenen Einnahme Geschlechtsverkehr hatten, besteht das Risiko einer Schwangerschaft. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Arzt.
  • Sie haben eine Tablette zwischen Tag 8 und 14 vergessen (zweite Reihe)
    Holen Sie die Tabletteneinnahme so schnell wie m√∂glich nach, auch wenn dies bedeutet, dass Sie zwei Tabletten zur gleichen Zeit einnehmen m√ľssen. Setzen Sie die Tabletteneinnahme wie gewohnt fort. Die empf√§ngnisverh√ľtende Wirkung ist gew√§hrleistet und Sie m√ľssen keine zus√§tzlichen Schutzma√ünahmen anwenden.
  • Sie haben eine Tablette zwischen Tag 15 und 24 vergessen (dritte oder vierte Reihe)
    Sie können zwischen zwei Möglichkeiten wählen:
  1. Holen Sie die Tabletteneinnahme so schnell wie m√∂glich nach, auch wenn dies bedeutet, dass Sie zwei Tabletten zur gleichen Zeit einnehmen m√ľssen. Setzen Sie die Tabletteneinnahme danach wie gewohnt fort. Anstatt die wei√üen Placebotabletten aus diesem Folienstreifen einzunehmen, verwerfen Sie diese und beginnen mit dem n√§chsten Folienstreifen (die Einnahme beginnt dann an einem anderen Wochentag als bisher).
    Höchstwahrscheinlich kommt es erst am Ende des zweiten Folienstreifens
    ‚Äď w√§hrend der Einnahme der wei√üen Placebotabletten- zu einer Monatsblutung; w√§hrend der Einnahme aus dem zweiten Folienstreifen k√∂nnen jedoch leichte oder menstruations√§hnliche Blutungen auftreten.
  2. Sie k√∂nnen die Einnahme der wirkstoffhaltigen gelben Tabletten auch abbrechen und sofort mit der Einnahme der 4 wei√üen Placebotabletten beginnen (vor Einnahme der Placebotabletten m√ľssen Sie sich den Tag, an dem die Einnahme vergessen wurde, notieren). Wenn Sie mit der Einnahme aus dem neuen Folienstreifen an Ihrem gewohnten Wochentag beginnen m√∂chten, nehmen Sie die Placebotabletten weniger als 4 Tage lang ein.

Wenn Sie eine der beiden Empfehlungen befolgen, ist der Empfängnisschutz weiterhin gegeben.

Wenn Sie eine der Tabletten aus einem Folienstreifen vergessen haben und w√§hrend der Placebotage keine Blutung auftritt, sind Sie m√∂glicherweise schwanger. In diesem Fall m√ľssen Sie Ihren Arzt aufsuchen, bevor Sie mit einem neuen Folienstreifen beginnen.

Mehr als eine gelbe Tablette in einem Folienstreifen vergessen

Nur eine gelbe Tablette vergessen (mehr als

12 Stunden zu spät)

Tag 1 - 7

Tag 8 - 14

Tag 15 - 24

Fragen Sie Ihren Arzt um Rat

ja

Hatten Sie in der Woche vor der vergessenen Tablette Geschlechtsverkehr?

nein

‚ÄĘNehmen Sie die vergessene Tablette ein

‚ÄĘVerwenden Sie in den folgenden

7 Tagen eine Barrieremethode (Kondom)

‚ÄĘNehmen Sie den Folienstreifen bis zum Ende ein

‚ÄĘNehmen Sie die vergessene Tablette ein

‚ÄĘNehmen Sie den Folienstreifen bis zum Ende ein

‚ÄĘNehmen Sie die vergessene Tablette ein und

‚ÄĘNehmen Sie die gelben Tabletten bis zum Ende ein

‚ÄĘWerfen Sie die 4 wei√üen Tabletten weg

‚ÄĘBeginnen Sie mit dem n√§chsten Folienstreifen

oder

  • Brechen Sie sofort die Einnahme der gelben
  • Setzen Sie die Einnahme direkt mit den 4 wei√üen Tabletten fort
  • Beginnen Sie dann mit einem neuen Folienstreifen

Verhalten bei Erbrechen und starkem Durchfall

Wenn Sie in den ersten 3 bis 4 Stunden nach der Einnahme einer wirkstoffhaltigen gelben Tablette erbrechen oder wenn starker Durchfall auftritt, sind die Wirkstoffe der ‚ÄěPille" m√∂glicherweise noch nicht vollst√§ndig von Ihrem K√∂rper aufgenommen worden. Diese Situation ist mit dem Vergessen einer Tablette vergleichbar. Nach Erbrechen oder starkem Durchfall m√ľssen Sie daher so bald wie m√∂glich eine weitere gelbe Tablette aus einem Reservestreifen einnehmen. Wenn m√∂glich, nehmen Sie diese innerhalb von 12 Stunden nach Ihrer gewohnten Einnahmezeit ein. Ist dies nicht m√∂glich oder sind bereits mehr als 12 Stunden vergangen, befolgen Sie die Anweisungen unter ‚ÄěWenn Sie die Einnahme von Yaluvea vergessen haben‚Äú.

Sollte dies f√ľr mehrere Tage der Fall sein, sind zus√§tzliche empf√§ngnisverh√ľtende Ma√ünahmen erforderlich (z. B. ein Kondom).

Wenn Sie Ihre Monatsblutung hinauszögern möchten

Auch wenn es nicht empfohlen wird, können Sie Ihre Monatsblutung hinausschieben, indem Sie die weißen Placebotabletten aus der 4. Reihe auslassen und direkt mit der Einnahme aus dem nächsten Folienstreifen von Yaluvea fortfahren und diesen bis zum Ende einnehmen. Während Sie diesen zweiten Folienstreifen einnehmen, können leichte oder menstruationsähnliche Blutungen auftreten. Beenden Sie die Einnahme aus diesem zweiten Folienstreifen mit den 4 weißen Tabletten aus der 4. Reihe. Beginnen Sie anschließend mit dem nächsten Folienstreifen.

Sie sollten Ihren Arzt um Rat fragen, bevor Sie sich entscheiden, die Blutung zu verschieben.

Wenn Sie den ersten Tag Ihrer Monatsblutung ändern wollen

Wenn Sie die Tabletten vorschriftsm√§√üig einnehmen, setzt Ihre Monatsblutung w√§hrend der Placebotage ein. Wenn Sie diesen Wochentag √§ndern m√ľssen, verk√ľrzen Sie die Anzahl der Placebotage, an denen Sie die wei√üen Placebotabletten einnehmen (aber erh√∂hen Sie niemals die Anzahl ‚Äď 4 Tage sind das Maximum!). Ein Beispiel: Wenn Sie mit der Einnahme der Placebotabletten an einem Freitag beginnen, und Sie m√∂chten diese auf einen Dienstag (3 Tage fr√ľher) verschieben, so m√ľssen Sie 3 Tage fr√ľher als gewohnt einen neuen Folienstreifen beginnen. Es kann sein, dass in dieser Zeit keine Blutung auftritt. Anschlie√üend kann es jedoch zu leichten oder menstruations√§hnlichen Blutungen kommen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie tun sollen, fragen Sie Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Yaluvea abbrechen

Sie k√∂nnen die Einnahme von Yaluvea jederzeit beenden. Wenn Sie nicht schwanger werden wollen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt √ľber andere sichere Verh√ľtungsmethoden.

Wenn Sie die Einnahme von Yaluvea beenden, weil Sie schwanger werden möchten, sollten Sie eine normale Monatsblutung abwarten, bevor Sie versuchen, schwanger zu werden. So können Sie den voraussichtlichen Geburtstermin einfacher berechnen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen. Wenn Sie Nebenwirkungen bekommen, insbesondere wenn diese schwerwiegend und anhaltend sind, oder wenn sich Ihr Gesundheitszustand ver√§ndert, und Sie dieses auf Yaluvea zur√ľckf√ľhren, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

Alle Frauen, die kombinierte hormonale Kontrazeptiva anwenden, haben ein erh√∂htes Risiko f√ľr Blutgerinnsel in den Venen (ven√∂se Thromboembolie [VTE]) oder Arterien (arterielle Thromboembolie [ATE]). Weitere Einzelheiten zu den verschiedenen Risiken im Zusammenhang mit der Anwendung kombinierter hormonaler Kontrazeptiva siehe Abschnitt 2, ‚ÄěWas sollten Sie vor der Anwendung von Yaluvea beachten?‚Äú.

Die am h√§ufigsten (mehr als 10 %) berichteten Nebenwirkungen bei Anwenderinnen von Yaluvea sind seltene oder ausbleibende Monatsblutungen w√§hrend der Einnahme oder nach Absetzen der ‚ÄěPille‚ÄĚ, Zwischenblutungen oder Kopfschmerzen, einschlie√ülich Migr√§ne.

Häufige Nebenwirkungen (1 bis 10 von 100 Anwenderinnen können betroffen sein):

  • Scheideninfektion einschlie√ülich Pilzinfektion der Scheide.
  • Ver√§nderte Stimmungen einschlie√ülich Depression oder ver√§ndertes sexuelles Verlangen.
  • Nervosit√§t oder Benommenheit.
  • √úbelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen.
  • Akne.
  • Brustprobleme wie Schmerzen, Druckschmerzhaftigkeit, Schwellung oder Fl√ľssigkeitsabsonderung.
  • schmerzhafte Monatsblutungen oder ver√§nderter Blutfluss w√§hrend der Monatsblutungen.
  • ver√§nderter Ausfluss aus der Scheide oder Geb√§rmutterhals-Ver√§nderungen (Ektropium).
  • Wasseransammlung im Gewebe oder √Ėdeme (starke Wasseransammlung im K√∂rper).
  • Gewichtsabnahme oder -zunahme.

Gelegentliche Nebenwirkungen (1 bis 10 von 1.000 Anwenderinnen können betroffen sein):

  • Appetitver√§nderungen.
  • Bauchkr√§mpfe oder Bl√§hungen.
  • Hautausschlag, vermehrte K√∂rperbehaarung, Haarausfall oder fleckartige Verf√§rbungen im Gesicht (Chloasma).
  • Laborwertver√§nderungen: Anstieg der Cholesterin- und Triglyzeridwerte oder Blutdruckanstieg.

Seltene Nebenwirkungen (1 bis 10 von 10.000 Anwenderinnen können betroffen sein):

  • allergische Reaktionen (sehr selten Nesselsucht, Angio√∂dem oder Atemprobleme oder Kreislaufst√∂rungen).
  • Vorstufe der Zuckerkrankheit (Glukoseintoleranz).
  • Kontaktlinsenunvertr√§glichkeit.
  • Gelbf√§rbung der Haut.
  • Knotenrose (eine Hautver√§nderung, die als Erythema nodosum bezeichnet wird).
  • gesundheitssch√§dliche Blutgerinnsel in einer Vene oder Arterie, zum Beispiel: O in einem Bein oder Fu√ü (d. h. VTE)
O in einer Lunge (d. h. LE)
O Herzinfarkt
O Schlaganfall
O Mini-Schlaganfall oder vor√ľbergehende, einem Schlaganfall √§hnelnde
  Symptome, die als transitorische ischämische Attacke (TIA) bezeichnet
  werden
O Blutgerinnsel in der Leber, dem Magen/Darm, den Nieren oder dem Auge.

Die Wahrscheinlichkeit f√ľr ein Blutgerinnsel kann erh√∂ht sein, wenn Sie an einer anderen Erkrankung leiden, die dieses Risiko erh√∂ht (weitere Informationen zu den Erkrankungen, die das Risiko f√ľr ein Blutgerinnsel erh√∂hen und die Symptome eines Blutgerinnsels siehe Abschnitt 2).

Sehr seltene Nebenwirkungen (weniger als 1 von 10.000 Anwenderinnen kann betroffen sein):

  • gutartiger Lebertumor (sog. fokale nodul√§re Hyperplasie oder Leberadenom) oder b√∂sartiger Lebertumor.
  • Verschlechterung einer Erkrankung des Immunsystems (Lupus), einer Lebererkrankung (Porphyrie) oder einer Krankheit, die als Chorea bezeichnet wird und die durch unregelm√§√üige, pl√∂tzliche unwillk√ľrliche Bewegungen gekennzeichnet ist.
  • bestimmte Augenerkrankungen wie Entz√ľndung des Sehnervs, die zu einem teilweisen oder vollst√§ndigen Verlust der Sehkraft f√ľhren kann, oder ein Blutgerinnsel in der Netzhaut.
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldr√ľse.
  • erh√∂htes Risiko f√ľr Gallensteine oder Behinderung des Gallenflusses.
  • Leber- oder Gallenerkrankungen (wie Hepatitis oder Leberfunktionsst√∂rungen).
  • Erkrankungen des Blutes oder der Harnorgane (h√§molytisch-ur√§misches Syndrom).
  • Hautausschlag mit Pusteln oder Blasen (eine Hautver√§nderung, die als Erythema multiforme bezeichnet wird).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

F√ľr dieses Arzneimittel sind bez√ľglich der Temperatur keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Blisterpackung im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Yaluvea enthält

Die Wirkstoffe sind Gestoden und Ethinylestradiol.

Die Tabletten von Yaluvea haben 2 Farben:

  • Jede gelbe Tablette enth√§lt 0,06 mg Gestoden und 0,015 mg Ethinylestradiol. Die sonstigen Bestandteile sind Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose (E460), Polacrilin-Kalium, Magnesiumstearat (E572) und Opadry Gelb.
  • Jede wei√üe Tablette (wirkstofffreie Tablette oder Placebotablette) enth√§lt nur sonstige Bestandteile (keine Wirkstoffe). Dies sind Lactose-Monohydrat, Povidon K-25 (E1201), Natriumstr√§keglycolat Typ A, kolloidales Silicium wasserfrei (E551), Aluminiumoxid und Magnesiumstearat (E572).

Wie Yaluvea aussieht und Inhalt der Packung

  • Die wirkstoffhaltigen Tabletten sind rund und glatt und haben einen gelben Film√ľberzug.
  • Die Placebo-Filmtabletten sind wei√ü und rund und auf beiden Seiten nach au√üen gew√∂lbt.
  • Yaluvea ist in Folienstreifen (Blisterpackungen) mit je 28 Tabletten erh√§ltlich: 24 gelbe wirkstoffhaltige Tabletten und 4 wei√üe Placebotabletten.
  • Die Packungsgr√∂√üen sind 1, 3 oder 6 Folienstreifen mit jeweils 28 Tabletten. Es werden m√∂glicherweise nicht alle Packungsgr√∂√üen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Hormosan Pharma GmbH Wilhelmshöher Straße 106 60389 Frankfurt am Main Tel. 0 69/47 87 30

Fax 0 69/47 87 316 E-Mail: info@hormosan.de www.hormosan.de

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Niederlande: Jamyle 0,060 mg / 0,015 mg, filmomhulde tabletten √Ėsterreich: Gefemin 15 Mikrogramm / 60 Mikrogramm Filmtabletten Deutschland: Yaluvea 0,06 mg / 0,015 mg Filmtabletten

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im M√§rz 2016.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 22.08.2022

Quelle: Yaluvea 0,06 mg/0,015 mg Filmtabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Gestoden Ethinylestradiol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Hormosan Pharma Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 04.07.2012
ATC Code G03AA10
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Hormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden