Wirkstoff(e) Ciclosporin
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Santen SA
Suchtgift Nein
ATC Code S01XA18
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Ophthalmika

Zulassungsinhaber

Santen SA

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Verkazia, 1 mg/ml Augentropfen, Emulsion Ciclosporin Santen SA
Sandimmun Neoral® Ciclosporin Novartis Pharma Schweiz AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin.

IKERVIS ist eine milchig weisse Augentropfenemulsion und enth├Ąlt den Wirkstoff Ciclosporin. Ciclosporin geh├Ârt zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Immunsuppressiva bezeichnet werden und zur Verminderung von Entz├╝ndungen angewendet werden.

IKERVIS wird zur Behandlung von Erwachsenen mit schwerer Keratitis (Entz├╝ndung der Hornhaut, d.h. der durchsichtigen Schicht im vorderen Teil des Auges) angewendet. Es kommt bei Patienten mit trockenen Augen zur Anwendung, bei denen sich die Beschwerden trotz Behandlung mit Tr├Ąnenersatzmitteln (k├╝nstliche Tr├Ąnen) nicht gebessert haben.

Wenn Sie sich nicht besser, oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

Sie sollten Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin mindestens alle 6 Monate zur Beurteilung der Wirkung von IKERVIS aufsuchen.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wann darf IKERVIS nicht angewendet werden?

  • wenn Sie allergisch gegen Ciclosporin oder einen der in ┬źWas ist in IKERVIS enthalten?┬╗ genannten Hilfsstoffe dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie Krebs im oder um das Auge hatten oder haben.
  • wenn Sie eine Augeninfektion haben.

Wann ist bei der Anwendung von IKERVIS Vorsicht geboten?

IKERVIS darf nur zum Eintr├Ąufeln in das (die) Auge(n) angewendet werden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin, bevor Sie IKERVIS anwenden

  • wenn Sie zuvor eine durch das Herpes-Virus verursachte Augeninfektion hatten, die den transparenten vorderen Teil des Auges (Hornhaut) gesch├Ądigt haben k├Ânnte.
  • wenn Sie Arzneimittel anwenden, die Steroide enthalten.
  • wenn Sie Arzneimittel zur Behandlung von Glaukom (gr├╝ner Star) anwenden.

Kontaktlinsen k├Ânnen den transparenten vorderen Teil des Auges (Hornhaut) weiter sch├Ądigen. Deshalb sollten Sie Ihre Kontaktlinsen vor dem Schlafengehen entfernen, bevor Sie IKERVIS anwenden; Sie k├Ânnen die Kontaktlinsen nach dem Aufwachen wieder einsetzen.

Kinder und Jugendliche

IKERVIS ist nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren bestimmt.

Anwendung von IKERVIS zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer ├ärztin, wenn Sie steroidhaltige Augentropfen zusammen mit IKERVIS anwenden, denn diese k├Ânnten das Nebenwirkungsrisiko erh├Âhen.

IKERVIS Augentropfen sollten mindestens 15 Minuten nach anderen Augentropfen angewendet werden.

Verkehrst├╝chtigkeit und F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen

Ihre Sicht kann unmittelbar nach Anwendung von IKERVIS Augentropfen verschwommen sein. Wenn dies der Fall ist, warten Sie, bis Sie wieder klar sehen, bevor Sie ein Fahrzeug lenken oder Maschinen bedienen.

Dieses Arzneimittel enth├Ąlt 0,05 mg Cetalkoniumchlorid pro 1 ml. Cetalkoniumchlorid kann Reizungen am Auge hervorrufen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn nach der Anwendung dieses Arzneimittels ein ungew├Âhnliches Gef├╝hl, Brennen oder Schmerz im Auge auftritt.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder am Auge anwenden!

Darf IKERVIS w├Ąhrend einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin um Rat.

IKERVIS sollte nicht angewendet werden, wenn Sie schwanger sind.

Wenn Sie schwanger werden k├Ânnten, m├╝ssen Sie w├Ąhrend der Behandlung mit diesem Arzneimittel eine wirksame Verh├╝tungsmethode anwenden.

Es ist wahrscheinlich, dass IKERVIS in sehr geringen Mengen in die Muttermilch übertritt. Sprechen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin, wenn Sie stillen. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird entscheiden, ob das Stillen zu unterbrechen ist oder ob auf die Behandlung mit Ikervis verzichtet werden soll bzw. ob die Behandlung mit Ikervis zu unterbrechen ist.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Die empfohlene Dosis betr├Ągt einen Tropfen in jedes betroffene Auge, einmal t├Ąglich vor dem Schlafengehen.

Gebrauchsanweisung

Bitte befolgen Sie diese Anweisungen sorgf├Ąltig und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre ├ärztin oder Apothekerin, wenn Sie etwas nicht verstehen.

1 2 3
  • Waschen Sie Ihre H├Ąnde.
  • Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, nehmen Sie diese vor der Anwendung der Tropfen heraus; Sie k├Ânnen sie nach dem Aufwachen wieder einsetzen.
  • ├ľffnen Sie den Aluminiumbeutel. Er enth├Ąlt 5 Einzeldosisbeh├Ąltnisse.
  • Nehmen Sie ein Einzeldosisbeh├Ąltnis aus dem Aluminiumbeutel und sch├╝tteln Sie das Einzeldosisbeh├Ąltnis vor der Anwendung vorsichtig
  • Drehen Sie die Kappe ab (Bild 1).
  • Ziehen Sie das untere Augenlid nach unten (Bild 2).
  • Neigen Sie den Kopf nach hinten und blicken Sie zur Decke.
  • Dr├╝cken Sie vorsichtig einen Tropfen des Arzneimittels auf Ihr Auge. Achten Sie darauf, dass Sie das Auge mit der Spitze des Einzeldosisbeh├Ąltnisses nicht ber├╝hren.
  • Blinzeln Sie ein paar Mal, damit sich das Arzneimittel auf Ihrem Auge verteilen kann.
  • Dr├╝cken Sie nach der Anwendung von IKERVIS einen Finger auf den Augenwinkel neben der Nase und schliessen Sie die Augenlider vorsichtig f├╝r 2 Minuten (Bild 3). Dies kann verhindern, dass IKERVIS in den ├╝brigen Teil Ihres K├Ârpers gelangt.
  • Wenn Sie die Tropfen f├╝r beide Augen anwenden, wiederholen Sie die Schritte f├╝r das andere Auge.
  • Entsorgen Sie das Einzeldosisbeh├Ąltnis unmittelbar nach der Anwendung, auch wenn noch etwas Fl├╝ssigkeit darin enthalten ist.
  • Bewahren Sie die ├╝brigen Einzeldosisbeh├Ąltnisse im Aluminiumbeutel auf.

Wenn ein Tropfen nicht in das Auge gelangt, versuchen Sie es erneut.

Wenn Sie eine gr├Âssere Menge von IKERVIS angewendet haben, als Sie sollten, sp├╝len Sie Ihr Auge mit Wasser aus. Wenden Sie die Augentropfen erst wieder an, wenn es Zeit f├╝r Ihre n├Ąchste regul├Ąre Dosis ist.

Wenn Sie die Anwendung von IKERVIS vergessen haben, setzen Sie die Anwendung mit der n├Ąchsten Dosis wie geplant fort. Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Geben Sie nicht mehr als einen Tropfen pro Tag in das (die) betroffene(n) Auge(n).

Wenn Sie die Anwendung von IKERVIS abbrechen, ohne mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer ├ärztin zu sprechen, kann die Entz├╝ndung des transparenten Teils Ihres Auges (Keratitis) nicht unter Kontrolle gebracht werden, was zu einer Beeintr├Ąchtigung des Sehverm├Âgens f├╝hren k├Ânnte.

Die Anwendung und Sicherheit von IKERVIS bei Kindern und Jugendlichen ist nicht gepr├╝ft worden. Bei diesen Altersgruppen wird das Arzneimittel daher nicht angewendet.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Folgende Nebenwirkungen wurden berichtet:

Die h├Ąufigsten Nebenwirkungen treten in den und um die Augen auf.

Sehr h├Ąufig (betrifft mehr als einen von 10 Anwendern)

Augenschmerzen, Augenreizung.

H├Ąufig (betrifft 1 bis 10 von 100 Anwendern)

R├Âtung des Augenlids, w├Ąssrige Augen, ger├Âtete Augen, verschwommenes Sehen, Schwellung des Augenlids, R├Âtung der Bindehaut (d├╝nne Membran, die den vorderen Teil des Auges bedeckt), Augenjucken.

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 von 1000 Anwendern)

Beschwerden in dem oder um das Auge beim Eintropfen in das Auge, einschliesslich Fremdk├Ârpergef├╝hl im Auge.

Reizung oder Schwellung der Bindehaut (d├╝nne Membran, die den vorderen Teil des Auges bedeckt), ┬áTr├Ąnenbildungsst├Ârung, Augensekret, Reizung oder Entz├╝ndung der Bindehaut (d├╝nne Membran, die den vorderen Teil des Auges bedeckt), Entz├╝ndung der Iris (Regenbogenhaut, farbiger Teil des Auges) oder des Augenlids, Ablagerungen im Auge, Abrasion der ├Ąusseren Hornhautschicht, rote oder geschwollene Augenlid, Zyste im Augenlid, Immunreaktion oder Vernarbung der Hornhaut, Juckreiz im Augenlid, bakterielle Infektion oder Entz├╝ndung der Hornhaut (transparenter vorderer Teil des Auges), ┬áschmerzhafter Ausschlag um das Auge, der durch das Herpes-zoster-Virus verursacht wird, Kopfschmerzen, allgemeine und lokale Infektionen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Beh├Ąlter mit ┬źEXP┬╗ bezeichneten Datum verwendet werden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des betreffenden Monats.

Aufbrauchfrist nach Anbruch

Nach dem ├ľffnen des Aluminiumbeutels sollten die Einzeldosisbeh├Ąltnisse im Beutel aufbewahrt werden, um den Inhalt vor Licht zu sch├╝tzen und Verdunstung zu vermeiden. Ge├Âffnete Einzeldosisbeh├Ąltnisse mit Emulsionsresten sind sofort nach dem Gebrauch zu entsorgen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Lagerungshinweis

Nicht ├╝ber 25┬░C lagern.

Nicht einfrieren.

Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in IKERVIS enthalten?

1 ml Augentropfen, Emulsion enthalten

Wirkstoffe

1 mg Ciclosporin.

Hilfsstoffe

Mittelkettige Triglyceride, Cetalkoniumchlorid, Glycerol, Tyloxapol, Poloxamer 188, Natriumhydroxid (zur Einstellung des pH-Werts) und Wasser f├╝r Injektionszwecke.

Zulassungsnummer

66093 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie IKERVIS? Welche Packungen sind erh├Ąltlich?

In Apotheken nur gegen ├Ąrztliche Verschreibung.

IKERVIS 1 mg/ml Augentropfen, Emulsion ist in Einzeldosisbeh├Ąltnissen aus Polyethylen niederer Dichte (LDPE) in einem versiegelten Aluminiumbeutel erh├Ąltlich.

Jedes Einzeldosisbeh├Ąltnis enth├Ąlt 0,3 ml Augentropfen, Emulsion.

Ein Beutel enth├Ąlt f├╝nf Einzeldosisbeh├Ąltnisse.

Packungsgr├Âssen:

30 Einzeldosisbeh├Ąltnisse

90 Einzeldosisbeh├Ąltnisse (Zurzeit nicht im Handel)

Zulassungsinhaberin

Santen SA, Genf

Diese Packungsbeilage wurde im November 2021 letztmals durch die Arzneimittelbeh├Ârde (Swissmedic) gepr├╝ft.

Anzeige

Wirkstoff(e) Ciclosporin
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Santen SA
Suchtgift Nein
ATC Code S01XA18
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Ophthalmika

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden