Wirkstoff(e) Alpha-Tocopherol (Vitamin E)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Wiedemann Pharma GmbH Biologisch-Pharmazeutische Präparate
Betäubungsmittel Nein
ATC Code A11HA03
Pharmakologische Gruppe Andere Vitaminpräparate, rein

Zulassungsinhaber

Wiedemann Pharma GmbH Biologisch-Pharmazeutische Präparate

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Vitamin E natural Alpha-Tocopherol (Vitamin E) Kräuterhaus Sanct Bernhard KG
Vimavite Alpha-Tocopherol (Vitamin E) Pharma-Zentrale GmbH
Vitamin E 268mg Alpha-Tocopherol (Vitamin E) Krüger GmbH & Co.KG
Vitamin AD3E pro injectione Retinol (Vitamin A) Alpha-Tocopherol (Vitamin E) Bela-Pharm GmbH & Co.KG
VITA Vitamin E supra 403 mg Alpha-Tocopherol (Vitamin E) MAH-Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Süka Vitamin E 400 mg ist nicht geeignet zur Behandlung von Vitamin E-Mangelzuständen, die mit einer gestörten Aufnahme von Vitamin E aus dem Darm einhergehen. In diesen Fällen stehen parenterale Zubereitungen (Injektionslösungen) zur Verfügung.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Besondere Vorsicht bei der Einnahme/Anwendung von Süka Vitamin E 400 mg ist erforderlich

  • wenn Sie gleichzeitig bestimmte Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung einnehmen (siehe Abschnitt "Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln).


Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.

  • wenn bei Ihnen gleichzeitig ein Vitamin K-Mangel besteht. Bei durch Malabsorption bedingtem, kombinierten Vitamin E- und Vitamin K-Mangel ist die Blutgerinnung sorgfältig zu überwachen, da es in Einzelfällen zu einem starken Abfall von Vitamin K kam.


Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.
Schwangerschaft
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
In der Schwangerschaft sollten Sie täglich 13 mg Vitamin E zu sich nehmen.
Süka Vitamin E 400 mg passiert die Plazenta. Bislang wurden beim ungeborenen Kind – auch bei höheren Einnahmemengen – keine Schädigungen beobachtet.
Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
In der Stillzeit sollten Sie täglich 17 mg Vitamin E zu sich nehmen. Süka Vitamin E 400 mg gelangt in die Muttermilch.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Warnhinweise über bestimmte Bestandteile von Süka Vitamin E 400 mg
keine

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist SÃœKA VITAMIN E 400 MG einzunehmen / ANZUWENDEN?
Nehmen Sie Süka Vitamin E 400 mg immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Art der Anwendung
Nehmen Sie bitte die Weichkapseln unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser).
Wenn Sie die Einnahme von Süka Vitamin E 400 mg vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Fahren Sie mit der Anwendung fort, so wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Die Wirkung von Süka Vitamin E 400 mg wird wie folgt beeinflusst:
Die Wirkung von Süka Vitamin E 400 mg kann bei gleichzeitiger Einnahme von eisenhaltigen Arzneimitteln vermindert werden.
Die Wirkung nachfolgend genannter Arzneistoffe bzw. Präparategruppen kann bei gleichzeitiger Behandlung beeinflusst werden:

  • Die Hemmung der Blutgerinnung durch Arzneistoffe aus der Gruppe der Vitamin K-Antagonisten (Phenprocoumon, Warfarin, Dicumarol) kann bei gleichzeitiger Einnahme von Vitamin E verstärkt werden. Die Blutgerinnung ist daher sorgfältig zu überwachen.


Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Süka Vitamin E 400 mg Nebenwirkungen haben.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrundegelegt:

Sehr häufig:
mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig:
mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich:
mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten:
mehr als 1 von 10.000 Behandelten
Sehr selten:
1 oder weniger von 10.000 Behandelten einschließlich Einzelfälle


Nebenwirkungen
Bei längerer Einnahme von Dosen über 400 mg RRR-alpha-Tocopherol pro Tag (entsprechend 1 Weichkapseln Süka Vitamin E 400 mg) kann es zu einer Senkung des Schilddrüsenhormonspiegels im Blut kommen.
Sehr selten treten bei hohen Dosen im Bereich von 800 mg RRR-alpha-Tocopherol pro Tag (entsprechend 2 Weichkapseln Süka Vitamin E 400 mg) Magen-Darmbeschwerden auf.
Sojaöl kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.
Gegenmaßnahmen
Bei Auftreten von Nebenwirkungen sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.
4.3 Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Blisterstreifen und der Faltschachtel angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.
Vitamin E ist vor Licht und Wärme zu schützen.
Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25°C aufbewahren.
Stand der Information: April 2005

Anzeige

Wirkstoff(e) Alpha-Tocopherol (Vitamin E)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Wiedemann Pharma GmbH Biologisch-Pharmazeutische Präparate
Betäubungsmittel Nein
ATC Code A11HA03
Pharmakologische Gruppe Andere Vitaminpräparate, rein

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden