Ethosuximid Aristo 50 mg/ml Lösung zum Einnehmen

Abbildung Ethosuximid Aristo 50 mg/ml Lösung zum Einnehmen
Wirkstoff(e) Ethosuximid
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Aristo Pharma GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 03.08.2018
ATC Code N03AD01
Pharmakologische Gruppe Antiepileptika

Zulassungsinhaber

Aristo Pharma GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Suxilep Tropfen Ethosuximid Steiner & Co. Deutsche Arzneimittelgesellschaft mbH & Co. KG
Ethosuximid-neuraxpharm 250 mg Weichkapseln Ethosuximid neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Suxilep Ethosuximid Trommsdorff GmbH & Co. KG
Petnidan Ethosuximid Desitin Arzneimittel GmbH
Ethosuximid-neuraxpharm 50 mg/ml Lösung zum Einnehmen Ethosuximid neuraxpharm Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Ethosuximid Aristo ist ein Arzneimittel zur Behandlung von epileptischen Anfällen (Antiepileptikum).

Ethosuximid Aristo wird angewendet zur Behandlung von

  • pyknoleptischen Absencen sowie komplexen und atypischen Absencen.
  • myoklonisch-astatischem Petit mal und myoklonischen Anf√§llen des Jugendlichen (Impulsiv-petit- mal), wenn andere Arzneimittel nicht wirksam waren und/oder nicht vertragen wurden.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Ethosuximid Aristo darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Ethosuximid, andere Succinimide (Arzneimittelgruppe, zu der auch Ethosuximid gehört), Methyl-4-hydroxybenzoat oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Ethosuximid Aristo einnehmen.

Wenn bei Ihnen Störungen des Bewegungsablaufs auftreten (siehe Abschnitt 4) darf Ethosuximid Aristo nicht weiter eingenommen werden. Wenden Sie sich bitte an den nächsten erreichbaren Arzt, der bei ernsthaften Beeinträchtigungen als Gegenmittel den Wirkstoff Diphenhydramin intravenös verabreichen kann.

Achten Sie insbesondere auf Hinweise einer Knochenmarksch√§digung wie Fieber, Entz√ľndung von Hals- oder Rachenmandeln sowie einer Neigung zu Blutungen, und suchen Sie Ihren behandelnden Arzt auf, wenn eines dieser Symptome auftritt.

Das Blutbild ist regelmäßig zu kontrollieren (zunächst monatlich, nach 1 Jahr alle 6 Monate), um möglicherweise auftretende Schädigungen des Knochenmarks zu erkennen. Bei einer Leukozytenzahl (Anzahl weißer Blutkörperchen) unter 3500/mm3 oder einem Anteil der Granulozyten unter 25 % sollte die Dosis verringert oder Ethosuximid Aristo ganz abgesetzt werden. Die Leberwerte sind ebenfalls regelmäßig zu kontrollieren.

Psychische Nebenwirkungen (Angstzustände, Sinnestäuschungen) können insbesondere bei Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen in der Vorgeschichte auftreten. Bei der Behandlung dieser Patientengruppe mit Ethosuximid Aristo ist besondere Vorsicht erforderlich.

Eine geringe Anzahl von Patienten, die mit Antiepileptika wie Ethosuximid behandelt wurden, hatten Gedanken daran, sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen. Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt solche Gedanken haben, setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung.

Schwangerschaft

Wenn Sie im geb√§rf√§higen Alter sind, sollten Sie vor Beginn der Behandlung mit Ethosuximid Aristo von Ihrem Arzt √ľber die Notwendigkeit von Planung und √úberwachung einer Schwangerschaft beraten werden. Beenden Sie die Einnahme von Ethosuximid Aristo nicht ohne R√ľcksprache mit Ihrem Arzt, da epileptische Anf√§lle wieder auftreten k√∂nnen, die Sie und/oder Ihr ungeborenes Kind sch√§digen k√∂nnten.

Es sind keine spezifischen Fehlbildungen von Babys bekannt, die auf eine Behandlung mit Ethosuximid zur√ľckzuf√ľhren sind. Patientinnen, die mit Arzneimitteln gegen epileptische Krampfanf√§lle behandelt werden, haben jedoch allgemein ein h√∂heres Risiko f√ľr Fehlbildungen als andere Frauen. Die am h√§ufigsten berichteten Fehlbildungen sind Lippenspalten, Herz-Kreislauf- Fehlbildungen und Neuralrohrdefekte (offener R√ľcken). Dieses Risiko ist noch h√∂her bei Patientinnen, die gleichzeitig mit mehr als einem Antiepileptikum behandelt werden. Daher ist eine Kombinationsbehandlung w√§hrend der Schwangerschaft zu vermeiden.

Zur Fr√ľherkennung einer m√∂glichen Sch√§digung der Frucht werden vorgeburtliche diagnostische Ma√ünahmen wie hochaufl√∂sender Ultraschall und őĪ-Fetoprotein-Bestimmung empfohlen.

Die niedrigste anfallskontrollierende Dosis Ethosuximid darf nicht √ľberschritten werden. Dies gilt insbesondere zwischen dem 20. und 40. Schwangerschaftstag. Ihre Ethosuximid-Serumkonzentration muss regelm√§√üig √ľberpr√ľft werden. Sie sollten zus√§tzlich Fols√§ure einnehmen, wenn Sie planen schwanger zu werden oder schwanger sind.

Um bei Ihrem Baby einem Mangel an Vitamin K1 und dadurch ausgelösten Blutungen vorzubeugen, sollten Sie in Ihrem letzten Schwangerschaftsmonat auch Vitamin K1 einnehmen.

Stillzeit

Ethosuximid geht in die Muttermilch √ľber und kann bei gestillten S√§uglingen zu Sedierung, Saugschw√§che und Reizbarkeit f√ľhren. Daher sollten Sie w√§hrend der Behandlung mit Ethosuximid Aristo abstillen.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Ethosuximid Aristo kann das Reaktionsverm√∂gen beeintr√§chtigen. Das gilt f√ľr die gesamte Behandlungszeit, insbesondere jedoch in der Einstellungsphase: Sie k√∂nnen auf unerwartete und pl√∂tzliche Ereignisse nicht mehr schnell und gezielt reagieren. Fahren Sie kein Auto oder andere Fahrzeuge! Bedienen Sie keine gef√§hrlichen elektrischen Werkzeuge oder Maschinen! Arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt!

Die Entscheidung √ľber Ihre Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen trifft in jedem Einzelfall Ihr Arzt unter Ber√ľcksichtigung Ihrer individuellen Reaktion auf das Arzneimittel. Beachten Sie, dass Alkohol Ihre Verkehrst√ľchtigkeit noch weiter beeintr√§chtigt.

Ethosuximid Aristo enthält Methyl-4-hydroxybenzoat

Methyl-4-hydroxybenzoat kann Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Ethosuximid Aristo einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Dosierung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:

Wie lange sollten Sie Ethosuximid Aristo einnehmen

Die Behandlung von epileptischen Krampfanfällen ist grundsätzlich eine Langzeitbehandlung. Die Dosis, die Verteilung der täglichen Dosis, die Behandlungsdauer und das Absetzen von Ethosuximid Aristo werden von einem in der Epilepsie-Behandlung erfahrenen Facharzt festgelegt.

Wenn Sie eine größere Menge von Ethosuximid Aristo eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich die doppelte Dosis von Ethosuximid Aristo eingenommen haben, √§ndern Sie nicht Ihr Dosierungsschema, sondern nehmen Sie Ethosuximid Aristo weiter so ein, wie verordnet. Bei Einnahme erheblich zu hoher Arzneimengen kommt es in verst√§rktem Ma√üe zu M√ľdigkeit, Lethargie (Antriebsarmut, Teilnahmslosigkeit), depressiven Zust√§nden und Erregungszust√§nden, in einigen F√§llen auch zu Reizbarkeit sowie zu allen anderen Nebenwirkungen, die von der Einnahmemenge abh√§ngen (mit dem Auftreten von √úberdosierungserscheinungen ist bei einer Konzentration von mehr als 150 Mikrogramm Ethosuximid pro ml Blut zu rechnen).

Die Symptome einer Überdosierung werden durch Alkohol und andere zentral dämpfende Arzneimittel verstärkt.

Rufen Sie beim Auftreten dieser Symptome den nächsten erreichbaren Arzt zu Hilfe und, wenn möglich, legen Sie das Arzneimittel sowie diese Packungsbeilage vor!

Bei schwerer √úberdosierung wird der Arzt eine Magensp√ľlung durchf√ľhren und medizinische Kohle verabreichen. Eine intensivmedizinische √úberwachung des Kreislaufs und der Atmung ist notwendig.

Wenn Sie die Einnahme von Ethosuximid Aristo vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. In der Regel f√ľhrt eine einmalig vergessene Einnahme zu keinen Symptomen. Setzen Sie die

Einnahme wie verordnet fort, d. h. holen Sie eine vergessene Einnahme nicht nach. Beachten Sie aber bitte, dass Ethosuximid Aristo nur sicher und ausreichend wirken kann, wenn es regelmäßig eingenommen wird!

Wenn Sie die Einnahme von Ethosuximid Aristo abbrechen

Wenn Sie die Behandlung abbrechen wollen, besprechen Sie dies vorher mit Ihrem Arzt. Beenden Sie die Einnahme nicht ohne R√ľcksprache mit Ihrem Arzt. Sie k√∂nnen damit den Therapieerfolg gef√§hrden.

Richten Sie sich unbedingt nach den Behandlungsempfehlungen Ihres Arztes, weil es sonst wieder zu epileptischen Anfällen kommen kann! Wenn Sie glauben, Ethosuximid Aristo nicht zu vertragen, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt!

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Welche anderen Arzneimittel beeinflussen die Wirkung von Ethosuximid Aristo?

Bei Patienten, die gleichzeitig Carbamazepin (Wirkstoff zur Behandlung epileptischer Krampfanfälle) einnehmen, kann die Plasmaclearance (Ausscheidungsrate) von Ethosuximid, dem Wirkstoff von Ethosuximid Aristo, erhöht sein.

Bei Patienten die Valproinsäure (Wirkstoff zur Behandlung epileptischer Krampfanfälle) einnehmen, kann die Konzentration von Ethosuximid im Blut ansteigen.

Es ist nicht auszuschließen, dass zentral dämpfende Arzneimittel und Ethosuximid Aristo sich in ihrer sedativen (beruhigenden und einschläfernden) Wirkung gegenseitig verstärken.

Welche anderen Arzneimittel werden in ihrer Wirkung durch Ethosuximid Aristo beeinflusst? Ethosuximid, der Wirkstoff von Ethosuximid Aristo, verändert in der Regel nicht die Konzentration anderer Arzneimittel gegen epileptische Krampfanfälle (z. B. Primidon, Phenobarbital, Phenytoin) im Blut. In einigen Fällen kann es jedoch zu einem Anstieg der Phenytoin-Konzentration im Blut kommen.

Einnahme von Ethosuximid Aristo zusammen mit Alkohol

Alkohol kann die Wirkung von Ethosuximid Aristo in nicht vorhersehbarer Weise verändern und verstärken.

Nehmen Sie während der Behandlung mit Ethosuximid Aristo keine alkoholischen Getränke und Speisen zu sich!

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Beh√§ltnis nach ‚ÄěVerwendbar bis:‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Nach Anbruch innerhalb von 3 Monaten verwenden.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals √ľber das Abwasser (z. B. nicht √ľber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Ethosuximid Aristo enthält

  • Der Wirkstoff ist: Ethosuximid.
    1 ml Lösung zum Einnehmen enthält 50 mg Ethosuximid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    Sahne-Karamell-Aroma (enthält Propylenglycol und Vanillin), Zitronensäure-Monohydrate, Hypromellose, Macrogol 300, Methyl-4-hydroxybenzoat, Saccharin-Natrium, Natriumcitrat, gereinigtes Wasser.

Wie Ethosuximid Aristo aussieht und Inhalt der Packung

Ethosuximid Aristo ist eine klare, farblose bis leicht gelbliche Lösung. Braunglasflasche mit Schraubverschluss.

Packungen mit 125 ml, 200 ml und 250 ml (2 x 125 ml) L√∂sung zum Einnehmen in einer Faltschachtel, welche eine 10 ml Applikationsspritze, die in 0,5 ml-Schritten skaliert ist, und einen Adapter f√ľr die Applikationsspritze enth√§lt.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Aristo Pharma GmbH Wallenroder Stra√üe 8‚ąí10 13435 Berlin Deutschland

Tel.: +49 30 71094-4200

Fax: +49 30 71094-4250

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Deutschland: Ethosuximid Aristo 50 mg/ml Lösung zum Einnehmen

Vereinigtes Königreich (Nordirland): Ethosuximide Aristo 250 mg/5 ml oral solution

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Februar 2021.

Anzeige

Wirkstoff(e) Ethosuximid
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Aristo Pharma GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 03.08.2018
ATC Code N03AD01
Pharmakologische Gruppe Antiepileptika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden