"Kremser" Wund- und Heilsalbe

ATC Code
D02AB; D03AA
Medikamio Hero Image

Allgemein

Zulassungsland
Hersteller Wienertor - Apotheke
Kategorie Apothekeneigene
Zulassungsdatum 1993-06-08
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Wienertor - Apotheke

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Die Wirkstoffe der „Kremser“ Wund- und Heilsalbe fördern die Wundheilung und wirken beruhigend bei Hautreizungen und Hautrötungen. Die antibakterielle Wirkung des Perubalsams unterstützt die Abheilung kleinflächiger entzündeter Hautstellen.

Anwendungsgebiete: Kleine Hautverletzungen, leichte Hautreizungen und -rötungen, kleinflächige Schürfwunden.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

„Kremser“ Wund- und Heilsalbe darf nicht angewendet werden,

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von „Kremser“ Wund- und Heilsalbe ist erforderlich

Wenn Sie zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (allergischem Kontaktekzem) neigen, sollten Sie die Anwendung vermeiden, da die Möglichkeit der Sensibilisierung besteht.

Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Eine kurzfristige und kleinflächige Anwendung von „Kremser“ Wund- und Heilsalbe in der Schwangerschaft und Stillperiode ist möglich.

In der Stillzeit darf die Salbe jedoch keinesfalls im Bereich der Brüste angewendet werden.

Wie wird es angewendet?

WIE IST „Kremser“ Wund- und Heilsalbe ANZUWENDEN?

Erwachsene und Kinder: 1-3 mal täglich dünn auf die zu behandelnde Stelle auftragen. Die Anwendungsdauer sollte eine Woche nicht überschreiten.

Eine Anwendung an Säuglingen und Kindern unter 6 Jahren darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen. Vor allem bei Schwangeren, Stillenden oder Kindern sollte die Anwendung so kleinflächig und kurzfristig wie möglich erfolgen.

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern, oder innerhalb von 7 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie eine größere Menge von „Kremser“ Wund- und Heilsalbe angewendet haben haben, als Sie sollten,

könnten vermehrt Nebenwirkungen auftreten (s. Punkt 4.)

Wenn Sie die Anwendung von „Kremser“ Wund- und Heilsalbe vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann „Kremser“ Wund- und Heilsalbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Lokale allergische Reaktionen sind möglich. Der enthaltene Perubalsam kann Kontaktallergien und eine Lichtempfindlichkeit an den betroffenen Hautstellen auslösen.

Dieses Arzneimittel enthält Cetylstearylalkohol und Wollwachsalkohole. Kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 Wien ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25 °C lagern.

Die Tube fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Weitere Informationen

WEITERE INFORMATIONEN

Was „Kremser“ Wund- und Heilsalbe enthält

  • Die Wirkstoffe sind:
    100 g Salbe enthalten: Zinkoxyd 10 g, Lebertran 7 g, Perubalsam 3 g
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    Cetylstearylalkohol, Wollwachsalkohole, weißes Vaselin, Gallussäure-Propylester
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Registrierungsinhaber und Hersteller Wienertor-Apotheke

Untere Landstraße 56 3500 Krems/D.

Reg.Nr.: APO-5-00919

Teilen

Anzeige

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.