Aciclovir 1A Pharma - Creme

ATC Code
D06BB03
Medikamio Hero Image

1A Pharma GmbH

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff Suchtgift Psychotrop
Aciclovir Nein Nein
Zulassungsdatum 17.04.1998
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Chemotherapeutika zur topischen anwendung

Anzeige

Alle Informationen

Autor

1A Pharma GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Aciclovir ist ein Virushemmstoff, der eine hohe Aktivität gegen bestimmte Viren der Herpes- Gruppe aufweist. Die Virusvermehrung wird gehemmt und die Virusinfektion wird zum Abklingen gebracht.

Aciclovir 1A Pharma– Creme dient zur Lokalbehandlung von wiederkehrenden Herpes- simplex-Infektionen der Haut im Bereichder Lippen (Fieberblasen) und im Genitalbereich (schmerzhafte Bläschen).

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Aciclovir 1A Pharma beachten? Aciclovir 1A Pharma darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegenAciclovir, Valaciclovir, Propylenglykol oder einen derin Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Aciclovir 1A Pharma anwenden.

  • Die Creme sollte nichtauf die verletzte Schleimhaut im Mund und in der Scheide aufgebracht werden, da dies zu vorübergehenden Reizerscheinungen führen könnte.
  • Die Creme darf nicht im Auge angewendet werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
  • Wenn Ihre körpereigene Immunabwehr stark geschwächt ist (z. B. AIDS oder Empfänger einer Knochenmarktransplantation), sollten Sie vor Behandlungsbeginn einen Arzt um Rat fragen.
  • Aciclovir 1A Pharma - Creme sollte nicht zur Vorbeugung der Herpes simplex-Infektionen eingesetzt werden.
  • Wenn Sie Aciclovir 1A Pharma - Creme mit dem Finger auf die Lippen auftragen, sollten Sie die Hände vor und nach dem Auftragen gründlich reinigen.
  • Bei der Behandlung mit Aciclovir 1A Pharma – Creme im Genital- oder Analbereich kann
es wegen der Hilfsstoffe Paraffin und Vaselin bei gleichzeitiger Anwendung von
Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur
Beeinträchtigung der Sicherheit solcher Kondome kommen.        

Anwendung von Aciclovir 1A Pharma zusammen mit anderen Arzneimitteln

     
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzne
einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder  
beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.        

Bisher wurden bei Anwendung auf der Haut (topische Anwendung) keine klinisch signifikanten Wechselwirkungen beobachtet.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Über die Anwendung von Aciclovir 1A Pharma–Creme während der Schwangerschaft entscheidet im Einzelfall der Arzt. Bei Verwendung von Aciclovir 1A Pharma– Creme ist die Aufnahme des Wirkstoffs in den Körper sehr gering.

Bei Herpes-Hauterkrankungen auf oder nahe der Brust soll nicht gestillt werden. Die Dosis, die von einem gestillten Baby nach Anwendung von Aciclovir 1A Pharma–Creme an der Mutter erreicht wird, ist zu vernachlässigen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Aciclovir 1A Pharma hat keinen Einfluss auf die Verkehrsfähigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Aciclovir 1A Pharma enthält Propylenglykol und Cetylalkohol

Dieses Arzneimittel enthält 300 mg Propylenglykol pro Tubezu 2 g. Propylenglykol kann Hautreizungen hervorrufen. Wenden Sie bei Babys unter 4 Wochen mit offenen Wunden oder großflächigen Hautverletzungen oder -schäden (wie Verbrennungen) dieses Arzneimittel nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an.

Cetylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird Aciclovir 1A Pharma– Creme 5-mal täglich alle 4 Stunden auf die infizierten Hautbereiche dünn aufgetragen.Die Behandlung mit Aciclovir 1A Pharma – Creme sollte zum frühestmöglichen Zeitpunkt nach Ausbruch der Infektion begonnen werden. Bei häufig wiederkehrenden Infektionen sollte die Behandlung bereitsim Anfangsstadium einsetzen, wenn Rötung, Spannungsgefühl und Juckreiz auftreten.

Art und Dauer der Anwendung

Aciclovir 1A Pharma – Creme sollte mit einem Wattestäbchen aufgetragen werden, das mit einer für die Größe der infizierten Hautbereiche notwendigen Menge bestrichen wird. Beim

Auftragen sollte darauf geachtet werden, dass nicht nur die bereits sichtbaren Anzeichen des Herpes (Bläschen, Schwellung, Rötung) mit der Creme bedeckt werden, sonderndass auch angrenzende Bereiche in die Behandlung miteinbezogen werden.

Falls das Auftragen mit der Hand erfolgt, sollte diese vorher und nachher gründlich gewaschen werden, um eine zusätzliche Infektion der geschädigten Hautpartie, z. B. durch Bakterien bzw. eine Übertragung der Viren auf noch nicht infizierte Schleimhaut- und Hautbereiche zu verhindern.

Die Behandlungsdauer beträgt im Allgemeinen 5 Tage. Im Einzelfall sollte eine Behandlung solange erfolgen, bis die Bläschen verkrustet oder abgeheilt sind. Eine Behandlungsdauer von 10 Tagen sollte jedoch nicht überschritten werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Aciclovir 1A Pharma angewendet haben als Sie sollten

Es sind keine unerwünschten Wirkungen zu erwarten, auch wenn der gesamte Inhalt einer 2 g Tube, die 100 mg Aciclovir enthält, verschluckt wird.

Wenn Sie die Anwendung von Aciclovir 1A Pharma vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Setzen Sie die Anwendung wie gewohnt fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Im Allgemeinen wird Aciclovir 1A Pharma – Creme gut vertragen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:

Sehr häufig: kann mehr als 1 Behandelten von 10 betreffen

Häufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen

Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen

Selten: kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen

Sehr selten: kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Gelegentlich: vorübergehendes Brennen oder Stechen nach dem Auftragen der Aciclovir- Creme, leichte Trockenheit oder Schuppung der Haut, Juckreiz

Selten: Hautrötung, lokale Hautentzündung (Kontaktdermatitis) nach Anwendung

Diese Entzündungen sind meist auf die in der Creme enthaltenen Hilfsstoffe zurückzuführen und reichen über die mit der Creme behandelten Hautabschnitte hinaus.

Erkrankungen des Immunsystems

Sehr selten: akute Überempfindlichkeitsreaktionen einschließlich Wasseransammlungen im Gewebe und Nesselsucht

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen.

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Nach dem Öffnen 3 Jahre haltbar.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tagdes angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder HaushaltsabfallFragen. Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehrverwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Aciclovir 1A Pharma enthält

  • Der Wirkstoff ist Aciclovir.
    1 g Creme enthält 50 mg Aciclovir.
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    Glycerolmonostearat, Polyoxyethylenstearat, Dimeticon, Cetylalkohol, weißes Vaselin, dickflüssiges Paraffin, Propylenglycol und gereinigtes Wasser

Wie Aciclovir 1A Pharma aussieht und Inhalt der Packung

Weiße bis cremefarbene homogene Creme.

Packungsgröße: Tube zu 2 g

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

1A Pharma GmbH, 1020 Wien, Österreich

Hersteller:

Salutas Pharma GmbH, 39179 Barleben, Deutschland

Salutas Pharma GmbH, 39171 Sülzetal, Osterweddingen, Deutschland

Z.Nr.: 1-22499

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im April 2020.

Zuletzt aktualisiert: 21.02.2021

Quelle: Aciclovir 1A Pharma - Creme - Packungsbeilage

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.