Wirkstoff(e) Zafirlukast
Zulassungsland Schweiz
Hersteller AstraZeneca
Suchtgift Nein
ATC Code R03DC01
Pharmakologische Gruppe Andere Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen zur systemischen Anwendung

Zulassungsinhaber

AstraZeneca

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Accolate ist ein Arzneimittel, das zur Vorbeugung von Bronchialasthma verwendet wird. Es geh├Ârt zur Arzneimittelgruppe der sogenannten Leukotrien-Antagonisten. Leukotriene sind k├Ârpereigene Substanzen, welche unter anderem in der Lunge Asthma hervorrufen. Accolate reduziert die Wirkung der Leukotriene.

Accolate darf nur auf ├Ąrztliche Verschreibung hin angewendet werden.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Nehmen Sie Accolate regelm├Ąssig ein. Auch in Zeiten ohne asthmatische Beschwerden sollten Sie mit der Einnahme von Accolate fortfahren. Accolate ist jedoch nicht f├╝r die Behandlung von akuten Asthmaanf├Ąllen geeignet. F├╝r solche Anf├Ąlle sollte Ihnen Ihr Arzt bzw. Ihre ├ärztin andere Arzneimittel verschreiben.

Sollte sich Ihr Asthma verst├Ąrken, z├Âgern Sie nicht, Ihre ├ärztin bzw. Ihren Arzt sobald als m├Âglich aufzusuchen.

Sie sollten Accolate n├╝chtern, d.h. mindestens 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach dem Essen einnehmen.

Bei ├ťberempfindlichkeit auf den Wirkstoff Zafirlukast oder einen der Hilfsstoffe von Accolate. Bevor Sie Accolate einnehmen, teilen Sie Ihrer ├ärztin bzw. Ihrem Arzt mit, ob Sie fr├╝her einmal auf Accolate allergisch reagiert haben.

Wenn Sie blutgerinnungshemmende Mittel wie Phenprocoumon oder Acenocoumarol einnehmen, d├╝rfen Sie Accolate nicht einnehmen.

Wenn Sie an Leberzirrhose oder an einer anderen Lebererkrankung leiden, d├╝rfen Sie Accolate nicht anwenden.

Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt hat Ihnen Accolate aufgrund Ihrer Krankheit verschrieben, weshalb Sie diese Filmtabletten nicht an andere Personen weitergeben dürfen.

Accolate darf nicht an Kinder unter 12 Jahren verabreicht werden.


Teilen Sie Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt mit, wenn Sie Probleme mit der Leber haben.

Da die Einnahme anderer, gleichzeitig verabreichter Arzneimittel zu Wechselwirkungen führen kann, sollten Sie Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt mitteilen, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen wie z.B. Theophyllin (ein anderes Arzneimittel gegen Asthma), Blutdruckmittel der Calciumkanalblocker-Klasse, gewisse Antibiotika (Erythromycin), Mittel gegen Pilzinfektionen (Ketoconazol) oder ein Antiepileptikum (wie Phenytoin, Carbamazepin).

Accolate Filmtabletten enthalten Lactose, die von gewissen Personen nicht vertragen wird.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen!

Es ist m├Âglich, dass Ihre ├ärztin bzw. Ihr Arzt nach Therapiebeginn mit Accolate die Dosis Ihrer anderen Asthma-Arzneimittel reduziert, insbesondere der Steroide. Selten kann diese Reduktion zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes f├╝hren. Falls Ihre ├ärztin bzw. Ihr Arzt Ihre fr├╝here Steroiddosis heruntersetzt und es Ihnen daraufhin schlechter geht, informieren Sie unverz├╝glich Ihre ├ärztin bzw. Ihren Arzt.


Wenn Sie schwanger sind oder es werden wollen, sollten Sie Accolate nur nach Rücksprache mit der Ärztin bzw. dem Arzt einnehmen.

Da Zafirlukast in die Muttermilch ├╝bertritt, sollten Sie Accolate w├Ąhrend des Stillens nicht einnehmen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Befolgen Sie die Anweisungen Ihrer Ärztin bzw. Ihres Arztes, wann und wie Sie das Arzneimittel einnehmen sollen.

Die Anfangsdosis betr├Ągt normalerweise 1 Filmtablette zu 20 mg Zafirlukast zweimal t├Ąglich. Ihre ├ärztin bzw. Ihr Arzt kann, je nachdem wie Sie auf die Therapie ansprechen, die Dosierung auf maximal 80 mg t├Ąglich erh├Âhen (dies entspricht 2 mal t├Ąglich 2 Filmtabletten zu 20 mg).

Die Filmtabletten sollten zweimal t├Ąglich, in der Regel morgens beim Aufstehen und abends vor dem Zubettgehen eingenommen werden. Die Filmtabletten sind unzerkaut mit Wasser zu schlucken. Sie sollten Accolate mindestens 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit und immer zur gleichen Tageszeit einnehmen.

Falls Sie eine Filmtablette vergessen haben, sollten Sie die Einnahme so bald als m├Âglich nachholen oder die n├Ąchste Dosis zur gewohnten Zeit schlucken. Nehmen Sie jedoch nicht zwei Dosen gleichzeitig oder mehr als die verschriebene Filmtablettenzahl ein.

Brechen Sie die Therapie mit Accolate nicht von sich aus ab, auch wenn Sie sich besser fühlen, sondern erst auf Anweisung Ihrer Ärztin bzw. Ihres Arztes.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen k├Ânnen bei der Einnahme von Accolate auftreten:

Sehr h├Ąufig (d.h. in mehr als 10% der Patienten) kommt es zu Infektionen haupts├Ąchlich der Atemwege.

Accolate kann h├Ąufig Kopfschmerzen oder Magen-Darmbeschwerden (Magenverstimmung oder Verdauungsst├Ârungen), Erh├Âhung von bestimmten Leberenzymen, Muskelschmerzen und Hautr├Âtungen verursachen.

Gelegentlich k├Ânnen hohe Blutspiegel von Bilirubin, einem Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffes, Wasseransammlungen im Gewebe (├ľdeme), Unwohlsein, Gelenkschmerzen, allergische Reaktionen wie Hautr├Âtungen und Jucken sowie Schlaflosigkeit beobachtet werden.

W├Ąhrend der Behandlung mit Accolate wurden selten eine Leberentz├╝ndung (Hepatitis), Schwellungen im Bereich von Lippen, Gesicht, Zunge und Hals, Blasen, blaue Flecken und vermehrt Blutungen festgestellt.

Sehr selten kam es zu einer starken Abnahme der Anzahl zirkulierender weissen Blutk├Ârperchen. Unter Accolate konnten Ver├Ąnderungen der Leberfunktion beobachtet werden, welche von erh├Âhten Werten bei Leberfunktionstesten bis zu Leberversagen reichen k├Ânnen. Eine kleine Anzahl Patienten ist dabei an Leberversagen gestorben. Solche St├Ârungen der Leberfunktion k├Ânnen sich ├Ąussern durch Appetitlosigkeit, ├ťbelkeit, Erbrechen, M├╝digkeit, Grippe-├Ąhnliche Krankheitszeichen, Jucken, Schmerzen im rechten Oberbauch und durch Gelbf├Ąrbung der Haut und der Augen (Anzeichen einer Gelbsucht). Kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt bzw. Ihre ├ärztin, wenn Sie eines dieser Symptome bei sich bemerken.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Die Filmtabletten sollten in der Originalpackung an einem f├╝r Kinder unerreichbaren Ort, vor Licht gesch├╝tzt und nicht ├╝ber 30 ┬░C aufbewahrt werden.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit ┬źEXP┬╗ bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Ihr Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Ihre Apothekerin, die über die ausführliche Fachinformation verfügen.

Anzeige

Weitere Informationen

Accolate enth├Ąlt den Wirkstoff Zafirlukast und Hilfsstoffe zur Filmtablettenherstellung.

Es gibt Filmtabletten zu 20 mg Zafirlukast.

Anzeige

Wirkstoff(e) Zafirlukast
Zulassungsland Schweiz
Hersteller AstraZeneca
Suchtgift Nein
ATC Code R03DC01
Pharmakologische Gruppe Andere Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen zur systemischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden