Selenase 50 Mikrogramm/ml - Injektionslösung

ATC Code
A12CE02
Selenase 50 Mikrogramm/ml - Injektionslösung

biosyn Arzneimittel GmbH

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff(e)
Natriumselenit
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 20.10.1999
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Mineralstoffe

Anzeige

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

biosyn Arzneimittel GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung ist ein Arzneimittel aus der Gruppe der Mineralstoffe. Der Wirkstoff Natriumselenit-Pentahydrat in Ihrer Injektionslösung enthält Selen, ein essentielles Spurenelement in der Ernährung, das eine wichtige Rolle im Stoffwechsel spielt.

Ihr Arzt wird Ihnen dieses Medikament verschrieben haben, da sich bei Untersuchungen des Selenspiegels in Ihrem Blut gezeigt hat, dass bei Ihnen ein Selenmangel vorliegt, der mit der Aufnahme von Selen über die normale Ernährung nicht zu korrigieren ist.

selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslsg.Gebrauchsinformation (Tx- , Dezember 2020) Seite 1/7

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung darf nicht angewendet werden

  • wenn Sie allergisch gegen Natriumselenit-Pentahydrat oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
  • wenn bei Ihnen eine Selenose (Selenvergiftung) vorliegt

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung erforderlich.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung anwenden.

Anwendung von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen / anzuwenden.

Es muss sichergestellt werden, dass die Lösung nicht mit Reduktionsmitteln (z.B. Vitamin C) vermischt wird.

Schwangerschaft , Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:

Es liegen keine Daten über die Anwendung von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung bei schwangeren Frauen vor. Unter der Voraussetzung, dass es im Falle eines nachgewiesenen Selenmangels angewendet wird, werden keine unerwünschten Wirkungen von Natriumselenit auf die Schwangerschaft oder das ungeborene Kind erwartet.

Stillzeit:

Selen geht in die Muttermilch über. Es wird jedoch nicht erwartet, dass Dosen zur Korrektur des Selenmangels bei stillenden Frauen zu unerwünschten Wirkungen beim zu stillenden Säugling führen.

Fortpflanzungsfähigkeit:

Zum Einfluss auf die Fortpflanzungsfähigkeit liegen keine Daten vor.

selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslsg.Gebrauchsinformation (Tx- , Dezember 2020) Seite 2/7

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es gibt keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung enthält Natrium.

Dieses Arzneimittel enthält 35,70 mg bzw. 71,39 mg Natrium (Hauptbestandteil von Kochsalz/Speisesalz) pro Injektionsdurchstechflasche mit 10 bzw. 20 ml Injektionslösung. Dies entspricht 1,8 % bzw. 3,6 % der für einen Erwachsenen empfohlenen maximalen täglichen Natriumaufnahme mit der Nahrung.

Wie wird es angewendet?

Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung wird Ihnen immer von einem Arzt oder medizinischem Fachpersonal verabreicht.

Selenase® 50 Mikrogramm/ml– Injektionslösung ist für den einmaligen Gebrauch bestimmt.

Erwachsene

Die empfohlene Tagesdosis beträgt:

100 – 200 Mikrogramm Selen (entspricht 1 bis 2 Ampullen Selenase® 100 Mikrogramm/2 ml – Injektionslösung oder 2 – 4 ml Selenase® 50 Mikrogramm/ ml – Injektionslösung).

Falls die Ergebnisse einer Blutuntersuchung ergeben, dass mehr Selen erforderlich ist, kann Ihr Arzt die Dosis auf 500 Mikrogramm Selen (entspricht 5 Ampullen Selenase® 100 Mikrogramm/2 ml – Injektionslösung oder 10 ml Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung) erhöhen.

Dosierung bei Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen

Bei Kindern verschreibt der Arzt eine Anfangsdosis von 2 µg/kg Körpergewicht pro Tag und eine Erhaltungsdosis von 1 µg/kg Körpergewicht pro Tag. In zeitlichen Abständen werden Blutproben genommen, anhand derer der Selen-Spiegel im Blut bestimmt wird, um so den Erfolg der Behandlung zu überwachen.

Die folgende Tabelle enthält die maximalen Tagesdosen für Kleinkinder, Kinder und Jugendliche bei längeren Behandlungszeiträumen:

Alter (Jahre)Maximale langfristige Gesamtzufuhr (g Selen/Tag)
1-360
4-690
7-10130
11-14200
15-17250

selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslsg.Gebrauchsinformation (Tx- , Dezember 2020) Seite 3/7

Dosierung bei Patienten mit Nieren- oder Lebererkrankungen

Ihr Arzt wird Ihnen keine andere Dosis verschreiben, wenn Sie an einer Nieren- oder Lebererkrankung leiden.

Art der Anwendung:

Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung wird Ihnen immer durch eine Pflegefachkraft oder einen Arzt verabreicht. Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung wird als intramuskuläre (Injektion in einen Muskel) oder intravenöse (Injektion in eine Vene) Injektion verabreicht.

Dauer der Behandlung:

In zeitlichen Abständen werden Ihnen Blutproben abgenommen, anhand derer der Selen-Spiegel in Ihrem Blut bestimmt wird, um so den Erfolg der Behandlung zu überwachen. Sobald Ihre Selen-Werte wieder normal sind, wird Ihre Behandlung mit Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung beendet.

Wenn Sie eine größere Menge von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung verabreicht bekommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung verabreicht bekommen haben, als Sie sollten, können folgende Symptome auftreten:

  • akut (kurzfristig): knoblauchartiger Atemgeruch, Müdigkeit, Übelkeit, Durchfall, und Magenschmerzen oder
  • chronisch (langfristig) kann dies zu Veränderungen des Nagel- und Haarwachstums und zu peripherer Polyneuropathie führen (Störung eines Nervs oder einer Nervenbahn, die mit Taubheitsgefühl oder Kribbeln verbunden sein kann).

Wenn die Anwendung von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung vergessen wurde

Die Pflegekraft oder der Arzt wendet dann nicht die doppelte Menge an, wenn die vorherige Injektion vergessen wurde. Die Pflegekraft oder der Arzt setzt die Anwendung zum nächsten vorgesehenen Zeitpunkt fort.

Wenn die Anwendung von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung abgebrochen wird

Es sind keine speziellen Anweisungen zu beachten, wenn die Anwendung von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung abgebrochen wird.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslsg.Gebrauchsinformation (Tx- , Dezember 2020) Seite 4/7

Häufigkeit nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

Nach intramuskulärer Verabreichung können Schmerzen an der Einstichstelle auftreten.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Österreich:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN ÖSTERREICH

Fax: +43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen

Was Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung enthält

Der Wirkstoff ist:

Natriumselenit-Pentahydrat

Die sonstigen Bestandteile sind:

Natriumchlorid, Salzsäure, Wasser für Injektionszwecke

1 Injektionsdurchstechflasche mit 10 ml enthält 500 Mikrogramm Selen in Form von 1.665 Mikrogramm Natriumselenit-Pentahydrat, entsprechend 50 Mikrogramm/ml.

1 Injektionsdurchstechflasche mit 20 ml enthält 1000 Mikrogramm Selen in Form von 3.331 Mikrogramm Natriumselenit-Pentahydrat, entsprechend 50 Mikrogramm/ml.

Wie Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung aussieht und Inhalt der Packung

Wie Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung aussieht:

Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung ist eine klare und farblose Lösung. pH 6,0 – 7,7

Inhalt der Packung:

Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung

500 Mikrogramm Selen in 10 ml Injektionslösung

Injektionsdurchstechflaschen aus Glas mit Gummistopfen und jeweils 10 ml Injektionslösung.

Packungsgrößen: 2 und 10.

1000 Mikrogramm Selen in 20 ml Injektionslösung

Injektionsdurchstechflaschen aus Glas mit Gummistopfen und jeweils 20 ml Injektionslösung.

Packungsgrößen: 2 und 10.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

biosyn Arzneimittel GmbH Schorndorfer Straße 32 70734 Fellbach Deutschland

Tel. +49 (0) 711 5 75 32 00 E-Mail: info@biosyn.de

Vertrieb:

PIERRE FABRE PHARMA AUSTRIA

selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslsg.Gebrauchsinformation (Tx- , Dezember 2020) Seite 6/7

Durisolstraße 14 4600 Wels Österreich

Tel +43 (0) 720 902 049

E-Mail: info.pfo.austria@pierre-fabre.com

Z. Nr.: 1-23271

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Dezember 2020.

Die folgenden Informationen sind nur für Ärzte bzw. medizinisches Fachpersonal bestimmt

Bei der Herstellung einer Infusionslösung mit Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung als Zusatz muss sichergestellt sein, dass der pH-Wert nicht unter 7,0 absinkt und dass die Lösung nicht mit Reduktionsmitteln (z.B. Vitamin C) vermischt wird, da eine Ausfällung von elementarem Selen nicht auszuschließen ist. Aus Sicherheitsgründen sollten unspezifische Ausfällungen nach dem Mischen der Infusionslösungen mit Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung vermieden werden.

Elementares Selen ist in wässrigem Medium nicht löslich und nicht bioverfügbar.

Bei Zusatz von Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung zu Basis- lnfusionslösungen bei totaler parenteraler Ernährung muss eine Dosis von 100 Mikrogramm Selen pro Tag (entsprechend 1 Ampulle Selenase® 100 Mikrogramm/2 ml – Injektionslösung) sichergestellt sein. Eine zeitliche Limitierung für die Verabreichung der Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung in einer Supplementierungsdosis (100 Mikrogramm Selen pro Tag = 1 Ampulle Selenase® 100 Mikrogramm/2 ml – Injektionslösung) besteht nicht.

Zur Therapiekontrolle ist die Selenbestimmung im Vollblut bzw. Serum sinnvoll.

Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung kann mit 0,9% NaCl vermischt werden.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Die Haltbarkeit der ungeöffneten Durchstechflaschen mit Selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslösung beträgt 4 Jahre.

Reste nach der Anwendung entsorgen.

selenase® 50 Mikrogramm/ml – Injektionslsg.Gebrauchsinformation (Tx- , Dezember 2020) Seite 7/7

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.