Yrolmed 4 mg Filmtabletten

Abbildung Yrolmed 4 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Ropinirol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Medis ehf
Betäubungsmittel Nein
ATC Code N04BC04
Pharmakologische Gruppe Dopaminerge Mittel

Zulassungsinhaber

Medis ehf

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Ropinirol Win 1 mg Filmtabletten Ropinirol Alfred E.Tiefenbacher (GmbH & Co. KG)
Ropiril 0,5 mg Filmtabletten Ropinirol Alfred E.Tiefenbacher (GmbH & Co. KG)
Ropinirol-ratiopharm 0,25 mg Filmtabletten Ropinirol Ratiopharm GmbH
Tifirol 5 mg Filmtabletten Ropinirol Alfred E.Tiefenbacher (GmbH & Co. KG)
Ropinirol-ratiopharm 1 mg Filmtabletten Ropinirol Ratiopharm GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Yrolmed geh√∂rt zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Dopamin-Agonisten genannt werden. Dopamin-Agonisten wirken wie die in Ihrem Gehirn vorhandene nat√ľrliche Substanz Dopamin.
Yrolmed wird angewendet, um die Symptome eines mittelschweren bis schweren idiopathischen Restless-Legs-Syndroms zu behandeln. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der der Patient den unbeherrschbaren Drang versp√ľrt, seine Beine ‚Äď und manchmal auch seine Arme ‚Äď zu bewegen. Der Bewegungsdrang wird in der Regel von unangenehmen Missempfindungen wie einem Prickeln, Brennen oder Kribbeln begleitet. Die Beschwerden treten in Ruhephasen oder bei Inaktivit√§t, wie im Sitzen oder Liegen, hier besonders nach dem Zu-Bett-Gehen, auf und sind abends und nachts am st√§rksten ausgepr√§gt. Normalerweise besteht die einzige M√∂glichkeit, die Beschwerden zu lindern darin, umher zu gehen oder die betroffenen Gliedma√üen zu bewegen. Dies f√ľhrt h√§ufig zu Schlafst√∂rungen. Yrolmed lindert die Beschwerden und verringert den Bewegungsdrang der Gliedma√üen, der die Nachtruhe st√∂rt.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Yrolmed darf nicht eingenommen werden
- wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Ropinirol oder einen der sonstigen Bestandteile von Yrolmed sind
- wenn Sie eine Lebererkrankung haben
- wenn Sie eine schwere Nierenerkrankung haben
Wenn Sie sich nicht sicher sind, m√ľssen Sie mit Ihrem Arzt sprechen.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Yrolmed ist erforderlich
Informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen
- wenn Sie ernsthafte Probleme mit dem Herzen haben
- wenn Sie ernsthafte seelische Probleme haben
- wenn krankhaftes, triebhaftes Spielen (Spielsucht) oder zwanghaft gesteigertes sexuelles Verlangen beobachtet werden.
In diesen F√§llen muss Ihr Arzt die Behandlung sorgf√§ltig √ľberwachen.
Wenn sich w√§hrend der Behandlung des Restless-Legs-Syndroms Ihre Beschwerden verschlimmern, m√ľssen Sie Ihren Arzt informieren. Dies gilt auch, wenn die Beschwerden fr√ľher am Tag, bereits nach einer k√ľrzeren Ruhephase oder in anderen Teilen Ihres K√∂rpers, wie Ihren Armen, auftreten. Ihr Arzt wird m√∂glicherweise die Dosis von Yrolmed, die Sie einnehmen, anpassen.
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie während der Behandlung mit Yrolmed aufhören zu rauchen oder mit dem Rauchen beginnen. Möglicherweise muss Ihr Arzt dann Ihre Dosis anpassen.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Yrolmed sollte nicht in der Schwangerschaft eingenommen werden, es sei denn, Ihr Arzt sieht einen gr√∂√üeren Nutzen f√ľr Sie durch die Behandlung mit Yrolmed als ein m√∂gliches Risiko f√ľr Ihr ungeborenes Kind.
Yrolmed sollte nicht während der Stillzeit eingenommen werden, da es die Milchbildung beeinflussen kann.
Informieren Sie Ihren Arzt unverz√ľglich, wenn Sie schwanger sind, vermuten schwanger zu sein oder eine Schwangerschaft planen. Wenn Sie stillen oder vorhaben zu stillen, wird Sie Ihr Arzt auch dahingehend beraten. M√∂glicherweise wird Ihr Arzt Ihnen empfehlen, die Einnahme von Yrolmed zu beenden.
Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Yrolmed kann die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen beeinflussen, da es m√∂glicherweise Benommenheit (Schwindel) hervorrufen kann.
Yrolmed kann au√üerdem sehr starke M√ľdigkeit (Somnolenz) hervorrufen und zu Episoden pl√∂tzlichen Einschlafens f√ľhren. Wenn eine dieser Wirkungen bei Ihnen auftritt, d√ľrfen Sie so lange kein Fahrzeug f√ľhren oder sich in Situationen begeben, bei denen Schl√§frigkeit oder pl√∂tzliches Einschlafen Sie dem Risiko ernsthafter Verletzungen oder Lebensgefahr aussetzen w√ľrde (wie zum Beispiel beim Bedienen von Maschinen), bis derartige Episoden nicht mehr auftreten.
Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Yrolmed
Dieses Arzneimittel enth√§lt Lactose. Bitte nehmen Sie Yrolmed daher erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

WIE IST Yrolmed EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Yrolmed immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
F√ľr Dosierungen, die mit dieser St√§rke nicht erreicht werden k√∂nnen/f√ľr die diese St√§rke nicht zweckm√§√üig ist, stehen andere St√§rken dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung.
Nehmen Sie Yrolmed einmal t√§glich, jeden Tag etwa um die gleiche Zeit, ein. Yrolmed wird √ľblicherweise unmittelbar vor dem Zu-Bett-Gehen eingenommen, kann aber auch bis zu drei Stunden vorher eingenommen werden. Die genaue, einzunehmende Dosis von Yrolmed kann sich von Person zu Person unterscheiden. Ihr Arzt wird entscheiden, welche Dosis Sie t√§glich einnehmen m√ľssen und Sie sollten die Anweisungen Ihres Arztes befolgen. Zu Beginn Ihrer Behandlung mit Yrolmed wird die Dosis schrittweise erh√∂ht.
Die Anfangsdosis betr√§gt einmal t√§glich 0,25 mg Ropinirol. Wahrscheinlich wird Ihr Arzt Ihre Dosis nach zwei Tagen f√ľr den Rest Ihrer ersten Behandlungswoche auf einmal t√§glich 0,5 mg Ropinirol erh√∂hen. Danach kann Ihr Arzt Ihre Dosis um jeweils 0,5 mg pro Woche √ľber einen Zeitraum von drei Wochen bis zu einer Dosis von 2 mg Ropinirol pro Tag erh√∂hen. Bei einigen Patienten, bei denen keine ausreichende Besserung erzielt wird, kann die Dosis schrittweise bis auf maximal 4 mg pro Tag erh√∂ht werden.
Nach dreimonatiger Behandlung mit Yrolmed kann Ihr Arzt, abhängig von Ihren Symptomen und Ihrem Zustand, Ihre Dosis anpassen oder die Behandlung beenden.
Art der Anwendung
Nehmen Sie die Tablette(n) unzerkaut und unzerteilt mit Wasser ein. Sie können Yrolmed mit oder ohne Nahrung einnehmen. Die Einnahme von Yrolmed zusammen mit einer Mahlzeit kann das Auftreten von Übelkeit, einer möglichen Nebenwirkung von Yrolmed, vermindern.
Kinder und Jugendliche
Yrolmed wird bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen.
Wenn Sie eine größere Menge von Yrolmed eingenommen haben, als Sie sollten
Nach Einnahme einer √úberdosis kann es zu √úbelkeit oder Erbrechen, Benommenheit (oder Schwindel), Schl√§frigkeit, Abgeschlagenheit (geistige oder k√∂rperliche M√ľdigkeit), Magenschmerzen, Ohnmacht oder Nervosit√§t kommen. Wenn Sie eine gr√∂√üere Menge von Yrolmed eingenommen haben, als Sie sollten, oder wenn jemand anders Ihre Tabletten eingenommen hat, setzen Sie sich unverz√ľglich mit einem Arzt oder Apotheker in Verbindung. Zeigen Sie dem Arzt oder Apotheker diese Packung.
Wenn Sie die Einnahme von Yrolmed vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie feststellen, dass Sie die Einnahme einer Einzeldosis von Yrolmed vergessen haben. Nehmen Sie die n√§chste Dosis von Yrolmed zum √ľblichen Zeitpunkt ein.
Wenn Sie die Einnahme von Yrolmed √ľber mehr als einige Tage vergessen haben, fragen Sie Ihren Arzt um Rat, wie Sie die Einnahme von Yrolmed wieder aufnehmen sollen.
Wenn Sie die Einnahme von Yrolmed abbrechen
Sie sollten Ihr Arzneimittel weiter nehmen, auch wenn Sie keine Besserung versp√ľren. Es kann einige Wochen dauern, bis Ihr Arzneimittel bei Ihnen wirkt. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie der Meinung sind, dass die Wirkung von Yrolmed zu stark oder zu schwach ist. Nehmen Sie nicht mehr Tabletten ein, als von Ihrem Arzt verordnet.
Wenn Sie die Behandlung beenden m√∂chten, muss dies schrittweise erfolgen. Sie d√ľrfen die Einnahme von Yrolmed nicht ohne R√ľcksprache mit Ihrem Arzt beenden. Wenn sich Ihre Beschwerden nach Beendigung der Einnahme von Yrolmed verst√§rken, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Yrolmed mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Dies gilt auch f√ľr pflanzliche Arzneimittel.
Die Wirkung von Yrolmed kann durch andere Arzneimittel verstärkt oder abgeschwächt werden und umgekehrt. Zu diesen Arzneimitteln gehören:
- Ciprofloxacin (ein Antibiotikum)
- Enoxacin (ein Antibiotikum)
- Fluvoxamin (ein Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen)
- Hormonersatztherapie (auch HET genannt)
- Arzneimittel gegen Psychosen und andere Arzneimittel, die die Substanz Dopamin im Gehirn hemmen (z. B. Sulpirid oder Metoclopramid)
Sagen Sie Ihrem Arzt, dass Sie Yrolmed einnehmen. Er wird Ihnen dann ein anderes Arzneimittel verordnen.
Bei Einnahme von Yrolmed zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Die Einnahme von Yrolmed mit einer Mahlzeit kann die Wahrscheinlichkeit verringern, dass es zu √úbelkeit oder Erbrechen kommt.
Es ist nicht bekannt, wie sich der Genuss von Alkohol während der Einnahme von Ropinirol auswirkt. Daher sollte ein Alkoholkonsum vermieden werden.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND M√ĖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Yrolmed Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten, die Sie beunruhigen. Die h√§ufiger vorkommenden Nebenwirkungen von Yrolmed k√∂nnen bei einigen Patienten bei Therapiebeginn und/oder bei einer Dosiserh√∂hung auftreten.
Bei Einnahme von Yrolmed im Rahmen der Behandlung des Restless-Legs-Syndroms wurden die folgenden Nebenwirkungen beschrieben:
Sehr häufig (bei mindestens 1 von 10 Behandelten):
- √úbelkeit oder Erbrechen
Häufig (bei mindestens 1 von 100 und weniger als 1 von 10 Behandelten):
- Benommenheit (oder Schwindel)
- Schläfrigkeit
- Abgeschlagenheit (geistige oder k√∂rperliche M√ľdigkeit)
- Magenschmerzen
- Ohnmacht
- Nervosität
Gelegentlich (bei mindestens 1 von 1.000 und weniger als 1 von 100 Behandelten):
Verwirrtheit, Halluzinationen. Blutdruckabfall, der bei Ihnen zu Benommenheit oder Ohnmacht f√ľhren kann, insbesondere wenn Sie aus dem Sitzen oder Liegen aufstehen.
W√§hrend der Behandlung mit Yrolmed kann es bei Ihnen zu einer un√ľblichen Verschlechterung der Beschwerden kommen (z. B. die Beschwerden verst√§rken sich, beginnen fr√ľher am Tag oder bereits nach einer k√ľrzeren Ruhephase oder sie betreffen K√∂rperteile, wie z. B. Ihre Arme). In diesem Fall sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.
Bei Einnahme von Ropinirol wurden weiterhin die folgenden Nebenwirkungen beschrieben:
Sehr häufig (bei mindestens 1 von 10 Behandelten):
- √úbelkeit
- Ohnmacht
- Schläfrigkeit
- Bewegungsstörungen (Dyskinesien)
Häufig (bei mindestens 1 von 100 und weniger als 1 von 10 Behandelten):
- Erbrechen
- Benommenheit (oder Schwindel)
- Halluzinationen
- Magenschmerzen
- Sodbrennen
- Anschwellen der Beine
- Verwirrtheit
Gelegentlich (bei mindestens 1 von 1.000 und weniger als 1 von 100 Behandelten):
- Blutdruckabfall, der bei Ihnen zu Benommenheit oder Ohnmacht f√ľhren kann, insbesondere wenn Sie aus dem Sitzen oder Liegen aufstehen
- Ropinirol kann tags√ľber starke Schl√§frigkeit (ausgepr√§gte Somnolenz) und Episoden von pl√∂tzlichem Einschlafen verursachen. Dabei schl√§ft der Patient pl√∂tzlich ein, ohne offensichtlich m√ľde zu sein
- andere psychische Reaktionen als Halluzinationen, wie Delir, Wahn und irrationales Misstrauen (Paranoia)
Nicht bekannt (auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):
Veränderungen der Leberfunktion (Abweichung von Blutwerten).
Es wurde berichtet, dass Patienten, die Arzneimittel dieser Wirkstoffgruppe (Dopamin-Agonisten) angewendet haben, krankhaftes triebhaftes Spielen oder zwanghaft gesteigertes sexuelles Verlangen zeigten. Diese Nebenwirkungen gingen allgemein bei Verringerung der Dosis oder mit Beendigung der Behandlung zur√ľck
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht √ľber 25¬†¬įC lagern.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Yrolmed enthält
- Der Wirkstoff ist Ropinirol. Jede Filmtablette enthält 4 mg Ropinirol (als
Hydrochlorid).
- Die sonstigen Bestandteile sind Lactose-Monohydrat, Mikrokristalline Cellulose,
vorverkleisterte Stärke (Mais), Magnesiumstearat, Poly(vinylalkohol), Titandioxid (E 171), Macrogol 3350, Talkum, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O
(E 172), Eisen(III)-oxid (E172) und Eisen(II,III)-oxid (E172).
Wie Yrolmed aussieht und Inhalt der Packung
Filmtablette
Die Filmtablette ist rund (9,5 mm im Durchmesser), orange und beidseitig gewölbt und trägt auf einer Seite die Prägung R4.
Die Filmtabletten sind in Blisterpackungen erhältlich.
Packungsgrößen
Blisterpackungen mit 84 Filmtabletten
Pharmazeutischer Unternehmer
Medis ehf.
Reykjavikurvegur 78
220 Hafnarfjördur
Island
Hersteller
Actavis Ltd.
B16, Bulebel Industrial Estate
Zejtun ZTN 08
Malta
Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen
Dänemark: Yrolmed
Deutschland: Yrolmed 4 mg Filmtabletten
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im [MM/JJJJ]

Anzeige

Wirkstoff(e) Ropinirol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Medis ehf
Betäubungsmittel Nein
ATC Code N04BC04
Pharmakologische Gruppe Dopaminerge Mittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden