ATC Code: A11BA

Oranol® Tropfen

Oranol® Tropfen
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Bayer
Suchtgift Nein
Pharmakologische Gruppe Multivitamine, rein

Zulassungsinhaber

Bayer

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Oranol-Tropfen enthalten zehn lebenswichtige Vitamine in ausgewogenen Mengenverhältnissen. Die Vitaminmengen sind auf den täglichen Bedarf von Kindern abgestimmt. Oranol deckt den gesteigerten Bedarf an Vitaminen während des Wachstums, bei körperlicher und geistiger Anstrengung und nach einer durchgemachten Krankheit. Die Tropfen besitzen ein Vielfruchtaroma.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Die Tropfen sind mit Saccharin gesüsst und für Diabetiker geeignet (0,5 ml Tropfen = 0 Brotwerte).

Oranol darf nicht eingenommen werden, wenn bereits eine Überversorgung mit Vitamin A oder D (eine sogenannte Hypervitaminose) besteht; oder wenn andere Präparate eingenommen werden, die Vitamin A oder D enthalten, oder wenn Retinoide eingenommen werden müssen. Bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen oder mehrere der Inhaltsstoffe von Oranol oder bei eingeschränkter Nierenfunktion, Nierensteinen, erhöhtem Calciumspiegel im Blut oder einer erhöhten Calciumausscheidung im Urin darf Oranol nicht eingenommen werden.


Oranol soll nicht über längere Zeit in einer höheren als der empfohlenen Dosierung eingenommen werden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!


Oranol ist nur für Kinder bis 12 Jahre bestimmt.

Wie wird es angewendet?

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungsempfehlungen:

Säuglinge und Kinder bis 6 Jahre 1?2× 6 Tropfen, Kinder ab 6 bis 12 Jahre 1?2× 12 Tropfen täglich. Anwendung bei Säuglingen nur nach ärztlicher Konsultation.

Die Tropfen können in einem beliebigen Getränk ? mit Vorteil Fruchtsaft ? eingenommen werden. Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Nach der Einnahme von Oranol kann Durchfall auftreten, dies ist auf den Gehalt von Glycerin zurückzuführen. Meist genügt es, die Dosis zu verringern, um den Stuhlgang zu normalisieren. Eine Gelbfärbung des Urins ist auf den Gehalt an Vitamin B2 zurückzuführen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Die Tropfen sind unterhalb 15 °C und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Weitere Informationen

Wirkstoffe (0,5 ml = 12 Tropfen):

Vitamin A (Retinolpalminat) 1500 I.E., Vitamin B1 (Thiaminhydrochlorid) 1 mg, Vitamin B2 (Riboflavinnatriumphosphat) 0,75 mg, Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) 1

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden