Wirkstoff(e) Alpha-Tocopherol (Vitamin E)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Pharma-Zentrale GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 22.02.1985

Zulassungsinhaber

Pharma-Zentrale GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Biopto-E Alpha-Tocopherol (Vitamin E) mibe GmbH Arzneimittel
Vitamin E 268mg Alpha-Tocopherol (Vitamin E) Kr√ľger GmbH & Co.KG
Mowivit Alpha-Tocopherol (Vitamin E) Rodisma-Med Pharma GmbH
Vitagutt Vitamin E 670 mg Alpha-Tocopherol (Vitamin E) Cheplapharm Arzneimittel GmbH
Exolipid Kapseln Alpha-Tocopherol (Vitamin E) Dr.rer.nat. Roshdy Ismail Pharmazeutisches Entwicklungslabor

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Bei Vimavite handelt es sich um ein Vitaminpräparat. Zur Leistungssteigerung.

Vimavite ist nicht geeignet zur Behandlung von Vitamin E-Mangelzust√§nden, die mit einer gest√∂rten Aufnahme von Vitamin E aus dem Darm einhergehen. In diesen F√§llen stehen parenterale Zubereitungen zur Verf√ľgung.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen√ľber Vitamin E, Soja, Erdnuss oder einem der sonstigen Bestandteile des Pr√§parates sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Vimavite ist erforderlich,

  • wenn Sie gleichzeitig bestimmte Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerin- nung einnehmen (siehe Abschnitt ‚ÄěEinnahme mit anderen Arzneimitteln‚Äú). Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.
  • wenn bei Ihnen gleichzeitig ein Vitamin K-Mangel besteht. Bei durch Mal- absorption (Verdauungsschw√§che) bedingtem, kombinierten Vitamin E- und Vitamin K-Mangel muss die Blutgerinnung sorgf√§ltig √ľberwacht werden, da es in Einzelf√§llen zu einem starken Abfall von Vitamin K kam. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.

Bei Einnahme von Vimavite mit anderen Arzneimitteln:

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Die Wirkung von Vimavite kann bei gleichzeitiger Einnahme von eisenhaltigen Arzneimitteln vermindert werden.

Die Hemmung der Blutgerinnung durch Arzneistoffe aus der Gruppe der so ge- nannten Vitamin K-Antagonisten (z. B. Phenprocoumon, Warfarin, Dicumarol) kann bei gleichzeitiger Einnahme von Vitamin E verst√§rkt werden. Die Blutge- rinnung muss daher sorgf√§ltig √ľberwacht werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

In der Schwangerschaft sollten Sie täglich 13 mg Vitamin E zu sich nehmen. Der Wirkstoff von Vimavite passiert die Plazenta. Bislang wurden beim ungebo-

2 von 6

renen Kind ‚Äď auch bei h√∂heren Einnahmemengen ‚Äď keine Sch√§digungen beo- bachtet.

In der Stillzeit sollten Sie täglich 17 mg Vitamin E zu sich nehmen. Der Wirk- stoff von Vimavite gelangt in die Muttermilch.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Vimavi- te:

Dieses Arzneimittel enth√§lt Sorbitol. Bitte nehmen Sie Vimavite erst nach R√ľck- sprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unver- tr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Vimavite immer genau nach der Anweisung in dieser Packungs- beilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:

Erwachsene nehmen t√§glich 1 Weichkapsel (600 mg all-rac-alpha- Tocopherolacetat, entsprechend 402 mg RRR-alpha-Tocopherol-√Ąquivalenten) ein.

F√ľr Kinder stehen Pr√§parate mit einem niedrigeren Wirkstoffgehalt zur Verf√ľ- gung.

Die Weichkapseln werden unzerkaut mit etwas Fl√ľssigkeit eingenommen.

Die Dauer der Einnahme ist abhängig vom Beschwerdeverlauf. Fragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt!

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck ha- ben, dass die Wirkung von Vimavite zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Vimavite eingenommen haben, als Sie soll- ten:

Gefährliche Krankheitserscheinungen bei Überdosierung sind nicht bekannt.

Wenn Sie die Einnahme von Vimavite vergessen haben:

Fahren sie mit der Anwendung fort, so wie es in der Dosierungsanleitung be- schrieben ist.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

3 von 6

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Vimavite Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufigmehr als 1 von 10 Behandelten
Häufigweniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlichweniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Seltenweniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr seltenweniger als 1 von 10 000 Behandelten oder unbekannt

Sehr selten treten bei hohen Dosen in einem Bereich von 1200 mg alpha- Tocopherolacetat pro Tag (entsprechend 800 mg RRR-alpha-Tocopherol- √Ąquivalenten) Magen- und Darmbeschwerden auf (1 Weichkapsel Vimavite enth√§lt 600 mg alpha-Tocopherolacetat, entsprechend 402 mg RRR-alpha- Tocopherol-√Ąquivalenten).

Bei l√§ngerer Einnahme von Dosen √ľber 600 mg alpha-Tocopherolacetat pro Tag (entsprechend 402 mg RRR-alpha-Tocopherol-√Ąquivalenten) kann es zu einer Senkung des Schilddr√ľsenhormonspiegels im Serum kommen.

Vimavite kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.

Bei Auftreten von Nebenwirkungen sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemer- ken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apo- theker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg- Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

4 von 6

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfall- datum nicht mehr verwenden.

Anzeige

Weitere Informationen

Der Wirkstoff ist:

1 Weichkapsel enthält:

600 mg all-rac-alpha-Tocopherolacetat (entsprechend 402 mg RRR-alpha- Tocopherol-√Ąquivalenten)

Hinweis:

all-rac-alpha-Tocopherolacetat geh√∂rt zu den Stoffen, die zusammenfassend als ‚ÄěVitamin E‚Äú bezeichnet werden.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Glycerol 85 %, Gelatine, Sorbitol (Ph. Eur.), Sojaöl (Ph. Eur.), Gereinigtes Wasser

F√ľr Diabetiker keine BE-Anrechnung.

Wie Vimavite aussieht / Inhalt der Packung:

Originalpackung mit Weichkapseln
Originalpackung mit Weichkapseln
Originalpackung mit Weichkapseln
Originalpackung mit Weichkapseln
Originalpackung mit Weichkapseln

Pharmazeutischer Unternehmer:

[Die Angaben sind als Alternativen zu verstehen, da verschiedene Firmen das Arzneimittel unter ihrem Namen in den Verkehr bringen]

dm-Drogerie markt bzw. Dr. Poehlmann GmbH & Co.
Carl-Metz-Straße 1   Loerfeldstraße 20
76185 Karlsruhe   58313 Herdecke
www.dm-drogeriemarkt.de   Telefon: 0 23 30 / 977 676
    Telefax: 0 23 30 / 077 697
    E-Mail: office@dr-poehlmann.de

Zulassungsinhaber / Hersteller:

Pharma-Zentrale GmbH

Loerfeldstraße 20

58313 Herdecke

Telefon: 0 23 30 / 977 676

5 von 6

Telefax: 0 23 30 / 977 697

E-Mail: office@pharma-zentrale.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt im Dezember 2015 √ľberarbei- tet.

6 von 6

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 07.07.2022

Quelle: Vimavite - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Alpha-Tocopherol (Vitamin E)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Pharma-Zentrale GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 22.02.1985

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden