Wirkstoff(e) Rosskastaniensamen
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Bioplanta Arzneimittel GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code C05CP01
Pharmakologische Gruppe Kapillarstabilisierende Mittel

Zulassungsinhaber

Bioplanta Arzneimittel GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Venen-Kapseln Rosskastanie Rosskastaniensamen Novartis Consumer Health GmbH
veno-biomo retard 50mg Rosskastaniensamen Bioplanta Arzneimittel GmbH
Aescuven Rosskastaniensamen Hippocastani semen Cesra-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Venalot Rosskastaniensamen Schaper & Br√ľmmer GmbH & Co.KG
Hoevenol Kapseln Rosskastaniensamen Carl Hoernecke GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

zur Behandlung von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronische Venenschw√§che), zum Beispiel Schmerzen und Schweregef√ľhl in den Beinen, n√§chtliche Wadenkr√§mpfe, Juckreiz und Beinschwellungen.
Hinweis:
Weitere vom Arzt verordnete Ma√ünahmen, wie zum Beispiel Wickeln der Beine, Tragen von St√ľtzstr√ľmpfen oder kalte Wasserg√ľsse, sollten unbedingt eingehalten werden.
Treten pl√∂tzlich ungewohnt starke Beschwerden vor allem an einem Bein auf, die sich durch Schwellung, Verf√§rbung der Haut, Spannungs- oder Hitzegef√ľhl sowie Schmerzen bemerkbar machen, sollte unverz√ľglich ein Arzt aufgesucht werden, da diese Merkmale Anzeichen einer ernsten Erkrankung (Beinvenenthrombose, d.h. Verschluss einer Beinvene durch ein Blutgerinnsel) sein k√∂nnen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

venodura retard 50 mg darf nicht eingenommen werden
bei Patienten mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Rosskastaniensamen oder einen der sonstigen Bestandteile sowie bei Patienten mit bestehenden Nierenfunktionsstörungen.
Was m√ľssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
venodura retard 50 mg darf in der Schwangerschaft und während der Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von venodura retard 50 mg ist erforderlich
Hinweis:
Die Einnahme von venodura retard 50 mg ersetzt nicht sonstige vorbeugende Ma√ünahmen oder Behandlungsma√ünahmen wie z.B. kalte Wasserg√ľsse oder das Tragen √§rztlich verordneter St√ľtzstr√ľmpfe.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist venodura retard 50 mg einzunehmen?
Nehmen Sie venodura retard 50 mg immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Art der Anwendung
Zum Einnehmen.
Wie und wann sollten Sie venodura retard 50 mg anwenden?
venodura retard 50 mg wird unzerkaut mit ausreichend Fl√ľssigkeit (vorzugsweise 1 Glas Trinkwasser) jeweils morgens und abends vor den Mahlzeiten eingenommen. venodura retard 50 mg nicht im Liegen einnehmen.
Wie lange sollten Sie venodura retard 50 mg anwenden?
Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Beschwerdebild und kann √ľber l√§ngere Zeit erfolgen.
Beachten Sie jedoch bitte die Hinweise in den Abschnitten 1.2 und 2.2.
Wenn Sie eine größere Menge von venodura retard 50 mg eingenommen haben, als Sie sollten
Die in Rosskastaniensamen enthaltenen Saponine können bei Überdosierung das als Nebenwirkung bekannte Symptom Übelkeit verstärken, weiterhin sind Erbrechen und Durchfälle möglich. Zur Entscheidung, ob Gegenmaßnahmen gegebenenfalls erforderlich sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
Wenn Sie die Einnahme von venodura retard 50 mg vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme bzw. Anwendung so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.
3.5 Mit welchen Auswirkungen m√ľssen Sie rechnen, wenn die Behandlung mit venodura retard 50 mg abgebrochen wird:
Eine Unterbrechung oder vorzeitige Beendung der Behandlung ist in der Regel unbedenklich. Im Zweifelsfalle befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Die Wirkung gerinnungshemmender Arzneimittel kann verstärkt werden.
Es liegen jedoch keine Fallmeldungen oder Daten aus Wechselwirkungs-Untersuchungen am Menschen vor.
Die gleichzeitige Anwendung mit nierenschädigenden Arzneimitteln ist zu vermeiden.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann venodura retard 50 mg Nebenwirkungen haben.
Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Rosskastaniensamen-Trockenextrakt, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufigmehr als 1 von 10 Behandelten
Häufigweniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlichweniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Seltenweniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
Sehr seltenweniger als 1 von 10.000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

Nach Einnahme von venodura retard 50 mg kann es gelegentlich zu Magen-Darm-Beschwerden (z.B. √úbelkeit, Erbrechen, Durchfall) kommen. Gelegentlich treten Kopfschmerzen und Schwindel auf. Selten sind √úberempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Juckreiz, Hautausschlag) beobachtet worden; sehr selten wurde √ľber das Auftreten einer schwerwiegenden allergischen Reaktion berichtet.
Gegenmaßnahmen
Bei anhaltenden Nebenwirkungen wenden Sie sich an einen Arzt, der √ľber gegebenenfalls erforderliche Ma√ünahmen entscheidet.
Bei den ersten Anzeichen einer √úberempfindlichkeitsreaktion (z.B. Hautausschlag) soll das Arzneimittel nicht weiter eingenommen werden.
Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, so informieren Sie bitte Ihren Arzt, damit er √ľber den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Ma√ünahmen entscheiden kann.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgef√ľhrt sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
Das Verfallsdatum ist auf der Faltschachtel und dem Beh√§ltnis (Durchdr√ľckpackung) aufgedruckt.
venodura retard 50 mg soll nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden.

Anzeige

Weitere Informationen

Mylan dura GmbH [Pharmazeutischer Unternehmer]
Postfach 10 06 35
64206 Darmstadt
Bioplanta Arzneimittel GmbH [Zulassungsinhaber und Hersteller]
Postfach 226
76256 Ettlingen
Tel.: 0 72 43 / 939 845
Fax: 072 43 / 939 846
Stand der Information:
[Monat/Jahr]

Anzeige

Wirkstoff(e) Rosskastaniensamen
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Bioplanta Arzneimittel GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code C05CP01
Pharmakologische Gruppe Kapillarstabilisierende Mittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden