Wirkstoff(e) Tetryzolin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Chephasaar Chemisch-Pharmazeutische Fabrik GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
ATC Code R01AA06
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Chephasaar Chemisch-Pharmazeutische Fabrik GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Vasopos N Tetryzolin Ursapharm Arzneimittel GmbH
Tetryzolin Dr. Mann 0,5 mg/ml Augentropfen Tetryzolin Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik Gesellschaft mit beschr├Ąnkter Haftung
Caltheon 0,1 Tetryzolin MIP Pharma GmbH
Berberil N EDO Augentropfen Tetryzolin Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik Gesellschaft mit beschr├Ąnkter Haftung
Tetryzolin Nasenspray DMP Tetryzolin Dr.Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Schnupfen und Heuschnupfen,
Nasopharyngitis (Nasen-Rachen-Entz├╝ndung),
Entz├╝ndung der Nasennebenh├Âhlen,
Untersuchungen zur Krankheitserkennung und
Eingriffen zur Behandlung.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Tetrilin® K darf nicht angewendet werden
wenn Sie überempfindlich gegenüber Tetryzolinhydrochlorid oder einem der sonstigen Bestandteile von Tetrilin® K sind,
bei einer bestimmten Form eines chronischen Schnupfens (Rhinitis sicca)
bei Zustand nach operativer Entfernung der Zirbeldr├╝se durch die Nase (transsphenoidaler Hypophysektomie) oder anderen operativen Eingriffen, die die Hirnhaut freilegen,
bei S├Ąuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Tetrilin® K ist erforderlich
Bei den folgenden Erkrankungen und Situationen dürfen Sie Tetrilin® K nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden:
- bei einem erh├Âhten Augeninnendruck, insbesondere Engwinkelglaukom
- bei schweren Herz-Kreislauferkrankungen (z. B. koronare Herzkrankheit) und Bluthochdruck (Hypertonie)
- wenn Sie mit Monoaminoxidase-Hemmern (MAO-Hemmern) und anderen potentiell blutdrucksteigernden Arzneimitteln behandelt werden
- bei einem Tumor der Nebenniere (Ph├Ąochromocytom)
- bei Stoffwechselst├Ârungen, wie z. B. ├ťberfunktion der Schilddr├╝se (Hyperthyreose) und Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
- bei Prostatavergr├Â├čerung
- wenn Sie unter der Stoffwechselerkrankung Porphyrie leiden
Der Dauergebrauch von Schleimhautabschwellenden Nasentropfen kann zu einer chronischen Schwellung und schlie├člich zum Schwund der Nasenschleimhaut f├╝hren
Kinder:
Tetrilin┬« K darf nicht angewendet werden bei S├Ąuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren.
Bei Anwendung von Tetrilin® K mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei gleichzeitiger Anwendung von Tetrilin┬« K und bestimmten stimmungsaufhellenden Arzneimitteln (MAO-Hemmer vom Tranylcypromin-Typ oder trizyklische Antidepressiva) sowie blutdrucksteigernden Arzneimitteln kann durch Wirkungen auf Herz- und Kreislauffunktionen eine Erh├Âhung des Blutdrucks auftreten.
Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch f├╝r vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten k├Ânnen.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Tetrilin® K darf in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
Verkehrst├╝chtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Bei bestimmungsgem├Ą├čem Gebrauch sind keine Beeintr├Ąchtigungen zu erwarten.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist TETRILIN® K ANZUWENDEN?
Wenden Sie Tetrilin® K immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ├╝bliche Dosis:
Bei Kindern ab 2 Jahren wird bei Bedarf ein Spr├╝hsto├č in jedes Nasenloch gegeben. Die Anwendung sollte nicht h├Ąufiger als alle 4 Stunden erfolgen.
Art der Anwendung
Entfernen Sie die Schutzkappe und bet├Ątigen Sie den Pumpmechanismus in senkrecht nach oben gerichteter Stellung vor dem erstmaligen Gebrauch mehrmals, bis ein Spr├╝hnebel austritt (siehe Darstellung oben).
F├╝hren Sie dann den Spr├╝hkopf in ein Nasenloch senkrecht ein und bet├Ątigen Sie die Spraypumpe einmal. Dabei k├Ânnen Sie die andere Nasen├Âffnung schlie├čen und beim Spr├╝hen durch die Nase einatmen. Nach Gebrauch setzen Sie die Schutzkappe bitte wieder auf.
Um die Schutzfunktion des Spraysystems zu gew├Ąhrleisten, sollten Sie nicht versuchen, den Spr├╝haufsatz von der Flasche abzuziehen; auch dann nicht, wenn z.B. durch nicht senkrechte Spr├╝hstellung die Funktionst├╝chtigkeit des Spr├╝hkopfes kurzfristig beeintr├Ąchtigt ist. In diesem Falle bitte den Pumpmechanismus mehrmals in senkrechter Stellung bet├Ątigen, bis der Spr├╝hnebel wieder austritt und anschlie├čend den Spr├╝hkopf auch wieder senkrecht zum Spr├╝hvorgang in ein Nasenloch einf├╝hren.
Dauer der Anwendung
Tetrilin┬« K darf nicht l├Ąnger als 3-5 Tage hintereinander angewendet werden. Danach ist eine Pause von mehreren Tagen einzulegen, ehe Sie das Arzneimittel wieder benutzen.
Wenn Sie eine gr├Â├čere Menge Tetrilin┬« K angewendet haben, als Sie sollten, sollten Sie sofort Ihren Arzt informieren.

Vergiftungen k├Ânnen durch erhebliche ├ťberdosierung oder durch versehentliches Einnehmen des Arzneimittels auftreten.
Das klinische Bild einer Vergiftung mit Tetrilin┬« K kann verwirrend sein, da sich Phasen der Stimulation mit Phasen einer Unterdr├╝ckung des zentralen Nervensystems und des Herz-Kreislauf-Systems abwechseln k├Ânnen.
Besonders bei Kindern kommt es nach ├ťberdosierung h├Ąufig zu zentralnerv├Âsen Effekten mit Kr├Ąmpfen und Koma, langsamem Herzschlag, Atemstillstand sowie einer Erh├Âhung des Blutdruckes, der von Blutdruckabfall abgel├Âst werden kann.
Symptome einer Stimulation des zentralen Nervensystems sind Angstgef├╝hl, Erregung, Halluzinationen und Kr├Ąmpfe.
Symptome infolge der Hemmung des zentralen Nervensystems sind Erniedrigung der K├Ârpertemperatur, Lethargie, Schl├Ąfrigkeit und Koma.
Folgende weitere Symptome k├Ânnen auftreten: Pupillenverengung (Miosis), Pupillenerweiterung (Mydriasis), Fieber, Schwitzen, Bl├Ąsse, bl├Ąuliche Verf├Ąrbung der Haut infolge der Abnahme des Sauerstoffgehaltes im Blut (Zyanose), Herzklopfen, Atemdepression und Atemstillstand (Apnoe), ├ťbelkeit und Erbrechen, psychogene St├Ârungen, Erh├Âhung oder Erniedrigung des Blutdrucks, unregelm├Ą├čiger Herzschlag, zu schneller /zu langsamer Herzschlag.
Bei Vergiftungen ist sofort ein Arzt zu informieren. ├ťberwachung und Therapie im Krankenhaus sind notwendig.
Wenn Sie die Anwendung von Tetrilin® K vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Welche Nebenwirkungen sind m├Âglich?
Wie alle Arzneimittel kann Tetrilin® K Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende H├Ąufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr h├Ąufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
H├Ąufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten
Nicht bekannt: H├Ąufigkeit auf Grundlage der verf├╝gbaren Daten nicht absch├Ątzbar


Folgende Nebenwirkungen k├Ânnen bei der Anwendung von Tetrilin┬« K auftreten
Erkrankungen des Nervensystems:
Sehr selten: Unruhe, Schlaflosigkeit, M├╝digkeit (Schl├Ąfrigkeit, Sedierung) Kopfschmerzen, Halluzinationen (vorrangig bei Kindern)
Herzerkrankungen:
Selten: Herzklopfen, beschleunigte Herzt├Ątigkeit (Tachykardie), Blutdruckerh├Âhung
Sehr selten: Herzrhythmusst├Ârungen
Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums:
H├Ąufig: Brennen und Trockenheit der Nasenschleimhaut, Niesen
Gelegentlich: Nach Abklingen der Wirkung st├Ąrkeres Gef├╝hl einer ?verstopften? Nase, Nasenbluten
Sehr selten: Atemstillstand bei jungen S├Ąuglingen und Neugeborenen
Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen:
Sehr selten: Kr├Ąmpfe (insbesondere bei Kindern)
Erkrankungen des Immunsystems:
Gelegentlich: ├ťberempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung von Haut und Schleimhaut)
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef├╝hrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr├Ąchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich aufbewahren.
Sie d├╝rfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Flasche nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen
Nicht ├╝ber 25 ┬░C lagern.

Anzeige

Weitere Informationen

1 ml L├Âsung enth├Ąlt 0,5┬ámg Tetryzolinhydrochlorid.
1 Spr├╝hsto├č zu 0,14 ml L├Âsung enth├Ąlt 0,07 mg Tetryzolinhydrochlorid.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Natriummonohydrogenphosphat-Dihydrat (Ph. Eur.), Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat, Natriumchlorid, gereinigtes Wasser.
Wie Tetrilin® K aussieht und Inhalt der Packung:
Klare farblose bis leicht gelbliche L├Âsung.
Packungen mit 10 ml Nasenspray, L├Âsung (N1).
Vertrieb: Hersteller/pharm. Unternehmer: Mitvertrieb:
MIP Pharma GmbH Chephasaar Rosen Pharma GmbH
Kirkeler Str. 41 Chem.-pharm. Fabrik GmbH Kirkeler Str. 41
66440 Blieskastel M├╝hlstra├če 50 66440 Blieskastel
Tel.:0684609-0 66386 St. Ingbert
Fax:0684609-355
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ├╝berarbeitet im Oktober 2010.

Liebe Patientin, lieber Patient!

Anzeige

Wirkstoff(e) Tetryzolin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Chephasaar Chemisch-Pharmazeutische Fabrik GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
ATC Code R01AA06
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden