Ropinirol-Q 5 mg Filmtabletten

ATC Code
N04BC04
Medikamio Hero Image

Juta Pharma GmbH

Wirkstoff Suchtgift Psychotrop
Ropinirol Nein Nein
Pharmakologische Gruppe Dopaminerge mittel

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Juta Pharma GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Ropinirol gehört zu einer Gruppe von Arzneistoffen, die als Dopamin-Agonisten bezeichnet werden und die gleiche Wirkung besitzen wie körpereigenes Dopamin. Sie helfen somit gegen die Symptome der Parkinsonschen Krankheit.
Ropinirol wird zur Behandlung der Parkinsonschen Krankheit angewendet. Die Parkinsonsche Krankheit wird durch einen Dopamin-Mangel im Gehirn hervorgerufen.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Ropinirol-Q 5 mg darf nicht eingenommen werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ropinirol, Gelborange S, Aluminiumsalz (E110) oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind (siehe Abschnitt 6 ?weitere Informationen?).
- wenn bei Ihnen eine Erkrankung der Leber vorliegt.
- wenn Sie an einer schweren Nierenerkrankung leiden.
Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Ropinirol-Q 5 mg ist erforderlich
Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt vor der Einnahme von Ropinirol-Q 5 mg informieren, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:
- wenn Sie eine schwerwiegende seelische Erkrankung haben oder in der Vergangenheit hatten
- wenn Sie schwanger sind oder glauben, dass Sie schwanger sind
- wenn Sie stillen
- wenn Sie unter einer schweren Erkrankung leiden, welche das Herz oder die Blutgefäße betrifft (kardiovaskuläre Erkrankung); möglicherweise wird Ihr Blutdruck vor Behandlungsbeginn überprüft
- wenn Sie unter anderen Herzproblemen, Leber- oder Nierenerkrankungen leiden. Ihr Arzt wird Sie möglicherweise untersuchen und die Dosierung Ihrer Arzneimittel anpassen.
- wenn bei Ihnen krankhaftes, triebhaftes Spielen (Spielsucht) oder zwanghaft gesteigertes sexuelles Verlangen beobachtet werden. Bitte suchen Sie Ihren Arzt auf.
Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Arzt alles über Ihren Zustand und über alle Probleme, die in der Vergangenheit aufgetreten sind, mitteilen. Erzählen Sie ihm, wenn Sie schon einmal schlecht auf Ropinirol reagiert haben.
Ropinirol-Q 5 mg wird nicht für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren empfohlen.
Schwangerschaft und Stillzeit
Die Einnahme von Ropinirol wird nicht empfohlen, wenn Sie schwanger sind, außer wenn Ihr Arzt der Ansicht ist, dass der therapeutische Nutzen für Sie das Risiko für Ihr ungeborenes Kind überwiegt.
Die Einnahme von Ropinirol wird nicht empfohlen, wenn Sie stillen, da das Arzneimittel Ihre Milchproduktion beeinflussen kann.
Informieren Sie Ihren Arzt sofort, wenn Sie schwanger sind, denken, schwanger zu sein oder planen, schwanger zu werden.
Ihr Arzt wird Sie auch beraten, wenn Sie stillen oder mit dem Stillen beginnen möchten.
Ihr Arzt wird Ihnen möglicherweise raten, die Behandlung mit Ropinirol abzusetzen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Ropinirol-Q 5 mg kann Schwindel, übermäßige Schläfrigkeit (Somnolenz) und plötzliches Einschlafen hervorrufen.
Falls Sie hiervon betroffen sind, dürfen Sie kein Fahrzeug führen oder sich in Situationen begeben, in denen es aufgrund von Schläfrigkeit bzw. plötzlichem Einschlafen zu schweren oder tödlichen Verletzungen (z.B. das Bedienen von Maschinen) kommen kann, bis diese Erscheinungen ausbleiben.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Ropinirol-Q 5 mg
Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Ropinirol-Q 5 mg daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.
Gelborange S (E 110) im Filmüberzug dieser Tabletten kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

WIE IST ROPINIROL-Q 5 MG EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Ropinirol-Q 5 mg immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Die individuelle Dosis von Ropinirol-Q 5 mg kann bei verschiedenen Patienten ganz unterschiedlich sein. Ihr Arzt wird entscheiden, welche Dosis Sie täglich einnehmen müssen und Sie sollten sich an die Anweisungen Ihres Arztes halten. Wenn Sie erstmals mit der Einnahme von Ropinirol-Q 5 mg beginnen, wird Ihre Dosis schrittweise erhöht werden.
Für Dosierungen, die mit dieser Stärke des Arzneimittels nicht realisierbar/ausführbar sind, stehen andere Stärken dieses Arzneimittels zur Verfügung.
Ihr Arzt wird die Dosis von Ropinirol-Q 5 mg so einstellen, dass das für Sie beste therapeutische Ergebnis erzielt wird.
Die übliche Anfangsdosis beträgt dreimal täglich 0,25 mg Ropinirol während der ersten Woche. Danach kann Ihr Arzt die Dosis wöchentlich über die folgenden drei Wochen langsam erhöhen.
Anschließend wird Ihr Arzt die Dosis schrittweise erhöhen, um die für Sie beste Wirkung zu erzielen. Die übliche Dosis beträgt 1-3 mg dreimal täglich (tägliche Gesamtdosis von 3-9 mg). Falls die Beschwerden Ihrer Parkinsonschen Krankheit sich nicht ausreichend gebessert haben, kann Ihr Arzt entscheiden, Ihre Dosis schrittweise bis auf 8 mg dreimal täglich (tägliche Gesamtdosis von 24 mg) zu steigern.
Falls Sie andere Arzneimittel gegen die Parkinsonsche Krankheit einnehmen, wird Ihr Arzt Sie möglicherweise anweisen, deren Dosis schrittweise verringern.
Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich bei der Einnahme Ihrer Tabletten nicht sicher sind.
Wenn Sie eine größere Menge von Ropinirol-Q 5 mg eingenommen haben, als Sie sollten,
informieren Sie sofort Ihren Arzt oder suchen Sie die nächstgelegene Notaufnahme auf. Bitte denken Sie daran, die Verpackung und eventuell verbliebene Tabletten mit sich zu nehmen.
Wenn Sie die Einnahme von Ropinirol-Q 5 mg vergessen haben,
lassen Sie diese Dosis vollständig aus. Nehmen Sie die nächste Dosis zum gewohnten Zeitpunkt ein.
Wenn Sie die Einnahme von Ropinirol-Q 5 mg abbrechen
Brechen Sie die Einnahme Ihrer Tabletten nicht einfach ab, nur weil Sie sich besser fühlen. Es ist wichtig, dass Sie dieses Arzneimittel so lange einnehmen, wie Ihr Arzt es Ihnen rät.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Ropinirol-Q 5 mg mit anderen Arzneimitteln
Bitte teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, da diese und Ropinirol sich gegenseitig in ihrer Wirkung beeinflussen können:

  • Arzneimittel zur Behandlung von psychiatrischen Leiden z.B. Sulpirid
  • blutdrucksenkende oder andere herzwirksame Arzneimittel
  • Arzneimittel zur Behandlung von Magengeschwüren
  • Antibiotika z.B. Ciprofloxacin oder Enoxacin
  • Arzneimittel gegen Asthma, Bronchitis oder Emphyseme
  • Arzneimittel zur Hormonersatztherapie (auch HRT genannt)
  • Metoclopramid, ein Arzneimittel gegen Verdauungsstörungen wie z.B. Übelkeit und Sodbrennen
  • andere Arzneimittel gegen die Parkinsonsche Krankheit
  • Fluvoxamin (ein Antidepressivum)

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei Einnahme von Ropinirol-Q 5 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Nehmen Sie Ropinirol-Q 5 mg im Ganzen mit Wasser und bevorzugt zu einer Mahlzeit ein. Zerkauen Sie die Filmtabletten nicht.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Ropinirol-Q 5 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren
Daten nicht abschätzbar
Die sehr häufigen Nebenwirkungen sind:
  • Übelkeit (die Einnahme Ihrer Tabletten zu einer Mahlzeit kann die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten dieser Nebenwirkung reduzieren)
  • Schläfrigkeit/Benommenheit
  • Ohnmacht
  • Unwillkürliche Bewegungen

Über die folgenden Nebenwirkungen wurde ebenfalls berichtet:
Häufig
  • Halluzinationen (Sehen von Dingen, die nicht wirklich da sind)
  • Schwindel (oder Drehschwindel)
  • Erbrechen (Übelkeit), Magenschmerzen oder Magenverstimmung (mit Verdauungsstörungen oder aufgeblähtem Bauch)
  • Schwellung der Beine
  • Sodbrennen
  • Nervosität
  • Müdigkeit/Erschöpfung (geistige oder körperliche Müdigkeit)

Gelegentlich
  • Übermäßige Schläfrigkeit (Somnolenz) oder Episoden von plötzlichem Einschlafen (plötzliches Einschlafen ohne vorherige Warnzeichen)
  • Gefühl von Schwindel oder Ohnmacht, besonders dann, wenn Sie sich aus einer sitzenden oder liegenden Position erheben (Ropinirol-Q 5 mg kann zu einem Abfall des Blutdrucks führen)
  • Andere psychotische Reaktionen neben Halluzinationen, wie schwere Verwirrtheit (Delir), Wahnvorstellungen und irrationales Misstrauen (Paranoia)

Sehr selten
  • Veränderung der Leber, welche durch Bluttests Ihrer Leberfunktion gezeigt werden

Die folgenden Nebenwirkungen wurden mit unbekannter Häufigkeit bei Patienten unter Ropinirol beobachtet:
  • Es wurde berichtet, dass Patienten, die mit Arzneimitteln dieser Wirkstoffgruppe (Dopamin-Agonisten) zur Behandlung der Parkinsonschen Krankheit behandelt wurden, krankhaftes triebhaftes Spielen oder zwanghaft gesteigertes sexuelles Verlangen zeigten. Diese Nebenwirkungen gingen bei Verringerung der Dosis oder mit Beendigung der Behandlung zurück. Wenn Sie oder Ihre Familie diese ungewöhnlichen Dränge bei Ihnen feststellen sollten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Die folgenden Nebenwirkungen können auftreten, wenn Sie Ropinirol-Q 5 mg zusammen mit Levodopa (L-Dopa) einnehmen:
  • Mehr als 1 von 10 Behandelten kann unkontrollierte ruckartige Bewegungen feststellen.
  • Bis zu 1 von 10 Behandelten kann Verwirrtheit verspüren.

Gelborange S, Aluminiumsalz (E110) kann allergische Reaktionen hervorrufen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen Ropinirol-Q 5 mg nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton nach ?Verwendbar bis? angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht über 25C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Weitere Informationen

Was Ropinirol-Q 5 mg enthält
Der Wirkstoff ist Ropinirol.
Jede Filmtabletten enthält 5 mg Ropinirol (als Ropinirolhydrochlorid).
Die sonstigen Bestandteile sind:
Tablettenkern: Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium und Magnesiumstearat (Ph.Eur.).
Filmüberzug: Macrogol 3350, Talkum, Poly(vinylalkohol) und Titandioxid (E171) Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E172) und Gelborange S, Aluminiumsalz (E110).
Wie Ropinirol-Q 5 mg aussieht und Inhalt der Packung
Blaue, erhabene fünfeckige Filmtabletten mit der Prägung ?RI? über ?5? auf der einen Seite und ?>? auf der anderen Seite.
Ropinirol-Q 5 mg Filmtabletten sind erhältlich in Blisterpackungen mit 84 Filmtabletten.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Juta Pharma GmbH
Gutenbergstraße 13
24941 Flensburg
Tel.: 0469936
Fax: 0469956
Mitvertrieb:
Q-Pharm AG
Bahnhofstraße 1-3
23795 Bad Segeberg
Hersteller
Juta Pharma GmbH
Gutenbergstraße 13
24941 Flensburg
Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen
Belgien Ropinirole Arrow 5 mg filmomhulde tabletten
Dänemark Ropinirole Arrow
Deutschland Ropinirol-Q 5 mg Filmtabletten
Frankreich Ropinirole Arrow 5 mg comprim? pellcul?
Irland Ropinirole 5 mg Film-coated Tablets
Italien Ropinirole Arrow 5 mg compresse rivestite con film
Malta Ropinirole 5 mg Film-coated Tablets
Niederlande Ropinirole Arrow 5 mg Filmomhulde Tabletten
Polen Ropinirole Arrow
Portugal Ropinirole arrowblue 5 mg comprimidos revestidos por pelcula
Slowenien Ropinirole Arrow 5 mg filmsko obloene tablete
Slowakei Ropinirole Arrow 5 mg filmom obalen? tablety
Spanien Ropinirole Arrow 5 mg comprimidos recubiertos con pelcula
Tschechische Republik Ropinirole Arrow 5 mg potahovan? tablety
Ungarn Ropinirole Arrow 5 mg filmtabletta
Vereinigtes Königreich Ropinirole 5 mg Film-coated Tablets
Zypern Ropinirole 5 mg Film-coated Tablets
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im [MM/JJJJ]

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.