Was ist es und wofür wird es verwendet?

Sicorten plus ist ein dermatologisches Präparat, das Halometason aus der Substanzgruppe der so genannten stark wirkenden Steroide und Triclosan, ein infektionshemmendes Agens, enthält.

Sicorten plus wird vom Arzt oder von der Ärztin zur Behandlung verschiedener Arten infektiöser Hautentzündungskrankheiten verschrieben (z.B. Ekzeme verschiedenen Ursprungs, stark entzündete Hautmykosen).

Seine Anwendung auf der Haut lindert schnell Symptome wie Jucken und Hautrötung. Gleichzeitig werden durch das Präparat pathogene Mikroorganismen bekämpft, die für die Infektion verantwortlich sind.

Die nicht fette Crème ist praktisch unsichtbar und folglich für unbedeckte Hautstellen geeignet. Sie kann leicht mit Wasser entfernt werden, ist farblos und verursacht keine Flecken auf Kleidungsstücken.

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Vergessen Sie niemals, dass Ihnen dieses Präparat gegen Ihre derzeitigen Beschwerden verschrieben wurde. Es darf ohne ärztliche Anweisung nicht zur Behandlung anderer Hautkrankheiten eingesetzt werden und auch nicht an andere Personen weitergegeben werden.

Sicorten plus darf nicht verwendet werden, wenn Sie allergisch auf Halometason, auf Triclosan oder auf einen der Hilfsstoffe reagieren.

Sicorten plus darf nicht im äusseren Gehörgang angewendet werden, wenn das Trommelfell perforiert ist.


Sicorten plus ist ein stark wirksames Arzneimittel. Überschreiten Sie nicht die vom Arzt oder von der Ärztin vorgeschriebene Behandlungsdauer, die normalerweise 2

Wie wird es angewendet?

Sicorten plus ist ein äusserlich anzuwendendes Arzneimittel und darf nur unter ärztlicher Überwachung angewendet werden.

Tragen Sie das Arzneimittel in dünner Schicht nur auf die kranken Hautbereiche auf, und massieren Sie es leicht ein. Bedecken Sie die behandelte Fläche nicht mit Verbänden oder Bandagen, es sei denn, der Arzt oder die Ärztin hat es so verordnet.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Sicorten plus auftreten: Hautrötung, Brennen oder Juckreiz, Trockenheit sowie Überempfindlichkeitsreaktionen. Wenn dies der Fall ist oder wenn Sie andere Anzeichen beobachten, sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

Nach längerer Anwendung kann es zu einer Verdünnung der behandelten Hautstellen, zu Erweiterungen kleiner oberflächlicher Blutgefässe und zur Bildung von blaurötlichen Streifen kommen.

Bei Kindern, besonders Säuglingen und Kleinkindern, ist zu beachten, dass der Wirkstoff vermehrt in die Blutbahn aufgenommen wird, so dass unter anderem Wachstumsstörungen bei längerer Anwendung auftreten können.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel sollen für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Das Arzneimittel soll nicht über 30

Weitere Informationen

1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK