Wirkstoff(e) Iodide Kaliumiodid
Zulassungsland Deutschland
Hersteller W├Ârwag Pharma GmbH & Co. KG
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 27.08.2003
ATC Code H03CA01
Pharmakologische Gruppe Iodtherapie

Zulassungsinhaber

W├Ârwag Pharma GmbH & Co. KG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Jodid 200 ┬Ág Hexal Iodide Kaliumiodid Hexal Aktiengesellschaft
Jodid-CT 200 ┬Ág Tabletten Iodide CT Arzneimittel GmbH
Jod beta 100 ┬Ág Iodide betapharm Arzneimittel GmbH
Jodid-ratiopharm 100 ┬Ág Iodide Kaliumiodid Ratiopharm GmbH
Jodetten 150 Henning Iodide Kaliumiodid Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Stoff- oder Indikationsgruppe oder Wirkungsweise

Jodgamma┬« 200 ┬Ág ist ein Jodpr├Ąparat zur Vorbeugung und Behandlung von Schilddr├╝senerkrankungen.

Anwendungsgebiet
Jodgamma┬« 200 ┬Ág wird angewendet zur:

Vorbeugung eines Iodmangels (z. B. zur Vorbeugung eines Kropfes in Iodmangelgebieten und nach Entfernung eines Iodmangelkropfes)

  • Behandlung eines Kropfes (diffuse euthyreote Struma) bei Kindern, Jugendlichen und j├╝ngeren Erwachsenen.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Jodgamma┬« 200 ┬Ág einnehmen.

Vor der geplanten Einnahme von Jodgamma┬« 200 ┬Ág soll gepr├╝ft werden, ob eine Schilddr├╝sen├╝berfunktion oder ein Knotenkropf vorliegt bzw. bekannt ist. Bei beste- hendem Knotenkropf k├Ânnte mit der Tabletteneinnahme eine Schilddr├╝sen├╝berfunk- tion herbeigef├╝hrt werden.

Wird bei Ihnen eine iodvermittelte ├ťberempfindlichkeitsreaktion vermutet, ist ein diffe- renziertes Herangehen erforderlich. ├ťberempfindlichkeitsreaktionen auf iodhaltige R├Ântgenkontrastmittel oder allergische Reaktionen auf iodhaltige Nahrungsmittel werden in der Regel nicht durch den Iodanteil ausgel├Âst.

Ist dagegen bei Ihnen die seltene Reaktion auf ein iodhaltiges Medikament bekannt, wie z.B. eine hypokomplement├Ąmische Vaskulitis (Entz├╝ndung der Gef├Ą├če) oder eine Dermatitis herpetiformis Duhring (chronische Hautentz├╝ndung), d├╝rfen Sie nicht mit iodhaltigen Medikamenten behandelt werden, da h├Âhere Ioddosen eine Verschlim- merung der Grunderkrankung ausl├Âsen.

Bei Einnahme von Jodgamma┬« 200 ┬Ág zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, k├╝rzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Iodmangel erh├Âht, Iod├╝berschuss vermindert das Ansprechen auf eine medikament├Âse Therapie der Schilddr├╝sen├╝berfunktion. Daher sollte jede vermeidbare Iodgabe vor und w├Ąhrend der Behandlung der Schild- dr├╝sen├╝berfunktion unterbleiben.

Substanzen, die ├╝ber den gleichen Mechanismus wie Iodid in die Schilddr├╝se eingeschleust werden (wie z. B. Perchlorat), aber auch Substanzen, die selbst nicht transportiert werden (wie Thiocyanat bei Konzentrationen ├╝ber 5 mg/dl), hemmen die Iodaufnahme der Schilddr├╝se.

Iodaufnahme und Iodumsatz der Schilddr├╝se werden durch k├Ârpereigenes und von au├čen zugef├╝hrtes TSH (die Schilddr├╝se stimulierendes Hormon) stimuliert.

Gleichzeitige Behandlung mit hohen Ioddosen, die die Hormonbildung der Schilddr├╝se hemmen, und Lithiumsalzen (Arzneimittel vorwiegend zur Behandlung psychiatrischer Erkrankungen) kann die Entstehung eines Kropfes und einer Schilddr├╝senunterfunktion beg├╝nstigen.

H├Âhere Dosen Kaliumiodid in Verbindung mit kaliumsparenden, harntreibenden Mitteln k├Ânnen zu einem erh├Âhten Kaliumspiegel f├╝hren.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Sowohl ein Iodmangel als auch eine Iod├╝berdosierung k├Ânnen in der Schwanger- schaft zu einer Sch├Ądigung des ungeborenen Kindes f├╝hren.

In der Schwangerschaft besteht ein erh├Âhter Iodbedarf, so dass eine ausreichende Iodzufuhr besonders wichtig ist.

Bei einer Anwendung von Iodpr├Ąparaten mit Dosierungen bis zu 200 ÔłŁg t├Ąglich sind bisher keine Risiken bekannt geworden. Da Iod die Plazenta durchquert und das un- geborene Kind erreicht, sollten h├Âhere Dosierungen nur bei einem klinisch nachge- wiesenen Iodmangel eingenommen werden, um eine Unterfunktion der Schilddr├╝se und eine Kropfbildung beim ungeborenen Kind zu vermeiden.

In der Stillzeit besteht ein erh├Âhter Iodbedarf, so dass eine ausreichende Iodzufuhr besonders wichtig ist. Bei einer Anwendung von Iodpr├Ąparaten mit Dosierungen bis zu 200 ┬Ág t├Ąglich sind bisher keine Risiken bekannt geworden. Iod wird in die Mut- termilch ausgeschieden und dort angereichert.

Verkehrst├╝chtigkeit und F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Jodgamma┬« 200 ┬Ág die F├Ąhigkeit zur Teilnahme am Stra├čenverkehr oder zu Arbeiten mit Maschinen und Arbeiten ohne sicheren Halt einschr├Ąnkt.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Bei vorbeugender Anwendung von Iodid in jeder Altersstufe sowie bei therapeutischer Anwendung bei Kindern und Jugendlichen ist mit Nebenwirkungen nicht zu rechnen.

Es kann allerdings nicht v├Âllig ausgeschlossen werden, dass beim Vorliegen gr├Â├čerer unkontrolliert hormonbildender Bezirke in der Schilddr├╝se und t├Ąglichen Iodgaben von mehr als 150 ┬Ág eine Schilddr├╝sen├╝berfunktion manifest werden kann.

  • Sehr selten (bei weniger als 1 von 10.000 Behandelten):Bei Iod├╝berempfindlichkeit kann die Einnahme von Jodgamma┬« 200 ┬Ág zu Fieber, Haut-ausschlag, Jucken und Brennen der Augen, Reizhusten, Durchfall oder Kopfschmerzen f├╝hren. In diesem Fall ist die Tabletteneinnahme zu beenden.
  • Bei Verwendung zur Therapie eines Kropfes beim Erwachsenen (Dosierung von ├╝ber 300 bis h├Âchstens 1000 ┬Ág Iodid) kann es in Einzelf├Ąllen zu einer iodbedingten Schilddr├╝sen├╝berfunktion kommen. Voraussetzung dazu sind in den meisten F├Ąllen unkontrolliert hormonbildende Bezirke in der Schilddr├╝se. Gef├Ąhrdet sind vor allem ├Ąltere Patienten mit lange bestehendem Kropf.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f├╝r Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt ├╝ber das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesinstitut f├╝r Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3

D-53175 Bonn

Website: http://www.bfarm.de

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich auf.

Das Arzneimittel ist vor Licht gesch├╝tzt in der ├Ąu├čeren Verpackung aufzubewahren.

Sie d├╝rfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Beh├Ąltnis nach ÔÇ×verwendbar bisÔÇť angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Jodgamma┬« 200 ┬Ág enth├Ąlt

Der Wirkstoff ist: Kaliumiodid.

1 Tablette enth├Ąlt 262 ┬Ág Kaliumiodid (entsprechend 200 ┬Ág Iodid).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Povidon K25, Croscarmellose, Talkum, Glycerinmonostearat 40-55, mikrokristalline Cellulose, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich], Titandioxid (E 171), Eisenoxidhydrat x H2O (E 172), Hypromellose

Wie Jodgamma┬« 200 ┬Ág aussieht und Inhalt der Packung

Gelbe, gew├Âlbte Filmtablette mit einseitiger Bruchkerbe. 50 und 100 Filmtabletten in Durchdr├╝ckpackungen.

Pharmazeutischer Unternehmer

W├Ârwag Pharma GmbH & Co. KG Calwer Str. 7

71034 B├Âblingen

Tel. 07031/6204-0

Fax 07031/6204-31

E-mail: info@woerwagpharma.com

Hersteller

Mauermann Arzneimittel KG

Heinrich-Knote-Str.2

82343 F├Âcking

Artesan Pharma GmbH & Co. KG

Wendlandstr. 1

29439 L├╝chow

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ├╝berarbeitet im November 2013.

Zur Information unserer Patienten

Jodgamma┬« 200 ┬Ág enth├Ąlt als wirksamen Bestandteil Iod in Form von Kaliumiodid. Iod ist als Baustein f├╝r die Synthese der Schilddr├╝senhormone ein essentieller Nahrungsbestandteil. Deshalb mu├č Iod t├Ąglich in ausreichenden Mengen zugef├╝hrt werden. Diese Mindestzufuhr (100-300 ┬Ág pro Tag) wird unter den heutigen Ern├Ąhrungsbedingungen in Deutschland h├Ąufig nicht erreicht. Es kommt zu einem Iodmangel im K├Ârper.

Durch die Einnahme von Jodgamma┬« 200 ┬Ág kann ein Ausgleich des Iodmangels erreicht werden.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 16.08.2022

Quelle: Jodgamma 200 ┬Ág - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Iodide Kaliumiodid
Zulassungsland Deutschland
Hersteller W├Ârwag Pharma GmbH & Co. KG
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 27.08.2003
ATC Code H03CA01
Pharmakologische Gruppe Iodtherapie

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden