Autor: Laboratoires Expanscience


Langinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Flexove gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als nichtsteroidale entzündungshemmende (Antiphlogistika) und antirheumatische (Antirheumatika) Arzneimittel bezeichnet werden.

Flexove wird zur Linderung von Beschwerden bei leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks angewendet.

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Flexove darf nicht eingenommen werden, wenn Sie:

  • allergisch gegen Glucosamin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile von diesem Arzneimittel sind.
  • allergisch (überempfindlich) gegen Schalentiere sind, da Glucosamin aus Schalentieren hergestellt wird.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Glucosamin ist nicht angezeigt für die Behandlung akuter schmerzhafter Beschwerden.

Bitte sprechen Sie in folgenden Situationen mit Ihrem Arzt, Apotheker bevor Sie Flexove anwenden wenn Sie:

  • an eingeschränkter Glucosetoleranz leiden. Häufigere Messungen des Blutzuckerspiegels können zu Beginn der Behandlung mit Flexove erforderlich sein.
  • ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, da bei Patienten, die mit Flexove behandelt wurden, in einigen Fällen eine Erhöhung der Blutfettwerte beobachtet wurde.
  • an Asthma leiden. Wenn Sie mit der Einnahme von Flexove beginnen, müssen Sie auf eine mögliche Verstärkung der Beschwerden vorbereitet sein.
Kinder und Jugendliche

Flexove soll bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Anwendung von Flexove zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimitteleinzunehmen.

Vorsicht ist angebracht, wenn Flexove zusammen mit anderen Arzneimitteln und insbesondere mit:

  • Bestimmten Arzneimittelarten, die zur Hemmung der Blutgerinnung angewendet werden (z. B. Warfarin, Dicumarol, Phenprocumon, Acenocumarol und Fluindion). Die Wirkung dieser Arzneimittel kann stärker sein, wenn sie mit Glucosamin angewendet werden.
    Patienten die mit solchen Kombinationen behandelt werden, sollten daher bei der Einleitung oder Beendigung einer Glucosamin-Therapie besonders sorgfältig überwacht werden.
  • Tetracyclinen (Antibiotika gegen Infektionen)
angewendet wird.

Fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Flexove sollte nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden.

Die Einnahme von Flexove während der Stillzeit wird nicht empfohlen.Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und ähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit oder die ähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bei Schwindel oder Benommenheit wird empfohlen, vom Autofahren oder der Bedienung von Maschinen abzusehen.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Dosierung

Die empfohlene Anfangsdosis beträgt einmal täglich 2 Tabletten (1250 mg Glucosamin), zum Einnehmen.

Eine Linderung der Beschwerden (insbesondere Schmerzlinderung) erst einige Wochen nach Beginn der Behandlung eintreten kann, in manchen ällen noch später.

Wenn nach 2-3 Monaten keine Linderung der Beschwerden festgestellt wird, sollte die Fortsetzung der Behandlung mit Flexove überprüft werden.

Es wurden keine Studien mit Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion durchgeführt. Es können deshalb keine Dosierungsempfehlungen für diese Patienten gegeben werden.

Zum Einnehmen.

Die Tabletten sollten mit etwas Wasser oder einer anderen geeigneten Flüssigkeit geschluckt werden.

Die Bruchkerbe dient nur zum Teilen der Tablette für ein erleichtertes Schlucken und nicht zum Aufteilen in gleiche Dosen.

Wenn Sie eine größere Menge Flexove eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge Flexove eingenommen haben, als Sie sollten, müssen sie Kontakt zu Ihrem Arzt oder einem Krankenhaus aufnehmen. Beschwerden einer Glucosamin- Überdosierung können sein: Kopfschmerzen, Schwindel, Verwirrtheit, Gelenksschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung. Im Falle einer Überdosierung beenden Sie die Einnahme von Glucosamin.

Wenn Sie die Einnahme von Flexove vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Dosis vergessen haben. Fahren Sie mit der Einnahme von Flexove wie gewohnt fort.

Wenn Sie die Einnahme von Flexove abbrechen

Informieren Sie Ihren Arzt, eine Änderung der Behandlung der Symptome könnte erforderlich sein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann dieses ArzneimittelNebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Sie sollten die Einnahme von Flexove beenden und sofort den Notruf wählen oder ins Krankenhaus gehen, wenn Sie Symptome eines Angioödems wie:

  • Schwellung des Gesichts, Hals oder Zunge
  • Schluckbeschwerden
Nesselausschlag und Atembeschwerden bemerken.

Folgende Nebenwirkungen wurden berichtet:

Häufig: (kann mehr als 1 von 10 Personen betreffen): Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung

Gelegentlich: (kann mehr als 1 von 100 Personen betreffen): Ekzem, Juckreiz, Hautrötung

Unbekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

Nesselausschlag, Schwellungen der Knöchel, Beine oder üße, Schwindel, Erbrechen (sich schlecht fühlen), Verschlechterung der Blutzuckerwerte bei Diabetikern, Erhöhte Leberwerte, Gelbsucht (Ikterus).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt über das aufgeführte nationale Meldesystem anzeigen : Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, Traisengasse 5, 1200 WIEN ÖSTERREICH Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung/dem Umkarton oder dem Tablettenbehältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats

Nicht über 30 ºC lagern.

Behältnis :

Das Behältnis dicht verschlossen halten. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

Blisterpackung

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie Folgendes bemerken: Sichtbare Anzeichen von Beschädigungen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Flexove enthält

  • Der Wirkstoff ist: Glucosamin. Jede Tablette enthält 750 mg Glucosaminhydrochlorid entsprechend 625 mg Glucosamin.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: mikrokristalline Cellulose, Hydroxypropylcellulose, niedrig substituierte Hydroxypropylcellulose (L-HPC), Magnesiumstearat.
Wie Flexove aussieht und Inhalt der Packung

Die 10 x 18,75 mm große Tablette ist weiß bis hellbeige, oval mit einer Bruchkerbe auf der einen Seite und mit einem „G“ auf der anderen Seite gekennzeichnet.

Die Bruchkerbe dient nur zum Teilen der Tablette für ein erleichtertes Schlucken und nicht zum Aufteilen in gleiche Dosen.

PVC/PVDC-Aluminium-Blisterpackung im Umkarton.

Packungsgrößen: 20, 40, 60 oder 180 Tabletten.

HDPE-Tablettenbehältnis mit Silicagel als Trockenmittel in Tyvektüten. Packungsgrößen: 60 oder 180 Tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller Pharmazeutischer Unternehmer

Laboratoires Expanscience,

1 place des Saisons - 92048 Paris La Défense Cedex , Frankreich

Hersteller:

Haupt Pharma Wülfing GmbH, Bethelner Landstr. 18, 31028 Gronau, Deutschland

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Österreich

Flexove

Tschechische Republik

Flexove

Dänemark

Glucomed

Frankreich

Flexea

Ungarn

Flexove

Island

Glucomed

Irland

Flexove

Niederlande

Glucomed

Norwegen

Flexove

Polen

Flexove

Portugal

Glucomed

Slowakische Republik

Glucomed

Schweden

Glucomed

Großbritannien

Alateris

Z.Nr.: 1-26831

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Juli 2018

Ausführliche Informationen zu diesem Arzneimittel sind auf den Internetseiten http://www.basg.gv.at/ verfügbar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK