Alvesco 160 Mikrogramm - Dosieraerosol

ATC Code
R03BA08
Alvesco 160 Mikrogramm - Dosieraerosol

Covis Pharma Europe B.V.

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff(e)
Ciclesonid
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 03.04.2008
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere inhalative Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen

Anzeige

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

Covis Pharma Europe B.V.

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Was ist Alvesco:

Alvesco ist ein klarer, farbloser Aerosol-Spray, den Sie über den Mund in Ihre Lungen einatmen. Es ist ein Arzneimittel zur Vorbeugung (Corticosteroid), das jeden Tag verabreicht werden muss und erst nachdem Sie es inhaliert haben in Ihren Lungen aktiv wird.

Wofür wird Alvesco angewendet?

Alvesco wird zur Behandlung von chronischem Asthma bei Erwachsenen und Jugendlichen (ab 12 Jahren) angewendet.

Wie Alvesco funktioniert

Alvesco hilft Ihnen leichter zu atmen indem die Symptome des Asthmas gemindert werden und die Wahrscheinlichkeit eines Asthmaanfalls reduziert wird. Die Wirkung baut sich über einen Zeitraum auf, so dass dieses Arzneimittel jeden Tag verabreicht werden muss, auch wenn Sie sich wohl fühlen.

Dieses Arzneimittel ist nicht geeignet zur Verwendung bei einem akuten Anfall von Atemnot. Zur schnellen Abhilfe bei einem solchen Anfall benutzen Sie nur Ihren Bedarfsspray.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Alvesco darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Ciclesonid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Alvesco anwenden.

Bevor Sie die Behandlung mit diesem Arzneimittel beginnen, informieren Sie Ihren Arzt:

ob Sie jemals behandelt wurden oder derzeit gegen Lungentuberkulose (TBC), Infektionen mit Pilzen, Viren oder Bakterien behandelt werden.

Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie sich nicht sicher sind. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Alvesco das richtige Arzneimittel für Sie ist.

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes, Apothekers oder des medizinischen Fachpersonals an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wenn Sie vor kurzem mit der Anwendung dieses Arzneimittels begonnen haben und es anstelle von oder zusammen mit Kortisontabletten anwenden, lesen Sie bitte in Abschnitt 2 „Patienten, die

bereits Kortisontabletten einnehmen“.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Während Ihrer Behandlung mit Alvesco kontaktieren Sie Ihren Arzt sofort, wenn

  • das Atmen schwierig wird und Ihre Beschwerden, Husten, Atemnot, Keuchen, Enge in der Brust, zunehmende Rasselgeräusche oder andere Symptome der Einengung Ihrer Atemwege sich verschlechtern.
    (Benutzen Sie Ihren Bedarfsspray, der normalerweise zu einer raschen Verbesserung führt.)
  • Sie während der Nacht aufgrund Ihrer Beschwerden aufwachen.
  • Sie durch die Verwendung Ihres Bedarfssprays keine Erleichterung erfahren.

Ihr Arzt wird über die weitere Behandlung entscheiden.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Wenn eine der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen bei Ihnen auftritt, setzen Sie das Arzneimittel ab und sprechen Sie umgehend mit Ihrem Arzt:

  • schwere allergische Reaktionen wie Schwellung der Lippen, der Zunge und des Rachens (können bei bis zu 1 von 1.000 behandelten Patienten auftreten)
  • allergische Reaktionen: Hautausschlag, Rötung, Jucken oder Quaddeln wie bei Nesselausschlag (können bei bis zu 1 von 100 behandelten Patienten auftreten)
  • Husten oder pfeifendes Atmen, welches sich kurz nach einer Inhalation verschlimmert (kann bei bis zu 1 von 100 behandelten Patienten auftreten)

Die anderen bei Alvesco beobachteten Nebenwirkungen sind im Allgemeinen leicht. In den meisten Fällen können Sie Ihre Behandlung fortsetzen. Mögliche Nebenwirkungen sind:

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (können bei bis zu 1 von 100 behandelten Patienten

auftreten):

Heiserkeit

Brennen, Entzündung, Reizung des Mundes oder Rachens Mundsoor (Pilzinfektion im Mund)

Kopfschmerzen unangenehmer Geschmack

Trockenheit im Mund oder Rachen Übelkeit oder Erbrechen

Selten auftretende Nebenwirkungen (können bei bis zu 1 von 1.000 behandelten Patienten

auftreten):

Herzklopfen

Beschwerden im Bauch oder Bauchweh Bluthochdruck

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

Schlafstörungen, Depressionen oder Ängste, Unruhe, Nervosität, Übererregbarkeit, Reizbarkeit. Diese Nebenwirkungen kommen eher bei Kindern vor.

Alvesco kann die normale Kortikosteroidproduktion im Körper beeinträchtigen. Dies kann bei Patienten beobachtet werden, die höhere Dosen über einen längeren Zeitraum einnehmen. Mögliche Nebenwirkungen können folgendes beinhalten:

  • Wachstumsverzögerungen bei Jugendlichen
  • Verminderung der Knochendichte
  • eventuelle Trübung der Augenlinse (grauer Star [Katarakt]), die zu verschwommenem Sehen führt
  • Verlust an Sehfähigkeit, verursacht durch einen abnormal hohen Druck im Auge (grüner Star [Glaukom])
  • „Mondgesicht“, Gewichtszunahme am Oberkörper bei dünner werdenden Armen und Beinen (Cushing ähnliche Merkmale oder Cushingsyndrom)

Bei Jugendlichen, die über eine längere Zeit behandelt werden, sollte die Körpergröße vom Arzt in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. Falls Ihre Wachstumsrate verlangsamt ist, wird Ihr Arzt die Dosis, wenn möglich, auf die niedrigste Dosierung einstellen, die noch eine effektive Kontrolle Ihres Asthmas ermöglicht.

Kortisontabletten können zu mehr Nebenwirkungen führen als inhalatives Kortison, wie z. B. Alvesco. Das Risiko dieser Nebenwirkungen kann noch für eine gewisse Zeit anhalten, wenn Sie Kortisontabletten vor oder während der Anwendung von Alvesco eingenommen haben. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen bei Ihrem Arzt gewährleisten, dass Sie die für Sie richtige Dosis Alvesco anwenden. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen ermöglichen auch die Früherkennung von Nebenwirkungen und reduzieren die Gefahr einer möglichen Verschlechterung.

Denken Sie bitte daran:

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 Wien ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: www.basg.gv.at

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen den Inhalator nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Der Behälter enthält eine unter Druck stehende Flüssigkeit. Vor Temperaturen über 50 °C schützen.

Der Behälter sollte nicht gewaltsam geöffnet, zerbrochen oder verbrannt werden, auch wenn er leer zu sein scheint.

Wie bei den meisten zu inhalierenden Arzneimitteln in Druckgasbehältern, kann die Heilwirkung des Arzneimittels möglicherweise verringert sein, wenn der Behälter kalt ist. Trotzdem gibt Alvesco bei Temperaturen von -10°C bis plus 40°C dieselbe Dosis ab.

Wenn Ihr Arzt entscheidet, die Behandlung abzubrechen oder wenn der Inhalator leer ist, geben Sie ihn zur sicheren Entsorgung in der Apotheke ab. Das ist wichtig, weil Spuren des Arzneimittels sich noch im Behälter befinden können, auch wenn Sie den Eindruck haben, dass er leer ist.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Alvesco enthält

Der Wirkstoff ist: Ciclesonid. Jeder Sprühstoß (Dosis, die durch das Mundstück abgegeben wird) enthält 160 Mikrogramm Ciclesonid.

Die sonstigen Bestandteile sind: Ethanol wasserfrei und Treibgas (HFA-134a, Norfluran).

Wie Alvesco aussieht und Inhalt der Packung

Alvesco besteht aus einer klaren und farblosen Flüssigkeit in einem unter Druck stehenden Aluminiumbehälter, der durch das Mundstück eine exakt bemessene Dosis von Ciclesonid als Spray abgibt.

Packungsgrößen:

Inhalator zu 30 exakt bemessenen Sprühstößen.

Inhalator zu 60 exakt bemessenen Sprühstößen.

Inhalator zu 120 exakt bemessenen Sprühstößen.

Jede Wirkstärke des Inhalators enthält genug für 30, 60 oder 120 Sprühstöße. Abhängig von der Anzahl der Sprühstöße pro Tag, die Ihnen Ihr Arzt zur Anwendung empfohlen hat:

  • enthält der Behälter zu 30 Sprühstößen genug Arzneimittel für zwei bis vier Wochen.
  • enthält der Behälter zu 60 Sprühstößen genug Arzneimittel für ein bis zwei Monate.
  • enthält der Behälter zu 120 Sprühstößen genug Arzneimittel für zwei bis vier Monate.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Covis Pharma Europe B.V.

Gustav Mahlerplein 2

1082 MA Amsterdam

Niederlande

Hersteller:

Covis Pharma Europe B.V.

Gustav Mahlerplein 2

1082 MA Amsterdam

Niederlande

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) und im Vereinigten Königreich (Nordirland) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

BulgarienAlvesco 160 micrograms, pressurised inhalation, solutionDänemarkAlvesco 160 mikrogram/dosis inhalationsspray, opløsningDeutschlandAlvesco 160 Mikrogramm Druckgasinhalation, LösungFinnlandAlvesco 160 mikrog/annos inhalaatiosumute, liuosFrankreichAlvesco 160 microgrammes/dose solution pour inhalation en flacon11
pressuriséGriechenlandAlvesco 160 yia slotvon utó TísonIrlandAlvesco 160 micrograms pressurised inhalation, solutionItalienAlvesco 160 mcg soluzione pressurizzata per inalazioneKroatienAlvesco 160 mikrograma stlaceni inhalat, otopinaLettlandAlvesco 160 mikrogrammi aerosols inhalãcijäm, zem spiediena, skidumsNiederlandeAlvesco 160 Inhalator, aërosol, oplossing 160 microgram/dosisNorwegenAlvesco 160 mikrogram/dose inhalasjonsaerosol, opplosningPolenAlvesco 160 g/dawke inhalacyjna; aerozol inhalacyjny, roztwórRumänienAlvesco 160 Inhaler, 160 micrograme/doza, solutie de inhalat presurizataSchwedenAlvesco 160 microgram/dos inhalationsspray, lösningSlowakeiAlvesco 160 Inhalátor inhalacny roztok V tlakovom obaleSlowenienAlvesco 160 mikrogramov/odmerk inhalacijska raztopina pod tlakomSpanienAlvesco 160 microgramos / inhalación solución para inhalación en envase a presiónTschechienAlvesco 160 mikrogramú/dávka roztok k inhalaci V tlakovém obaluUngarnAlvesco 160 mikrogramm túlnyomásos inhalációs oldatVereinigtes Königreich(Nordirland)Alvesco 160 InhalerZypernAlvesco 160 yia slotvon utó Tíson

Z.Nr.: 1-27508

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Oktober 2021.

Zuletzt aktualisiert: 28.07.2022

Quelle: Alvesco 160 Mikrogramm - Dosieraerosol - Packungsbeilage

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.