Beruhigungsdragées Dr. Welti

ATC Code
N05CX99
Beruhigungsdragées Dr. Welti

Dr. Heinz Welti AG

Standardarzneimittel Human
Suchtgift
Nein
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Hypnotika und Sedativa

Anzeige

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

Dr. Heinz Welti AG

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Bei den Beruhigungsdragées Dr. Welti handelt es sich um ein pflanzliches Arzneimittel, welches die Trockenextrakte von Baldrianwurzel, Hopfenzapfen und Weissdornblätter und -blüten enthält.

Die Kombination dieser drei Pflanzen eignet sich bei Einschlafschwierigkeiten sowie bei allgemeiner Nervosität.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei Anhalten der Beschwerden über 1 Monat soll ärztliche Hilfe beansprucht werden!

Wann dürfen Beruhigungsdragées Dr. Welti nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Bis heute sind keine Anwendungseinschränkungen bekannt. Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmassnahmen notwendig.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen!

Dürfen Beruhigungsdragées Dr. Welti während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder den Apotheker bzw. die Ärztin oder die Apothekerin um Rat fragen.

Wie wird es angewendet?

Normalerweise nehmen:

Erwachsene: 3 mal täglich 3 Dragées,

Kinder ab 6 Jahren: 3 mal täglich 1 Dragée

vorzugsweise zu den Mahlzeiten.

Bei Einschlafmühe etwa ½ Std. vor dem Zubettgehen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Beruhigungsdragées Dr. Welti sind vor Wärme und Feuchtigkeit zu schützen. Ferner sollen sie ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Weitere Informationen

Was ist in Beruhigungsdragées Dr. Welti enthalten?

1 Dragée enthält Trockenextrakte aus: Baldrianwurzel 59,15 mg (DEV 6–7,4:1; Auszugsmittel: Ethanol 70%V/V), Hopfenzapfen 15,55 mg (DEV 11–14:1, Auszugsmittel: Ethanol 96%V/V), Weissdornblatt und -blüten 23,4 mg (DEV 5–6,1:1; Auszugsmittel: Ethanol 70%V/V). Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

46587 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Beruhigungsdragées Dr. Welti? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 40 Dragées.

Zulassungsinhaberin

Dr. H. Welti AG, Gebenstorf.

Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2005 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.