Vitamin A Streuli®

Hersteller: STREULI PHARMA

Wirkstoff(e)
Retinol (Vitamin A)
Suchtgift
Nein
Zulassungsland Schweiz
Pharmakologische Gruppe Vitamin A und D, inkl. deren Kombinationen

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

STREULI PHARMA

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Vitamin A (Retinol) spielt für die normale Ausbildung von Gewebe, für optimales Wachstum und für die Bildung des Sehpurpurs eine wichtige Rolle. Die Fähigkeit des Auges, im Dämmerlicht zu sehen, hängt vom Pigment der Netzhaut, dem Sehpurpur ab. Wegen seiner Wirkung auf die Haut kann Vitamin A auch zur Behandlung von bestimmten Hauterkrankungen (z.B. Akne) eingesetzt werden.

Vitamin A Streuli kann zur Behebung eines Vitamin A-Mangels eingenommen werden. Dieser ist durch Sehstörungen (z.B. Nachtblindheit) oder auch durch Wachstumsstörungen beim Kind gekennzeichnet.

Vitamin A Streuli kann bei Verhornungsstörungen der Haut, bei Schleimhautveränderungen der oberen und unteren Luftwege sowie zusätzlich zur lokalen Behandlung der Akne eingesetzt werden.

Bei mangelnder Zufuhr von Vitamin A mit der Nahrung infolge einseitiger Ernährung.

Auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Eine langfristige und hochdosierte Einnahme kann zu einer Anhäufung von Vitamin A im Körper führen und Beschwerden verursachen. Erwachsene dürfen deshalb höchstens 6 Dragées pro Tag einnehmen.

Bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe ? insbesondere Vitamin A ? sollte auf die Einnahme verzichtet werden. Ebenfalls auf die Einnahme verzichtet werden soll bei Unterfunktion der Nieren sowie bei gleichzeitiger Einnahme von Retinoiden (z.B. Roaccutan).


Hohe tägliche Dosen (Erwachsene 4 Dragées oder mehr) sollen im Normalfall nicht länger als 6 Wochen eingenommen werden, danach sollte die Dosierung vermindert werden. Die gleichzeitige Einnahme anderer Vitamin A-haltiger Präparate ist zu vermeiden. Zuviel eingenommenes Vitamin A kann Beschwerden verursachen.

Wenn Sie an Müdigkeit, Trägheit, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Erbrechen, starkem Schwitzen sowie an Gelenk- und Muskelschmerzen leiden, sich über Kopfweh, Schwindel und Sehstörungen beklagen, so kann dies auf eine übermässige Einnahme von Vitamin A hinweisen. Auch trockene Haut und Lippen, Juckreiz, brüchige Nägel, Haarverluste und ein Schälen der Haut können dabei auftreten.

In all diesen Fällen sollten Sie unbedingt einen Arzt bzw. eine Ärztin aufsuchen, der/die über das weitere Vorgehen entscheiden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!


Insbesondere in der Frühschwangerschaft können hohe Dosen von Vitamin A auf das werdende Kind schädigend einwirken. Deshalb dürfen Sie Vitamin A in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht einnehmen.

Wie wird es angewendet?

Der Arzt oder die Ärztin setzt für Sie die geeignete Dosierung und Einnahmedauer fest. Für Erwachsene gelten folgende Einnahme-Richtlinien:

Zur Behebung von Mangelerscheinungen bis zu deren Verschwinden: 1 Dragée pro Tag.

Zur Heilung von Hauterkrankungen werden täglich 2?4

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Vitamin A Streuli auftreten:

Nebenwirkungen treten im Rahmen der Überdosierung auf, d.h. wenn zuviel Vitamin A eingenommen wurde. Die Folgebeschwerden sind unter «Wann ist bei der Einnahme von Vitamin A Streuli Vorsicht geboten?» beschrieben.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Bei Raumtemperatur (15?25 °C) und ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Weitere Informationen

1 Dragée enthält:

Wirkstoff: 50 000 I.E. Retinolacetat (Vitamin A).

Hilfsstoffe: Chinolingelb (E 104), Erythrosin (E 127).