Spiriva 18 Mikrogramm - Kapseln mit Inhalationspulver

Abbildung Spiriva 18 Mikrogramm - Kapseln mit Inhalationspulver
Wirkstoff(e) Tiotropiumbromid
Zulassungsland ├ľsterreich
Hersteller Boehringer Ingelheim International GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 08.05.2002
ATC Code R03BB04
Abgabestatus Abgabe durch eine (├Âffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere inhalative Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

Boehringer Ingelheim International GmbH

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Spiriva 18 Mikrogramm verhilft Personen mit chronisch obstruktiver Lungenkrankheit (Chronic Obstructive Pulmonary Disease = COPD) zu leichterer Atmung. Der enthaltene Wirkstoff ist Tiotropium.

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wenn Sie allergisch gegen einen der enthaltenen Stoffe oder mit Atropin verwandte Stoffe sind, d├╝rfen Sie dieses Arzneimittel nicht anwenden.

Bevor Sie Spiriva 18 Mikrogramm - Kapseln mit Inhalationspulver zu sich nehmen sprechen Sie bitte mit einem Arzt oder Apotheker. Falls Sie an einer der hier aufgelisteten Beschwerden leiden, darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden.

Wie wird es angewendet?

Die empfohlene Dosis betr├Ągt ├╝blicherweise einmal t├Ąglich den Inhalt einer Kapsel (18 Mikrogramm Tiotropium) zu inhalieren. Sie d├╝rfen die empfohlene Dosis nicht ├╝berschreiten.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich auf. Nicht ├╝ber 25 ┬║C lagern.

Die Kurzinformation

Alle f├╝r die Kurzinformation herangezogenen Informationen stammen von der Gebrauchsinformation des jeweiligen Medikaments. Kurzinformationen sollen Ihnen dabei helfen einen schnellen ├ťberblick ├╝ber ein Medikament zu gewinnen. Diese Informationen sind aus Gr├╝nden der Lesbarkeit bewusst verk├╝rzt und beinhalten nicht alle Anwendungsgebiete, Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation - speziell bei Fragen zu Gegenanzeigen, Dosierungen und Nebenwirkungen.
Markus Falkenst├Ątter, BSc

Markus Falkenst├Ątter, BSc
Autor

Markus Falkenst├Ątter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der Universit├Ąt Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der Universit├Ąt Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Spiriva 18 Mikrogramm verhilft Personen mit chronisch obstruktiver Lungenkrankheit (Chronic Obstructive Pulmonary Disease = COPD) zu leichterer Atmung. COPD ist eine chronische Lungenkrankheit, die Kurzatmigkeit und Husten verursacht. COPD umfasst auch chronische Bronchitis und Emphysem. Da es sich bei COPD um eine chronische Krankheit handelt, m├╝ssen Sie Spiriva 18 Mikrogramm jeden Tag anwenden, und nicht nur dann, wenn Sie Atembeschwerden oder andere Anzeichen von COPD versp├╝ren.

Spiriva 18 Mikrogramm ist ein langwirksamer Bronchodilatator (ein die Atemwege erweiterndes Arzneimittel), der Ihnen hilft, die Atemwege zu ├Âffnen und das Ein- und Ausatmen erleichtert. Regelm├Ą├čige Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm kann Ihnen auch bei anhaltender Kurzatmigkeit infolge Ihrer Krankheit helfen. Es wird Ihnen helfen, die Auswirkungen Ihrer Krankheit auf Ihr Alltagsleben gering zu halten. Es hilft Ihnen auch dabei, k├Ârperliche Anstrengungen l├Ąnger durchzuhalten. T├Ąglicher Gebrauch von Spiriva 18 Mikrogramm hilft au├čerdem, akuten Krankheitssch├╝ben, die mehrere Tage anhalten k├Ânnen, vorzubeugen.

Die Wirkung dieses Arzneimittels h├Ąlt 24 Stunden an, Sie m├╝ssen es also nur einmal t├Ąglich anwenden. Die korrekte Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm entnehmen Sie bitte dem Abschnitt 3 ÔÇ×Wie ist Spiriva 18 Mikrogramm anzuwenden?ÔÇť und den Hinweisen zur Handhabung auf der R├╝ckseite dieser Gebrauchsinformation.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Spiriva 18 Mikrogramm darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Tiotropium oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind;
  • wenn Sie allergisch gegen Atropin oder verwandte Wirkstoffe (z. B. Ipratropium oder Oxitropium) sind.


Warnhinweise und Vorsichtsma├čnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Spiriva 18 Mikrogramm anwenden.

  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie an Engwinkelglaukom oder Prostatabeschwerden leiden oder Schwierigkeiten beim Harnlassen haben.
  • Wenn Sie eine Nierenerkrankung haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
  • Spiriva 18 Mikrogramm ist angezeigt zur Dauerbehandlung Ihrer chronisch obstruktiven Lungenkrankheit, es darf daher nicht zur Behandlung akuter Anf├Ąlle von Atemnot (Atemlosigkeit oder Keuchen) angewendet werden.
  • Nach Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm sind sofort einsetzende ├ťberempfindlichkeitsreaktionen (wie Hautausschlag, Schwellungen, Juckreiz, Keuchen oder Atemlosigkeit) m├Âglich. Suchen Sie in diesen F├Ąllen unverz├╝glich Ihren Arzt auf.
  • Arzneimittel zur Inhalation wie Spiriva 18 Mikrogramm k├Ânnen Engegef├╝hl in der Brust, Husten, Keuchen oder Atemlosigkeit unmittelbar nach der Inhalation hervorrufen. Suchen Sie in diesen F├Ąllen unverz├╝glich Ihren Arzt auf.
  • Achten Sie darauf, dass das in den Kapseln enthaltene Pulver nicht in Ihre Augen gelangt, da es dadurch zur Ausl├Âsung oder Verschlechterung eines Engwinkelglaukoms, einer Augenerkrankung, kommen kann. Augenschmerzen oder -beschwerden, verschwommenes Sehen, das Auftreten von H├Âfen um Lichtquellen (Halos) oder verf├Ąrbten Bildern in Verbindung mit roten Augen k├Ânnen Zeichen eines akuten Engwinkelglaukomanfalls sein. Diese Augenbeschwerden k├Ânnen von Kopfschmerzen, ├ťbelkeit oder Erbrechen begleitet sein. Sie m├╝ssen die Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm beenden und sofort einen Arzt, vorzugsweise einen Augenarzt, aufsuchen, wenn Anzeichen eines Engwinkelglaukoms auftreten.
  • Mundtrockenheit, wie sie bei der Anwendung von Arzneimitteln aus der Gruppe der Anticholinergika beobachtet wurde, kann langfristig Karies beg├╝nstigen. Achten Sie aus diesem Grund auf eine sorgf├Ąltige Mundhygiene.
  • Falls Sie in den letzten 6 Monaten einen Herzinfarkt erlitten, oder bei Ihnen in den letzten 12 Monaten instabile oder lebensbedrohliche Herzrhythmusst├Ârungen oder eine schwere Herzschw├Ąche (Herzinsuffizienz) aufgetreten sind, dann teilen Sie dies bitte Ihrem Arzt mit. Dies ist wichtig f├╝r die Entscheidung, ob Spiriva f├╝r Sie geeignet ist.
  • Sie d├╝rfen Spiriva 18 Mikrogramm nicht ├Âfter als einmal t├Ąglich anwenden.

Kinder und Jugendliche

Spiriva 18 Mikrogramm wird f├╝r Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht empfohlen.

Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k├╝rzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bitte teilen Sie Ihrem Arzt oder Apotheker mit, wenn Sie ├Ąhnliche Arzneimittel ÔÇô wie Ipratropium oder Oxitropium ÔÇô f├╝r Ihre Lungenkrankheit anwenden oder angewendet haben.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm mit anderen zur Behandlung von COPD eingesetzten Arzneimitteln ÔÇô wie atemwegserweiternden Wirkstoffen (z. B. Salbutamol), Methylxanthinen (z. B. Theophyllin) und/oder oralen und inhalativen Glucokortikoiden (z. B. Prednisolon) ÔÇô wurden keine besonderen Nebenwirkungen beobachtet.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Sie d├╝rfen dieses Arzneimittel dann nicht ohne ausdr├╝ckliche Anweisung Ihres Arztes anwenden.

Verkehrst├╝chtigkeit und F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen

Bei Auftreten von Schwindel, verschwommenem Sehen oder Kopfschmerzen kann es zu Auswirkungen auf die Verkehrst├╝chtigkeit und das Bedienen von Maschinen kommen.

Spiriva 18 Mikrogramm enth├Ąlt Lactose Monohydrat

Bei korrekter Anwendung ÔÇô eine Kapsel einmal t├Ąglich vollst├Ąndig inhaliert ÔÇô enth├Ąlt jede Einzeldosis 5,5 mg Milchzucker (Lactose Monohydrat). Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel daher erst nach R├╝cksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr├Ąglichkeit gegen├╝ber bestimmten Zuckern leiden oder wenn Sie allergisch gegen Milcheiwei├če sind (Milcheiwei├če k├Ânnen in geringen Mengen im sonstigen Bestandteil Lactose Monohydrat enthalten sein).

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis betr├Ągt ├╝blicherweise einmal t├Ąglich den Inhalt einer Kapsel (18 Mikrogramm Tiotropium) zu inhalieren. Sie d├╝rfen die empfohlene Dosis nicht ├╝berschreiten.

Spiriva 18 Mikrogramm wird f├╝r Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht empfohlen.

Sie m├╝ssen den Kapselinhalt m├Âglichst immer zur selben Tageszeit inhalieren. Dies ist wichtig, weil Spiriva 18 Mikrogramm ├╝ber 24 Stunden wirksam ist.

Die Kapseln sind nur zur Inhalation und nicht zum Einnehmen.

Sie d├╝rfen die Kapseln nicht schlucken.

Das Inhalationsger├Ąt HandiHaler┬«, in welches Sie Ihre Spiriva - Kapsel einlegen m├╝ssen, durchbohrt die Kapsel und erm├Âglicht es Ihnen, das Pulver einzuatmen.

Stellen Sie sicher, dass Sie einen HandiHaler haben und ihn korrekt bedienen k├Ânnen. Die Handhabung des HandiHalers ist auf der R├╝ckseite dieser Gebrauchsanweisung beschrieben.

Achten Sie darauf, nicht in den HandiHaler zu blasen.

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Handhabung des HandiHalers haben, bitten Sie Ihren Arzt, Ihre Krankenschwester oder Ihren Apotheker, Ihnen die Funktionsweise zu erkl├Ąren.

Sie m├╝ssen Ihren HandiHaler einmal monatlich reinigen. Hinweise zur Reinigung des HandiHalers finden Sie auf der R├╝ckseite dieser Gebrauchsanweisung.

Wenn Sie Spiriva 18 Mikrogramm anwenden, m├╝ssen Sie darauf achten, dass das in den Kapseln enthaltene Pulver nicht in Ihre Augen gelangt. Sollte Pulver in Ihre Augen gelangen, kann es zu verschwommenem Sehen, Augenschmerzen und/oder ger├Âteten Augen kommen. Sie m├╝ssen Ihre Augen sofort mit warmem Wasser auswaschen. Sprechen Sie sofort danach mit Ihrem Arzt, er wird ├╝ber die weiteren Schritte entscheiden.

Wenn Sie das Gef├╝hl haben, dass sich Ihre Atembeschwerden verschlechtern, m├╝ssen Sie dies Ihrem Arzt ehestm├Âglich mitteilen.

Wenn Sie eine gr├Â├čere Menge von Spiriva 18 Mikrogramm angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie den Inhalt von mehr als einer Kapsel Spiriva 18 Mikrogramm am Tag inhaliert haben, m├╝ssen Sie sofort mit Ihrem Arzt sprechen. Es besteht ein erh├Âhtes Risiko f├╝r Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, Verstopfung, Schwierigkeiten beim Harnlassen, beschleunigten Herzschlag oder verschwommenes Sehen.

Wenn Sie eine Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm vergessen haben

Wenn Sie eine Anwendung vergessen haben, holen Sie diese nach, sobald Sie es bemerken. Sie d├╝rfen jedoch nicht zwei Kapseln gleichzeitig oder am selben Tag anwenden. Setzen Sie die Anwendung danach wie gewohnt fort.

Wenn Sie die Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm abbrechen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie die Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm abbrechen. Wenn Sie die Anwendung von Spiriva 18 Mikrogramm abbrechen, k├Ânnen sich die Beschwerden der COPD verschlimmern.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Nach Anwendung dieses Arzneimittels sind die nachstehend beschriebenen Nebenwirkungen aufgetreten. Sie werden nach Ihrer H├Ąufigkeit ÔÇô h├Ąufig, gelegentlich, selten oder nicht bekannt ÔÇô geordnet eingestuft.

H├Ąufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • Mundtrockenheit: diese ist ├╝blicherweise leicht

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • Schwindelgef├╝hl
  • Kopfschmerzen
  • St├Ârungen des Geschmacksempfindens
  • verschwommenes Sehen
  • unregelm├Ą├čiger Herzschlag (Vorhofflimmern)
  • Halsentz├╝ndung (Pharyngitis)
  • Heiserkeit (Dysphonie)
  • Husten
  • Sodbrennen (gastro├Âsophageale Reflux-Krankheit)
  • Verstopfung
  • Hefepilzinfektionen im Mund-Rachen-Bereich (oropharyngeale Candidiasis)
  • Hautausschlag
  • Schwierigkeiten beim Harnlassen (Harnverhalten)
  • Schmerzen beim Harnlassen (Dysurie)

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen):

  • Schlaflosigkeit
  • Auftreten von H├Âfen um Lichtquellen (Halos) oder verf├Ąrbten Bildern in Verbindung mit roten Augen (Glaukom)
  • erh├Âhter Augeninnendruck
  • unregelm├Ą├čiger Herzschlag (supraventrikul├Ąre Tachykardien)
  • beschleunigter Herzschlag
  • Herzklopfen
  • Engegef├╝hl im Brustbereich, verbunden mit Husten, Keuchen oder Atemlosigkeit, unmittelbar nach der Inhalation (Bronchospasmus)
  • Nasenbluten
  • Kehlkopfentz├╝ndung
  • Nebenh├Âhlenentz├╝ndung
  • Hemmung der Darmt├Ątigkeit oder Stillstand im Darmtrakt (Darmobstruktion einschlie├člich paralytischem Ileus)
  • Zahnfleischentz├╝ndung
  • Entz├╝ndung der Zunge (Glossitis)
  • Schluckbeschwerden
  • Entz├╝ndung der Mundschleimhaut (Stomatitis)
  • ├ťbelkeit
  • ├ťberempfindlichkeitsreaktionen einschlie├člich sofort einsetzender Reaktionen
  • schwerwiegende allergische Reaktionen, die Schwellungen von Gesicht und Rachen ausl├Âsen (Angio├Âdeme)
  • Nesselsucht
  • Juckreiz
  • Harnwegsinfekte

Nicht bekannt (H├Ąufigkeit auf Grundlage der verf├╝gbaren Daten nicht absch├Ątzbar):

  • Fl├╝ssigkeitsmangel im K├Ârper (Dehydration)
  • Zahnkaries
  • schwere allergische Reaktion (anaphylaktische Reaktion)
  • Hautinfektionen und -geschw├╝re
  • Hauttrockenheit
  • Gelenksschwellungen

Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen geh├Âren allergische Reaktionen, die Schwellungen von Gesicht und Rachen ausl├Âsen (Angio├Âdeme) oder andere ├ťberempfindlichkeitsreaktionen (z. B. pl├Âtzlicher Blutdruckabfall oder Schwindel). Diese k├Ânnen entweder einzeln oder im Rahmen einer schweren allergischen Reaktion (anaphylaktische Reaktion) nach Anwendung von Spiriva

18 Mikrogramm auftreten. Unmittelbar nach der Inhalation kann wie bei allen inhalativen Arzneimitteln bei einigen Patienten unerwartet Brustenge, Husten, Giemen oder Atemnot (Bronchospasmus) auftreten. Informieren Sie in solchen F├Ąllen sofort einen Arzt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f├╝r Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt ├╝ber das nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Bundesamt f├╝r Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN ├ľSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich auf.

Sie d├╝rfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterfolie angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.


Sobald Sie die erste Kapsel aus einer Blisterpackung entnommen haben, m├╝ssen Sie f├╝r die n├Ąchsten 9 Tage eine Kapsel pro Tag aus derselben Blisterpackung entnehmen.

Das Inhalationsger├Ąt HandiHaler sollte 12 Monate nach Erstbenutzung ausgetauscht werden.

Nicht ├╝ber 25 ┬║C lagern.

Nicht einfrieren.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Spiriva 18 Mikrogramm enth├Ąlt

Der Wirkstoff ist: Tiotropium.

Jede Kapsel enth├Ąlt 18 Mikrogramm des Wirkstoffes Tiotropium (als Tiotropiumbromid Monohydrat). W├Ąhrend der Inhalation werden aus dem Mundst├╝ck des HandiHalers 10 Mikrogramm Tiotropium abgegeben.

Der sonstige Bestandteil ist Lactose Monohydrat (welches geringe Mengen von Milcheiwei├čen enthalten kann).

Wie Spiriva 18 Mikrogramm aussieht und Inhalt der Packung

Spiriva 18 Mikrogramm - Kapseln mit Inhalationspulver sind hellgr├╝ne Hartkapseln, auf die der Code TI 01 und das Firmenlogo aufgedruckt sind.

Folgende Packungsgr├Â├čen sind verf├╝gbar:

Packung mit 30 Kapseln Packung mit 60 Kapseln Packung mit 90 Kapseln

Packung mit HandiHaler und 10 Kapseln Packung mit HandiHaler und 30 Kapseln

Klinikpackung: B├╝ndelpackung mit 5 Kartons zu 30 Kapseln und HandiHaler Klinikpackung: B├╝ndelpackung mit 5 Kartons zu 60 Kapseln

Ein Karton mit dem Inhalationsger├Ąt HandiHaler ist getrennt erh├Ąltlich.

Es werden m├Âglicherweise nicht alle Packungsgr├Â├čen in Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Zulassungsinhaber f├╝r Spiriva 18 Mikrogramm ist:

Boehringer Ingelheim International GmbH

Binger Stra├če 173

D-55216 Ingelheim am Rhein

Deutschland

Hersteller von Spiriva 18 Mikrogramm und des Inhalationsger├Ątes HandiHaler ist: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Binger Stra├če 173

D-55216 Ingelheim am Rhein Deutschland


Z.Nr.: 1-24507

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europ├Ąischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter folgenden Bezeichnungen zugelassen:

┬á ├ľsterreich, Liechtenstein

Spiriva 18 Mikrogramm Kapseln mit Inhalationspulver


Belgien

Spiriva ÔÇô 18 mcg poudre pour inhalation en g├ęlule


Bulgarien

đíđčđśđáđśđĺđÉ 18 đ╝đŞđ║ĐÇđżđ│ĐÇđ░đ╝đ░ đ┐ĐÇđ░Đů đĚđ░ đŞđŻĐůđ░đ╗đ░ĐćđŞĐĆ, Đéđ▓ĐŐĐÇđ┤đŞ đ║đ░đ┐ĐüĐâđ╗đŞ


Zypern

Spiriva ╬ܤî╬Ż╬╣¤é ╬│╬╣╬▒ ╬Á╬╣¤â¤Ç╬Ż╬┐╬«, ¤â╬║╬╗╬̤ü¤î ╬║╬▒¤ł╬Č╬║╬╣╬┐ 18mcg


Tschechien

Spiriva 18 ┬Ág pr├í┼íek k inhalaci v tvrd├Żch tobolk├ích


D├Ąnemark

Spiriva, inhalationspulver i kapsler 18 mikrogram


Estland

SPIRIVA, Inhalatsioonipulber k├Ávakapslis 18mcg


Finnland

SPIRIVA 18 mikrog inhalaatiojauhe, kapseli, kova


Frankreich

SPIRIVA 18 microgrammes, poudre pour inhalation en g├ęlule


Deutschland

Spiriva 18 Mikrogramm Hartkapseln mit Pulver zur Inhalation


Griechenland

Spiriva ╬ܤî╬Ż╬╣¤é ╬│╬╣╬▒ ╬Á╬╣¤â¤Ç╬Ż╬┐╬«, ¤â╬║╬╗╬̤ü¤î ╬║╬▒¤ł╬Č╬║╬╣╬┐ INHPD.CAP 18mcg/CAP


Ungarn

Spiriva 18 mikrogramm inhal├íci├│s por kem├ęny kapszul├íban


Island

Spiriva 18 m├şkr├│gr├Âmm, inn├Ândunarduft, hart hylki


Irland, Malta,

Spiriva 18 microgram inhalation powder, hard capsule


Gro├čbritannien


Italien

SPIRIVA 18 microgrammi, polvere per inalazione, capsula rigida


Lettland

Spiriva 18 mikrogrami inhal─ücijas pulveris, ciet─üs kapsulas


Litauen

Spiriva 18 mikrogram┼│ ─»kvepiamieji milteliai (kietosios kapsul─Śs)


Luxemburg

SPIRIVA GELULES 18 MCG


Niederlande

Spiriva 18 microgram, inhalatiepoeder in harde capsules


Norwegen

SPIRIVA inhalasjonspulver, hard kapsel 18 mikrog


Portugal

SPIRIVA, Ó PARA INALAÇÃO, CÁPSULA DURA 0,018 mg


Rum├Ąnien

SPIRIVA 18 micrograme capsule cu pulbere de inhalat


Slowakei

Spiriva 18 mikrogramov, inhala─Źn├Ż pr├í┼íok v tvrdej kapsule


Slowenien

SPIRIVA 18 mikrogramov prašek za inhaliranje, trde kapsule


Spanien

SPIRIVA 18 microgramos, polvo para inhalaci├│n


Schweden

Spiriva, inhalationspulver, h├ąrd kapsel 18 mikrog

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ├╝berarbeitet im Oktober 2018.

Anzeige

Wirkstoff(e) Tiotropiumbromid
Zulassungsland ├ľsterreich
Hersteller Boehringer Ingelheim International GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 08.05.2002
ATC Code R03BB04
Abgabestatus Abgabe durch eine (├Âffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere inhalative Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden