Anginova® Lutschtabletten

ATC Code
R02AA20
Medikamio Hero Image

MEDINOVA

Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Pharmakologische Gruppe Hals- und rachentherapeutika

Anzeige

Alle Informationen

Autor

MEDINOVA

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Anginova wird verwendet zur lokalen Behandlung von akuten entzündlichen Erkrankungen im Mund- und Rachenraum, wie Halsweh, Schluckbeschwerden, Mundsoor (Candida-Infektion), Aphthen sowie als Begleitmedikation bei Angina.

Anginova enthält zwei Wirkstoffe. Dequaliniumchlorid wirkt gegen die meisten Bakterien und Pilze, die bei Mund- und Racheninfektionen beteiligt sind sowie gegen Hefepilze (Candida). Lidocain ist schmerzstillend und lindert Schluckbeschwerden.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe sollte Anginova nicht angewendet werden.

Für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet.


Kurz vor oder nach dem Zähneputzen soll Anginova nicht angewendet werden, da seine Wirksamkeit durch Zahnpaste vermindert wird. Bei hohem Fieber oder falls innerhalb einer Woche keine Besserung eintritt, ist ein Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.


Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, sollten Sie vorsichtshalber auf Arzneimittel möglichst verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder den Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen. In der Schwangerschaft oder Stillzeit sollten Sie Anginova nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt. bzw. Ihrer Ärztin einnehmen.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Falls vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verordnet, alle zwei Stunden eine Tablette im Mund zergehen lassen, maximal zwölf Tabletten pro Tag.

Die Anwendung und Sicherheit von Anginova bei Kindern unter 12 Jahren ist bisher nicht geprüft worden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Anginova auftreten:

Überempfindlichkeitsreaktionen werden gelegentlich beobachtet. Bei Auftreten einer Überempfindlichkeit sollte das Arzneimittel nicht mehr eingenommen werden. Selten sind Reizungen der Mundschleimhaut.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel ausser Reichweite von Kindern aufbewahren!

Bei 15?30 °C lagern.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Weitere Informationen

1 Lutschtablette enthält:

Wirkstoffe: Dequaliniumchlorid 0,25 mg, Lidocain-Hydrochlorid 1 mg.

Hilfsstoffe: Aromastoffe: Natriumcyclamat und andere, sowie weitere Hilfsstoffe.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.