Guttalax - Tropfen

Medikament kaufen

Menge wählen:
Vamida - Versandapotheke
Guttalax Tropfen - 30 ML
Lagernd ‚ÄĘ
Vamida - Versandapotheke
7,59 ‚ā¨ UVP 12,60 ‚ā¨
Update vor 20 Stunden
Zum Shop
Wirkstoff(e) Natriumpicosulfat
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Opella Healthcare Austria GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 29.06.1982
ATC Code A06AB08
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel gegen Obstipation

Zulassungsinhaber

Opella Healthcare Austria GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Agaffin - Abf√ľhrgel Natriumpicosulfat P&G Health Germany GmbH
Guttalax Perl - Kapseln Natriumpicosulfat Boehringer Ingelheim
Laxasan - Tropfen Natriumpicosulfat Gebro Pharma GmbH
Picosalax 10 mg Tabletten Natriumpicosulfat Ferring
Picosalax 5 mg Tabletten Natriumpicosulfat Ferring

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Guttalax - Tropfen sind ein Abf√ľhrmittel. Durch den Kontakt mit der Schleimhaut des Dickdarms regen sie in schonender Weise Ihren Stuhlgang an. Im Magen und D√ľnndarm haben Guttalax - Tropfen bei korrekter Anwendung keine Wirkung. Daher k√∂nnen Sie das Arzneimittel auch anwenden, wenn Sie einen empfindlichen Magen haben oder an Magen- bzw. Darmgeschw√ľren leiden. Guttalax beeinflusst die Darmflora nicht.

Guttalax - Tropfen werden angewendet

  • zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung;
  • bei Beschwerden, die eine erleichterte Darmentleerung erfordern.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Guttalax darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Natriumpicosulfat, Wirkstoffe der Triarylmethangruppe oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind;
  • wenn Sie unter Darmverschluss oder St√∂rungen der Magen-Darm-Durchg√§ngigkeit leiden;
  • wenn Sie an akut entz√ľndlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes leiden;
  • wenn bei Ihnen stark schmerzhafte und/oder fiebrig akute Bauchschmerzen bestehen, wie z. B. Blinddarmentz√ľndung - m√∂glicherweise in Verbindung mit √úbelkeit und Erbrechen;
  • wenn bei Ihnen ein starker Wasserverlust des K√∂rpers vorliegt.

Guttalax - Tropfen d√ľrfen au√üerdem nicht eingenommen werden

von Kindern unter 4 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Guttalax einnehmen,

  • wenn Sie Laxanzien t√§glich oder √ľber einen l√§ngeren Zeitraum hinweg ben√∂tigen ‚Äď in diesem Fall m√ľssen Sie die Ursache der Verstopfung √§rztlich abkl√§ren lassen, da ein l√§ngerer

√ľberm√§√üiger Gebrauch von Abf√ľhrmitteln zu St√∂rungen des Fl√ľssigkeits- oder Elektrolythaushalts und zu Kaliummangel f√ľhren kann (siehe auch ‚ÄěEinnahme von Guttalax zusammen mit anderen Arzneimitteln‚Äú).

Grunds√§tzlich m√ľssen Sie bei der Anwendung von Guttalax - Tropfen immer auf eine ausreichende Trinkwasseraufnahme achten. Eine l√§ngerfristige t√§gliche Einnahme von Abf√ľhrmitteln sollte durch geeignete di√§tetische Ma√ünahmen, wie z. B. ballaststoffreiche Kost, vermieden werden.

Kinder und Jugendliche sollten Abf√ľhrmittel nicht ohne √§rztliche Empfehlung einnehmen (siehe ‚ÄěWie ist Guttalax einzunehmen?‚Äú).

Es wurde √ľber F√§lle von Schwindel und/oder Ohnmacht nach der Einnahme von Guttalax - Tropfen berichtet. Diese Zwischenf√§lle k√∂nnen auf die Folgen der Verstopfung (Druckanstieg beim Stuhlgang, Schmerzen) zur√ľckzuf√ľhren sein. Sie sind nicht notwendigerweise auf die Einnahme von Guttalax - Tropfen zur√ľckzuf√ľhren.

Die regelm√§√üige Einnahme oder die Einnahme h√∂herer als der empfohlenen Dosierungen von Guttalax - Tropfen bei Bulimie (Ess-Brech-Sucht) stellt einen Missbrauch dar, der zu erheblichen √úberdosierungen f√ľhren kann und unbedingt zu unterlassen ist (siehe ‚ÄěWenn Sie eine gr√∂√üere Menge von Guttalax eingenommen haben, als Sie sollten‚Äú). Bei Bulimie sind psychotherapeutische Ma√ünahmen erforderlich.

Einnahme von Guttalax zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wenn Sie zusammen mit Guttalax - Tropfen harntreibende Mittel (Diuretika) oder Arzneimittel aus Nebennierenrindenhormonen (Adrenocorticosteroide) einnehmen, kann es zu einem verstärkten Kaliumverlust Ihres Körpers kommen. Durch einen solchen eventuell auftretenden Kaliummangel können die Wirkungen und Nebenwirkungen von Arzneimitteln zur Behandlung von Herzschwäche (sogenannte Herzglykoside) bei gleichzeitiger Einnahme verstärkt werden.

Wenn Sie gleichzeitig mit Antibiotika behandelt werden, kann die abf√ľhrende Wirkung von Guttalax - Tropfen beeintr√§chtigt werden.

Schwangerschaft, Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Guttalax - Tropfen d√ľrfen w√§hrend der Schwangerschaft, vor allem in den ersten drei Monaten, nur auf √§rztliche Anordnung eingenommen werden.

Es gibt keine Erfahrung zur Anwendung von Guttalax bei stillenden M√ľttern. Klinische Untersuchungen zeigen, dass Natriumpicosulfat, der Wirkstoff von Guttalax-Tropfen, und seine Stoffwechselprodukte nicht in die Muttermilch gesunder stillender Frauen √ľbergehen. Die Anwendung von Guttalax kann daher bei stillenden Frauen in Betracht gezogen werden.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen durchgef√ľhrt.

Schwindel und/oder Ohnmacht k√∂nnen als Reaktion z. B. auf Kr√§mpfe im Bauchraum und den Druckanstieg bei der Stuhlentleerung auftreten (siehe Abschnitt ‚ÄěWarnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen‚Äú). Beim Auftreten von solchen Nebenwirkungen sollten Sie T√§tigkeiten, die erh√∂hte Aufmerksamkeit erfordern (z. B. Teilnahme am Stra√üenverkehr, Bedienen von Maschinen), unterlassen.

Guttalax - Tropfen enthalten Natrium

Dieses Arzneimittel enth√§lt weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro ml, d.h. es ist nahezu ‚Äěnatriumfrei‚Äú.

Guttalax ‚Äď Tropfen enthalten Sorbitol.

Dieses Arzneimittel enthält 450 mg Sorbitol pro 1 ml.

Sorbitol ist eine Quelle f√ľr Fructose. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie (oder Ihr Kind) dieses Arzneimittel einnehmen oder erhalten, wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie (oder Ihr Kind) eine Unvertr√§glichkeit gegen√ľber einigen Zuckern haben oder wenn bei Ihnen eine heredit√§re Fructoseintoleranz (HFI) - eine seltene angeborene Erkrankung, bei der eine Person Fructose nicht abbauen kann - festgestellt wurde.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt:

Bei Verstopfung^

Beginnen Sie die Behandlung mit der f√ľr Ihre Altersgruppe angegebenen niedrigeren Dosis. Je nach erzielter und gew√ľnschter Konsistenz des Stuhls k√∂nnen Sie diese Dosis tropfenweise steigern oder reduzieren. Die empfohlene Tagesh√∂chstdosis soll nicht √ľberschritten werden.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Jugendliche und 10-20 Tropfen (5-10 mg Natriumpicosulfat) pro Tag
Kinder √ľber 10 Jahre: ¬†
Kinder von 4 bis 10 Jahren: 5-10 Tropfen (2,5-5 mg Natriumpicosulfat) pro Tag

Kindern √ľber 4 Jahren und Jugendlichen d√ľrfen Guttalax - Tropfen nur auf Anweisung des Arztes gegeben werden (siehe ‚ÄěWarnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen‚Äú). Guttalax - Tropfen d√ľrfen Kindern unter 4 Jahren nicht gegeben werden (siehe ‚ÄěGuttalax darf nicht eingenommen werden‚Äú).

Art der Anwendung

Nehmen Sie Guttalax - Tropfen bei Bedarf einmal am Tag, am besten abends, ein. Die Wirkung tritt nach 6-12 Stunden ein. Der errechnete mittlere Wirkungseintritt beträgt etwa 10 Stunden. Wenn Sie die Tropfen vor dem Schlafengehen einnehmen, ist eine ungestörte Nachtruhe gewährleistet. Am nächsten Morgen können Sie mit einer oder zwei weichen Stuhlentleerungen rechnen.

Nehmen Sie die Tropfen mit Hilfe eines L√∂ffels oder in etwas Fl√ľssigkeit ein.

Guttalax - Tropfen sind geschmacksneutral und können mit der Nahrung vermischt verabreicht werden.

Dauer der Anwendung

Vermeiden Sie eine l√§nger dauernde Anwendung. Nach einer Woche m√ľssen Sie durch Ihren Arzt √ľberpr√ľfen lassen, ob und gegebenenfalls wie lange eine weitere Anwendung erforderlich ist.

Bei Beschwerden, die eine erleichterte Darmentleerung erfordern, d√ľrfen Guttalax - Tropfen nur unter √§rztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Hinweis f√ľr die Handhabung

Falls erforderlich, zum Antropfen leicht auf den Flaschenboden tippen.

Wenn Sie eine größere Menge von Guttalax eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich mehr als die vorgeschriebene Dosis eingenommen haben, verst√§ndigen Sie bitte Ihren Arzt. Er wird √ľber eventuell notwendige Ma√ünahmen entscheiden.

Bei akuter √úberdosierung kann es zu vermehrtem w√§ssrigem Stuhlgang, Magenkr√§mpfen sowie zum Verlust von Wasser, Kalium und anderen Elektrolyten kommen. Au√üerdem besteht nach Einnahme von Guttalax - Tropfen in Mengen, die weit √ľber der empfohlenen Dosis liegen, die Gefahr von Durchblutungsst√∂rungen (Isch√§mien) der Darmschleimhaut.

Eine andauernde √úberdosierung von Abf√ľhrmitteln kann grunds√§tzlich zu anhaltendem Durchfall, Bauchschmerzen, Kaliummangel, √ľberm√§√üiger Produktion des Nebennierenrindenhormons Aldosteron und Nierensteinen f√ľhren. Sch√§digung der Nieren, St√∂rungen des S√§ure-Basen-Haushaltes mit Unters√§uerung des Blutes und Muskelschw√§che infolge von Kaliummangel sind ebenfalls als Folgen andauernden Missbrauchs von Abf√ľhrmitteln beschrieben worden.

Hinweis f√ľr den Arzt: Informationen zur Therapie einer √úberdosierung finden Sie am Ende dieser Gebrauchsinformation

Wenn Sie die Einnahme von Guttalax vergessen haben

Setzen Sie die Einnahme zum nächsten Zeitpunkt fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Guttalax abbrechen

Guttalax - Tropfen werden nur bei Bedarf eingenommen und sollen nach Abklingen der Beschwerden abgesetzt werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

In Studien mit Guttalax wurden folgende Nebenwirkungen beobachtet:

Sehr häufig (kann mehr als 1 Behandelten von 10 betreffen):

Durchfall

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • Beschwerden, Kr√§mpfe und Schmerzen im Bauchraum, Bl√§hungen

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar)

  • √úberempfindlichkeitsreaktionen
  • Ohnmacht
  • Hautreaktionen wie schmerzhafte Schwellungen von Haut und Schleimhaut vor allem im Gesichtsbereich, die auch Atemnot ausl√∂sen k√∂nnen (Angio√∂dem), Arzneimittelausschlag, Hautausschlag und Juckreiz

Das Auftreten von Schwindel und Ohnmacht nach der Einnahme von Natriumpicosulfat scheint mit einer Reaktion z. B. auf Kr√§mpfe im Bauchraum und den Druckanstieg bei der Stuhlentleerung (siehe Abschnitt ‚ÄěWarnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen‚Äú) √ľbereinzustimmen.

Bei länger dauernder oder hochdosierter Einnahme von Guttalax - Tropfen kommt es häufig zu erhöhten Verlusten von Wasser, Kalium und anderen Salzen. Dies kann zu Störungen der

Herzfunktion und zu Muskelschw√§che f√ľhren, insbesondere bei gleichzeitiger Einnahme von Entw√§sserungsmitteln oder entz√ľndungshemmenden Arzneimitteln (Corticosteroiden).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht √ľber 30 ¬įC lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Flasche angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach Anbruch 1 Jahr verwendbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Guttalax enthält

  • Der Wirkstoff ist: Natriumpicosulfat (7,5 mg pro ml)
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Sorbitoll√∂sung 70 %, Natriumbenzoat, Natriumzitrat Dihydrat, Zitronens√§ure Monohydrat, gereinigtes Wasser

Wie Guttalax aussieht und Inhalt der Packung

Klare, farblose bis leicht gelblich-braune, leicht z√§hfl√ľssige L√∂sung

1 ml entspricht 15 Tropfen

Flasche aus wei√üem Polyethylen, mit Tropfeinsatz aus Polyethylen und Schraubverschluss aus Polypropylen (au√üen gr√ľn eingef√§rbt)

Packungen zu 15 und 30 ml

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Opella Healthcare Austria GmbH Turm A, 29. OG Wienerbergstraße 11

1100 Wien √Ėsterreich

Hersteller

Istituto De Angeli S.R.L.

Reggello (Florenz), Italien

Z.Nr.: 17160

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Juli 2022.

Die folgenden Informationen sind f√ľr medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Therapie der √úberdosierung

Kurz nach der Einnahme von Guttalax - Tropfen kann die Resorption durch induziertes Erbrechen oder durch Magensp√ľlung verringert oder verhindert werden. Fl√ľssigkeitsersatz und Wiederherstellung des Elektrolytgleichgewichts (insbesondere bei Kindern und √§lteren Menschen) k√∂nnen erforderlich sein. Eine Anwendung von Spasmolytika ist m√∂glicherweise sinnvoll.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Guttalax - Tropfen - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Natriumpicosulfat
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Opella Healthcare Austria GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 29.06.1982
ATC Code A06AB08
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel gegen Obstipation

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden