Bronchitol 40 mg, Hartkapseln mit Pulver zur Inhalation

Abbildung Bronchitol 40 mg, Hartkapseln mit Pulver zur Inhalation
Wirkstoff(e) Mannitol
Zulassungsland Europäische Union (Österreich)
Hersteller Pharmaxis Europe Limited
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 13.04.2012
ATC Code R05CB16
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Expektoranzien, exkl. Kombinationen mit Antitussiva

Zulassungsinhaber

Pharmaxis Europe Limited

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Celsior Organkonservierungslösung Glutathion Mannitol Lactobionsäure Institut Georges Lopez (IGL)
Mannit 15 % "Fresenius" - Infusionsflasche Mannitol Fresenius Kabi Austria GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Was ist Bronchitol?

Bronchitol enthält einen Wirkstoff, der als Mannitol bezeichnet wird und ein schleimlösendes Mittel ist.

WofĂĽr wird Bronchitol angewendet?

Bronchitol wird bei Erwachsenen ab 18 Jahren angewendet. Neben Bronchitol werden normalerweise auch die anderen Arzneimittel zur Behandlung der zystischen Fibrose weiter angewendet.

Wie wirkt Bronchitol?

Bronchitol wird in die Lunge inhaliert, um bei zystischer Fibrose (Mukoviszidose) zu helfen. Diese Erbkrankheit betrifft die Drüsen in Lunge, Darm und Bauchspeicheldrüse, die Flüssigkeiten wie z. B. Schleim und Verdauungssäfte absondern.

Bronchitol erhöht die Menge an Wasser auf der Oberfläche der Atemwege und im Schleim. Dadurch kann die Lunge den Schleim in den Atemwegen leichter abtransportieren. Außerdem bessert Bronchitol den Zustand der Lunge und der Atmung. Dies kann zu einem „produktiven Husten“ führen, der ebenfalls hilft, den Schleim aus der Lunge zu beseitigen.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bronchitol darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Mannitol sind
  • wenn Sie auf Mannitol reagieren. Bevor Sie Bronchitol erhalten, ĂĽberprĂĽft Ihr Arzt, ob Ihre Atemwege ĂĽberempfindlich auf Mannitol reagieren. Wenn Sie ĂĽberempfindlich auf Mannitol

reagieren, verengen sich Ihre Atemwege, und das Atmen fällt Ihnen schwer.

Wenn einer dieser beiden Punkte auf Sie zutrifft (oder Sie sich nicht sicher sind), sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden.

Warnhinweise und VorsichtsmaĂźnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden:

  • wenn Sie an Asthma leiden,
  • wenn Sie schon einmal Blut gehustet oder Blut im Auswurf hatten,
  • wenn Sie an schwerer zystischer Fibrose leiden, insbesondere, wenn Ihre als forcierte exspiratorische Einsekundenkapazität (FEV1) gemessene Lungenfunktion gewöhnlich weniger als 30 % beträgt.

Das Inhalieren von Arzneimitteln kann zu Brustenge und pfeifendem Atmen führen, dies kann unmittelbar nach der Anwendung dieses Arzneimittels eintreten. Ihr Arzt hilft Ihnen bei der Anwendung Ihrer ersten Dosis von Bronchitol und überprüft Ihre Lungenfunktion vor, während und nach der Anwendung. Ihr Arzt wird Sie auffordern, vor der Inhalation von Bronchitol andere Arzneimittel, wie z. B. einen Bronchodilatator, anzuwenden.

Das Inhalieren von Arzneimitteln kann außerdem Husten auslösen. Dies kann auch bei Bronchitol der Fall sein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn der Husten nicht verschwindet oder Ihnen Sorgen bereitet.

Kinder und Jugendliche

Bronchitol sollte nicht von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden, da fĂĽr diese Altersgruppe nur begrenzte Informationen vorliegen.

Anwendung von Bronchitol zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kĂĽrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.

Wenn Sie Bronchitol anwenden, können Sie Ihre bisherigen Arzneimittel gegen zystische Fibrose, z. B. inhalative Antibiotika wie Tobramycin und Colistimethat-Natrium, weiter anwenden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Bronchitol anwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Wenn Sie schwanger sind, wenn sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendungen dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat. Sie sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden, wenn Sie schwanger sind.
  • Wenn Sie stillen oder beabsichtigen, zu stillen, fragen Sie vor der Anwendungen dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat. Es ist nicht bekannt, ob dieses Arzneimittel in die Muttermilch ĂĽbertritt.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Bronchitol beeinflusst wahrscheinlich nicht Ihre Verkehrstüchtigkeit oder Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Werkzeugen oder Maschinen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Nehmen Sie immer zuerst Ihren Bronchodilatator ein, bevor Sie Bronchitol anwenden.

Wie viel wird angewendet?

Erwachsene ab 18 Jahren

Initialdosis

Bevor Ihnen Bronchitol verordnet wird, hilft Ihnen Ihr Arzt, die erste Dosis von Bronchitol anzuwenden, und ĂĽberprĂĽft Ihre Lungenfunktion bei jedem Schritt, um sicherzugehen, dass Sie nicht empfindlich gegenĂĽber Mannitol sind. Die erste Dosis wird in 4 Schritten angewendet:

Schritt 1 – 1 Kapsel (40 mg)

Schritt 2 – 2 Kapseln (80 mg)

Schritt 3 – 3 Kapseln (120 mg)

Schritt 4 – 4 Kapseln (160 mg)

Am Ende der Initialdosis haben Sie 10 Kapseln (400 mg) angewendet. Dies entspricht der ĂĽblichen Dosis.

Behandlungsdosis (2-Wochen-Packungen)

  • Sie mĂĽssen Bronchitol jeden Tag anwenden.
  • Die ĂĽbliche Dosis beträgt 10 Kapseln (400 mg), die morgens inhaliert werden, und 10 Kapseln, die abends inhaliert werden.
  • Wenden Sie die Abenddosis mindestens 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen an.
  • Am besten inhalieren Sie die Kapsel sofort nach der anderen und lassen möglichst wenig Zeit zwischen den einzelnen Kapseln verstreichen.

In welcher Reihenfolge ist dieses Arzneimittel anzuwenden?

Wenden Sie Bronchitol im Rahmen Ihrer normalen täglichen Behandlung an. Die folgende Reihenfolge wird empfohlen, es sei denn, Ihr Arzt empfiehlt Ihnen etwas anderes:

  1. Wenden Sie Ihren Bronchodilatator an.
  2. Warten Sie 5 bis 15 Minuten.
  3. Wenden Sie Ihr Bronchitol vor der Physiotherapie an, wenn diese ein Teil Ihrer Routinebehandlung ist.
  4. Dornase alfa (Pulmozyme), wenn es zu Ihrer Routinebehandlung gehört.
  5. Inhalative Antibiotika, wenn diese zu Ihrer Routinebehandlung gehören.
  • Bronchitol wird als Pulver aus der Kapsel mit Hilfe des in der Packung enthaltenen Inhalators eingeatmet (inhaliert). Es ist nur zur Inhalation vorgesehen und darf nicht auf eine andere Art angewendet werden. Die Kapseln dĂĽrfen nicht verschluckt werden.
  • Das Pulver in den Kapseln darf nur mit dem in der Packung enthaltenen Inhalator inhaliert werden.
  • Verwenden Sie jede Woche einen neuen Inhalator.
  • Die zehn Kapseln werden einzeln nacheinander in den Inhalator eingelegt.
  • Inhalieren Sie den Inhalt der Kapseln mit einem oder zwei AtemzĂĽgen aus dem Inhalator.

Eine Anleitung zur Anwendung des Inhalators finden Sie am Ende der Gebrauchsinformation.

Wenn Sie eine größere Menge von Bronchitol angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie glauben, dass Sie zu viel von dem Arzneimittel angewendet haben, sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Es kann sein, dass Sie:

  • nur schwer atmen können;
  • pfeifend atmen;
  • viel husten.

Der Arzt kann Ihnen Sauerstoff und Arzneimittel geben, damit Sie wieder besser atmen können.

Wenn Sie die Anwendung von Bronchitol vergessen haben

  • Wenn Sie eine Dosis vergessen, wenden Sie diese an, sobald Sie es bemerken, und machen dann wie ĂĽblich weiter. Wenn es jedoch fast schon Zeit fĂĽr die nächste Dosis ist, lassen Sie die versäumte Dosis aus.
  • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, um eine vergessene Dosis nachzuholen.

Wenn Sie die Anwendung von Bronchitol abbrechen

Wenn Sie die Anwendung von Bronchitol abbrechen, können Ihre Beschwerden schlimmer werden. Beenden Sie die Anwendung von Bronchitol nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt, auch wenn es Ihnen besser geht. Ihr Arzt erklärt Ihnen, wie lange Sie dieses Arzneimittel anwenden müssen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂĽssen.

Beenden Sie die Anwendung von Bronchitol und suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie die folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen bemerken:

  • Atembeschwerden, die durch eine Verengung der Atemwege, Verschlimmerung von Asthmasymptomen oder pfeifendes Atmen bedingt sein können. Dies tritt häufig auf und kann bis zu 1 von 10 Patienten betreffen.
  • Aushusten von Blut oder Blut im Auswurf. Dies tritt häufig auf.

Informieren Sie bitte sofort Ihren Arzt, wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bemerken:

  • Schwerer Husten. Dies tritt häufig auf.
  • Verschlimmerung von Symptomen. Dies tritt häufig auf.

Weitere Nebenwirkungen sind:-

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Patienten betreffen)

  • Husten
  • Beschwerden im Brustbereich
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen im hinteren Mundbereich und im Rachen sowie Schluckbeschwerden
  • Erbrechen, Erbrechen nach Husten
    Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Patienten betreffen)
  • Brennen oder SchmerzgefĂĽhl auf der Zunge
  • CF-bedingter Diabetes
  • Brust- und Bauchschmerzen
  • Stimmveränderungen
  • Kalter SchweiĂź
  • Verstopfung
  • Dehydration
  • Verminderter Appetit
  • Durchfall
  • Ohrenschmerzen
  • MĂĽdigkeitsgefĂĽhl
  • SchwindelgefĂĽhl
  • Ăśbelkeit
  • Unwohlsein
  • Grippe und Fieber
  • Blähungen
  • Sodbrennen
  • Hernienschmerzen
  • Hyperventilation
  • Juckreiz, Hautausschlag, Akne
  • Gelenksteifigkeit und -schmerzen
  • Morbide Gedanken
  • MundgeschwĂĽre
  • Atemwegsinfektion
  • Laufende Nase
  • Sputuminfektion
  • Rachenreizung
  • Schlafstörungen
  • Hefepilzinfektion im Mund (Mundsoor)
  • Unbeabsichtigter Urinabgang

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das in Anhang V aufgeführte nationale Meldesystem anzeigen . Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach „Verwendbar bis“ bzw. „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht über 30°C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schĂĽtzen.

Eine aus der Blisterpackung entnommene Kapsel sollte sofort verwendet werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Bronchitol enthält

Der Wirkstoff ist Mannitol. Jede Kapsel enthält 40 mg Mannitol. Die durchschnittliche abgegebene Dosis pro Kapsel beträgt 32,2 Milligramm Mannitol.

Wie Bronchitol aussieht und Inhalt der Packung

Bronchitol ist ein Pulver zur Inhalation, das in Hartkapseln abgefüllt ist. Bronchitol 40 mg Hartkapseln mit Pulver zur Inhalation enthalten ein weißes bzw. gebrochen weißes Pulver, das in klare, farblose Hartkapseln mit dem Aufdruck „PXS 40 mg“ abgefüllt ist. Das Pulver wird mit dem in der Packung enthaltenen Inhalator in die Lungen inhaliert.

Eine Packung des Bronchitol Initialdosis-Tests enthält 1 Blisterstreifen mit 10 Kapseln und 1 Inhalator. Diese Packung wird für den Initialdosis-Test beim Arzt verwendet.

Eine 2-Wochen-Behandlungspackung Bronchitol enthält 28 Blisterstreifen mit je 10 Kapseln (insgesamt 280 Kapseln) und 2 Inhalatoren. Die 2-Wochen-Packung ist für die normale Anwendung bestimmt.

Pharmazeutischer Unternehmer

Pharmaxis Europe Limited, 108 Q House, Furze Road, Sandyford, Dublin 18, D18AY29, Irland.

Hersteller

MIAS Pharma Limited, Suite 1, Stafford House, Strand Road, Portmarnock, Co. Dublin, D13WC83, Irland or Arvato Supply Chain Solutions SE, Gottlieb-Daimler Straβe 1, 33428 Harsewinkel, nNordrehein-Westpfalen, Deutschland.

Falls Sie weitere Informationen über das Arzneimittel wünschen, setzen Sie sich bitte mit dem örtlichen Vertreter des pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

België/Belgique/BelgienLietuva
Pharmaxis Europe Limited TĂ©l/Tel: + 353 (0) 1431 9816Pharmaxis Europe Limited TĂ©l/Tel: + 353 (0) 1431 9816
Luxembourg/Luxemburg
Pharmaxis Europe Limited Te.I.: + 353 (0) 1431 9816Pharmaxis Europe Limited TĂ©l/Tel: + 353 (0) 1431 9816
Ceská republika 4 Life Pharma CZ, s.r.o. Tel: +420 244 403 003Magyarország Pharmaxis Europe Limited Tel.: +353 (0) 1 1431 9816
DanmarkMalta
Chiesi Pharma AB Tlf: + 46 8 753 35 20Pharmaxis Europe Limited Tel: + 353 (0) 1431 9816
DeutschlandNederland
Chiesi GmbH Tel: +49 (0) 40 897 240Pharmaxis Europe Limited Tel: + 353 (0) 1431 9816
EestiNorge
Pharmaxis Europe Limited TĂ©l/Tel: + 353 (0) 1431 9816Chiesi Pharma AB Tlf: + 46 8 753 35 20
Ă–sterreich
Chiesi Hellas A.E.B.E. Tnt: + 30.210.617.97.63Pharmaxis Europe Limited Tel: +353 (0) 1431 9816
EspañaPolska
Chiesi España, S.A.U. Tel: +34 93 494 8000Pharmaxis Europe Limited Tel: + 353 (0) 1431 9816
FrancePortugal
Pharmaxis Europe LimitedPharmaxis Europe Limited
TĂ©l: + 353Tel: + 353 (0) 1431 9816
HrvatskaRomânia
Pharmaxis Europe Limited TĂ©l/Tel: + 353 (0) 1431 9816Pharmaxis Europe Limited Tel: + 353 (0) 1431 9816
IrelandSlovenija
Chiesi Farmaceutici S.p.A. Tel: + 39 0521 2791Pharmaxis Europe Limited TĂ©l/Tel: + 353 (0) 1431 9816
ÍslandSlovenská republika
Pharmaxis Europe Limited SĂ­mi: +353 (0) 1431 98164 Life Pharma SK, s.r.o. Tel: + 420 244 403 003
ItaliaSuomi/Finland
Chiesi Italia S.p.A.Chiesi Pharma AB
Tel: +39 0521 2791Puh/Tel: + 46 8 753 35 20
KĂłzposSverige
Chiesi Hellas A.E.B.E. TnA: + 30.210.617.97.63Chiesi Pharma AB Tel: + 46 8 753 35 20
LatvijaUnited Kingdom (Northern Ireland)
Pharmaxis Europe Limited TĂ©l/Tel: + 353 (0) 1431 9816Chiesi Farmaceutici S.p.A. Tel: +39 0521 2791

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂĽberarbeitet im MM/JJJJ.

Weitere Informationsquellen

Ausführliche Informationen zu diesem Arzneimittel sind auf den Internetseiten der Europäischen Arzneimittel-Agentur http://www.ema.europa.eu/ verfügbar. Sie finden dort auch Links zu anderen Internetseiten über seltene Erkrankungen und Behandlungen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anwendung des Inhalators

Die folgende Abbildung zeigt, wie der Inhalator aussieht. Bronchitol-Kapseln können nur mit dem in der Packung enthaltenen Inhalator angewendet werden.

Spinning chamber:Drehkammer
Mouthpiece:MundstĂĽck
Piercing Buttons:Durchstechtasten
Piercing Chamber:Durchstechkammer
Filter:Filter

Anzeige

Wirkstoff(e) Mannitol
Zulassungsland Europäische Union (Österreich)
Hersteller Pharmaxis Europe Limited
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 13.04.2012
ATC Code R05CB16
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Expektoranzien, exkl. Kombinationen mit Antitussiva

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden