GRANUFINK® femina, Hartkapsel

GRANUFINK® femina, Hartkapsel
Wirkstoff(e) Hopfenzapfen
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Perrigo Schweiz AG
Suchtgift Nein
ATC Code G04BX99
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Urologika

Zulassungsinhaber

Perrigo Schweiz AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

GRANUFINK femina wird traditionell angewendet, um bei Frauen Beschwerden der unteren Harnwege zu lindern, die infolge einer ├╝beraktiven Blase oder Blasenschw├Ąche auftreten (z.B. unwillk├╝rlicher Abgang kleiner Harnmengen, Harndrang oder h├Ąufiges Wasserlassen).

Die Anwendung dieses Arzneimittels im genannten Anwendungsgebiet beruht ausschliesslich auf der traditionellen Verwendung.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollte dazu beachtet werden?

Sie m├╝ssen Ihren Arzt bzw. Ihre ├ärztin aufsuchen, wenn w├Ąhrend der Anwendung dieses Arzneimittels Folgendes eintritt:

  • Sie sehen Blut in Ihrem Urin;
  • Sie bekommen Fieber;
  • Sie haben Schmerzen beim Wasserlassen;
  • Bei Ihnen tritt Harnverhalt auf.

Wenn Sie sich schlechter fühlen, wenden Sie sich an einen Arzt bzw. eine Ärztin.

Darf GRANUFINK femina w├Ąhrend einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat.

Die Einnahme von GRANUFINK femina wird w├Ąhrend der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

F├╝r Patienten unter 18 Jahren und M├Ąnnern wird die Einnahme von GRANUFINK femina nicht empfohlen.

Frauen:

1 Hartkapsel 3-mal pro Tag mit ausreichend Fl├╝ssigkeit, vorzugsweise vor den Mahlzeiten, einnehmen.

Im Allgemeinen ist die Anwendung zeitlich nicht begrenzt, sollte aber in regelm├Ąssigen Abst├Ąnden ├╝berpr├╝ft werden. Bitte beachten Sie alle Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen in den Abschnitten ┬źWas sollte dazu beachtet werden?┬╗, ┬źWann darf GRANUFINK femina nicht oder nur mit Vorsicht eingenommen werden┬╗.

Wenn Sie versehentlich mehr als die empfohlene Dosis von GRANUFINK femina eingenommen haben, k├Ânnen die in Abschnitt ┬źWelche Nebenwirkungen kann GRANUFINK femina haben?┬╗ aufgef├╝hrten Nebenwirkungen verst├Ąrkt auftreten.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie die n├Ąchste Dosis zum gewohnten Zeitpunkt, wie in dieser Packungsbeilage beschrieben, ein.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebenen oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wann darf GRANUFINK femina nicht oder nur mit Vorsicht eingenommen werden?

GRANUFINK femina enth├Ąlt Glucose. Bitte nehmen Sie GRANUFINK femina erst nach R├╝cksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr├Ąglichkeit leiden. GRANUFINK femina enth├Ąlt Soja├Âl. Es darf nicht eingenommen werden, wenn Sie ├╝berempfindlich (allergisch) gegen├╝ber Erdnuss oder Soja sind.

GRANUFINK femina darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen seine Wirkstoffe bzw. andere k├╝rbis├Ąhnliche Pflanzen (z.B. Wassermelone, Zucchini etc.), oder einen der in Abschnitt ┬źWas ist in GRANUFINK femina enthalten?┬╗ genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Wenn sich die Beschwerden verschlimmern oder wenn Symptome wie Fieber, Kr├Ąmpfe oder Blut im Urin, Schmerzen beim Wasserlassen oder Harnverhalt w├Ąhrend der Anwendung dieses Arzneimittels auftreten, sollte die Patientin einen Arzt bzw. eine ├ärztin aufsuchen.

F├╝r Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wird die Einnahme von GRANUFINK femina nicht empfohlen, da Beschwerden der unteren Harnwege bei dieser Altersgruppe eine ├Ąrztliche Untersuchung erfordern. Die Anwendung von GRANUFINK femina ist f├╝r M├Ąnner nicht vorgesehen. Die Anwendung von GRANUFINK femina darf bei diesen Patientengruppen nur nach ├Ąrztlicher Verordnung erfolgen.

Es sind bisher keine Wechselwirkungen bekannt.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen!

Welche Nebenwirkungen kann GRANUFINK femina haben?

Folgende Nebenwirkungen k├Ânnen bei der Einnahme von GRANUFINK femina auftreten.

H├Ąufigkeit nicht bekannt:

  • Magen-Darm-Beschwerden, wie ├ťbelkeit, Erbrechen und Durchfall;
  • Allergische Reaktionen mit Hautausschl├Ągen, Juckreiz und Schwellungen.

Wenn Sie Magen-Darm-Beschwerden haben, informieren Sie bitte Ihren Arzt bzw. Ihre ├ärztin, so dass er/sie den Schweregrad der Symptome bestimmen und ├╝ber m├Âglicherweise notwendige Behandlungen entscheiden kann.

Wenn allergische Reaktionen eventuell mit Kollaps auftreten, stellen Sie die Einnahme dieses Arzneimittels ein und ziehen Sie umgehend einen Arzt bzw. Ärztin zu Rate.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Beh├Ąlter mit ┬źEXP┬╗ bezeichneten Datum verwendet werden.

Lagerungshinweis

Bei Raumtemperatur (15-25┬░C) lagern.

Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Hinweise

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in GRANUFINK femina enthalten?

GRANUFINK femina sind rotbraune Hartgelatinekapseln in einer PVC-Aluminium-Blisterpackung.

1 Hartkapsel enth├Ąlt:

Wirkstoffe

227,3┬ámg K├╝rbissamen├Âl (Cucurbita pepo L. convar. citrullina I. Greb. var. styriaca I. Greb., oleum), 56┬ámg Trockenextrakt aus Gew├╝rzsumachrinde (Rhus aromatica Aiton, cortex), DEV 5-7:1, Auszugsmittel: Wasser, 18┬ámg Trockenextrakt aus Hopfenzapfen (Humulus lupulus L., flos), DEV 5,5-6,5:1, Auszugsmittel: Wasser.

Hilfsstoffe

All-rac-alpha-Tocopherolacetat, Lecithin (E322), partiell hydriertes Soja├Âl, gelbes Wachs (E901), Gelatine, Glycerol 85% (E422), spr├╝hgetrockneter Glucose-Sirup, Maltodextrin, Titandioxid (E171), rotes und gelbes Eisenoxid (E172)

Zulassungsnummer

65193 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie GRANUFINK femina? Welche Packungen sind erh├Ąltlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ├Ąrztliche Verschreibung.

Packungsgr├Âssen: 30, 60 oder 120 Hartkapseln.

Zulassungsinhaberin

Perrigo Schweiz AG, Z├╝rich

Diese Packungsbeilage wurde im Juni 2022 letztmals durch die Arzneimittelbeh├Ârde (Swissmedic) gepr├╝ft.

Anzeige

Wirkstoff(e) Hopfenzapfen
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Perrigo Schweiz AG
Suchtgift Nein
ATC Code G04BX99
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Urologika

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden