Alvesco 40 Mikrogramm - Dosieraerosol

Alvesco 40 Mikrogramm - Dosieraerosol
Wirkstoff(e) Ciclesonid
Zulassungsland Österreich
Hersteller Takeda
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code R03BA08
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere inhalative Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen

Zulassungsinhaber

Takeda

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Alvesco 80 Mikrogramm - Dosieraerosol Ciclesonid Covis Pharma Europe B.V.
Alvesco 160 Mikrogramm - Dosieraerosol Ciclesonid Covis Pharma Europe B.V.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Was ist Alvesco:

Alvesco ist ein klarer, farbloser Aerosol-Spray, den Sie ĂŒber den Mund in Ihre Lungen einatmen. Es ist ein Arzneimittel zur Vorbeugung (Corticosteroid), das jeden Tag verabreicht werden muss und erst nachdem Sie es inhaliert haben in Ihren Lungen aktiv wird.

Der Wirkstoff in diesem Arzneimittel ist Ciclesonid. (Sonstige Bestandteile siehe Abschnitt 6.)

Das Arzneimittel wird angewendet zur Kontrolle von andauerndem Asthma bei Erwachsenen und Jugendlichen (ab 12 Jahren).

Es hilft Ihnen leichter zu atmen indem die Symptome des Asthmas gemindert werden und die Wahrscheinlichkeit eines Asthmaanfalls reduziert wird. Die Wirkung baut sich ĂŒber einen Zeitraum auf, so dass dieses Arzneimittel jeden Tag verabreicht werden muss, auch wenn Sie sich wohl fĂŒhlen.

Dieses Arzneimittel ist nicht geeignet zur Verwendung bei einem akuten Anfall von Atemnot. Zur schnellen Abhilfe bei einem solchen Anfall benutzen Sie nur Ihren Bedarfsspray.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Alvesco darf nicht angewendet werden,

wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen Ciclesonid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Bevor Sie die Behandlung mit diesem Arzneimittel beginnen, informieren Sie Ihren Arzt: ob Sie jemals behandelt wurden oder derzeit gegen Lungentuberkulose (TBC), Infektionen mit Pilzen, Viren oder Bakterien behandelt werden. KlĂ€ren Sie dies mit Ihrem Arzt, wenn Sie nicht sicher sind. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Alvesco das richtige Arzneimittel fĂŒr Sie ist.

WĂ€hrend Ihrer Behandlung mit Alvesco kontaktieren Sie Ihren Arzt sofort, wenn:

  • das Atmen schwierig wird und Ihre Beschwerden, Husten, Atemnot, Keuchen, Enge in der Brust, zunehmende RasselgerĂ€usche oder andere Symptome der Einengung Ihrer Atemwege sich verschlechtern. (Benutzen Sie Ihren Bedarfsspray, der normalerweise zu einer raschen Verbesserung fĂŒhrt.)
  • Sie wĂ€hrend der Nacht aufgrund Ihrer Beschwerden aufwachen.
  • Sie durch die Verwendung Ihres Bedarfssprays keine Erleichterung erfahren.

Ihr Arzt wird ĂŒber die weitere Behandlung entscheiden.

Besondere Patientengruppen

Patienten mit schwerem Asthma sind gefĂ€hrdet einen akuten Asthmaanfall zu erleiden. Bei solchen Patienten wird der Arzt regelmĂ€ĂŸige Asthma-Kontrolluntersuchungen durchfĂŒhren, inklusive Lungenfunktionstest.

Patienten, die bereits Cortisontabletten einnehmen:

Alvesco kann verwendet werden, um Ihre Tabletten zu ersetzen oder die Anzahl der Tabletten, die Sie einnehmen mĂŒssen, zu verringern. Bitte befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes sorgfĂ€ltig.

  • Diese Anpassung Ihrer Therapie wird etwa eine Woche nach Beginn der Inhalation von Alvesco angefangen.
  • Die Anzahl der Tabletten, die Sie einnehmen, wird ĂŒber einen Zeitraum vorsichtig reduziert werden.
  • WĂ€hrend dieses Zeitraums können Sie manchmal an allgemeinem Unwohlsein leiden.
  • Trotzdem ist es wichtig, sowohl die Inhalationen mit Alvesco als auch die langsame Reduzierung der Anzahl an eingenommenen Tabletten fortzusetzen.
  • Falls Sie ernsthafte Beschwerden bekommen, wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder erhöhte Temperatur kontaktieren Sie Ihren Arzt.
  • Dieser Ablauf lĂ€sst manchmal geringfĂŒgige Allergien erkennen, wie Rhinitis (EntzĂŒndung der Nasenschleimhaut) oder Ekzem (juckende, gerötete Haut).
  • Wenn Ihre Umstellung abgeschlossen ist, werden Sie aufgrund der Einnahme Ihrer Cortisontabletten noch einige Zeit das Risiko einer reduzierten Funktion der Nebenniere haben. Die Symptome einer verringerten Nebennierenfunktion (z.B. Schwindel, Ohnmacht, Übelkeit, Appetitverlust, Launenhaftigkeit, Abnahme der Körperbehaarung, Unvermögen mit Stress umzugehen, Schwachheit, Kopfschmerz, GedĂ€chtnisprobleme, Allergien, Fresssucht, gestörter Blutzucker) können noch einige Zeit andauern.
  • Sie könnten auch einem Spezialisten zugewiesen werden, um das Ausmaß der Abnahme der Nebennierenfunktion festzustellen.
  • Ihr Arzt wird ebenfalls regelmĂ€ĂŸige Untersuchungen Ihrer Nebennierenfunktion durchfĂŒhren.
  • WĂ€hrend Zeiten erhöhter Belastung, wie z.B. bei Operationen oder bei Verschlechterung von AsthmaanfĂ€llen, ist es möglich, dass Sie zusĂ€tzliche Cortisontabletten benötigen. In diesem Fall mĂŒssen Sie einen entsprechenden Steroid-Ausweis mitfĂŒhren, der darĂŒber Auskunft gibt.

Patienten mit Leber- oder Nierenstörungen

Es ist nicht nötig, die Ciclesonid-Dosis anzupassen, falls Sie Leber- oder Nierenbeschwerden haben. Wenn Sie an einer schweren Leberstörung leiden, wird Ihr Arzt

Sie eingehend auf mögliche Nebenwirkungen untersuchen, die sich aus einer beeintrÀchtigten Steroidproduktion ergeben.

Kinder unter 12 Jahre

Dieses Arzneimittel wird aufgrund fehlender Informationen ĂŒber mögliche Wirkungen fĂŒr Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Sportler

Die Anwendung des Arzneimittels Alvesco kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen fĂŒhren.

Anwendung von Alvesco zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bevor Sie Alvesco verwenden informieren Sie bitte Ihren Arzt, ob Sie derzeit gegen eine Infektion mit Pilzen oder Viren behandelt werden und ob das entsprechende Arzneimittel einen der folgenden Wirkstoffe enthÀlt:

  • Ketokonazol,
  • Itrakonazol,
  • Ritonavir,
  • Nelfinavir.

Diese könnten die Wirkung von Alvesco verstÀrken, so dass die Möglichkeit von Nebenwirkungen nicht gÀnzlich ausgeschlossen werden kann.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Anwendung von Alvesco zusammen mit Nahrungsmitteln und GetrÀnken

Es bestehen keine Wechselwirkungen von Alvesco mit Nahrungsmitteln und GetrÀnken.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/GebÀrfÀhigkeit

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, falls Sie schwanger sind, stillen oder eine Schwangerschaft planen.

  • Da es nicht genĂŒgend Information ĂŒber die Wirkung von Alvesco bei schwangeren Frauen gibt, wird Ihr Arzt die Risiken und den Nutzen der Verwendung von Alvesco mit Ihnen diskutieren.
  • Ciclesonid (der Wirkstoff von Alvesco) darf wĂ€hrend der Schwangerschaft nur angewendet werden, wenn der mögliche Nutzen fĂŒr die Mutter das mögliche Risiko fĂŒr die Entwicklung des Babys rechtfertigt. Falls Ihr Arzt entscheidet Alvesco weiterhin anzuwenden, ist die geringste mögliche Dosis von Ciclesonid, die eine Kontrolle des Asthmas erhĂ€lt, anzuwenden.
  • Bei Kindern, deren MĂŒtter wĂ€hrend der Schwangerschaft Corticosteroide erhalten haben, wird die Funktion der Nebennieren sorgsam ĂŒberwacht.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Alvesco wĂ€hrend der Stillzeit verwenden wollen.
  • Es ist nicht bekannt, ob inhaliertes Ciclesonid in die menschliche Muttermilch ĂŒbergeht.
  • Die Verschreibung von Alvesco fĂŒr stillende Frauen wird daher nur erwogen, wenn der erwartete Nutzen fĂŒr die Mutter das mögliche Risiko fĂŒr das Kind ĂŒberwiegt.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Alvesco und seine Bestandteile haben keinen oder einen vernachlĂ€ssigbaren Einfluss auf die VerkehrstĂŒchtigkeit und die FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

  • Wenn Sie vor kurzem mit der Anwendung dieses Arzneimittels begonnen haben und es anstelle von oder zusammen mit Cortisontabletten anwenden, lesen Sie bitte in Abschnitt 2, Patienten, die bereits Cortisontabletten einnehmen.

Wie viel Alvesco sollte ich tÀglich anwenden?

Ihr Arzt bespricht mit Ihnen, welche Menge Ihres Arzneimittels Sie tĂ€glich anwenden mĂŒssen. Dies hĂ€ngt von Ihrem individuellen Bedarf ab.

  • Die empfohlene Dosis von Alvesco betrĂ€gt 160 Mikrogramm pro Tag. Diese Dosis ist fĂŒr die Asthmakontrolle bei der Mehrzahl der Patienten ausreichend.
  • Bei einigen Patienten kann eine Dosisreduzierung auf 80 Mikrogramm einmal tĂ€glich ausreichen, um eine wirksame Asthma-Kontrolle aufrecht zu erhalten.
  • Bei Patienten, die eine deutliche Verschlechterung der Asthmasymptome erleiden, kann fĂŒr kurze Zeit eine Dosiserhöhung von Alvesco erforderlich sein. Dies können bis zu 640 Mikrogramm tĂ€glich sein, verteilt auf die zweimal tĂ€gliche Gabe von 320 Mikrogramm; allerdings liegen keine Daten vor, die einen zusĂ€tzlichen therapeutischen Effekt dieser höheren Dosis nach 3 Monaten belegen.

Falls nötig, wird Ihr Arzt Ihnen auch möglicherweise Cortisontabletten und/oder, bei einer Infektion, ein Antibiotikum verschreiben.

  • Ihre Dosis wird von Ihrem Arzt so eingestellt, dass Sie genau die richtige Menge anwenden, um Ihr Asthma zu kontrollieren.
  • Innerhalb von 24 Stunden sollten Sie eine Besserung Ihrer Symptome (pfeifender Atem, EngegefĂŒhl in der Brust, Husten) feststellen können.

Wann sollte ich meinen Alvesco Inhalator anwenden?

In den meisten FĂ€llen einmal pro Tag – entweder am Morgen oder am Abend als einen SprĂŒhstoß oder zwei SprĂŒhstĂ¶ĂŸe. Befolgen Sie genau die Anweisungen Ihres Arztes. Es ist wichtig, dass Sie Alvesco regelmĂ€ĂŸig jeden Tag anwenden, auch wenn Sie sich besser fĂŒhlen.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie Ihren Reliever, das heißt Ihr bronchialerweiterendes Akutmedikament, öfter als 2- bis 3-mal pro Woche inhalieren mĂŒssen, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, um Ihre Behandlung zu ĂŒberprĂŒfen.

Es ist wichtig, dass Ihnen ein Arzt, eine Krankenschwester oder ein Apotheker die richtige Verwendung Ihres Alvesco Inhalators zeigt. Eine gute Technik stellt sicher, dass die korrekte Dosis in Ihre Lungen gelangt. Bitte verwenden Sie die Anweisungen in dieser Gebrauchsinformation zur Erinnerung.

Um mit der korrekten Verwendung des Alvesco Inhalators vertraut zu werden, können Sie die ersten paar Male vor einem Spiegel ĂŒben. Stellen Sie sicher, dass das Arzneimittel weder oben noch seitlich aus Ihrem Mund entweicht.

Wenn Sie einen neuen Inhalator haben oder Ihren Inhalator eine Woche oder lĂ€nger nicht verwendet haben, mĂŒssen Sie ihn vor der Anwendung ĂŒberprĂŒfen. Entfernen Sie die Schutzkappe vom MundstĂŒck und drĂŒcken Sie den im Inhalator befindlichen BehĂ€lter dreimal, um drei SprĂŒhstĂ¶ĂŸe - von Ihnen weg gerichtet - in die Luft abzugeben.

Der Alvesco Inhalator muss vor Gebrauch nicht geschĂŒttelt werden. Das Arzneimittel liegt bereits in einer sehr fein gemischten Lösung vor, um sicherzustellen, dass Sie mit jedem SprĂŒhstoß die korrekte Dosis erhalten.

WÀhrend der Inhalation können Sie entweder sitzen oder stehen.

Verwenden Sie diese Anleitung sorgfÀltig und nutzen Sie die Bilder zur Orientierung.

1. Entfernen Sie die Schutzkappe und kontrollieren Sie das MundstĂŒck, um sicherzustellen, dass es innen und außen sauber und trocken ist.

  1. Halten Sie den Inhalator aufrecht (BehĂ€lterboden oben) mit dem Zeigefinger am Boden des BehĂ€lters und dem Daumen am MundstĂŒck.
  2. Atmen Sie aus soweit es bequem möglich ist. Atmen Sie nicht durch das MundstĂŒck aus.
  1. Platzieren Sie das MundstĂŒck in Ihrem Mund und schließen Sie Ihre Lippen fest herum.
  2. Direkt nachdem Sie begonnen haben durch Ihren Mund einzuatmen, drĂŒcken Sie mit Ihrem Zeigefinger oben am Inhalator, um einen SprĂŒhstoß freizusetzen, wĂ€hrend Sie langsam und tief einatmen. Bitte achten Sie darauf, dass der SprĂŒhstoß nicht aus Ihrem Mund entweicht.

6. Halten Sie den Atem an, nehmen Sie den Inhalator aus dem Mund und entfernen Sie den Zeigefinger vom BehĂ€lter. Halten Sie den Atem fĂŒr etwa 10 Sekunden an, oder soweit es bequem möglich ist. Atmen Sie langsam durch Ihren Mund aus. Atmen Sie nicht durch das MundstĂŒck aus.

Es ist wichtig, dass Sie die Schritte 3 bis 6 nicht hastig durchfĂŒhren.

  1. Falls Sie angewiesen wurden einen zweiten SprĂŒhstoß anzuwenden, warten Sie etwa eine halbe Minute und wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6.
  2. Nach jedem Gebrauch verschließen Sie das MundstĂŒck wieder mit der Schutzkappe, um Staub fernzuhalten. Bringen Sie diese fest an, bis sie einschnappt.

SprĂŒh- dĂŒse

9. Aus hygienischen GrĂŒnden

  • reinigen Sie bitte das MundstĂŒck innen und außen regelmĂ€ĂŸig mit einem trockenen Tuch.
  • wischen Sie mit einem trockenen, gefalteten Tuch ĂŒber die SprĂŒhdĂŒse im Inneren des MundstĂŒcks.
  • verwenden Sie zum Reinigen kein Wasser oder andere FlĂŒssigkeiten.

Eine korrekte Technik stellt sicher, dass Sie mit jedem SprĂŒhstoß die richtige Menge Alvesco in Ihre Lungen bekommen. Ihr Arzt wird Ihre Inhalationstechnik regelmĂ€ĂŸig ĂŒberprĂŒfen, um sicherzustellen, dass Ihre Behandlung die bestmögliche Wirkung erzielt.

Sobald der BehĂ€lter völlig leer ist, fĂŒhlen oder hören Sie kein ausgestoßenes Treibgas mehr.

Falls Sie nach dem Gebrauch des Alvesco Inhalators zu keuchen beginnen oder eine Enge in der Brust fĂŒhlen:

  • Wenden Sie keinen zusĂ€tzlichen SprĂŒhstoß an.
  • Verwenden Sie Ihren Bedarfsspray zur Erleichterung der Atmung.
  • Kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt.

Falls Sie es schwierig finden den Inhalator zu verwenden, kann Ihr Arzt die Benutzung einer Inhalierhilfe (Spacer) empfehlen. Der fĂŒr Alvesco passende Spacer ist AeroChamber Plus . Wenn Sie AeroChamber Plus benĂŒtzen, folgen Sie bitte den mitgelieferten Anweisungen.

Ihr Arzt oder Apotheker wird Sie ĂŒber das GerĂ€t informieren.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Alvesco angewendet haben, als Sie sollten

Es ist wichtig, dass Sie die am Rezept angegebene bzw. vom Arzt verordnete Dosis anwenden. Sie dĂŒrfen die Dosis nicht erhöhen oder verringern, ohne medizinischen Rat einzuholen.

Es ist keine spezielle Behandlung nötig, falls Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Alvesco angewendet haben, aber Sie sollten Ihren Arzt darĂŒber informieren. Wenn hohe Dosen ĂŒber lange ZeitrĂ€ume verwendet werden, kann eine Abnahme der Nebennierenfunktion in einem bestimmten Ausmaß nicht ausgeschlossen werden und eine Kontrolle der Nebennierenfunktion notwendig werden.

Wenn Sie die Anwendung von Alvesco vergessen haben

Wenden Sie Ihre ĂŒbliche Dosis zum nĂ€chsten Termin an. Verwenden Sie nicht die doppelte Anzahl von SprĂŒhstĂ¶ĂŸen, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Alvesco abbrechen

Auch wenn Sie sich besser fĂŒhlen, dĂŒrfen Sie die Anwendung Ihres Alvesco Inhalators nicht abbrechen.

Falls Sie die Anwendung dieses Arzneimittels abbrechen, mĂŒssen Sie sofort Ihren Arzt informieren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Alvesco Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Wenn eine der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen bei Ihnen auftritt, setzen Sie das Arzneimittel ab und sprechen Sie umgehend mit Ihrem Arzt:

  • schwere allergische Reaktionen wie Schwellung der Lippen, der Zunge und des Rachens (können bei bis zu 1 von 1.000 behandelten Patienten auftreten)
  • allergische Reaktionen: Hautausschlag, Rötung, Jucken oder Quaddeln wie bei Nesselausschlag (können bei bis zu 1 von 100 behandelten Patienten auftreten)
  • Husten oder pfeifendes Atmen, welches sich kurz nach einer Inhalation verschlimmert (kann bei bis zu 1 von 100 behandelten Patienten auftreten)

Die anderen bei Alvesco beobachteten Nebenwirkungen sind im Allgemeinen leicht. In den meisten FÀllen können Sie Ihre Behandlung fortsetzen. Mögliche Nebenwirkungen sind:

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (können bei bis zu 1 von 100 behandelten Patienten auftreten):

  • Heiserkeit
  • Brennen, EntzĂŒndung, Reizung des Mundes oder Rachens
  • Mundsoor (Pilzinfektion im Mund)
  • Kopfschmerzen
  • unangenehmer Geschmack
  • Trockenheit im Mund oder Rachen
  • Übelkeit oder Erbrechen

Selten auftretende Nebenwirkungen (können bei bis zu 1 von 1.000 behandelten Patienten auftreten):

HĂ€ufigkeit nicht bekannt, Auftreten kann jedoch nicht ausgeschlossen werden:

  • Schlafstörungen, Depression oder AngstgefĂŒhl, Unruhe, NervositĂ€t, Übererregbarkeit, Reizbarkeit. Diese Nebenwirkungen kommen eher bei Kindern vor.

Alvesco kann die normale Corticosteroidproduktion im Körper beeintrĂ€chtigen. Dies kann bei Patienten beobachtet werden, die höhere Dosen ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum einnehmen. Mögliche Nebenwirkungen können Folgendes beinhalten:

  • Wachstumsverzögerungen bei Jugendlichen
  • Verminderung der Knochendichte
  • eventuelle TrĂŒbung der Augenlinse (grauer Star [Katarakt]), die zu verschwommenem Sehen fĂŒhrt
  • Verlust an SehfĂ€higkeit, verursacht durch einen abnormal hohen Druck im Auge (grĂŒner Star [Glaukom])
  • „Mondgesicht“, Gewichtszunahme am Oberkörper bei dĂŒnner werdenden Armen und Beinen (Cushing Ă€hnliche Merkmale oder Cushingsyndrom)

Bei Jugendlichen, die ĂŒber eine lĂ€ngere Zeit behandelt werden, sollte die KörpergrĂ¶ĂŸe vom Arzt in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden kontrolliert werden. Falls Ihre Wachstumsrate verlangsamt ist, wird Ihr Arzt die Dosis, wenn möglich, auf die niedrigste Dosierung einstellen, die noch eine effektive Kontrolle Ihres Asthmas ermöglicht.

Cortisontabletten können zu mehr Nebenwirkungen fĂŒhren als inhalatives Cortison, wie

z. B. Alvesco. Das Risiko dieser Nebenwirkungen kann noch fĂŒr eine gewisse Zeit anhalten, wenn Sie Cortisontabletten vor oder wĂ€hrend der Anwendung von Alvesco eingenommen haben. RegelmĂ€ĂŸige Kontrolluntersuchungen bei Ihrem Arzt gewĂ€hrleisten, dass Sie die fĂŒr Sie richtige Dosis Alvesco anwenden. RegelmĂ€ĂŸige Kontrolluntersuchungen ermöglichen auch die FrĂŒherkennung von Nebenwirkungen und reduzieren die Gefahr einer möglichen Verschlechterung.

Denken Sie bitte daran:

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt ĂŒber das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt fĂŒr Sicherheit im Gesundheitswesen

Inst. Pharmakovigilanz

Traisengasse 5

A-1200 Wien

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: www.basg.gv.at

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen den Inhalator nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Der BehĂ€lter enthĂ€lt eine unter Druck stehende FlĂŒssigkeit. Nicht ĂŒber 50°C aufbewahren.

Der BehÀlter sollte nicht gewaltsam geöffnet, zerbrochen oder verbrannt werden, auch wenn er leer zu sein scheint.

Wie bei den meisten zu inhalierenden Arzneimitteln in DruckgasbehÀltern, kann die Heilwirkung des Arzneimittels möglicherweise verringert sein, wenn der BehÀlter kalt ist. Trotzdem gibt Alvesco bei Temperaturen von -10°C bis plus 40°C dieselbe Dosis ab.

Wenn Ihr Arzt entscheidet, die Behandlung abzubrechen oder wenn der Inhalator leer ist, geben Sie ihn zur sicheren Entsorgung in der Apotheke ab. Das ist wichtig, weil Spuren des Arzneimittels sich noch im BehÀlter befinden können, auch wenn Sie den Eindruck haben, dass er leer ist.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Alvesco enthÀlt

  • Der Wirkstoff ist Ciclesonid. Jeder SprĂŒhstoß (durch das MundstĂŒck abgegeben) enthĂ€lt 40 Mikrogramm Ciclesonid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind Ethanol wasserfrei und Treibgas (HFA-134a, Norfluran).

Wie Alvesco aussieht und Inhalt der Packung

Alvesco besteht aus einer klaren und farblosen FlĂŒssigkeit in einem unter Druck stehenden Aluminium-BehĂ€lter, der durch das MundstĂŒck eine exakt bemessene Dosis von Ciclesonid als Spray abgibt.

PackungsgrĂ¶ĂŸen:

Inhalator zu 30 exakt bemessenen SprĂŒhstĂ¶ĂŸen.

Inhalator zu 60 exakt bemessenen SprĂŒhstĂ¶ĂŸen.

Inhalator zu 120 exakt bemessenen SprĂŒhstĂ¶ĂŸen.

Jede WirkstĂ€rke des Inhalators enthĂ€lt genug fĂŒr 30, 60 oder 120 SprĂŒhstĂ¶ĂŸe. AbhĂ€ngig von der Anzahl der SprĂŒhstĂ¶ĂŸe pro Tag, die Ihnen Ihr Arzt zur Anwendung empfohlen hat:

  • enthĂ€lt der BehĂ€lter zu 30 SprĂŒhstĂ¶ĂŸen genug Arzneimittel fĂŒr zwei bis vier Wochen.
  • enthĂ€lt der BehĂ€lter zu 60 SprĂŒhstĂ¶ĂŸen genug Arzneimittel fĂŒr ein bis zwei Monate.
  • enthĂ€lt der BehĂ€lter zu 120 SprĂŒhstĂ¶ĂŸen genug Arzneimittel fĂŒr zwei bis vier Monate.

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Takeda Pharma Ges.m.b.H.

EURO PLAZA, GebÀude F

Technologiestraße 5

A-1120 Wien

Hersteller

Takeda GmbH

Byk-Gulden-Str. 2

D-78467 Konstanz

Deutschland

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des EuropÀischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Belgien

Alvesco 40 microgram, aerosol, oplossing

 

Alvesco 40 microgrammes, solution pour inhalation en flacon

 

pressurisé

 

Alvesco 40 Mikrogramm, Druckgasinhalation, Lösung

Bulgarien

Alvesco 40 micrograms pressurised inhalation, solution

DĂ€nemark

Alvesco 40 mikrogram, inhalationsspray, oplĂžsning

Deutschland

Alvesco 40 Mikrogramm, Druckgasinhalation, Lösung

Estland

Alvesco 40 inhalaator

Finnland

Alvesco 40 mikrog/annos inhalaatiosumute, liuos

Frankreich

Alvesco 40 microgrammes/dose solution pour inhalation en flacon

 

pressurisé

Irland

Alvesco 40 micrograms pressurised inhalation solution

Island

Alvesco 40 innĂșdalyf

Italien

Alvesco 40 mcg soluzione pressurizzata per inalazione

Kroatien

Alvesco 40 mikrograma stlačeni inhalat otopina

Lettland

Alvesco 40 aerosols inhalācijām, zem spiediena, ƥķīdums

Litauen

Alvesco 40 mikrogramƳ/dozėje suslėgtasis įkvepiamasis tirpalas

Luxemburg

Alvesco 40 microgrammes, solution pour inhalation en flacon

 

pressurisé

Malta

Alvesco 40 Inhaler

Niederlande

Alvesco 40 Inhalator

Norwegen

Alvesco 40 micrograms/dose inhalasjonsaerosol, opplĂžsning

RumÀnien

Alvesco 40 Inhaler, solutie de inhalat presurizata

Schweden

Alvesco 40 microgram/dos inhalationsspray, lösning

Slowenien

Alvesco 40 mikrogramov inhalacijska raztopina pod tlakom

Slowakei

Alvesco 40 InhalĂĄtor

Ungarn

Alvesco 40 mikrogramm tĂșlnyomĂĄsos inhalĂĄciĂłs oldat

Vereinigtes Königreich

Alvesco 40 Inhaler

Zypern

Alvesco 40 micrograms, pressurised inhalation solution

Z.Nr.: 1-27506

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im April 2015.

Anzeige

Wirkstoff(e) Ciclesonid
Zulassungsland Österreich
Hersteller Takeda
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code R03BA08
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere inhalative Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden