Urapidil Bluefish 30 mg Hartkapseln, retardiert

Abbildung Urapidil Bluefish 30 mg Hartkapseln, retardiert
Wirkstoff(e) Urapidil
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Bluefish Pharmaceuticals AB (publ)
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 22.06.2020
ATC Code C02CA06
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antiadrenerge Mittel, peripher wirkend

Zulassungsinhaber

Bluefish Pharmaceuticals AB (publ)

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Urapidil-Pharmore i.v. 50 mg Urapidil Pharmore GmbH
URAPIDIL PRO A 25 mg Injektionslösung Urapidil Carinopharm GmbH
Urapidil Bluefish 60 mg Hartkapseln,retardiert Urapidil Bluefish Pharmaceuticals AB (publ)
Urapidil PUREN 30 mg Retardkapseln Urapidil PUREN Pharma GmbH & Co. KG
Urapidil Carinopharm 25 mg Urapidil Carinopharm GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Urapidil Bluefish enthält den Wirkstoff Urapidil. Urapidil Bluefish gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Alpha-Blocker genannt werden.

Urapidil Bluefish ist ein Arzneimittel zur Senkung des Blutdrucks durch Erweiterung der Blutgefäße.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Urapidil Bluefish darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Urapidil oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Urapidil Bluefish einnehmen,

  • wenn sie an einer Herzinsuffizienz (Herzmuskelschw√§che), deren Ursache in einer mechanischen Beeintr√§chtigung der Herzfunktion liegt, wie z. B. bei Herzklappenverengung (Aortenklappen- oder Mitralklappenstenose), an einer Lungenembolie oder einer durch eine Perikard (Herzbeutel)- Erkrankung bedingter Einschr√§nkung der Herzleistung leiden.
  • wenn sie an einer Leberfunktionsst√∂rung leiden.
  • wenn sie an einer m√§√üigen bis starken Nierenfunktionsst√∂rung leiden.
  • wenn Sie gleichzeitig ein Arzneimittel mit dem Wirkstoff Cimetidin einnehmen, das die Bildung von Magens√§ure hemmt (siehe Abschnitt ‚ÄěEinnahme von Urapidil Bluefish zusammen mit anderen Arzneimitteln‚Äú).
  • wenn bei Ihnen eine Kataraktoperation (Augenoperation wegen eines grauen Stars) durchgef√ľhrt werden soll.

Die Behandlung des Bluthochdruckes mit diesem Arzneimittel bedarf der regelmäßigen ärztlichen Kontrolle. Sie sollten deshalb die Untersuchungstermine bei Ihrem Arzt regelmäßig einhalten.

Kinder

Urapidil Bluefish wird f√ľr Kinder nicht empfohlen.

√Ąltere Menschen

Bei √§lteren Patienten kann bei Langzeitbehandlung eine Dosisverringerung von Urapidil Bluefish erforderlich sein (siehe Abschnitt 3 ‚ÄěWie ist Urapidil Bluefish einzunehmen?‚Äú).

Einnahme von Urapidil Bluefish zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Urapidil Bluefish und anderen Arzneimitteln ist Folgendes zu ber√ľcksichtigen:

  • Die blutdrucksenkende Wirkung von Urapidil Bluefish kann durch gleichzeitig verabreichte Alpha- Rezeptorenblocker, andere Arzneimittel zur Erweiterung der Blutgef√§√üe und durch andere blutdrucksenkende Arzneimittel sowie durch Zust√§nde mit Volumenmangel (z. B. Durchfall, Erbrechen) und Alkohol verst√§rkt werden.
  • Bei gleichzeitiger Einnahme von Cimetidin kann es zu einem Anstieg der Spitzenkonzentration von Urapidil im Blut kommen.
  • Da keine ausreichenden Erfahrungen in der gleichzeitigen Behandlung mit ACE-Hemmern vorliegen, wird diese derzeit nicht empfohlen.
  • Die gleichzeitige Anwendung von Imipramin, Neuroleptika (zur Behandlung von Depressionen), Amifostin, Corticoiden (entz√ľndungshemmende Stoffe, auch ‚ÄěSteroide‚Äú genannt) oder Baclofen (zur Behandlung von Muskelkr√§mpfen).

Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch f√ľr vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten k√∂nnen.

Einnahme von Urapidil Bluefish zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Durch Alkohol kann die blutdrucksenkende Wirkung von Urapidil Bluefish verstärkt werden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Sie d√ľrfen Urapidil Bluefish nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Die Einnahme von Urapidil Bluefish kann Ihre Fähigkeit zum Autofahren oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigen. Dies kann insbesondere passieren:

  • zu Beginn der Behandlung oder bei √Ąnderungen der Behandlung;
  • wenn Sie w√§hrend der Einnahme von Urapidil Alkohol trinken.

Wenn Sie sich nicht wohl f√ľhlen, f√ľhren Sie kein Fahrzeug und bedienen Sie keine Maschinen.

Urapidil Bluefish 30 mg Hartkapseln, retardiert enthalten Sucrose

Bitte nehmen Sie Urapidil Bluefish erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr√§glichkeit leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Die normale Anfangsdosis ist 30 mg Urapidil Bluefish zweimal täglich (entsprechend einer Gesamtdosis von 60 mg täglich).

Zum Erreichen einer schnelleren Blutdrucksenkung kann die Behandlung mit 60 mg zweimal täglich begonnen werden (entsprechend einer Gesamtdosis von 120 mg täglich).

Der Dosierungsbereich f√ľr die Erhaltungstherapie betr√§gt 60 bis 180 mg Urapidil Bluefish pro Tag, wobei die Gesamtmenge auf zwei Einzelgaben verteilt wird. Ihr Arzt wird die geeignete Dosis f√ľr Sie festlegen.

Besondere Patientengruppen

  • Die Anwendung bei Kindern unter 18 Jahren wird aufgrund fehlender Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit nicht empfohlen.
  • Bei √§lteren Menschen (√ľber 65 Jahre) kann eine niedrigere Dosis erforderlich sein.
  • Wenn Sie an einer Leberfunktionsst√∂rung leiden, kann eine niedrigere Dosis erforderlich sein.
  • Wenn Sie an einer m√§√üigen bis schweren Nierenfunktionsst√∂rung leiden, kann eine niedrigere Dosis erforderlich sein.

Art der Anwendung

Urapidil Bluefish ist zum Einnehmen.

Die Hartkapseln, retardiert sollen morgens und abends zu den Mahlzeiten unzerkaut mit etwas Fl√ľssigkeit (z. B. ein halbes Glas Wasser) eingenommen werden.

Dauer der Anwendung

√úber die Dauer der Behandlung entscheidet Ihr Arzt.

Die Behandlung mit Urapidil Bluefish ist in der Regel eine Langzeittherapie.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Urapidil Bluefish zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Urapidil Bluefish eingenommen haben, als Sie sollten

Eine √ľberm√§√üige Blutdrucksenkung (Zeichen hierf√ľr sind Schwindel, Benommenheit oder Ohnmacht) kann durch Hinlegen und Hochlagern der Beine verbessert werden. Es kann auch zu M√ľdigkeit und eingeschr√§nktem Reaktionsverm√∂gen kommen. Wenn die Symptome bestehen bleiben, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Urapidil Bluefish vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Urapidil Bluefish abbrechen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie, z. B. aufgrund des Auftretens von Nebenwirkungen, eigenmächtig die Behandlung mit Urapidil Bluefish unterbrechen oder vorzeitig beenden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Die folgenden Nebenwirkungen können während Ihrer Behandlung auftreten:

Häufige Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

Gelegentliche Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • Unnormaler Herzschlag (Palpitationen)
  • Beschleunigter oder langsamer Herzschlag (Tachykardie, Bradykardie)
  • Druckgef√ľhl oder Schmerzen in der Brust (√§hnlich den Symptomen einer Angina pectoris)
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Mundtrockenheit
  • M√ľdigkeit
  • Schlafst√∂rungen
  • Verstopfte Nase
  • Allergische Reaktionen (Juckreiz, Hautr√∂tung, Hautausschlag)
  • Blutdruckabfall beim Lagewechsel, z. B. vom Liegen zum Stehen (orthostatische Dysregulation)

Sehr seltene Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):

  • Fl√ľssigkeitsansammlung im Gewebe (√Ėdeme)
  • Unruhe
  • Verst√§rkter Harndrang oder Verst√§rkung einer Harninkontinenz
  • Dauererektion (Priapismus)
  • Unnormale Ergebnisse von Leberfunktionstests (vor√ľbergehende Erh√∂hung leberspezifischer Enzyme)
  • Verminderte Anzahl an Blutpl√§ttchen (Thrombozytopenie)

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):

Schwellung des Gesichts, der Lippen, Zunge und Kehle, Nesselsucht

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Beh√§ltnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:

Die Flasche fest verschlossen halten.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals √ľber das Abwasser (z. B. nicht √ľber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Urapidil Bluefish enthält

Der Wirkstoff ist Urapidil.

Urapidil Bluefish 30 mg Hartkapseln, retardiert enthalten 30 mg Urapidil.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Kapselinhalt:

Zucker-Stärke-Pellets, Hypromellose, Fumarsäure, Talkum, Hypromellosephthalat, Methacrylsäure- Methylmethacrylat-Copolymer (1:2) (Ph. Eur.), Diethylphthalat, Stearinsäure (Ph. Eur.), Ethylcellulose (7 cps)

Kapselh√ľlle:

Gelatine, Titandioxid (E 171), Natriumdodecylsulfat, Erythrosin (E 127), Chinolingelb (E 104)

Wie Urapidil Bluefish aussieht und Inhalt der Packung

Dieses Arzneimittel ist eine retardierte Hartkapsel.

Wei√üe bis cremefarbene, runde Pellets in einer Kapsel der Gr√∂√üe ‚Äě4‚Äú mit einem wei√üen, undurchsichtigen Kapseloberteil und einem orangefarbenen, durchsichtigen Kapselunterteil.

Packung mit 30, 50, 60 und 100 Hartkapseln, retardiert.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Bluefish Pharmaceuticals AB

Gävlegatan 22

11330 Stockholm

Schweden

FOSTADRESSE:

Bluefish Pharmaceuticals AB

F.O. Box 49013

10028 Stockholm

Schweden

Mitvertrieb

Bluefish Pharma GmbH

Im Leuschnerpark 4

64347 Griesheim

Hersteller

Martin Dow Pharmaceuticals Goualle le puy, champ de lachaud 19250 Meymac

Frankreich

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen

Deutschland

Urapidil Bluefish 30 mg Hartkapseln, retardiert

√Ėsterreich

Urapidil Bluefish 30 mg Hartkapseln, retardiert

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Juni 2020.

Anzeige

Wirkstoff(e) Urapidil
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Bluefish Pharmaceuticals AB (publ)
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 22.06.2020
ATC Code C02CA06
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antiadrenerge Mittel, peripher wirkend

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden